Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Hardware > Hardware Discussions / Questions
You last visited: Today at 02:54

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

Advertisement



Welche Kühlung bei High-End Quiet PC?

Discussion on Welche Kühlung bei High-End Quiet PC? within the Hardware Discussions / Questions forum part of the Hardware category.

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 367
Join Date: Oct 2011
Posts: 233
Received Thanks: 630
Lightbulb Welche Kühlung bei High-End Quiet PC?

Ich hab mir vor Kurzem nen PC zusammen gebaut, bin mit der Leistung auch sehr zufrieden, mit dem Geräuschpegel und der Temperatur der CPU aber nicht.

Gehäuse: BeQuiet DARK BASE 900
Mainboard: Aorus x570 Master
CPU: Ryzen 9 5950x
GPU: XFX Radeon RX 6900 XT MERC319 ULTRA
RAM: Corsair Vegenance Pro 32 GB
PSU: BeQuiet DARK Power Pro 11 850W
SSD: Aorus Gen 4 2TB
bisherige CPU Kühlung: BeQuiet PURE LOOP 360 Radiator
Aktuell hab ich die Original Gehäuselüfter so gelassen, wie sie waren:
2 Front nach innen, 1 Heck nach außen (Silent Wings 3 140mm PWM)
und den Radiator oben montiert mit Push nach außen (drei Pure Wings 2 Lüfter 120mm)

Grafikkarte und SSD bleiben bei unter 65°C
Chipsatz ist leider auch im Idle auf bis zu 65°C und unter Last auf bis zu 75°C, unter anderem da der Lüfter mehr oder weniger von der Grafikkarte verdeckt wird.
CPU ist im Idle auf 50°C und geht auf bis zu 85°C hoch, wobei die Lüfter am Radiator mit Abstand die Lautesten Teile am PC sind. die Pumpe ist nicht zu hören.

Da die Wasserkühlung auch noch andere Maken hat würde ich die zurück schicken, sobald ich einen Ersatz habe, die Frage ist nur, welchen?
Da ich nicht so auf RGB aus bin und man nicht in mein Gehäuse schauen kann, kommt es mir auf die Kühlleitung und vor allem auf die Lautstärke an.
soweit ich mich eingelesen habe können hier Lüftkühler auch mit AIO Wasserkülung mithalten. An Geld Mangelt es nicht (wie man ja an den Komponenten sieht), aber eine Custom Wasserkühlung in einem undurchsichtigem Gehäuse kommt mir auch nicht sinnvoll vor.
Welche Empfehlungen habt ihr?

Vielen Dank für eure Empfehlungen.
MegaCoolblood is offline  
Old 01/06/2021, 13:46   #2


 
elite*gold: 251
The Black Market: 263/0/0
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,069
Received Thanks: 1,188
Wie wäre es mit einer NZXT x73?
Habe die nun schon länger und mich persönlich überzeugt die Kühlleistung die Lautstärke (natürlich mit angepasster Lüfterkurve) und auch die lange Garantie.

Wenns nen Luftkühler werden soll dann den Noctua NH-D15 würde ich sagen.
Macadamia van Nussfried is offline  
Thanks
1 User
Old 01/06/2021, 14:51   #3
 
elite*gold: 77
Join Date: May 2008
Posts: 5,105
Received Thanks: 5,191
Ich war selbst vor Kurzem auf der Suche nach einer Wasserkühlung für meinen "neuen" 3900X. Da ich den PC teilweise halt auch wirklich Tage lang sinnvoll mit 100% CPU-Auslastung befeuern kann, war mir Kühlleistung und Lautstärke auch ziemlich wichtig.

Habe mich letztendlich für einen ARCTIC Liquid Freezer II 240 entschiede, wenn mein Gehäuse mehr Platz gehabt hätte, hätte ich die 360 Variante genommen, aber mein Gehäuse hatte neben der großen GPU, der Sound-Karte und den 4 Festplatten einfach keinen Platz mehr.

