Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 23:08

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Preview: The Elder Scrolls Online

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 1804
Join Date: Sep 2010
Posts: 5,299
Received Thanks: 2,598
Preview: The Elder Scrolls Online

Preview: The Elder Scrolls Online

„The Elder Scrolls Online“ ist die im April dieses Jahres kommende Online-Adaption der bekannten „Elder Scrolls“-Serie. Das Spiel tritt in die Fußstapfen namhafter Titel wie zuletzt das 2011 erschienene „Skyrim“. Erstmals wagt man sich, Multiplayer-Elemente in einem „Elder Scrolls“-Spiel zu verwenden, die bislang primär durch ihre offene Welt und die Freiheit, die den Spielern überlassen wird, auffielen. Einige der alteingesessenen Fans der Serie zeigen sich skeptisch, während andere bereits jetzt die Veröffentlichung herbeisehnen. Wie viel Potential tatsächlich hinter der Online-Version der „Elder Scrolls“-Reihe steckt, das werden wir euch im folgenden Preview verraten.




Wie wir es aus bekannten Genrevertretern bereits kennen, beginnen wir unser Abenteuer mit der Erstellung eines neuen Charakters. Zunächst können wir die Rasse unseres Helden bestimmen, die zugleich festlegt, welcher der drei im Spiel verfügbaren Fraktionen wir angehören. So sind Nord, Dunkelelfen und Argonier Teil des Ebenherz-Pakts, während Hochelfen, Khajit und Waldelfen dem Aldmeri-Bund angehören. Um einen Bretonen, Ork oder Rothwardonen zu spielen, müssen wir uns gleichzeitig für das Dolchsturz-Bündnis entscheiden. Die Klassen hingegen sind für alle Fraktionen dieselben, so haben wir die Wahl zwischen dem „Nightblade“, dem „Dragonknight“, dem „Sorcerer“ sowie dem „Templar“.
Anschließend geht es an die äußere Erscheinung, wo es uns möglich ist, den Charakter frei nach unseren Wünschen zu gestalten. Die Optionen sind hierbei sehr vielfältig und bieten allesamt eine breite Palette an Individualisierungsmöglichkeiten. So können wir von der Größe über den Körpertyp bis hin zu einzelnen Gliedmaßen nahezu alles so gestalten, wie es uns gefällt.
Ähnlich facettenreich zeigt sich auch der Editor für das Gesicht, welcher uns Alter, Kopfform und sogar die Stimme unseres Charakters spezifizieren lässt.




Im Folgenden starten wir in einem Tutorial-Areal, welches uns Schritt für Schritt die Steuerung des Spiels näher bringt, während uns die ersten Fetzen der Handlung vermittelt werden. Die Tastaturbelegung erinnert hierbei ganz klassisch an die vieler anderer MMOs. Per Shortcut-Key rufen wir so beispielsweise unser Inventar mit der Taste „I“ auf, wohingegen das Quest-Logbuch (Journal) über die Taste „J“ aufrufbar ist. Einfache Angriffe führen wir mit der Maus aus; ein Linksklick erlaubt es uns, zum Schlag auszuholen, während ein Rechtsklick blockt. Fähigkeiten können in bis zu fünf Quickslots platziert werden.
Spielen können wir wahlweise in First- oder aber in Third-Person-Sichtweise, zwischen beiden Perspektiven kann während des Spiels dynamisch mithilfe einfachem Scrollens des Mausrads gewechselt werden.

Beim Führen der ersten Dialoge mit den zahlreichen NPCs in der Welt stoßen wir auf ein Dialogfenster, welches dem aus „Skyrim“ bekannten stark ähnelt – es bieten sich uns meist mehrere Antwortmöglichkeiten, von denen uns einige optionale Informationen beschaffen, während gewisse Schlüsselfragen Quests auslösen. Eine Anmerkung wert ist hierbei die erstklassige Vertonung aller Gespräche, die wir im Rahmen des Testzeitraums führen durften. Diese tolle Leistung wird lediglich durch die leider komplett fehlende Mimik der computergesteuerten Charaktere etwas geschmälert. So bettelt einer jener gerne einmal um sein Leben und rührt dabei keinen Gesichtsmuskel.




