Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Off-Topics > Off Topic
You last visited: Today at 23:40

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!


Dropshipping Erfahrungen

Discussion on Dropshipping Erfahrungen within the Off Topic forum part of the Off-Topics category.

Reply
 
Old   #1
had these lucid dreams

 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,792
Received Thanks: 564
Dropshipping Erfahrungen

Hi Community,

hat wer von euch schon mal Erfahrungen mit Dropshipping gemacht?
Ich habe überlegt sowas mal zu probieren - mir ist bewusst, dass es Startkapital, Zeit und Mühe verlangt. Ich habe mich nicht von irgendwelchen YouTubern blenden lassen

Wäre cool wenn hier mal jemand einiges an Arbeit und Geld reingesteckt hat - egal ob erfolgreich oder nicht - und mal seine Erfahrungen teilen könnte.



Nayunh is offline  
Thanks
2 Users
Old 06/25/2019, 21:19   #2
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,246
Received Thanks: 283
Quote:
Originally Posted by Nayunh View Post
Hi Community,

hat wer von euch schon mal Erfahrungen mit Dropshipping gemacht?
Ich habe überlegt sowas mal zu probieren - mir ist bewusst, dass es Startkapital, Zeit und Mühe verlangt. Ich habe mich nicht von irgendwelchen YouTubern blenden lassen

Wäre cool wenn hier mal jemand einiges an Arbeit und Geld reingesteckt hat - egal ob erfolgreich oder nicht - und mal seine Erfahrungen teilen könnte.
Um ehrlich zu sein hab ich mir die letzten Tage auch die Gedanken gemacht, nur ein Problem habe ich.


Wie soll man ein Artikel zurückerstatten, wenn der Käufer es zurückgeben will ? Bis auf dass man die Ware nachhause bestellt kann ich mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll...


赤い月 is online now  
Old 06/25/2019, 21:30   #3
had these lucid dreams

 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,792
Received Thanks: 564
Quote:
Originally Posted by 赤い月 View Post
Um ehrlich zu sein hab ich mir die letzten Tage auch die Gedanken gemacht, nur ein Problem habe ich.


Wie soll man ein Artikel zurückerstatten, wenn der Käufer es zurückgeben will ? Bis auf dass man die Ware nachhause bestellt kann ich mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll...
Ja, lass es zu dir nach Hause zurück kommen und bei der nächsten Bestellung, die rein kommt, schickst du den Rückläufer halt direkt von dir aus zu anstatt von AliExpress aus zu bestellen.
Oder du verschenkst es einfach. Oder stellst es auf ebay Kleinanzeigen ein oder so. Je nachdem, wie teuer dein Produkt ist und wie es läuft.
Nayunh is offline  
Old 06/25/2019, 22:35   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2018
Posts: 196
Received Thanks: 24
Quote:
Originally Posted by 赤い月 View Post
Um ehrlich zu sein hab ich mir die letzten Tage auch die Gedanken gemacht, nur ein Problem habe ich.


Wie soll man ein Artikel zurückerstatten, wenn der Käufer es zurückgeben will ? Bis auf dass man die Ware nachhause bestellt kann ich mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll...

Das Kalkulierst du einfach mit ein Zweckserstattung.
Und wenn das Produkt nicht defekt is einfach beim nächsten raus oder in die Tonne^^


Young Krillin is offline  
Old 06/26/2019, 02:52   #5


 
elite*gold: 16
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,297
Received Thanks: 1,508
Man kann mit einem guten Produkt noch gut Geld damit machen. Dropshipping ist zumindest nicht "dead", jedoch würde ich durchaus schon sagen, dass der Trend mit Dropshipping für die meisten vorbei sein sollte. Das ist ganz leicht zu analysieren, wo es eine niedrige "entry-barrier" gibt (wie nun mit Dropshipping), wird es nicht nur viel Konkurrenz geben, sondern es wird auch deutlich schwieriger sich auf dem Markt durchzusetzen. Es gibt zu viele Leute mit deutlich mehr Geld die in der Lage sind, viel mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und Sales ist hauptsächlich über Aufmerksamkeitsgenerierung und das Halten dieser.