An sich bin ich zufrieden, es ist zwar kein ultra-silent SetUp, aber ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass mir Kühlleistung auch bei Volllast wichtiger war. Dennoch ist er meiner Meinung nach extrem ruhig und vor allem bei einem 360 kann ich mir vorstellen, dass er flüster-leise wird.

Kühlleistung geht wie gesagt auch echt klar. Meiner taktet sich zwar trotzdem runter nach einigen Minuten 100% (kann den Boost-Takt also nicht sooo gut halten), aber das sind "nur" etwa 5-10% vom maximal erreichbaren Boost-Takt und halt nur bei wirklich 100% Auslastung, was man so bei Spielen o.ä. ja wirklich nie hat.

Außerdem habe ich den Lüfter extra so eingebaut, dass er mir auch etwas die GPU mitkühlt, weil die bei mir schon teilweise echt heiß wurde wenn ich sie Tage lang auf 100% laufen lasse (80°C +). Und wie gesagt mein Gehäuse ist allgemein recht voll + ich habe nur die 240 Version.

Bin aber in der Summe echt zufrieden und auch das Internet attestiert der Wasserkühlung viele positive Bewertungen. Und kleines Plus (auch wenn ich skeptisch bin wie viel das wirklich bringt): Der Mini-Lüfter an der Pumpe soll angeblich auch das Mainboard etwas kühlen, obs wirklich sinnvoll was bringt, kann ich nicht sagen. Die Idee jedenfalls ist recht lustig.
Shadow992 is offline  
Thanks
1 User
Old 01/06/2021, 14:58   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2020
Posts: 4
Received Thanks: 1
WoW respect. Das ist ja mal ein system.

Das wird aber schneller an wert verlieren als ein BMW

Das problem mit wasserkühlung ist, wenn du ein relativ neues system kaufst, dass du nicht weisst was da alles komisches über die nächsten jahre damit passiert, was bei luftkühlung eher weniger ein problem ist. Luft ist sehr berechenbar. Persöhnlich brauche ich luftkühlung und schalldämpfe den bereich um den PC, anstatt ewig geld und zeit in wasserkühlung zu investieren.
HackerBotnet is offline  
Thanks
1 User
Old 01/06/2021, 17:30   #5
 
elite*gold: 367
Join Date: Oct 2011
Posts: 233
Received Thanks: 630
Danke für die Empfehlungen. Ich kann mich leider immer noch nicht zwischen Wasserkühlung und Luftkühlung entscheiden, vor allem, da die Guten Luftkühler leiser zu sein scheinen als alle AIO Wasserkühlungen.
Die NZXT x73 scheint ab und zu Laut zu werden, zumindest laut einigen Tests, die ich gelesen habe.
ARCTIC Liquid Freezer II scheint auf jeden Fall vernünftig und Preiswert zu sein, ich hätte aber nichts dagegen auch mehr Geld auszugeben, wenn ich dafür einen ruhigeren PC habe.


Quote:
Originally Posted by HackerBotnet View Post
WoW respect. Das ist ja mal ein system.

Das wird aber schneller an wert verlieren als ein BMW

Das problem mit wasserkühlung ist, wenn du ein relativ neues system kaufst, dass du nicht weisst was da alles komisches über die nächsten jahre damit passiert, was bei luftkühlung eher weniger ein problem ist. Luft ist sehr berechenbar. Persöhnlich brauche ich luftkühlung und schalldämpfe den bereich um den PC, anstatt ewig geld und zeit in wasserkühlung zu investieren.
Durchaus Argumente, die ich auch schon in betracht gezogen habe.


