Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Off-Topics > Off Topic
You last visited: Today at 13:39

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

Advertisement



Coronavirus

Discussion on Coronavirus within the Off Topic forum part of the Off-Topics category.

Reply
 
Old 04/08/2021, 22:26   #2041
Meenzer Bub




 
elite*gold: 70
The Black Market: 498/0/0
Join Date: Sep 2010
Posts: 24,271
Received Thanks: 5,064
Ich hoffe doch du doch auch.
Bench is offline  
Thanks
1 User
Old 04/08/2021, 22:34   #2042


 
elite*gold: 31
Join Date: Dec 2010
Posts: 3,053
Received Thanks: 2,295
Quote:
Originally Posted by Bench View Post
Was denkst du ist denn auch der Sinn und Zweck einer entsprechenden Ausgangs- und Reisesperre? Damit entsprechend unnötige (Urlaubs-)Reisen hier im Lande bleiben und nicht aus dem Ausland mögliche (andere) Mutationen einschleppen.
Sorry, aber dass eine gestandene Person wie du sowas von sich gibt zeigt nur wie kaputt das alles mittlerweile ist. Spiel mal bitte für 10-15 Minuten das Spiel „We Become What We Behold“ damit du den Zusammenhang verstehst den ich schon länger in diesem Thread machen will.

- Warum nicht im Dezember?
- Warum nicht im Januar?
- Warum nicht im Februar?
- Warum nicht im März?
- Warum jetzt, im April, genau vor der Urlaubssaison?

Es reisen jetzt schon genug Leute raus und rein das es keinen Unterschied macht, ob jetzt noch mehr oder weniger reisen.

Warum sind mit der Begründung die Grenzen noch offen?
Mit der Begründung, sind die PCR-Tests am Flughafen doch wertlos und nicht aussagekräftig? Folgen wir der Argumentation, machen die Schnelltests überhaupt noch Sinn?

Warum rafft es hier keiner?
Monatelang wird den Leuten das Gleiche permanent erzählt. Ein Lockdown, nächster Lockdown, übernächster Lockdown, verlängerter Lockdown, Lockdown-Light, Brücken-Lockdown, so oft dass die Menschen schon gar nicht mehr anders können als das zu glauben.

Ihr sucht euch die leichten und angenehmen Antworten weil es euer Gewissen erleichtert. Das ist angenehmer als die Anstrengung, besonders psychisch nach über einem Jahr, zu kritisieren und sich mit dem Gedanken auseinanderzusetzen dass die derzeitige Methodik keinen Sinn macht.

Ich bin nicht mehr verwundert wenn viele Menschen schon gar nicht mehr rational denken können. Darunter auch diese Aussage, denn wenn man die Aussage und das Problem der Ursache unter die Lupe nimmt sieht man, dass dazwischen keine Korrelation besteht.
Special is offline  
Old 04/08/2021, 22:40   #2043
Meenzer Bub




 
elite*gold: 70
The Black Market: 498/0/0
Join Date: Sep 2010
Posts: 24,271
Received Thanks: 5,064
Quote:
Originally Posted by Special View Post
Sorry, aber dass eine gestandene Person wie du sowas von sich gibt zeigt nur wie kaputt das alles mittlerweile ist. Spiel mal bitte für 10-15 Minuten das Spiel „We Become What We Behold“ damit du den Zusammenhang verstehst den ich schon länger in diesem Thread machen will.

- Warum nicht im Dezember?
- Warum nicht im Januar?
- Warum nicht im Februar?
- Warum nicht im März?
- Warum jetzt, im April, genau vor der Urlaubssaison?

Es reisen jetzt schon genug Leute raus und rein das es keinen Unterschied macht, ob jetzt noch mehr oder weniger reisen.

Warum sind mit der Begründung die Grenzen noch offen?
Mit der Begründung, sind die PCR-Tests am Flughafen doch wertlos und nicht aussagekräftig? Folgen wir der Argumentation, machen die Schnelltests überhaupt noch Sinn?