Die Sache mit Trends (wie Dropshipping) ist, man will nicht der Erste oder der Letzte damit sein und der Trend mit Dropshipping geht jetzt eher Richtung letzteres. Der "entrepreneurische" Gedanke ist nicht falsch, jedoch ist der Zeitpunkt nicht mehr der Richtige. Falls du mehr zu Entrepreneurship wissen möchtest, damit meine ich nicht diesen YouTuber-Blender-Lifestyle, kannst du mir eine PN da lassen und ich schicke dir ein paar Buchempfehlungen.
.Special™ is offline  
Old 06/26/2019, 10:03   #6


 
elite*gold: 2750
Join Date: Dec 2009
Posts: 873
Received Thanks: 209
Meiner Ansicht nach war das "moderne" Dropshipping schon immer nur eine Trenderscheinung. Vor allem auch bedingt durch die YouTuber und Blogger, die das Thema bis ins Unermessliche ausgekratzt haben.
Mittlerweile ist der Markt einfach komplett gesättigt. Es kommt im Endeffekt auf einige Dinge an, vor allem aber auf das Produkt bzw. die Nische, und wie du dieses vermarktest. Und da noch etwas zu finden, wo bei den Leuten nicht sofort die "China-Glocke" angeht, dürfte schwierig werden, auch eben da es mittlerweile einige große Haie im Game gibt, die, wenn sie sehen, dass dein Produkt läuft, dieses einfach mit dem hundertfachen Marketingbudget kopieren.

Bin einfach der Ansicht, dass es einige Geschäftsmodelle gibt, die sich nebenberuflich (auch online) ausführen lassen, und Dropshipping ist meines Erachtens ohne Vorerfahrung in Sales nicht das Modell der Wahl.
i0N is offline  
Thanks
1 User
Old 06/28/2019, 10:51   #7
 
elite*gold: 3
Join Date: Dec 2010
Posts: 437
Received Thanks: 292
Ich betreibe Dropshipping auf eBay über Amazon. Trotzt wenig bis hohe Kosten (je nach Produkt) habe ich bis jetzt gut nebenbei verdient. Natürlich läuft bei mir alles voll automatisiert also auch die Bestellungen dann bei Amazon die dann an den Kunden gehen. Ist auch legal. Ich benutze dabei ein bestimmtes Tool wenn du es testen willst kann ich dir ein Ref schicken.
Coolsal01 is offline  
Old 07/01/2019, 05:17   #8
had these lucid dreams

 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,792
Received Thanks: 564
Quote:
Originally Posted by i0N View Post
Meiner Ansicht nach war das "moderne" Dropshipping schon immer nur eine Trenderscheinung. Vor allem auch bedingt durch die YouTuber und Blogger, die das Thema bis ins Unermessliche ausgekratzt haben.
Mittlerweile ist der Markt einfach komplett gesättigt. Es kommt im Endeffekt auf einige Dinge an, vor allem aber auf das Produkt bzw. die Nische, und wie du dieses vermarktest. Und da noch etwas zu finden, wo bei den Leuten nicht sofort die "China-Glocke" angeht, dürfte schwierig werden, auch eben da es mittlerweile einige große Haie im Game gibt, die, wenn sie sehen, dass dein Produkt läuft, dieses einfach mit dem hundertfachen Marketingbudget kopieren.

Bin einfach der Ansicht, dass es einige Geschäftsmodelle gibt, die sich nebenberuflich (auch online) ausführen lassen, und Dropshipping ist meines Erachtens ohne Vorerfahrung in Sales nicht das Modell der Wahl.
Danke für deine Antwort, deine Ansicht ist schon gut nachvollziehbar. Dass man generell sagt "der Markt ist gesättigt" finde ich schwierig, da die Methode selbst ja nicht den Markt sättigen kann. Es kommt doch voll und ganz auf das Produkt an - klar: Wenn ich versuche, Fidget Spinner zu verkaufen, dann ist der Markt in der Tat gesättigt. Aber es gibt ja andere Trendprodukte, wenn man für diese ein Auge hat, dann kann der Markt ja nicht gesättigt sein.
Dennoch verstehe ich deinen Folgepunkt: Hat man so ein Produkt, kommt Händler B und C, steckt 300% an Geld ins Marketing und klaut einem die Show. Das kann ich absolut nachvollziehen. Frage wäre dann vielleicht, ob man bis dahin schon einiges an Gewinn gemacht hat. Wenn das so ist, kommt es wohl "nur" darauf an, Trendprodukte früh zu erkennen und zu liefern, bis der Trend einen Höhepunkt erreicht hat.

