Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Coders Den > General Coding
You last visited: Today at 19:39

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

Advertisement



Hilfe für ein Minitool gesucht

Discussion on Hilfe für ein Minitool gesucht within the General Coding forum part of the Coders Den category.

Reply
 
Old   #1

 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2010
Posts: 407
Received Thanks: 763
Question Hilfe für ein Minitool gesucht

Hey Leute,

zuerst möchte ich euch sagen, das ich zwar keine "richtige" Erfahrung mit C++, C# und co. habe, dennoch hatte ich eine 5 Monatige Weiterbildung im Front-End Entwicklungsbereich.
Klar, es ist jetzt nicht so gut wie C++ , C# etc. dennoch könnte es mir doch behilflich sein oder?

Was möchte ich?

Ich möchte für mich selber ein kleines Tool schreiben, welches mehrere Textfelder hat, wo man Texte drin speichern kann (damit man es später nur noch auswählen brauch - Dropdown auswahl) und es in einer Txt oder am besten in einer Word Datei erstellt.
Nun ist das schwere, dass es nicht nur normal untereinander eingefügt werden soll, sondern auch in bestimmte reihen und ebenfalls in den selben reihen. Hier ein Beispiel des Resultates:

Code:
  Hier
  Bims               123
- Der
   Manfred           Von der
                     Straße

+ Bla bla bla Bla bla bla Bla                 Hier bin ich Chef
                                              Hast du nicht bald
                                              Geburtstag?
----------

EDIT: Als "Code" funktioniert es, daher wird der Screen in ein Spoiler gepackt, denn oben sieht man alles, genau so, wie später das Resultat der Text Datei sein soll.
DAHER IST ES KEIN CODE, SONDERN ZEIGT NUR WIE DAS TOOL DANN SPÄTER DEN TEXT UNTER ANDEREM AUSGEBEN SOLL.


So in etwa soll es denn aussehen.
Alles ist inbegriffen ("-" , "+" , "/" , "*", ""), sowie große Lücken und co..
Manches soll sogar in einer anderen schrift und auch größer und kleiner geschrieben werden.

(Ich möchte ich ein Dokument anhand einer Vorlage Generieren (Wie das Ergebnis aussehen soll, ist ja oben zu sehen .)

Nun ist die frage, welches wäre die beste Sprache für mich, was würde mich am schnellsten zum Ziel bringen (also mit lernen und verstehen der Lösung ohne direkt gleich alles richtig vor einem zu haben) und wie lange bräuchte ich dafür (mit Hilfe, Tipps und Tricks von euch?), wie bekomme ich das nun hin oder wie Starte ich (ist das Resultat zu hoch gegriffen und überhaupt möglich für mich)?
Dazu möchte ich sagen, ich möchte es bestmöglichst lernen, dennoch will ich dafür jetzt auch keine 10 Monate brauchen - kleiner Spaß :P , natürlich wird es ein wenig Zeit kosten, aber das möchte ich auch so, allerdings bin ich sehr hartnäckig und möchte es immer schnell gelernt haben, daher ist es immer gute, wenn es nicht ewig dauert, da ich dann viel am pc bin und oftmals nicht schlafen gehe, da ich es unbedingt gelöst haben will. Daher wären 1-2 Tage perfekt, wenn das möglich wäre? (Random in den Raum geworfen (Die Zahl)).
Und es wäre Super, wenn es gleich nicht vollkommen scheiße aussieht (Letztendlich das Tool).

So, das reicht erstmal mit dem Text.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich Danke euch vielmals für eure Zeit, Tipps, Tricks und Lösung wie ich an mein Ziel komme, gut, "relativ" zügig mit einem angemessenen Design.
Danke

Greetz


PS: Und ja, Word hat nur eine alte Api, es muss auch nicht unbedingt Word sein, nur das Resultat muss das gleiche sein .



Kraenk is offline  
Old 01/31/2020, 22:51   #2
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 1,137
Received Thanks: 567
Also Word ist grundsätzlich schonmal ne schlechte Idee, Word ist viel zu kompliziert.

Was ist denn dein Ziel genau mit der generierten Datei, soll sie nur dargestellt werden oder auch händisch editiert werden können.
Werden die daten einmal generiert oder hast du vor die auch wieder laden zu können (also die ausgaben, kannst ja z.B. noch ein separates internes projekt format haben, was zum editieren ist).