@
Ich hab die Bücher in deiner Signatur gelesen, waren gut
MegaCoolblood is offline  
Thanks
1 User
Old 01/07/2021, 15:23   #6
 
elite*gold: 948
Join Date: Aug 2016
Posts: 3,912
Received Thanks: 7,607
Quote:
Originally Posted by MegaCoolblood View Post
vor allem, da die Guten Luftkühler leiser zu sein scheinen als alle AIO Wasserkühlungen.
AIO Wasserkühlungen sind kacke, bringen nichts außer evtl. Aussehen.
Teurer, lauter, Wasserisiko, Defekte schwerer zu entdecken

Hol dir n Bequiet Dark Rock Pro und fertig.
kek is offline  
Thanks
2 Users
Old 01/07/2021, 20:35   #7
 
elite*gold: 130
Join Date: Mar 2012
Posts: 272
Received Thanks: 193
Ich kühle meinen 3950X mit einem Noctua NH-D15. Der beste Luftkühler den Du bekommen kannst. Damit komme ich bei Volllast nicht über 65 Grad bei der CPU. Also deine Wasserkühlung scheint irgendwas falsch zu machen oder die 5000er Generation erzeugt deutlich mehr Hitze. Habe übrigens das gleiche Mainboard.
netoforlan10 is offline  
Thanks
1 User
Old 01/10/2021, 22:19   #8
 
elite*gold: 367
Join Date: Oct 2011
Posts: 233
Received Thanks: 630
Ich habe jetzt mal einen Dark Rock 4 Pro bestellt, da mir Lautstärke doch wichtig ist und im Vergleich mit dem Noctua NH-D15 (welcher anscheinend der Beste Luftkühler ist) doch noch einen Ticken leiser ist.
Mittlerweile wollte ich allerdings noch andere Sachen zu meiner Aktuellen Konstellation anmerken:
Auch nach Stunden unter CPU Volllast (95-100%) bleibt die CPU mit 60-65 °C doch recht kühl. Die Hohen Temperaturen (80+ °C) Erreiche ich anscheinend meistens nur für wenige Sekunden und niedriger CPU Auslastung.
Ich erkläre mir das so, dass im BIOS eingestellt ist, dass die CPU automatisch höher getaktet wird, wenn die Auslastung und Temperatur niedrig ist. Somit hat die CPU bei geringer Last einen Hohen Takt und wenn dann auf einen Schlag ein Kern voll genutzt wird, wird es halt heiß, bevor die Sensoren anschlagen und runtertakten.
Ist das so gesund für die CPU?
MegaCoolblood is offline  
Old 01/11/2021, 04:35   #9
 
elite*gold: 77
Join Date: May 2008
Posts: 5,105
Received Thanks: 5,191
Quote:
Originally Posted by MegaCoolblood View Post
Ich habe jetzt mal einen Dark Rock 4 Pro bestellt, da mir Lautstärke doch wichtig ist und im Vergleich mit dem Noctua NH-D15 (welcher anscheinend der Beste Luftkühler ist) doch noch einen Ticken leiser ist.
Mittlerweile wollte ich allerdings noch andere Sachen zu meiner Aktuellen Konstellation anmerken:
Auch nach Stunden unter CPU Volllast (95-100%) bleibt die CPU mit 60-65 °C doch recht kühl. Die Hohen Temperaturen (80+ °C) Erreiche ich anscheinend meistens nur für wenige Sekunden und niedriger CPU Auslastung.
Ich erkläre mir das so, dass im BIOS eingestellt ist, dass die CPU automatisch höher getaktet wird, wenn die Auslastung und Temperatur niedrig ist. Somit hat die CPU bei geringer Last einen Hohen Takt und wenn dann auf einen Schlag ein Kern voll genutzt wird, wird es halt heiß, bevor die Sensoren anschlagen und runtertakten.
Ist das so gesund für die CPU?
Tbh klingt das nicht so gewollt. Das macht aus so vielen Perspektiven keinen Sinn (ich behaupte nicht, dass du lügst o.ä. aber dieses Verhalten kann nicht vom Hersteller gewollt sein und wenn doch würde ich den schnell wechseln):

In der Regel bei den Durchschnitt-CPUs schalten sich keine Kerne komplett ab, eben auf Grund der genannten ungleichmäßigen Verteilung der Wärme. Das macht schon alleine heute gar keinen Sinn mehr, weil Windoof von sich aus gerne bissel Zeugs im Hintergrund auf mehrere Threads verteilt rumpimmeln lässt. Was anderes ist das natürlich bei einem Feodora ohne UI o.ä. aber klang bisher bei dir nicht so.