Zu deinem letzten Abschnitt, was würdest du denn einem Einsteiger empfehlen? Mir geht es nicht einmal darum, viel Geld zu machen. Ich würde einfach nur gern meine Erfahrungen sammeln - und wenn dabei nur 200-300€ pro Monat rumkommen würden, bin ich damit vollkommen zufrieden. Im Endeffekt ist es ein (schwieriger, risikoreicher) Job und man sollte (gerade als Anfänger) nicht mit den großen Scheinen vor Augen darein gehen.

Wenn du mir was ans Herz legen kannst, würde ich mich genau so über eine PN freuen
Nayunh is offline  
Old 07/01/2019, 16:50   #9


 
elite*gold: 16
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,297
Received Thanks: 1,508
Quote:
Originally Posted by Nayunh View Post
Danke für deine Antwort, deine Ansicht ist schon gut nachvollziehbar. Dass man generell sagt "der Markt ist gesättigt" finde ich schwierig, da die Methode selbst ja nicht den Markt sättigen kann. Es kommt doch voll und ganz auf das Produkt an - klar: Wenn ich versuche, Fidget Spinner zu verkaufen, dann ist der Markt in der Tat gesättigt. Aber es gibt ja andere Trendprodukte, wenn man für diese ein Auge hat, dann kann der Markt ja nicht gesättigt sein.
Dennoch verstehe ich deinen Folgepunkt: Hat man so ein Produkt, kommt Händler B und C, steckt 300% an Geld ins Marketing und klaut einem die Show. Das kann ich absolut nachvollziehen. Frage wäre dann vielleicht, ob man bis dahin schon einiges an Gewinn gemacht hat. Wenn das so ist, kommt es wohl "nur" darauf an, Trendprodukte früh zu erkennen und zu liefern, bis der Trend einen Höhepunkt erreicht hat.

Zu deinem letzten Abschnitt, was würdest du denn einem Einsteiger empfehlen? Mir geht es nicht einmal darum, viel Geld zu machen. Ich würde einfach nur gern meine Erfahrungen sammeln - und wenn dabei nur 200-300€ pro Monat rumkommen würden, bin ich damit vollkommen zufrieden. Im Endeffekt ist es ein (schwieriger, risikoreicher) Job und man sollte (gerade als Anfänger) nicht mit den großen Scheinen vor Augen darein gehen.

Wenn du mir was ans Herz legen kannst, würde ich mich genau so über eine PN freuen
Wenn das Risiko und/oder der Zeitaufwand > mögliche Ertrag, ist es kein Business welches du verfolgen möchtest. Die Odds stehen nicht für dich. (Edit: Schließlich geht es doch hierbei, mehr Geld zu machen als mit einem zusätzlichen Nebenjob.)

Es gibt einige wenige Online-Märkte die recht lukrativ sind. Am Ende ist es grundsätzlich davon abhängig, was für Skills du beherrscht, ob die vermarktbar sind, wie viel du investieren kannst, welches Risiko du eingehen möchtest, etc.
.Special™ is offline  
Old 07/01/2019, 18:23   #10


 
elite*gold: 2750
Join Date: Dec 2009
Posts: 873
Received Thanks: 209
Quote:
Originally Posted by Nayunh View Post
Danke für deine Antwort, deine Ansicht ist schon gut nachvollziehbar. Dass man generell sagt "der Markt ist gesättigt" finde ich schwierig, da die Methode selbst ja nicht den Markt sättigen kann.
Ab einem gewissen Punkt ist selbst das möglich, und den Punkt haben Shopify x Oberlo x AliExpress Stores schon längst überschritten m.M.n.

