Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Off-Topics > School & Education
You last visited: Today at 02:07

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

Advertisement

Was studieren? (Wirtschaft)

Discussion on Was studieren? (Wirtschaft) within the School & Education forum part of the Off-Topics category.

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 213
Join Date: Aug 2014
Posts: 163
Received Thanks: 40
Was studieren? (Wirtschaft)

Ich kann mich leider nicht zwischen Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften entscheiden.

Ich habe hervorragende Wirtschaftskenntnisse (in allen 7 Bereichen 13-15 Punkte)
Außerdem bin ich sehr gut in Mathe und in Physik(Mathe 12-13 Punkte Physik 14-15 Punkte).

Nur Leider weiß ich nicht welcher Beruf dann besser für die Zukunft ist und welcher von denen mehr Perspektiven hat und mir mehr Geld bringen würde und bei welchem ist es leichter in eine Führungsposition zu kommen.

Am optimalsten wäre ein duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen richtung Maschinenbau etc. in einem großen Konzern, leider sind die ganzen dualen Studienplätze der Automobilhersteller (Daimler,BMW,Audi,Porsche) weg, in diesen Bereichen hätte man am meisten verdient.

Wenn mir einer am besten seine eigene Erfahrung zu einem dieser Studiengänge hat würde ich mich gerne von ihm belehren lassen.



musty1337 is offline  
Old 03/11/2019, 17:30   #2
 
elite*gold: 1
Join Date: Dec 2009
Posts: 3,561
Received Thanks: 1,110
Quote:
Originally Posted by musty1337 View Post
Ich habe hervorragende Wirtschaftskenntnisse (in allen 7 Bereichen 13-15 Punkte)
Das wird dir im Studium so gut wie nichts bringen. Dort behandelst du ganz andere Themen, als in der Schule (?). Desweiteren hast du anscheinend kein normales Abitur? Weiß nicht ob sich euer Mathe von dem Mathe ausm Abi unterscheidet. Jedoch ist das Mathe ausm Abi n Witz gegen das aus der Uni.

Ansonsten, hat man mit Wirtschaftsing. bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Jedoch würde ich vorsichtig sein, mit dem dualen Zeug.. Den Studiengang darf man nicht unterschätzen.
Ich studiere selbst WiIng, Fachbereich Maschinenbau. Passt gerade so, ein sehr flexibler 450€/Job rein. Arbeite aber in der Klausurphase nicht, wobei das ganze Semester Klausurphase ist, Semesterferien hat man nicht wirklich, vllt 1-2 Wochen, da man lernen muss für die Prüfungen..


Hacker!! is offline  
Old 03/11/2019, 17:34   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 3,307
Received Thanks: 671
Quote:
Originally Posted by Hacker!! View Post
Das wird dir im Studium so gut wie nichts bringen. Dort behandelst du ganz andere Themen, als in der Schule (?). Desweiteren hast du anscheinend kein normales Abitur? Weiß nicht ob sich euer Mathe von dem Mathe ausm Abi unterscheidet. Jedoch ist das Mathe ausm Abi n Witz gegen das aus der Uni.

Ansonsten, hat man mit Wirtschaftsing. bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Jedoch würde ich vorsichtig sein, mit dem dualen Zeug.. Den Studiengang darf man nicht unterschätzen.
Jep, bin auch mit einem 1.3er Durchschnitt bei Versuchung eines Studiengangs auf die Fresse geflogen. - Soll aber keinesfalls heißen, dass du, Threadersteller, genauso enden wirst. Kannst du packen, aber informiere dich wirklich gründlich und geh mal in ein paar Vorlesungen rein, um einen ersten Einblick zu gewinnen.
EseTNoD is offline  
Old 03/11/2019, 18:30   #4
 
elite*gold: 213
Join Date: Aug 2014
Posts: 163
Received Thanks: 40
Quote:
Originally Posted by Hacker!! View Post
Das wird dir im Studium so gut wie nichts bringen. Dort behandelst du ganz andere Themen, als in der Schule (?). Desweiteren hast du anscheinend kein normales Abitur? Weiß nicht ob sich euer Mathe von dem Mathe ausm Abi unterscheidet. Jedoch ist das Mathe ausm Abi n Witz gegen das aus der Uni.