Warum rafft es hier keiner?
Monatelang wird den Leuten das Gleiche permanent erzählt. Ein Lockdown, nächster Lockdown, übernächster Lockdown, verlängerter Lockdown, Lockdown-Light, Brücken-Lockdown, so oft dass die Menschen schon gar nicht mehr anders können als das zu glauben.

Ihr sucht euch die leichten und angenehmen Antworten weil es euer Gewissen erleichtert. Das ist angenehmer als die Anstrengung, besonders psychisch nach über einem Jahr, zu kritisieren und sich mit dem Gedanken auseinanderzusetzen dass die derzeitige Methodik keinen Sinn macht.

Ich bin nicht mehr verwundert wenn viele Menschen schon gar nicht mehr rational denken können. Darunter auch diese Aussage, denn wenn man die Aussage und das Problem der Ursache unter die Lupe nimmt sieht man, dass dazwischen keine Korrelation besteht.
Viele Menschen verlangen diese härtere Reglungen seit Anfang an, doch wurden diese zu Beginn nicht durchgesetzt, da die Politik hier mehr an die Wirtschaft gedacht hat. Da ich stimme ich dir grundsätzlich auch zu (warum nicht im Dezember, warum nicht.. etc.) Ich bin wie geschrieben nach wie vor der Meinung, dass die Politik in diesem Aspekte absolut versagt hat, weniger auf die Wissenschaftler gehört hat, mehr aber auf die eigenen Köpfe gehört hat.

Nun scheinen diese Maßnahmen vielleicht im Allgemeinem zu spät zu folgen und ehrlich gesagt habe ich persönlich (wie viele anderen hier und auch um mich) absolut keine Laune auf diese Einschränkung(en), doch denken sich die meisten: Lieber jetzt (später) einen komplette Reiseeinschränkung als nie und dafür noch länger einen Lockdown (light) hinnehmen. Dies tut im Allgemeinem der Gesellschaft (und der Wirtschaft) noch weniger gut als für 2 bis 4 Wochen härtere Einschränkungen hinnehmen zu müssen.

Die Gegenseite tut übrigens auch das gleiche, was du behauptest: Nimmt sich aus ihrer Sicht das einfachste und posaunt es raus. Ich bin, um ehrlich zu sein, froh kein Politiker zu sein. Über 80 Millionen Menschen möchte ich nicht bestimmen; jeden zufriedenstellen kann man nicht.
Bench is offline  
Old 04/08/2021, 23:06   #2044


 
elite*gold: 31
Join Date: Dec 2010
Posts: 3,053
Received Thanks: 2,295
Quote:
Originally Posted by Bench View Post
Viele Menschen verlangen diese härtere Reglungen seit Anfang an, doch wurden diese zu Beginn nicht durchgesetzt, da die Politik hier mehr an die Wirtschaft gedacht hat. Da ich stimme ich dir grundsätzlich auch zu (warum nicht im Dezember, warum nicht.. etc.) Ich bin wie geschrieben nach wie vor der Meinung, dass die Politik in diesem Aspekte absolut versagt hat, weniger auf die Wissenschaftler gehört hat, mehr aber auf die eigenen Köpfe gehört hat.

Nun scheinen diese Maßnahmen vielleicht im Allgemeinem zu spät zu folgen und ehrlich gesagt habe ich persönlich (wie viele anderen hier und auch um mich) absolut keine Laune auf diese Einschränkung(en), doch denken sich die meisten: Lieber jetzt (später) einen komplette Reiseeinschränkung als nie und dafür noch länger einen Lockdown (light) hinnehmen. Dies tut im Allgemeinem der Gesellschaft (und der Wirtschaft) noch weniger gut als für 2 bis 4 Wochen härtere Einschränkungen hinnehmen zu müssen.

Die Gegenseite tut übrigens auch das gleiche, was du behauptest: Nimmt sich aus ihrer Sicht das einfachste und posaunt es raus. Ich bin, um ehrlich zu sein, froh kein Politiker zu sein. Über 80 Millionen Menschen möchte ich nicht bestimmen; jeden zufriedenstellen kann man nicht.
Natürlich hat da keiner Lust drauf. Ich bin der Letzte der sich freut über den nächsten Lockdown. Spätestens im Januar hätte die Konsequenz gezogen werden müssen, nachdem man gesehen hat es funktioniert nicht.