Quote:
Zu deinem letzten Abschnitt, was würdest du denn einem Einsteiger empfehlen? Mir geht es nicht einmal darum, viel Geld zu machen. Ich würde einfach nur gern meine Erfahrungen sammeln - und wenn dabei nur 200-300€ pro Monat rumkommen würden, bin ich damit vollkommen zufrieden. Im Endeffekt ist es ein (schwieriger, risikoreicher) Job und man sollte (gerade als Anfänger) nicht mit den großen Scheinen vor Augen darein gehen.

Wenn du mir was ans Herz legen kannst, würde ich mich genau so über eine PN freuen
Wie @.Special™ das schon sagte, hängt das echt enorm von deinen Fähigkeiten ab. Ich bin starker Verfechter davon, dass die beste Investition die man machen kann, in sich selbst (und seine Fähigkeiten) ist. Am besten ist es immer, sich nebenbei mit einem High-Value Skill (gibt es einige, wie Copywriting, Softwareentwicklung, Datenschutzbeauftragter gerade hier in DE, etc etc) erstmal ein Standbein mit Startkapital aufzubauen und von da aus etwas möglichst Eigenes zu starten (was keine extrem innovative Idee sein muss, sondern auch nur eine altbewährte Idee mit "etwas Frische" sein kann). Damit bin ich die letzten Jahre enorm gut gefahren. Die typischen "Online Monetizing" Methoden die du auf einschlägigen Onlineforen und YouTube Kanälen findest wie Dropshipping, CPA, Affiliate und Co können zwar alle funktionieren, aber diese Märkte sind eben so übersättigt, dass der Faktor Glück da meiner Meinung nach eine zu große Rolle mittlerweile spielt. Mit CPA hab ich vielleicht mal 200$ im Monat damals verdient wo das noch "cool" war, mit Dropshipping hatte ich wo das ganze Thema noch frisch war mal nen 1000€ Monat, mehr ging aber nicht. Mit Freelancing + darauf folgend eigenen Projekten im SaaS-Bereich + digitalen Infoprodukten bin ich da eben um einiges besser gefahren.
Heißt, ich würde einfach dazu raten, dir einen High-Value Skill anzueignen, zu lernen dich passend dazu zu vermarkten und dann erstmal als Freelancer aktiv zu werden. Dreistellige Stundenlöhne sind da auf jeden Fall drin und damit dürftest dir eben genug Kapital aufbauen können, um dann etwas Eigenes zu starten - bis dahin hast dann eventuell auch die passende Idee.
Ein YouTube-Kanal den ich dir zum Thema High-Value / High-Ticket Skills empfehlen kann, ist Dan Lok.

Ansonsten, wenn du echt Bock auf E-Commerce hast, go for it, aber ich würde eben nicht erwarten, als blutiger Anfänger da groß was zu verdienen in dem Markt am Anfang. Aber aus Fehlern lernt man und wenn du lang genug dran bleibst, kannst evtl. auch dort was verdienen. Musst eben nur Geduld bzw. Disziplin mitbringen.
i0N is offline  
Thanks
1 User
Old 07/01/2019, 18:37   #11


 
elite*gold: 16
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,297
Received Thanks: 1,508
@ Ich wusste, dass Dan Lok kommt als ich "High-Value Skill" gelesen habe, haha. Aber ja, absolut richtig. Es muss aber nicht nur Copywriting usw. sein, solange du die Probleme anderer lösen kannst die bereit sind, dafür zu bezahlen. Richtige Positionierung in einer Niche, gutes Verkaufen von sich selbst und es öffnen sich Möglichkeiten, die so an der Oberfläche nicht ersichtlich gewesen sind. Finde es dabei aber auch wichtig, dass man nicht her geht und sagt "ich kann dieses, dieses und dieses Problem lösen" und am Ende hat man nicht wirklich geholfen.
.Special™ is offline  
Thanks
1 User
Old 07/02/2019, 17:42   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,246
Received Thanks: 283
Quote:
Originally Posted by i0N View Post
Ab einem gewissen Punkt ist selbst das möglich, und den Punkt haben Shopify x Oberlo x AliExpress Stores schon längst überschritten m.M.n.