Ansonsten, hat man mit Wirtschaftsing. bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Jedoch würde ich vorsichtig sein, mit dem dualen Zeug.. Den Studiengang darf man nicht unterschätzen.
Ich studiere selbst WiIng, Fachbereich Maschinenbau. Passt gerade so, ein sehr flexibler 450€/Job rein. Arbeite aber in der Klausurphase nicht, wobei das ganze Semester Klausurphase ist, Semesterferien hat man nicht wirklich, vllt 1-2 Wochen, da man lernen muss für die Prüfungen..
Kann ich dich Fragen wie lange du denkst dass man für dieses Studium brauchst? 7-8 Semster sind machbar oder? bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern


musty1337 is offline  
Old 03/11/2019, 18:51   #5
ich lebe das klischee




 
elite*gold: 36
The Black Market: 292/1/0
Join Date: Jan 2012
Posts: 9,731
Received Thanks: 3,435
Arrow Off Topic -> School & Education

#moved
Kraizy is offline  
Old 03/11/2019, 19:52   #6
 
elite*gold: 50
Join Date: Apr 2009
Posts: 4,067
Received Thanks: 980
Quote:
Originally Posted by EseTNoD View Post
Jep, bin auch mit einem 1.3er Durchschnitt bei Versuchung eines Studiengangs auf die Fresse geflogen. - Soll aber keinesfalls heißen, dass du, Threadersteller, genauso enden wirst. Kannst du packen, aber informiere dich wirklich gründlich und geh mal in ein paar Vorlesungen rein, um einen ersten Einblick zu gewinnen.
Was hattest du nochmal Studiert und wie sieht es beruflich zurzeit bei dir aus? Zweck Industriekaufmann.
Achileus is offline  
Old 03/11/2019, 22:55   #7
 
elite*gold: 1
Join Date: Dec 2009
Posts: 3,561
Received Thanks: 1,110
Quote:
Originally Posted by musty1337 View Post
Kann ich dich Fragen wie lange du denkst dass man für dieses Studium brauchst? 7-8 Semster sind machbar oder? bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern
Also mich wunderts erstmal, dass WiIng nur 6 Semester ist. Bei uns die WiIng-Studiengänge alle 7 Semester. Aber jetzt auf einer richtigen Uni, keine FH. Da machen wir uns nichts vor, eine FH kommt nicht annähernd an das Niveau einer Uni an, vom Schwierigkeitsgrad her.

7 Semester Regelstudienzeit. 9 werden es wohl werde, eher sogar 10. Da bei uns an der Uni keine Nachschreibtermine gibt, kann man nicht flexibel die Klausuren schreiben, oder nachschreiben, falls man durchfällt.
Würde auch nicht behaupten das der Abi-Notenschnitt ne Rolle spielt. Weil in der Uni ist es ein ganz anderes lernen, welches du dir erst beibringen musst, im Laufe deines Studienverlaufes erlernst.
Hacker!! is offline  
Old 03/12/2019, 11:25   #8
Hey there! I'm using epvp