Zum Ende des Tutorials werden wir mittels eines sogenannten „Skyshards“ noch in das Fähigkeitensystem eingewiesen. Jene Fragmente finden wir zufällig in der Welt und sobald wir drei davon gefunden haben, bescheren sie uns einen zusätzlichen Punkt, welcher auf einen der Talentbäume verteilt werden kann.
Von diesen Talentbäumen haben wir jeweils mindestens einen in den Kategorien Klasse, Waffe, Rüstung, Welt, Gilde, Rasse und Crafting. Unsere Klasse bestimmt hierbei den größten Anteil der uns zur Verfügung stehenden Fähigkeiten. So sind es insgesamt drei Talentbäume, die abhängig von der Wahl unserer Klasse zu Beginn des Spiels gestellt sind. Ein weiterer variiert je nach der Rasse unseres Charakters.
Neben den Talentbäumen gibt es nun noch Attribute, welche es uns erlauben, unserem Charakter mehr Leben, Magicka oder Stamina zu verschaffen. Diese drei Werte stellen im Spiel übrigens unsere Ressourcenpools dar, auf welche wir während des Kampfes zurückgreifen. Punkte für das Steigern von Fähigkeiten und Attributen erhalten wir mit jedem Stufenaufstieg.




Mit den ersten richtigen Quests zeigt „The Elder Scrolls Online“ gleich, was man von einem „Elder Scrolls“-Spiel erwartet. Freiheit, und das nicht zu knapp. Statt uns strikt vorzugeben, was wir wann genau zu tun haben und wohin es geht, steht es uns frei, die Hauptstory weiterzuspielen oder die zahlreichen Nebenquests anzunehmen und zu verfolgen.
Anzumerken ist ebenfalls, dass wir sogar innerhalb von Quests oftmals die Wahl zwischen verschiedenen Aktionen haben. Beispielsweise ist es uns komplett überlassen, ob wir für unsere Rekrutierungsquest einen, zwei oder alle drei vom Questgeber gewünschten NPCs für unsere Sache gewinnen. Auch die Aufgaben selbst stellen sich als angenehm abwechslungsreich heraus, denn unter anderem dürfen wir auf Schatzsuche gehen und einen Blick in die Vergangenheit der Ork-Geschichte wagen.

Doch wer mal keine Lust auf Quests hat, kann sich in Tamriel auch mit dem Erkunden der Landschaft beschäftigen. Hierbei können wir erstmals einen genaueren Blick auf die Grafik des Spiels werfen, die sich zwar in Zeiten, in denen „Next Gen“ in aller Munde ist, nicht mit vielen der topaktuellen Singleplayer-Titeln messen kann, doch für ein MMORPG durchaus respektable Leistungen erbringt.




Die Karten selbst haben eine beachtliche Größe und so kann das Laufen vom einen Punkt zum anderen durchaus ein wenig Zeit beanspruchen. Abkürzen können wir diese Laufwege, indem wir die sogenannten „Wayshrines“ entdecken, welche uns gegen Zahlung einer kleinen Gebühr die Schnellreise quer durch das Land ermöglichen.




Allerdings kann das Reisen zu Fuß durchaus von Vorteil sein. Unter anderem findet man hierdurch neue Orte, Quests oder auch Materialien, die wir für das Crafting benötigen. Jenes Herstellen von Gegenständen bietet viele Möglichkeiten wie die Option, gefundene Items wiederzuverwerten, ihre Qualität zu steigern oder natürlich komplett neue Gegenstände zu erschaffen.
Besonders interessant ist dies, da wir in „The Elder Scrolls Online“ nicht durch unsere Klasse an Waffen- und Rüstungsklassen gebunden sind - tatsächlich steht es uns vollkommen frei, ob wir denn nun einen Zauberer mit schwerer Rüstung oder aber einen Templer mit Stoffgewand spielen möchten. Dadurch können wir theoretisch alle Arten von Materialien sammeln und selbst verwerten.




„The Elder Scrolls Online“ bietet uns noch eine große Menge an weiteren Möglichkeiten und Aspekten, die leider innerhalb des uns zur Verfügung stehenden Testzeitraumes nicht abgedeckt werden konnten.
Bereits jetzt zu versuchen, eine schlussendliche Meinung zum Spiel abzugeben, wäre definitiv zu früh. Die ersten Eindrücke, die wir sammeln durften, machen jedoch Lust darauf, mehr über die Geschichte von Tamriel und den Konflikt zwischen den drei Fraktionen zu erfahren.

Das Spiel wird am 4. April 2014 für PC erscheinen, Releasetermine für die XBOX ONE- und PlayStation 4-Versionen stehen noch aus.

Preview von Seekin & Yusago, danke an John Dread
Attached Thumbnails
Preview: The Elder Scrolls Online-teso.png  



John​ is offline  
Thanks
19 Users
Old   #2
 
elite*gold: 1
Join Date: Jul 2013
Posts: 338
Received Thanks: 157
Sehr schönes preview!
Du hättest aber die ganzen Klassen und Allianzen ein wenig zeigen können, aber sonst sehr schön.