Ich zeige dir mal einen Kreislauf. Jeder IT‘ler oder Unternehmer der Probleme lösen muss kennt das.

Du tätigst Aktion -> kriegst ein Resultat -> wertest aus und reflektierst -> lernst aus der Aktion -> du änderst den Kurs -> repeat (bis man das erwünschte Resultat hat)

Wenn man den Kurs nicht ändert kann man auch kein anderes Resultat erwarten.

Wenn du übergewichtig bist wird sich nichts ändern solange du jeden Abend zum McDonalds gehst und dir den Big Mac reinhaust.
Du wirst im Fußball nicht besser wenn du jeden Ball nur mit der Pike schießt, sondern du lernst + reflektierst und schießt mit Vollspann.

Du sagst es ja selbst, man hat es heraus gezögert. Man hatte Wunschdenken das dieser Lockdown das Problem schon lösen wird, und zwar viel zu oft. Die Thematik ist so sehr in den Mensch eingebraten dass die Bürger hier in meiner Stadt mit einer Maske draußen an der frischen Luft herumlaufen obwohl weit und breit keine einzige Person steht.

Selbst die Wissenschaftler und ach so tollen Experten reden monatelang darüber, dass der nächste Lockdown DIE Lösung ist.

Es gibt nur zwei Lösungen:

- Man schließt alles, permanent, für mindestens 4 Wochen und schließt dabei Grenzen für alles außer Nahrung

- Man öffnet ALLES, lässt währenddessen eine Anzahl an Leute sterben und geht zwanghaft zur Normalität zurück während parallel Impfungen erfolgen. Man drückt die Mehrheit damit in die Ecke sich entweder impfen zu lassen oder möglicherweise zu sterben. Aus Schmerz kommt die Aktion etwas zu unternehmen.

Noch als letzten Kommentar, bevor alle durchdrehen werden..
In unserer aktuellen Situation sind wir näher dran am „alles öffnen“ als am harten Lockdown. Denkt drüber nach.

/Edit: Hier die Referenz zum Spiel. Beschreibt das aktuelle Verhalten viel zu gut wieder.

Special is offline  
Thanks
1 User
Old 04/08/2021, 23:21   #2045
Turn on tune in drop out


 
elite*gold: 260
The Black Market: 821/0/0
Join Date: Sep 2008
Posts: 5,931
Received Thanks: 1,406
Quote:
Originally Posted by Bench View Post
[...]für 2 bis 4 Wochen härtere Einschränkungen hinnehmen zu müssen. [...]
OK, ich erinnere dich, wenn aus den 2 bis 4 Wochen vllt. 2-4 Monate werden. Wir halten schon seit einer langen Zeit "2-4 Wochen" aus. "Noch ein bisschen Zähne zusammenbeißen" hat Mutti Ende letzten Jahres gesagt. Ich wundere mich, dass niemand um mich herum Kieferprobleme hat bei all dem Zähne zusammenbeißen.

Quote:
Originally Posted by Bench View Post
Die Gegenseite tut übrigens auch das gleiche, was du behauptest: Nimmt sich aus ihrer Sicht das einfachste und posaunt es raus. Ich bin, um ehrlich zu sein, froh kein Politiker zu sein. Über 80 Millionen Menschen möchte ich nicht bestimmen; jeden zufriedenstellen kann man nicht.
Ja, weil es sehr einfach ist das Versagen der Politik zu erkennen. Was aber unerkannt bleibt, ist das Versagen einer "freien Gesellschaft" sich gegen anti-freiheitliche Maßnahmen zu wehren. Ich musste zuletzt als Kind darauf achten, dass ich ja nicht zu spät nach Hause komme, weil es sonst eine Strafe gibt; dass ich ja nicht mit zu vielen draußen oder in einem Raum bin; ... Man muss einfach Freiheit nie gelebt oder geschätzt haben, um das alles mitzumachen, obwohl nahezu alle Maßnahmen ungeeignet für die Eindämmung eines Virus' sind und zusätzlich noch große Schäden in anderen Bereichen verursachen.