Wie @ das schon sagte, hängt das echt enorm von deinen Fähigkeiten ab. Ich bin starker Verfechter davon, dass die beste Investition die man machen kann, in sich selbst (und seine Fähigkeiten) ist. Am besten ist es immer, sich nebenbei mit einem High-Value Skill (gibt es einige, wie Copywriting, Softwareentwicklung, Datenschutzbeauftragter gerade hier in DE, etc etc) erstmal ein Standbein mit Startkapital aufzubauen und von da aus etwas möglichst Eigenes zu starten (was keine extrem innovative Idee sein muss, sondern auch nur eine altbewährte Idee mit "etwas Frische" sein kann). Damit bin ich die letzten Jahre enorm gut gefahren. Die typischen "Online Monetizing" Methoden die du auf einschlägigen Onlineforen und YouTube Kanälen findest wie Dropshipping, CPA, Affiliate und Co können zwar alle funktionieren, aber diese Märkte sind eben so übersättigt, dass der Faktor Glück da meiner Meinung nach eine zu große Rolle mittlerweile spielt. Mit CPA hab ich vielleicht mal 200$ im Monat damals verdient wo das noch "cool" war, mit Dropshipping hatte ich wo das ganze Thema noch frisch war mal nen 1000€ Monat, mehr ging aber nicht. Mit Freelancing + darauf folgend eigenen Projekten im SaaS-Bereich + digitalen Infoprodukten bin ich da eben um einiges besser gefahren.
Heißt, ich würde einfach dazu raten, dir einen High-Value Skill anzueignen, zu lernen dich passend dazu zu vermarkten und dann erstmal als Freelancer aktiv zu werden. Dreistellige Stundenlöhne sind da auf jeden Fall drin und damit dürftest dir eben genug Kapital aufbauen können, um dann etwas Eigenes zu starten - bis dahin hast dann eventuell auch die passende Idee.
Ein YouTube-Kanal den ich dir zum Thema High-Value / High-Ticket Skills empfehlen kann, ist Dan Lok.

Ansonsten, wenn du echt Bock auf E-Commerce hast, go for it, aber ich würde eben nicht erwarten, als blutiger Anfänger da groß was zu verdienen in dem Markt am Anfang. Aber aus Fehlern lernt man und wenn du lang genug dran bleibst, kannst evtl. auch dort was verdienen. Musst eben nur Geduld bzw. Disziplin mitbringen.

Höre von Dan Lok zum ersten mal.

Ist er wie die üblichen ,,Ich verarsche euch und verdiene Geld durch euch" oder ist der wirklich real?
Hab die Kommentare gelesen und 95% ist positiv, nur gibt es da die 5%, die den als typischen Scammer darstellen.
Wie ist deine Erfahrung damit?


Danke.
赤い月 is online now  
Old 07/02/2019, 17:53   #13


 
elite*gold: 2750
Join Date: Dec 2009
Posts: 873
Received Thanks: 209
Quote:
Originally Posted by 赤い月 View Post
Höre von Dan Lok zum ersten mal.

Ist er wie die üblichen ,,Ich verarsche euch und verdiene Geld durch euch" oder ist der wirklich real?
Hab die Kommentare gelesen und 95% ist positiv, nur gibt es da die 5%, die den als typischen Scammer darstellen.
Wie ist deine Erfahrung damit?


Danke.
Auch wenn das viele nicht verstehen, auch einige der Leute, die Online-Kurse etc zu den einschlägigen Themen, u.a. Dropshipping, vertreiben, sind mehr als legitim. Klar gibt es auch zahlreiche schwarze Schafe, die von dem was sie da erzählen in ihren tollen Kursen relativ wenig Ahnung haben (oder zumindest keinerlei Praxiserfahrung), aber alle über einen Kamm scheren und zu behaupten "Der verkauft Kurse an seine Zuschauer, der muss ein Blender sein" ist Schwachsinn. Ich hatte das Glück einige der Leute aus der amerikanischen Szene kennen zu lernen, die auch Kurse verkaufen, und die haben zum allergrößten Teil tatsächlich Ahnung und Erfahrung von dem, was sie verkaufen. Dan Lok hab ich (leider) noch nicht kennen gelernt, aber er ist einer derjenigen, denen ich spontan definitiv Praxiserfahrung, auch lang vor seiner YouTube-"Karriere", zurechnen würde. Das Wissen was Dan Lok vermittelt, speziell im Bereich High-Value Skills und High-Ticket Sales, findest du so nicht anderswo auf YouTube & Co, und er bringt das durchaus glaubwürdig rüber.