 
elite*gold: 105
The Black Market: 161/0/0
Join Date: Jan 2010
Posts: 11,091
Received Thanks: 4,962
Ich kann dir Dual Wirtschaftsinformatik empfehlen. Gibt genug große Unternehmen die es anbieten und das ist durchaus machbar. Viele Unternehmen unterstützen da hervorragend und stellen das Studium immer an die erste Stelle. Zudem sammelt man Berufserfahrung was extrem gut auf dem Arbeitsmarkt ankommt.
Kimberly Clark is offline  
Old 03/12/2019, 15:24   #9
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 3,307
Received Thanks: 671
Quote:
Originally Posted by Achileus View Post
Was hattest du nochmal Studiert und wie sieht es beruflich zurzeit bei dir aus? Zweck Industriekaufmann.
Hatte Wirtschaftsinformatik studiert, wobei die betriebswirtschaftlichen Fächer machbar waren, aber dadurch, dass ich kein Interesse am Programmieren hatte , wurde es mir zur Last. Habe vor der Anmeldung keine Vorlesungen besucht und dachte immer, dass es - wie auf der Schule - eher objektorientierte Arbeit ist ( Datenbanken auswerten, etc. ).. Es war aber nur bezogen aufs Programmieren. Habe es dann eine Zeit lang mitgemacht, da ich dachte, dass ich das irgendwie schon auf die Reihe bekommen werde, aber ich bin so eine Person, die nicht das machen kann, was ihm überhaupt nicht gefällt. Also, ich kann mich nicht dazu zwingen, etwas zu lernen, wenn ich kein Interesse dafür habe & deshalb habe ich mich exmatrikuliert. Derzeit sieht's so aus, dass ich meinen ersten Job im Lager gekündigt habe, da man einfach nur "gef*ckt" wurde. Da gab's richtig komische Schichtzeiten, die Nachtschicht ging von 23:00 - 9:00 und versprochene Bonis wurden nicht gezahlt etc. Dort habe ich dann gekündigt und habe mich nach einer anderen Arbeitsstelle umgeschaut. Leider findet man ohne Ausbildung und Co. keine richtige Stellen.. Es war wieder ein Lager. Da habe ich dann nur 2.5 Monate gearbeitet, da ich ab Januar erstmal richtig krank wurde und danach noch einige Gespräche bezüglich meiner Ausbildung hatte, für die ich ebenfalls einen Krankenschein brauchte, weil wir eine Urlaubssperre hatten, aber ich unbedingt dahin musste. Das kam dann paar mal vor, bis ich dort gekündigt wurde. Finde es aber gut, dass ich wenigstens diese praktische Erfahrung gemacht habe und jetzt weiß, wie wichtig ein Studium / eine Lehre ist, denn für Mindestgehalt sich mal frontal durchnehmen zu lassen... das mache ich nicht wieder. Die Ausbildung beginnt im Sept. 2019, wenn ich mal meine Unterschrift unter den Vertrag setzen würde
EseTNoD is offline  
Thanks
2 Users
Old 03/12/2019, 16:19   #10
 
elite*gold: 780
The Black Market: 129/0/0
Join Date: Apr 2011
Posts: 5,628
Received Thanks: 1,495
Bin bald mit nem BWL Bachelor fertig an der HU Berlin.
Denk aber nicht nur an Geld. Wenn dir die Scheiße am Ende keinen Spaß macht, bringt dir das Geld auch nicht viel weil deine ganze Lebenslaune am Arsch ist. Du nimmst die Vibes aus dem 9 to 5 Job mit. Priorität wäre mMn Praxiserfahrung.

Bevor du dich entscheidest, mach Praktika in beiden Bereichen. Macht sich extrem gut im Lebenslauf, für spätere Bewerbungen hast du Praxiserfahrung und bist Konkurrenten überlegen und hast ne klare Richtung für dich. Ich konnte für mich Schritt für Schritt Berufsbereiche streichen und komme auf einen immer besseren Kurs, was ich will.

Zukunft hat alles. Mit nem WiWi oder WIng Abschluss wirst du auch gut verdienen. Worauf du dich spezialisierst, ist dann aber deine Entscheidung, um glücklich zu werden. Guck doch einfach nach Jobs in bestimmten Bereichen und schau dir die Anforderungen dafür an. Mach ein Praktikum und guck, ob es sich lohnt dahinzuarbeiten.


Bzgl. Inhalte: Brauchst echt nur die Matheregeln. Wenn du gut Formeln umstellen kannst, ableiten und integrieren kannst und für dich Formeln inhaltlich Sinn ergeben, solltest du wahrscheinlich keine GROßEN Schwierigkeiten haben. ABER: Du wirst 1000x mehr lernen müssen als im Abi.
Wirtschaft bringt bedingt was, du hast im Abi in einigen Uni Modulen vlt die ersten 2-3 Vorlesungen von 15 behandelt. BRUTAL schwer ist es aber auch nicht. Bis 2,0 kriegt man Noten schon hin mit normalem Lernen. Aber bis 1,0 muss man sich echt brutal mit dem Thema auseinandersetzen. Die Detailfragen killen in Klausuren etwas.