Quote:
Originally Posted by Bench View Post
Lass du dich nicht impfen, ist schön und gut, aber nerve nicht mit diesen unnötigen Beiträgen. Die sind weder sinnvoll aus Sicht der Querdenker, noch aus Sicht der Impf-Befürworter.
Ja, ich werde weiterhin "querdenken" und mich nach Möglichkeit nicht impfen. Nur ist es bei all den Freiheitsfeinden hier eine große Frage, ob die Existenz als "Ungeimpfter" und "Querdenker" überhaupt noch ohne negative Konsequenzen möglich sein wird. Schließlich wird man hier nicht mehr als Mensch, sondern als eine potenzielle "Virenquelle" behandelt bei all den staatlichen Maßnahmen, die auf Generalverdacht basieren.

Und das mit "den Wissenschaftlern" kann man auch nicht mehr hören. Es ist nicht so, dass es in der Wissenschaft außerhalb der Naturwissenschaften (und selbst da gibt es häufig theoretische Unterschiede) über alle Themen einen Konsens geben würde. Jeder Ideologe oder Politiker wird sich "die Wissenschaft" so aussuchen, dass die eigenen Positionen und Aktionen gestützt werden. Ähnlich werden jene Forschungen in Auftrag gegeben, von denen man sich einen Nutzen erwünscht. Wissenschaftler haben auch Eigeninteressen und es ist leider nicht so, dass alle beteiligten Parteien an solch einer Entscheidungsfindung unabhängig voneinander agieren würden. Wenn ihr schon "die Wissenschaft" sagt, dann tut es ohne bestimmte Wissenschaftler vom Tisch auszuschließen oder gar zu diffamieren.
Cyphernomic is offline  
Thanks
1 User
Old 04/08/2021, 23:22   #2046


 
elite*gold: 0
The Black Market: 158/0/0
Join Date: Jan 2010
Posts: 5,162
Received Thanks: 2,343
Quote:
Originally Posted by Bench View Post
Ich hoffe doch du doch auch.
Ich darf leider nicht.
Offensivkrieger is offline  
Old 04/08/2021, 23:29   #2047
Meenzer Bub




 
elite*gold: 70
The Black Market: 498/0/0
Join Date: Sep 2010
Posts: 24,271
Received Thanks: 5,064
Quote:
Originally Posted by Cyphernomic View Post
OK, ich erinnere dich, wenn aus den 2 bis 4 Wochen vllt. 2-4 Monate werden. Wir halten schon seit einer langen Zeit "2-4 Wochen" aus. "Noch ein bisschen Zähne zusammenbeißen" hat Mutti Ende letzten Jahres gesagt. Ich wundere mich, dass niemand um mich herum Kieferprobleme hat bei all dem Zähne zusammenbeißen.


Ja, weil es sehr einfach ist das Versagen der Politik zu erkennen. Was aber unerkannt bleibt, ist das Versagen einer "freien Gesellschaft" sich gegen anti-freiheitliche Maßnahmen zu wehren. Ich musste zuletzt als Kind darauf achten, dass ich ja nicht zu spät nach Hause komme, weil es sonst eine Strafe gibt; dass ich ja nicht mit zu vielen draußen oder in einem Raum bin; ... Man muss einfach Freiheit nie gelebt oder geschätzt haben, um das alles mitzumachen, obwohl nahezu alle Maßnahmen ungeeignet für die Eindämmung eines Virus' sind.


Ja, ich werde weiterhin "querdenken" und mich nach Möglichkeit nicht impfen. Nur ist es bei all den Freiheitsfeinden hier eine große Frage, ob die Existenz als "Ungeimpfter" und "Querdenker" überhaupt noch ohne negative Konsequenzen möglich ist. Schließlich wird man hier nicht mehr als Mensch, sondern als eine potenzielle "Virenquelle" behandelt bei all den staatlichen Maßnahmen, die auf Generalverdacht basieren.