Wenn es nur lesbar sein soll und nicht wieder eingelesen werden muss würde ich dir empfehlen ein PDF zu erstellen, gibt mehr als genug PDF bibliotheken im internet für nahezu jede sprache.
Wenn es nur lesbar sein soll und wieder eingelesen werden können soll, würde ich HTML generieren, was dann über den browser geöffnet werden kann. Die DOM struktur von HTML lässt sich einfach verarbeiten, und mit CSS bekommt man auch schöne ausgaben für Menschen hin. Auch hier, DOM reader gibt es mehr als genug für nahezu jede sprache, und HTML zu generieren kann man über eine templating engine machen (z.b. FreeMarker für Java)
Wenn es editierbar sein soll kann ich dir RTF (Rich Text Format) empfehlen, das kann man z.B. mit Word, WordPad (Windows) oder TextEdit (Mac) öffnen, bearbeiten und wieder speichern. RTF kann wie HTML relativ einfach über eine Templating Engine erzeugt werden. Das laden von geänderten daten ist natürlich immer wieder etwas komplexer, da der user ja jede scheiße reinschreiben kann, und jedes generell sehr offene Format (wie RTF) kann halt was das angeht zu problemen führen.


warfley is offline  
Old 01/31/2020, 23:26   #3

 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2010
Posts: 407
Received Thanks: 763
Quote:
Originally Posted by warfley View Post
Also Word ist grundsätzlich schonmal ne schlechte Idee, Word ist viel zu kompliziert.

Was ist denn dein Ziel genau mit der generierten Datei, soll sie nur dargestellt werden oder auch händisch editiert werden können.
Werden die daten einmal generiert oder hast du vor die auch wieder laden zu können (also die ausgaben, kannst ja z.B. noch ein separates internes projekt format haben, was zum editieren ist).

Wenn es nur lesbar sein soll und nicht wieder eingelesen werden muss würde ich dir empfehlen ein PDF zu erstellen, gibt mehr als genug PDF bibliotheken im internet für nahezu jede sprache.
Wenn es nur lesbar sein soll und wieder eingelesen werden können soll, würde ich HTML generieren, was dann über den browser geöffnet werden kann. Die DOM struktur von HTML lässt sich einfach verarbeiten, und mit CSS bekommt man auch schöne ausgaben für Menschen hin. Auch hier, DOM reader gibt es mehr als genug für nahezu jede sprache, und HTML zu generieren kann man über eine templating engine machen (z.b. FreeMarker für Java)
Wenn es editierbar sein soll kann ich dir RTF (Rich Text Format) empfehlen, das kann man z.B. mit Word, WordPad (Windows) oder TextEdit (Mac) öffnen, bearbeiten und wieder speichern. RTF kann wie HTML relativ einfach über eine Templating Engine erzeugt werden. Das laden von geänderten daten ist natürlich immer wieder etwas komplexer, da der user ja jede scheiße reinschreiben kann, und jedes generell sehr offene Format (wie RTF) kann halt was das angeht zu problemen führen.
Das gleiche sagte man mir auch, daher ist Word keine Pflicht mehr.
Eigentlich benötige ich nur den Korrekt ausgegeben Text um diesen Drucken zu können. Leider ist es wichtig, das man nur den Text druckt. Z.b. wenn man eine Bewerbung druckt, druckt man ja auch nur den Text und keinen weißen Hintergrund oder dergleichen.
Bei Fehlern, kann ich im Tool, das alles ja erneut eingeben, oder Per Dropdown Menu auswählen, sofern das richtig war. Daher können diese Funktionen erst später hinzugefügt werden, falls dies schwer sein sollte.

HTML hatte man mir ebenfalls vorgeschlagen.
Da kann ich mal fix Copy Paste machen:
Ich denke das wäre auch eine Lösung, allerdings ist Geldmangel angesagt (hört sich blöd an, is aber so ), daher wollte ich auch nicht gerade Gratis Seiten nutzen, die Gaga laufen, komische lange namen haben oder wer weiß was.
Xampp oder Mammp hat man auch nicht überall und wirklich portable ist dies nicht gerade.
Daher wollte ich es so Flexibel haben, wie möglich. Überall gut hinnehmbar, bearbeitbar ohne ewigen Aufwand zu betreiben.