Doch selbst da werden in aller Regel Kerne nicht einfach so ausgeschaltet. Individuelle Taktung, ja. Aber sofern nicht ein einziger Prozess plötzlich von 0 auf 100% auf einem Kern geht, sollte die Verteilung der Threads einigermaßen gleichmäßig passieren.

Jetzt kann dieser Fall natürlich trotzdem auftreten, dann wird aber such oft genug vom OS regelmäßig der Kern geswitched zu dem der Thread gehört. Eben auch um solchen Sachen vorzubeugen und weil es "programmiertechnisch erst einmal skalierbarer ist".

Aber sagen wir mal das OS macht das nicht, weil der Prozess fest an Kern #0 gebunden ist und sagen wir mal, dass die anderen Kerne 0 zu tun haben. Dann wäre eine Situation wie du sie beschreibst denkbar in der Theorie. In der Praxis ist es sehr unwahrscheinlich, dass du mit einem Kern Auslastung bei einem 16 Core Prozessor von ~30° auf 80° hoch schnellst in Millisekunden, sodass das Mainboard keine Zeit hat gegen zu Steuern.

Denkbar wäre so ein Verhalten tatsächlich nur wenn du von 0 auf 100% auf allen Kernen gleichzeitig gehst. Aber auch dann weiß das OS zumindest begrenzt im Voraus Bescheid (Threads müssen ja erstmal erstellt werden, Speicher muss reserviert werden, die CPU betreibt zu diesem Zeitpunkt schon JMP-Prediction, etc.). Das passiert zwar alles so schnell, dass es sicher keine umfangreichen Checks sein können, aber zumindest grundlegend werden die Treiber und Hardware auf höhere Lasten vorbereitet.

Aber sagen wir mal das alles passiert nicht aufgrund von Bugs, zu hoher Programm-Komplexität, etc. Dann habe ich noch nie erlebt wie eine CPU mit montiertem Kühlkörper sofort von 0 auf 80 springt und dann sehr schnell wieder auf 60.

Aber selbst wenn, dann ist das idR auch kein riesiges Problem. Hardware stirbt zwar mit jedem Grad über einem gewissen Schwellwert schneller (einfach weil Reaktionen, die zum Altern beitragen bei hohen Temperaturen schneller verlaufen als bei niedrigen), aber da du das nur kurzzeitig hast und selbst bei Langzeit 80° viele CPUs damit gut leben können, wûrde ich mir da wenig Sorgen machen.

P.S.
Für alle die eventuell nochmal direkt Arctic Freezer und den Noctua verglichen haben wollen:

Edit:
Wenn du eine Wasserkûhlung hast, ergibt dieses Szenario jedoch Sinn. Denn die Pumpe, wenn sie gedrosselt läuft, braucht in der Regel länger zum Anspringen als die kleine Kupferplatte und das bisschen Wasser vor Ort an Wärme in der Zeit aufnehmen können. Wenn du da wirklich von 0 auf 100% auf allen Kernen gehst in einer Sekunde, wäre das denkbar. Bzw. wäre so ein Verhalten such denkbar, wenn sich die Pumpe aufgrund von falscher Konfiguration der PWM-Kurve bei kleinen Temperaturen einfach abschaltet. Das Wasser und die kleine Kupferplatte können nämlich nicht besonders viel Wârme lokal gesehen aufnehmen.