Ich hatte auch das Glück in der Beta spielen zu dürfen.. und wow.
Ein sehr gelungenes Werk, einfach Spitze!
Total empfehlenswert.


NoVision is offline  
Thanks
1 User
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2013
Posts: 701
Received Thanks: 75
**** in ma pants!
Bronze. is offline  
Thanks
1 User
Old   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2011
Posts: 742
Received Thanks: 34
will das spiel echt gerne spielen, aber keine lust auf monatliche kosten :/


3wf3g is offline  
Thanks
1 User
Old   #5

 
elite*gold: 255
The Black Market: 243/0/0
Join Date: Apr 2008
Posts: 5,075
Received Thanks: 136
Das Spiel konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Quote:
Originally Posted by 3wf3g View Post
will das spiel echt gerne spielen, aber keine lust auf monatliche kosten :/
Es gibt auch ein ähnliches Spiel das neu rausgekommen ist,
hab leider den Namen vergessen.
pukker is offline  
Old   #6
 
elite*gold: 2
Join Date: Dec 2013
Posts: 345
Received Thanks: 46
Quote:
Originally Posted by pukker View Post
Das Spiel konnte mich nicht wirklich überzeugen.



Es gibt auch ein ähnliches Spiel das neu rausgekommen ist,
hab leider den Namen vergessen.
Rise of Metin?

HAHAHAHHAHAHA
Radio Active is offline  
Old   #7
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2013
Posts: 9
Received Thanks: 2
Sehr gelungenes Review... habe mir das Spiel schon vorbestellt und freue mich sehr darauf
Paddy Bro is offline  
Old   #8

 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2011
Posts: 115
Received Thanks: 9
mich konnte das spiel noch nicht wirklich überzeugen. ich warte lieber noch etwas ab, bevor ich mich für oder gegen einen Kauf entscheide
samfisher23 is offline  
Old   #9
 
elite*gold: 6802
The Black Market: 154/0/1
Join Date: Dec 2012
Posts: 1,816
Received Thanks: 229
Zu teuer..
‏Osama bin Laden is offline  
Old   #10
 
elite*gold: 1
Join Date: Apr 2011
Posts: 1,002
Received Thanks: 83
GHabe es gespielt, haut mich aber net von den Socken..
.Smiley is offline  
Old   #11
 
elite*gold: 34
Join Date: Sep 2013
Posts: 893
Received Thanks: 116
auch schon angetestet, finde es nicht so berauschend
Fiction' is offline  
Old   #12
 
elite*gold: 12
Join Date: Nov 2010
Posts: 1,043
Received Thanks: 511
1 Jahr dann f2p
´Clean is offline  
Thanks
3 Users
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2012
Posts: 594
Received Thanks: 126
Standart Skyrim halt, nichts besonderes was mich in der Beta umgehauen hat, vorallem schrecken die Monatlichen kosten vom Kauf ab.
[Gh]o0stT is offline  
Thanks
1 User
Old   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2008
Posts: 1,561
Received Thanks: 323
Ich verstehe nicht warum ihr euch alle so anstellt. 13€ für 30 Tage lange Spielspaß, wo keiner irgendwelche Vorteile durch Booster etc. erhält ist doch wunderbar oder nicht?

Wenn man nicht bereit ist soviel für sein Hobby auszugeben, kann man auch gerade seinen Internetanschluss kappen :} Zudem gehe ich davon aus, dass der Großteil der sich hier beschwert schon bei weitem mehr für F2P Spiele ausgegeben haben als sie jemals hierfür ausgeben würden

Schönes Preview, wobei du aber etwas intensiver auf die einzelnen Klassen eingehen könntest Ansonsten top
3valuated is offline  
Old   #15
 
elite*gold: 145
The Black Market: 164/0/0
Join Date: Apr 2013
Posts: 7,853
Received Thanks: 1,575
Anstatt sich für das monatliche zahlen von einem kleinen Betrag aufzuregen, können sich die die sich darüber aufregen lieber auf F2P Spiele wie Metin2 beschränken. Wo es heißt "Hey Level 80er, kannst du mich 5 Minuten lang leveln ?" "Nö, mach selber newb nN möchtegern".


SmittyAintShit is offline  
Reply

Tags
preview, teso



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Preview: The Elder Scrolls Online
Preview: The Elder Scrolls Online „The Elder Scrolls Online“ ist die im April dieses Jahres kommende Online-Adaption der bekannten „Elder...
11 Replies - Game Reviews



All times are GMT +1. The time now is 23:08.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.