Letztendlich wäre das für mich zwar eine einfache Lösung, allerdings nichts Portables, ich kann es nicht schnell auf den Stick oder Handy mit rum schleppen um diese Dateien kurz zu erstellen und auszudrucken, oder woanders am Laptop anschließen und daran arbeiten, sondern muss immer und überall, alles erneut installieren.
Zumal ein Tool auch Handlicher und angenehmer ist.

Das sind so die Probleme dabei :S ...

Greetz
Kraenk is offline  
Old 02/01/2020, 01:06   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 1,137
Received Thanks: 567
Erstmal zu HTML, du musst da keinen server für hosten. Du kannst einfach .html dateien erstellen, auf die kann man als Nutzer doppelklick machen, dann werden die im Browser geöffnet und können gedruckt werden. Keine zusätzliche Software benötigt (außer ein Browser, allerdings ist der ja überall vorhanden)

Ich würd dir aber was anderes vorschlagen wenn dein Ziel drucken ist:
1. Direkt drucken, das kann C# z.b. ohne zusätzliche bibliotheken einfach drucken (bestimmt kann java und andere sprachen das auch, von C# weiß ich das nur). Mit dem Microsoft PDF Drucker kannst du über das Drucken Feature auch direkt PDF's erzeugen
2. PDFs erzeugen, dafür brauchst du wahrscheinlich ne bibliothek (einfach mal googlen, ich weiß ja nicht was für ne Programmiersprache du benutzen willst)


warfley is offline  
Old 02/01/2020, 02:35   #5

 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2010
Posts: 407
Received Thanks: 763
Quote:
Originally Posted by warfley View Post
Erstmal zu HTML, du musst da keinen server für hosten. Du kannst einfach .html dateien erstellen, auf die kann man als Nutzer doppelklick machen, dann werden die im Browser geöffnet und können gedruckt werden. Keine zusätzliche Software benötigt (außer ein Browser, allerdings ist der ja überall vorhanden)

Ich würd dir aber was anderes vorschlagen wenn dein Ziel drucken ist:
1. Direkt drucken, das kann C# z.b. ohne zusätzliche bibliotheken einfach drucken (bestimmt kann java und andere sprachen das auch, von C# weiß ich das nur). Mit dem Microsoft PDF Drucker kannst du über das Drucken Feature auch direkt PDF's erzeugen
2. PDFs erzeugen, dafür brauchst du wahrscheinlich ne bibliothek (einfach mal googlen, ich weiß ja nicht was für ne Programmiersprache du benutzen willst)
Also recht hast du, ich habe die Option gar nicht in Erwähnung gezogen, aber ist auf dauer ein Tool nicht angenehmer was man immer mehr Perfektionieren kann? Würde ich mal sagen. Zumal man dann auch das programmieren lernen kann und somit sich vllt öfter mal kleine Tools schreiben kann.
Also C# sagste...
Na das was man mir Empfehlen würde, das steht aber alles genau im ersten Beitrag, was ich möchte, welche Fragen ich genau habe etc. .
Ich danke schon mal für die erste Schritte und der Hilfe .
Kraenk is offline  
Old 02/06/2020, 02:23   #6
 
elite*gold: 77
Join Date: May 2008
Posts: 5,025
Received Thanks: 5,015
Quote:
Originally Posted by Kraenk View Post
Also recht hast du, ich habe die Option gar nicht in Erwähnung gezogen, aber ist auf dauer ein Tool nicht angenehmer was man immer mehr Perfektionieren kann? Würde ich mal sagen. Zumal man dann auch das programmieren lernen kann und somit sich vllt öfter mal kleine Tools schreiben kann.
Also C# sagste...
Na das was man mir Empfehlen würde, das steht aber alles genau im ersten Beitrag, was ich möchte, welche Fragen ich genau habe etc. .
Ich danke schon mal für die erste Schritte und der Hilfe .
Nimm HTML als Ausgabe-Format. Ich kenne größere Firmen, die lassen selbst ihre Rechnungen/Angebote/etc. in HTML über C/C++/C# erstellen.

Einlesen ist an sich echt super easy. Klar wenn der User anfängt drin rumzupfuschen wirds eklig, aber das is ja dann "sein Problem".

Templaten lässt sich auch easy, indem man einfach eine HTML-Datei hinterlegt und dadrin dann irgendwelche "Strings-Literale zum replacen" definiert, z.b.