"und bei welchem ist es leichter in eine Führungsposition zu kommen"
da fängts aber auch an. Es wird nicht leicht. Neben dir sind in ganz Deutschland mehrere Tausend Konkurrenten von denen sich viele den Arsch aufreißen und ihr Sozialleben dafür killen. Das geht man geplant an. Reverse Engineering: Job anschauen und dann runterarbeiten - Was sind die Anforderungen - Wie übertreffe ich sie - Was muss ich dafür machen - Wie schaffe ich es die Möglichkeit dazu zu kriegen usw.

Wenn du absoluter Karrierekiller werden willst, lern parallel ein paar Sprachen, mach Karrierekurse, bringst nur 1,0, baust dir ein großes Netzwerk auf usw. Du scheißt jetzt darauf Geld zu haben, gibst alles was du verdienst für deine Bildung aus, aber am Ende verdienst du überdurchschnittlich viel.
Nur vergiss nicht, dass man mit 2k Netto auch glücklich ist. Machen dich die paar Hundert/Tausend Euro wirklich glücklicher?
.Crowd is offline  
Thanks
1 User
Old 03/12/2019, 16:58   #11
 
elite*gold: 213
Join Date: Aug 2014
Posts: 163
Received Thanks: 40
Quote:
Originally Posted by Kimberly Clark View Post
Ich kann dir Dual Wirtschaftsinformatik empfehlen. Gibt genug große Unternehmen die es anbieten und das ist durchaus machbar. Viele Unternehmen unterstützen da hervorragend und stellen das Studium immer an die erste Stelle. Zudem sammelt man Berufserfahrung was extrem gut auf dem Arbeitsmarkt ankommt.
Ich habe eine Stellenanzeige bei Porsche gefunden nur leider habe ich Angst dass so ein Duales Studium einen echt was abverlangt und doppelt so hart sein soll wie ein normales Studium. Interesse daran hätte ich aber sehr nur leider bin ich auf einer Wirtschaftsschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und nicht Informatik, weshalb ich keine Ahnung im Programmierbereich habe.
()

Quote:
Originally Posted by .Crowd View Post
Bin bald mit nem BWL Bachelor fertig an der HU Berlin.
Denk aber nicht nur an Geld. Wenn dir die Scheiße am Ende keinen Spaß macht, bringt dir das Geld auch nicht viel weil deine ganze Lebenslaune am Arsch ist. Du nimmst die Vibes aus dem 9 to 5 Job mit. Priorität wäre mMn Praxiserfahrung.

Bevor du dich entscheidest, mach Praktika in beiden Bereichen. Macht sich extrem gut im Lebenslauf, für spätere Bewerbungen hast du Praxiserfahrung und bist Konkurrenten überlegen und hast ne klare Richtung für dich. Ich konnte für mich Schritt für Schritt Berufsbereiche streichen und komme auf einen immer besseren Kurs, was ich will.

Zukunft hat alles. Mit nem WiWi oder WIng Abschluss wirst du auch gut verdienen. Worauf du dich spezialisierst, ist dann aber deine Entscheidung, um glücklich zu werden. Guck doch einfach nach Jobs in bestimmten Bereichen und schau dir die Anforderungen dafür an. Mach ein Praktikum und guck, ob es sich lohnt dahinzuarbeiten.


Bzgl. Inhalte: Brauchst echt nur die Matheregeln. Wenn du gut Formeln umstellen kannst, ableiten und integrieren kannst und für dich Formeln inhaltlich Sinn ergeben, solltest du wahrscheinlich keine GROßEN Schwierigkeiten haben. ABER: Du wirst 1000x mehr lernen müssen als im Abi.
Wirtschaft bringt bedingt was, du hast im Abi in einigen Uni Modulen vlt die ersten 2-3 Vorlesungen von 15 behandelt. BRUTAL schwer ist es aber auch nicht. Bis 2,0 kriegt man Noten schon hin mit normalem Lernen. Aber bis 1,0 muss man sich echt brutal mit dem Thema auseinandersetzen. Die Detailfragen killen in Klausuren etwas.