Und das mit "den Wissenschaftlern" kann man auch nicht mehr hören. Es ist nicht so, dass es in der Wissenschaft außerhalb der Naturwissenschaften (und selbst da gibt es häufig theoretische Unterschiede) über alle Themen einen Konsens geben würde. Jeder Ideologe oder Politiker wird sich "die Wissenschaft" so aussuchen, dass die eigenen Positionen und Aktionen gestützt werden. Ähnlich werden jene Forschungen in Auftrag gegeben, von denen man sich einen Nutzen erwünscht. Wissenschaftler haben auch Eigeninteressen und es ist leider nicht so, dass alle beteiligten Parteien an solch einer Entscheidungsfindung unabhängig voneinander agieren würden. Wenn ihr schon "die Wissenschaft" sagt, dann tut es ohne bestimmte Wissenschaftler vom Tisch auszuschließen oder gar zu diffamieren.
Dass man Querdenker als Virenquelle sieht stimmt nicht ganz.* Dass die Gegenseite die Politik kritisiert ist in Ordnung, auch wichtig, tuen letztendlich auch die Befürworter. Jedoch finde ich es persönlich kritisch Theorien oder Erzählungen in den Raum zu werfen, die auf wagen Thesen basieren und nur durch unseriöse Quellen (s. die von Zensiert) "belegt" werden. Solche Beiträge führen zu irren Gedanken und aus diesem Grund werden auch die als "Deppen" der Gesellschaft abgestempelt, die solche Erzählungen weiterposaunen. Selbstverständlich haben gewisse Wissenschaftler auch Eigeninteresse und möchte (möglicherweise) selbst an einer gewissen Sache mitverdienen. Dass jedoch ein Wissenschaftler Coronaviren mit Influenzaviren vergleicht oder der Meinung ist, dass alle Tests mit Influenzaviren kontaminiert sind statt mit Corona-Viren und dabei unmögliche, gefühlt erfundene Begründungen und Thesen aufsetzt, so kann man solchen Erzählungen kein Vertrauen schenken. Gibt in diesem Faktor so einige Gegenbeispiele, die erwähnt werden können.

Bezüglich der 2 bis 4 Monaten. Es kann gut sein, dass ein Lockdown auch dann noch vorhanden ist (oder erneut kommt nach einer Pause?). Es geht aktuell um die "strenge" bzw. den harten "Lockdown". Oft wird übrigens hier auch einiges durcheinander gebracht. Befürworter wollen durch einen harten Lockdown den langfristigen Lockdown verhindern/mindern. Weder die Querdenker noch die Befürworter wollen letztendlich weiterhin mit Corona noch mit den Einschränkungen leben. Der Gedanke ist entsprechend nur der, dass man 2 bis 4 Wochen harte Einschränkungen (wie gesagt auch wenn spät) eher hinnehmen kann als noch 2 bis 4 Monate einen Lockdown wie jetzt (oder einen "Lockdown Light").

* Edit: Die Versammlungen entsprechend (ala Querdenker-Demos mit zehntausenden) und dem Ignorieren gewisser Hygieneregeln können den Querdenkern vorgeworfen werden. Tue ich so auch, um ehrlich zu sein. Abstand halten oder Maske tragen sollte ja unabhängig der Politik kein Problem sein. Gibt ja auch andere Krankheiten außer Corona. (random note)
Bench is offline  
Old 04/08/2021, 23:32   #2048




 
elite*gold: 0
The Black Market: 1493/0/0
Join Date: Nov 2011
Posts: 16,662
Received Thanks: 4,495
Quote:
Dies tut im Allgemeinem der Gesellschaft (und der Wirtschaft) noch weniger gut als für 2 bis 4 Wochen härtere Einschränkungen hinnehmen zu müssen.
Und dann? Was passiert dann? Genau hier hören die meisten auf zu denken. Meinst du, dass sie dann wieder alles aufmachen und Reisen erlauben werden und damit ihr „Erfolg“ aufs Spiel setzen würden? Angenommen der Inzidenzwert fällt auf unter 100/100k Einwohner -> anschließend könnte folgende Aussage folgen „wir sehen, dass der harte Lockdown wirkt. Der Inzidenzwert ist bei 80/100k. Wenn wir jetzt noch weiter verlängern würden, dann könnten wir auf >50/100k schaffen. Lasst uns lieber noch einmal für ein paar Wochen verlängern.“ Zum Sommer machen sie dann auf -> Inzidenzwert steigt = wieder harter Lockdown. Nicht umsonst heißt es jetzt Brücken-Lockdown = etwas überbrücken -> auf, zu, auf, zu.