PHP Code:
{%Name%} 
Und am Ende ist das (wenn man drauf achtet) relativ easy mit einem replace in der jeweiligen Programmiersprache getan.

Wenn du maximal flexibel sein möchtest (läuft auf jeder Platform, selbst aufm Handy ohne viel Änderungen), dann programmierst du das ganze Tool sogar in JS + HTML. Das kann jeder, überall ausführen. JS ist für Anfänger eigentlich auch meistens recht gut verständlich und HTML+CSS bietet dir genau so viele "Styling-Möglichkeiten" wie Word und Co an. Bereits erzeugte HTML-Dateien einlesen, ist dann im einfachsten Fall ein "File-Selector + document.write". Also absolut easy und doch mega flexibel.

Aus meiner Sicht gibt es keine bessere Sprach-Kombination für diese Aufgabe (gegeben deinem Ziel, deiner Erfahrung und den Anforderungen) als eine Kombi aus JS, HTML und CSS.

Vor allem das Tolle ist, du kannst an dem Ding noch beliebig auch in Zukunft feilen. Z.b. könntest du einen "Echtzeit-Editor" einfügen, sodass die Schrift, Farbe, etc. in Echtzeit änderbar ist. Wenn man richtig eskalieren will und so viel Spaß an JS hat, kann man auch ganz Word nachbauen.

Ausführbar ist es, wie bereits schon erwähnt, ohne extra Software, abgesehen von Browsern, die aber überall in der Regel vorinstalliert sind (mal Microcontroller ausgenommen, aber denke nicht, dass das deine Zielplatform ist).

Ich sehe also in deiner Situation nichts was gegen diese Kombination spricht. Vor allem wenn du das nicht verkaufen willst und deshalb Angst um deinen Code hast. Aber selbst dann gibt es Minifier+Obfuscatoren, die es zu echtem Pain machen deinen Code nachvollziehen zu wollen.

Edit:
Könnte dann z.b. so in die Richtung aussehen (natürlich musste noch dein Template einpflegen, etc.), aber ist schon relativ nah an dem was du willst:

Quote:


oder so

Dazu noch eine "Print-Funktion" einbauen und ab gehts.


Shadow992 is offline  
Thanks
1 User
Reply



« Bußgeldrechner Hilfe | Your first cheat »

Similar Threads
[MiniTool]Cam
10/15/2011 - GW Exploits, Hacks, Bots, Tools & Macros - 12 Replies
Cam Mit dem Tool 'Cam' kann man sich per Mausklick oder Tastendruck in die Kameraperspektive eines angewählten NPC's versetzten und wieder zurückspringen. http://img12.imageshack.us/img12/816/camf.jpg Das GUI Hotkeys: Standartmäßig: für Set, für Self, um die ID im Eingabefeld zu schreiben und um das Programm zu beenden. Die Tastenbelegung kann selbstverständlich unter 'Optionen' bearbeitet werden.
RΩw№™'s ComeBack Minitool <3.
09/13/2011 - WarRock Hacks, Bots, Cheats & Exploits - 14 Replies
Hi Leute, RΩw№™ is back ! Hier mein minitool Version v0.2 Screenshot : "Klicke Hier Für Screen" Virustotal : DOWN !!!
WOW Minitool V2
03/17/2009 - WoW PServer Exploits, Hacks & Tools - 7 Replies
Hello all, my friend coded an application, which helps me to delete my wdbcache before I start WOW and to have an easy control of realmlists. Makros come soon(everyone knows, what makros are doing ;) ) He is an amateur on programming, so this tool is training for him. Test it, comment, give tips, use it, send bugs and check for updates! I accept only positive and negative comments about the functions. But no comments which attack any person. Download Thank you for testing.
[TOOL]Realmlist miniTool 1.8
05/28/2008 - WoW PServer Exploits, Hacks & Tools - 5 Replies
I must learn BlitzBasic, BlitzPlus, BlitzMax..so I tried to write an usefull programm! BB is an fcking coder language, it has a lot of limits ^^ so I will show you my tool! Version 1.9.1: Download 1.9.1 Version 1.8: Download RealmlistTool You can save realmlists, and replace your old list, with one button click!



All times are GMT +2. The time now is 19:39.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

BTC: 33E6kMtxYa7dApCFzrS3Jb7U3NrVvo8nsK
ETH: 0xc6ec801B7563A4376751F33b0573308aDa611E05

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2020 elitepvpers All Rights Reserved.