"und bei welchem ist es leichter in eine Führungsposition zu kommen"
da fängts aber auch an. Es wird nicht leicht. Neben dir sind in ganz Deutschland mehrere Tausend Konkurrenten von denen sich viele den Arsch aufreißen und ihr Sozialleben dafür killen. Das geht man geplant an. Reverse Engineering: Job anschauen und dann runterarbeiten - Was sind die Anforderungen - Wie übertreffe ich sie - Was muss ich dafür machen - Wie schaffe ich es die Möglichkeit dazu zu kriegen usw.

Wenn du absoluter Karrierekiller werden willst, lern parallel ein paar Sprachen, mach Karrierekurse, bringst nur 1,0, baust dir ein großes Netzwerk auf usw. Du scheißt jetzt darauf Geld zu haben, gibst alles was du verdienst für deine Bildung aus, aber am Ende verdienst du überdurchschnittlich viel.
Nur vergiss nicht, dass man mit 2k Netto auch glücklich ist. Machen dich die paar Hundert/Tausend Euro wirklich glücklicher?
Ich danke dir für diesen ausführlichen Text und Stimme dir in allen Punkten zu. Ich habe leider keine Lust auf irgendwelche 0815 Büro jobs und will kein normaler Angestellter sein, sondern eine Führungskraft oder eine Position führen die dem Unternehmen wichtig ist, damit ich wenigstens weiß ich habe etwas außergewöhnliches z.b. Ingenieur bei Mercedes oder ein WiWi in einem Consulting Unternehmen oder ein Unternehmensberater zu sein von Konzernen etc.
Ich möchte also keinen 0815 Studentenjob nach meinem Studium sondern spezielle Positionen.
musty1337 is offline  
Old 03/12/2019, 20:51   #12
Hey there! I'm using epvp



 
elite*gold: 105
The Black Market: 161/0/0
Join Date: Jan 2010
Posts: 11,091
Received Thanks: 4,962
Quote:
Originally Posted by musty1337 View Post
Ich habe eine Stellenanzeige bei Porsche gefunden nur leider habe ich Angst dass so ein Duales Studium einen echt was abverlangt und doppelt so hart sein soll wie ein normales Studium. Interesse daran hätte ich aber sehr nur leider bin ich auf einer Wirtschaftsschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und nicht Informatik, weshalb ich keine Ahnung im Programmierbereich habe.
()
Also ich für meinen Teil kann dir sagen dass mich mein Duales Studium nicht gekillt hat da man in einigen Modellen online Vorlesungen während der Arbeitszeit hat und auch so alles weitere machbar war.
Sofern du nur etwas Interesse für die IT pflegst sollte dich auch der Informatik-Teil nicht überrumpeln. Kommt halt immer auf die Uni / Hochschule und deren Module bzgl. Programmierung an.
Kimberly Clark is offline  
Old 03/12/2019, 21:00   #13


 
elite*gold: 0
The Black Market: 226/0/0
Join Date: May 2014
Posts: 5,248
Received Thanks: 902
Also ich kann nicht bei Wilng helfen aber falls du WiWi an einer Uni studieren willst hört es sich viel schwieriger an, als es ist. Ich studiere Wirtschaftsinformatik und im gegensatz zu uns ist das Studium nen Witz. Weiterhin kannst du mit genügend Mozivation in nen Jahr coden lernen also nicht wie ein junger Gott aber schon verstehen.
Epvp User is offline  
Old 03/12/2019, 22:06   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 3,307
Received Thanks: 671
Quote:
Originally Posted by musty1337 View Post
Ich habe eine Stellenanzeige bei Porsche gefunden nur leider habe ich Angst dass so ein Duales Studium einen echt was abverlangt und doppelt so hart sein soll wie ein normales Studium. Interesse daran hätte ich aber sehr nur leider bin ich auf einer Wirtschaftsschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und nicht Informatik, weshalb ich keine Ahnung im Programmierbereich habe.
()



Ich danke dir für diesen ausführlichen Text und Stimme dir in allen Punkten zu. Ich habe leider keine Lust auf irgendwelche 0815 Büro jobs und will kein normaler Angestellter sein, sondern eine Führungskraft oder eine Position führen die dem Unternehmen wichtig ist, damit ich wenigstens weiß ich habe etwas außergewöhnliches z.b. Ingenieur bei Mercedes oder ein WiWi in einem Consulting Unternehmen oder ein Unternehmensberater zu sein von Konzernen etc.
Ich möchte also keinen 0815 Studentenjob nach meinem Studium sondern spezielle Positionen.
Habe mich auch mal ins duale Studium eingelesen und bei Leuten nachgefragt, die ein duales Studium absolviert haben. Die meinten, dass es nicht sonderlich schwerer als eine schulische Ausbildung wäre. Es kommt aber auch auf das Unternehmen an, denke ich, denn einige bieten blockweise (3Mon Praxis, 3Mon Uni) und andere auch abwechselnd ( 2x wöchentlich ) an.