Eine Wirtschaft die nicht planen kann, wird auch trotz „harten Lockdown aka Brücken-Lockdown“ kaputt gehen. Den Ausmaß sehen wir erst dann, sobald dem Staat die Corona-Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für Überschuldung nicht mehr möglich ist zu verlängern. Noch haben sie wieder bis 31.04.2021 verlängert.

Solange man nicht versteht wem das alles nützt, der wird wahrscheinlich immer noch glauben, dass die Massentestungen nicht für den hohen Inzidenzwert verantwortlich sind.

btw derweil in Weißrussland/ ich sehe seit 13 Monaten kein Massensterben. Ah ich vergas, Lukaschenko lehnte ja das Geld von IMF und der Weltbank ab.

Wann hört das Volk endlich auf sich verarschen zu lassen? :/

PS: und hört mir auf zu sagen, dass man bis dahin genug Menschen geimpft hat und es dadurch zur Normalität zurückkehren wird. Diese Massenimpfungen werden in den nächsten Jahren noch fatale Folgen mit sich bringen.
ZENS!ERT is offline  
Old 04/08/2021, 23:36   #2049

 
elite*gold: 25
The Black Market: 124/0/0
Join Date: Aug 2014
Posts: 3,950
Received Thanks: 396
Ich geh morgen erstmal einen trinken. Kommt alle ins Saarland außengastronomie isses
cazk is offline  
Thanks
1 User
Old 04/08/2021, 23:49   #2050
Meenzer Bub




 
elite*gold: 70
The Black Market: 498/0/0
Join Date: Sep 2010
Posts: 24,271
Received Thanks: 5,064
Quote:
Originally Posted by ZENS!ERT View Post
Und dann? Was passiert dann? Genau hier hören die meisten auf zu denken. Meinst du, dass sie dann wieder alles aufmachen und Reisen erlauben werden und damit ihr „Erfolg“ aufs Spiel setzen würden? Angenommen der Inzidenzwert fällt auf unter 100/100k Einwohner -> anschließend könnte folgende Aussage folgen „wir sehen, dass der harte Lockdown wirkt. Der Inzidenzwert ist bei 80/100k. Wenn wir jetzt noch weiter verlängern würden, dann könnten wir auf >50/100k schaffen. Lasst uns lieber noch einmal für ein paar Wochen verlängern.“ Zum Sommer machen sie dann auf -> Inzidenzwert steigt = wieder harter Lockdown. Nicht umsonst heißt es jetzt Brücken-Lockdown = auf, zu, auf, zu.

Eine Wirtschaft die nicht planen kann, wird auch trotz „harten Lockdown aka Brücken-Lockdowns“ kaputt gehen. Den Ausmaß sehen wir erst dann, sobald dem Staat die Corona-Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für Überschuldung nicht mehr möglich ist zu verlängern. Noch haben sie wieder bis 31.04.2021 verlängert.

Solange man nicht versteht wem das alles nützt, der glaubt wahrscheinlich immer noch, dass die Massentestungen nicht für den hohen Inzidenzwert verantwortlich sind.

btw derweil in Weißrussland/ ich sehe seit 13 Monaten kein Massensterben. Ah ich vergas, Lukaschenko lehnte ja das Geld von IMF und der Weltbank ab.


Wann hört das Volk endlich auf sich verarschen zu lassen? :/
Bei deinen Quellen kann ich diese Frage definitiv nur an dich (zurück) stellen.