Die 5% die diese Leute als Scammer darstellen haben meist schlechte Erfahrungen mit den Kursen gemacht, meist aber nur, weil sie (in 90% der Fällen - eigene Erfahrung) zu faul sind, das vermittelte Wissen in der Praxis anzuwenden. Wenn auch häufig ziemlich überteuert, ist auch das Wissen in einiger dieser Premium-Kurse durchaus hochwertig. Von denen, die das Wissen (ob das "kostenfreie" Wissen oder das Wissen aus den Premium-Kursen) erfolgreich anwenden, hörst du meistens nichts. Menschen neigen dazu, nur dann eine Bewertung abzugeben, wenn sie negative Erfahrungen gemacht haben. Und wir neigen dazu, negativen Bewertungen mehr Gehör zu schenken (bzw. negative Bewertungen sind in unserer inneren Entscheidungsfindung höher gewichtet).

tldr; Dan Lok ist höchstwahrscheinlich seriös und nicht jeder der Kurse verkauft ist ein Scammer.
i0N is offline  
Thanks
2 Users
Old 07/02/2019, 17:55   #14


 
elite*gold: 16
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,297
Received Thanks: 1,508
Quote:
Originally Posted by 赤い月 View Post
Höre von Dan Lok zum ersten mal.

Ist er wie die üblichen ,,Ich verarsche euch und verdiene Geld durch euch" oder ist der wirklich real?
Hab die Kommentare gelesen und 95% ist positiv, nur gibt es da die 5%, die den als typischen Scammer darstellen.
Wie ist deine Erfahrung damit?


Danke.
95% ist doch eine unglaubliche Quote für einen Entrepreneur der im Raum der öffentlichen Person steht? Es wird immer Leute geben, die sich negativ zu ihm äußern was meistens diejenigen sind, die sowieso nicht in der Lage waren das Wissen von Dan Lok umzusetzen.

Dan Lok ist nicht für Leute, die kein Business haben (sagt er auch oft auf seiner Instagram-Story, wenn ihr kein Geld habt dann verdient erst Geld). Was er richtig gut kann ist "Deals closen", also Sales. Zu ihm geht man, wenn man schon sein erstes kleines Geld mit einem Business macht und das nun in Wissen bzw. Mentorship re-investieren will.
.Special™ is offline  
Thanks
1 User
Old 07/02/2019, 17:59   #15
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2014
Posts: 1,246
Received Thanks: 283
Quote:
Originally Posted by i0N View Post
Auch wenn das viele nicht verstehen, auch einige der Leute, die Online-Kurse etc zu den einschlägigen Themen, u.a. Dropshipping, vertreiben, sind mehr als legitim. Klar gibt es auch zahlreiche schwarze Schafe, die von dem was sie da erzählen in ihren tollen Kursen relativ wenig Ahnung haben (oder zumindest keinerlei Praxiserfahrung), aber alle über einen Kamm scheren und zu behaupten "Der verkauft Kurse an seine Zuschauer, der muss ein Blender sein" ist Schwachsinn. Ich hatte das Glück einige der Leute aus der amerikanischen Szene kennen zu lernen, die auch Kurse verkaufen, und die haben zum allergrößten Teil tatsächlich Ahnung und Erfahrung von dem, was sie verkaufen. Dan Lok hab ich (leider) noch nicht kennen gelernt, aber er ist einer derjenigen, denen ich spontan definitiv Praxiserfahrung, auch lang vor seiner YouTube-"Karriere", zurechnen würde. Das Wissen was Dan Lok vermittelt, speziell im Bereich High-Value Skills und High-Ticket Sales, findest du so nicht anderswo auf YouTube & Co, und er bringt das durchaus glaubwürdig rüber.