In Relation zum normalen Studium sieht es so aus, dass das Unternehmen, wo du dein duales Studium machst, auch Einsatz von dir verlangt. Heißt also, dass die wollen, dass du bspw. in 3,5 Jahren mit allem fertig bist und deine Bachelorarbeit abgegeben hast. Das kann dich - wenn du jemand bist, der sehr viel Wert auf die Freizeit legt, lieber reist und Co. zum Druck werden. Im normalen Studium juckt es niemanden, ob du 3,5 Jahre oder 10 Jahre gebraucht hast. Die Studenten fühlen sich quasi "frei", gehen feiern, reisen oftmals auch mitten in der Klausurphase weg, weil die die Klausuren im nächsten Semester schreiben wollen und so, was du als dualer Student dann nicht mehr so einfach machen kannst.

Im Grunde genommen kannst du dir in die Zähne beißen und ein duales Studium durchziehen. Schwerer ist es nicht. Es ist nur nicht so "frei", würde ich meinen..
EseTNoD is offline  
Old 03/12/2019, 22:23   #15
 
elite*gold: 50
Join Date: Apr 2009
Posts: 4,067
Received Thanks: 980
Quote:
Originally Posted by EseTNoD View Post
Hatte Wirtschaftsinformatik studiert, wobei die betriebswirtschaftlichen Fächer machbar waren, aber dadurch, dass ich kein Interesse am Programmieren hatte , wurde es mir zur Last. Habe vor der Anmeldung keine Vorlesungen besucht und dachte immer, dass es - wie auf der Schule - eher objektorientierte Arbeit ist ( Datenbanken auswerten, etc. ).. Es war aber nur bezogen aufs Programmieren. Habe es dann eine Zeit lang mitgemacht, da ich dachte, dass ich das irgendwie schon auf die Reihe bekommen werde, aber ich bin so eine Person, die nicht das machen kann, was ihm überhaupt nicht gefällt. Also, ich kann mich nicht dazu zwingen, etwas zu lernen, wenn ich kein Interesse dafür habe & deshalb habe ich mich exmatrikuliert. Derzeit sieht's so aus, dass ich meinen ersten Job im Lager gekündigt habe, da man einfach nur "gef*ckt" wurde. Da gab's richtig komische Schichtzeiten, die Nachtschicht ging von 23:00 - 9:00 und versprochene Bonis wurden nicht gezahlt etc. Dort habe ich dann gekündigt und habe mich nach einer anderen Arbeitsstelle umgeschaut. Leider findet man ohne Ausbildung und Co. keine richtige Stellen.. Es war wieder ein Lager. Da habe ich dann nur 2.5 Monate gearbeitet, da ich ab Januar erstmal richtig krank wurde und danach noch einige Gespräche bezüglich meiner Ausbildung hatte, für die ich ebenfalls einen Krankenschein brauchte, weil wir eine Urlaubssperre hatten, aber ich unbedingt dahin musste. Das kam dann paar mal vor, bis ich dort gekündigt wurde. Finde es aber gut, dass ich wenigstens diese praktische Erfahrung gemacht habe und jetzt weiß, wie wichtig ein Studium / eine Lehre ist, denn für Mindestgehalt sich mal frontal durchnehmen zu lassen... das mache ich nicht wieder. Die Ausbildung beginnt im Sept. 2019, wenn ich mal meine Unterschrift unter den Vertrag setzen würde
Interessant, ich bin total im Zwiespalt, habe halt absolut nichts gefunden, Ausbildungsmäßíg(Industriekaufmann, Bankkaufmann). Dann habe ich mich jetzt für BWL eingeschrieben, da ich auch wie du auf einer Wirtschaftsschule war. Da mir BWL relativ gut lag, dachte ich mir ich gehe jetzt einfach mal den Schritt, kann aber absolut nicht einschätzen, was auf mich zukommen wird. Studiere an einer FH scheint wohl nicht so trocken zu sein wie an einer Uni.