Konkret geht es aktuell um das Reisen und das Mindern der (neuen/anderen) Mutationen. Da diese aktuell in Deutschland noch gering ausfallen (rede nicht von der britischen), wäre es bereits ein Erfolg diesen gering zu halten. Hält sich wirklich die große Masse an diese Regeln für die entsprechende Zeit, so sollte dies in der Theorie auch klappen. Theorie deswegen, weil es immer wieder Einzelne gibt, die sich an diese Regeln für einen so kurzen Zeitraum nicht halten und dadurch das Wohl aller gefährden. 2 bis 4 Wochen sollte letztendlich verkraftbar sein, auch wenn es nicht einfach ist. Eine Garantie im Allgemeinem gibt es jedoch nicht (aus genanntem Grund), richtig, jedoch wäre die Alternative aus deiner Sicht (mit deinen Quellen) ein Weg, der definitiv eine noch schlechtere Lösung wäre.
Bench is offline  
Old 04/08/2021, 23:52   #2051

 
elite*gold: 261
The Black Market: 193/0/0
Join Date: Jan 2011
Posts: 11,830
Received Thanks: 8,129
Belarus als Beispiel, lool


Guckt euch China an, da gibt es keinen Lockdown mehr! Hauptsache ist, dass sie keinen Lockdown haben und das glaube ich denen, denn auch die Konzentrationslager sind nur erfundene Themen. Ich glaube China in allen Punkten, aber nicht Deutschland oder anderen Ländern.

China > all

Wer mir anders kommt, ist brainwashed und blöd.



Britannia wird interessant mit der Herdenimmunität und wie sich das entwickelt. Sie lockern auch schon, also komisch, dachte die ziehen das durch mit Lockdown - Teil des Plans. ��
epvpers LUL is offline  
Old 04/09/2021, 00:02   #2052
Turn on tune in drop out


 
elite*gold: 260
The Black Market: 821/0/0
Join Date: Sep 2008
Posts: 5,931
Received Thanks: 1,406
Quote:
Originally Posted by cazk View Post
Ich geh morgen erstmal einen trinken. Kommt alle ins Saarland außengastronomie isses
Nee danke, ich stehe mehr so auf illegale Raves.
Aber dir viel Spaß, genieß es. Leider ist es bald keine Ländersache mehr mit den Maßnahmen, daher kann es bald auch bei dir "enger" werden.
Cyphernomic is offline  
Thanks
1 User
Old 04/09/2021, 00:04   #2053
 
elite*gold: 60
Join Date: Feb 2021
Posts: 12
Received Thanks: 0
Mal was anderes, hab heute nach 2 Tagen meinen Test bekommen, negative. Endlich raus aus der vorsichtshalber geschickte Quarantäne.
Liqv is offline  
Old 04/09/2021, 00:49   #2054




 
elite*gold: 0
The Black Market: 1493/0/0
Join Date: Nov 2011
Posts: 16,662
Received Thanks: 4,495
Ich lass das mal kommentarlos hier stehen. Bildet euch eure eigene Meinung dazu. Aber alle Mal sehenswert.
Comedian Nikolai Binner:
ZENS!ERT is offline  
Thanks
1 User
Old 04/09/2021, 01:09   #2055

 
elite*gold: 12
Join Date: Mar 2012
Posts: 397
Received Thanks: 299
Quote:
Originally Posted by ZENS!ERT View Post
Ich lass das mal kommentarlos hier stehen. Bildet euch eure eigene Meinung dazu. Aber alle Mal sehenswert.
Comedian Nikolai Binner:
"Bildet euch eure eigene Meinung dazu." sagt er zu einem Video, welches klar Position bezieht und mit viel eigener Meinung bestückt ist. Das ist Witz und Unterhaltung für eine der zwei großen Personengruppen, wo soll ich mir da eine Meinung bilden?
nbr3nk7x is offline  
Thanks
2 Users
Reply

Tags
corona virus bier


Similar Threads Similar Threads
Coronavirus - Aktien kaufen?
03/05/2020 - Off Topic - 8 Replies
Hey Leute, kenne mich mit Aktien eigentlich 0 aus, aber momentan boomt ja die Pharmaindustrie sowie Hersteller von Mundschutzmasken aufgrund dem Coronavirus, welcher sich ja immer mehr und mehr ausbreitet. Was meint ihr dazu? Investieren oder nicht?



All times are GMT +2. The time now is 13:39.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2021 elitepvpers All Rights Reserved.