Die 5% die diese Leute als Scammer darstellen haben meist schlechte Erfahrungen mit den Kursen gemacht, meist aber nur, weil sie (in 90% der Fällen - eigene Erfahrung) zu faul sind, das vermittelte Wissen in der Praxis anzuwenden. Wenn auch häufig ziemlich überteuert, ist auch das Wissen in einiger dieser Premium-Kurse durchaus hochwertig. Von denen, die das Wissen (ob das "kostenfreie" Wissen oder das Wissen aus den Premium-Kursen) erfolgreich anwenden, hörst du meistens nichts. Menschen neigen dazu, nur dann eine Bewertung abzugeben, wenn sie negative Erfahrungen gemacht haben.

tldr; Dan Lok ist höchstwahrscheinlich seriös und nicht jeder der Kurse verkauft ist ein Scammer.

Ich danke dir für die ausführliche Antwort.

Ich werde mir mal seine Videos anschauen, denn um ehrlich zu sein habe ich kb mehr alles hinnehmen zu müssen, wie es die Gesellschaft vorschreibt. Heißt, aufstehen -> essen/trinken -> arbeiten -> schlafen für den Rest deines Lebens bis du mit 67 in Rente gehst (falls man da noch lebt).

Viel Erfolg noch!


赤い月 is online now  
Reply


Similar Threads
Verkaufe Shopify Dropshipping Shop
05/31/2019 - Trading - 0 Replies
Alle wichtigen Infos können von hier genommen werden https://exchangemarketplace.com/shops/fox-hike Der Shop funktioniert per Dropshipping Verfahren und läuft Semi Auto Bis jetzt wurde kein bisschen Geld in Werbung gesteckt, alle Sales kamen durch Social Media / Free Traffic. Bei Fragen einfach melden.
Lohnt sich noch Dropshipping?
01/14/2019 - Off Topic - 7 Replies
Lohnt es sich noch Dropshipping noch über zb Shopify?
[S]Dropshipping Service [B]PP, Überweisung
03/29/2018 - Trading - 0 Replies
Hallo, ich suche jemanden, der mir Ware via Dropshipping anbieten kann. Ich bringe die Bestellungen rein, und versendet wird vom Anbieter nach der Bezahlung. Habe mittlerweile einige Verkaufskanäle ausbauen können, weshalb ich auf der Suche nach Ware bin. Bin erstmal offen für jegliche Produkte. Meldet euch fleißig. Bin auch offen über öffentliche Anbieter.
[Biete] Beratung mit Fokus auf Ecommerce Dropshipping etc.
09/07/2017 - Trading - 5 Replies
Guten Tag liebe Epvpers Community, wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt, geht es um Ecommerce, Dropshipping, passives Einkommen etc. Viele Leute versagen mit ihrem Shopify Store, da kein Wissensfundament gelegt ist. Trotzdem ist bei niemandem ein 0 auf 100 in einigen Tagen möglich. Es ist eine Zeitintensive Angelegenheit, aber aus eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen es lohnt sich. Ganz kurze Informationen zu mir: Ich bin 21 Jahre alt und lebe in Deutschland. Mit Ecommerce setze...
Gold scam erfahrungen
05/27/2006 - World of Warcraft - 4 Replies
hallo wollte mal wissen wass ihr mit dem Gold-scams für erfahrungen habt.WEil ich wollte einen rießen gewinn machen, doch er hat es gecheckt und hat mich selbst verarscht :rolleyes: Ps: Wer einem alten mann der beim handels-scam einen fehler gemacht hat und nun kein g mehr hat helfen wollt, schickt gold an Gika, ich freue mich über jedes eizelnde goldstückchen ._.



All times are GMT +2. The time now is 23:40.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

BTC: 3KeUpz52VCbhmLwuwydqxu6U1xsgbT8YT5
ETH: 0xc6ec801B7563A4376751F33b0573308aDa611E05

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2019 elitepvpers All Rights Reserved.