Ich hoffe das mit BWL studieren war kein Fehler. Bin echt am überlegen mich noch nebenbei zu bewerben. Hatte eigl wie du vor Wirtschaftsinformatik zu studieren, aber da man sich zum Sommersemester nicht einschreiben konnte, hatte ich wohl keine andere Möglichkeit, warten wollte ich nicht, da zu Hause sitze echt scheiße langweilig ist. Deswegen habe ich Nebenjob und Praktika gemacht um die Zeit etwas zu überbrücken.
@ dual Studenten verdienen Geld .


Achileus is offline  
Thanks
1 User
Reply

Tags
bwl, ingenieur, maschinenbau, schule, studium



« Weiterbildung - Wo informieren? | - »

Similar Threads
Studieren: Nur was?
09/10/2012 - Off Topic - 20 Replies
Guten Tag liebe Off Topic Community, ich werde bald mein Abitur anfangen und danach möchte ich etwas mit Recht (Jura) und Medien (Programmieren, Gestaltung). Ich weiß es ist schwierig soetwas zu finde und ich weiß auch nicht ob es sowas gibt aber ich hoffe einfach mal. Ich interessiere mich für beides sehr Stark. Zunächst wollte ich nur Jura studieren aber dann ist mir klar geworden, das sowas auch ziemlich eintönig sein kann. Ich möchte auf neuere und Zukunftsorientierte Studiengänge...
Was soll ich studieren?
03/03/2012 - Off Topic - 30 Replies
Hallo Com, ich bin vollkommen unentschlossener Schüler auf einem Berufskolleg und möchte wissen, was ihr, für mich, für einen guten Beruf haltet. Z.Z. besuche ich die 11. Klasse und mache in zwei Jahren Abitur. Meine Schule hat eine technische Ausrichtung und meine Leistungskurse sind Elektrotechnik und Mathematik. Gut bin ich ausserdem in Politik, Philosophie, Englisch und Deutsch (Note: 2). Meine Hobbys sind: -Moderative / Administrative Aufgaben in meiner Community (Teamspeak, Clan...
Studieren - Grafik/Design
01/26/2012 - Off Topic - 6 Replies
Hey, da ich habe einen Realschulabschluss mit dem Durchschnitt 3,3 (Mathe und Englisch 3, Deutsch 4). Der Durchschnitt ist so schlecht, da ich - traurig aber ist so - mich damals nicht so wirklich um die Schule gekümmert habe. Zurzeit gehe ich auf die Berufsschule in Tuttlingen (Handwerklicher Beruf) und stehe auf einem Gesamtschnitt von 1,6. Ich würde gerne nach der Ausbildung noch studieren gehen, wofür ich aber einen Abitur wertigen Abschluss benötige. Wo kann ich das am besten...
Mit BK2 Studieren ?
09/09/2011 - Off Topic - 1 Replies
Habe dieses jahr mein Bk2 abgeschlossen und somit mich ja für das Studium qualifiziert. Nun wollt ich mal wissen was ich da eig. so alles Studieren kann ??? Auch Duale Hochschule ?? evtl. das hier ? Bachelor of Arts (B. A.) w/m Studiengang International Business Danke für alle Antworten =)
Studieren...
01/24/2008 - Off Topic - 1 Replies
Hab nix gefunden bei Google aber vllt. hat ja hier wer Ahnung. Weiß einer was man mit einer Ausbildung-> Einzelhandelskaufmann + Fach Abi so Studieren könnte. Ich dachte an Wirtschafts Informatik aber ka ob das geht damit. Oder eine Seite wo ich nachschauen könnte währe nicht schlecht danke schonmal.



All times are GMT +1. The time now is 02:07.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

BTC: 3KeUpz52VCbhmLwuwydqxu6U1xsgbT8YT5
ETH: 0xc6ec801B7563A4376751F33b0573308aDa611E05

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2019 elitepvpers All Rights Reserved.