Ob das der Fall ist sollte bei dir aber relativ einfach herauszufinden sein:
Einfach die Pumpe immer auf min 50% laufen lassen, egal wie viel Auslastung dein PC hat. Dann sollte es, nach meiner Theorie, behoben sein. Ausprobierenswert ist es zumindest.
Shadow992 is offline  
Thanks
1 User
Old 01/11/2021, 09:37   #10

 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2012
Posts: 7,244
Received Thanks: 2,512
Ich habe mal ein ähnliches System mit nem 3950x, B550 Aorus Master und nem NH-D15 in einem Deep Silence 7 Gehäuse verbaut.

Die VRM's vom B550 Aorus Master sind minimal besser als die von der x570 Variante aber bei sovielen Phasen eher vernachlässigbar.

Mit PBO wurde die CPU im Sommer in synthetics ca. 80-85°C warm was eigentlich ok ist wenn man bedenkt dass die Luftzufuhr/abfuhr in dem Gehäuse mit zwei Lüftern in der front und einem hinten sehr begrenzt ist.

Die Temperatur könnte zu dem Zeitpunkt aber auch am BIOS gelegen haben, habe das bis heute noch nicht geupdated...
-i.nwA_ is offline  
Thanks
1 User
Old 01/11/2021, 11:42   #11
 
elite*gold: 367
Join Date: Oct 2011
Posts: 233
Received Thanks: 630
Quote:
Originally Posted by Shadow992 View Post
In der Regel bei den Durchschnitt-CPUs schalten sich keine Kerne komplett ab, eben auf Grund der genannten ungleichmäßigen Verteilung der Wärme. Das macht schon alleine heute gar keinen Sinn mehr, weil Windoof von sich aus gerne bissel Zeugs im Hintergrund auf mehrere Threads verteilt rumpimmeln lässt. Was anderes ist das natürlich bei einem Feodora ohne UI o.ä. aber klang bisher bei dir nicht so.
Ist auch nicht so. Nutze Windows.

Quote:
Originally Posted by Shadow992 View Post
Doch selbst da werden in aller Regel Kerne nicht einfach so ausgeschaltet. Individuelle Taktung, ja. Aber sofern nicht ein einziger Prozess plötzlich von 0 auf 100% auf einem Kern geht, sollte die Verteilung der Threads einigermaßen gleichmäßig passieren.
Ich glaube auch nicht dass sich Kerne abschalten, nur das die Taktung der Kerne abhängig von Temperatur und Auslastung angepasst werden. Laut Taskmanager ändert sich die "Geschwindigkeit" von 3,50 GHz auf bis über 4,30 GHz. Und ich erinnere mich im BIOS eine Einstellung gesehen zu haben bei der stand, dass die Taktrate automatisch anhand der Temperatur etc. gesetzt wird.

Die Situation ist öfters aufgetreten, wenn ich in einem Spiel von einer Welt in eine andere gewechselt bin (Ladescreen) dabei ist dann CPU von 40% auf 20% runter und Temperatur von 60°C auf 85°C hoch. Allerdings nur wenige Sekunden. Aufgefallen ist es, da ich mit HWiNFO64 einen Alert auf 80+ °C gesetzt habe.


Quote:
Originally Posted by Shadow992 View Post
Edit:
Wenn du eine Wasserkûhlung hast, ergibt dieses Szenario jedoch Sinn. Denn die Pumpe, wenn sie gedrosselt läuft, braucht in der Regel länger zum Anspringen als die kleine Kupferplatte und das bisschen Wasser vor Ort an Wärme in der Zeit aufnehmen können. Wenn du da wirklich von 0 auf 100% auf allen Kernen gehst in einer Sekunde, wäre das denkbar. Bzw. wäre so ein Verhalten such denkbar, wenn sich die Pumpe aufgrund von falscher Konfiguration der PWM-Kurve bei kleinen Temperaturen einfach abschaltet. Das Wasser und die kleine Kupferplatte können nämlich nicht besonders viel Wârme lokal gesehen aufnehmen.

Ob das der Fall ist sollte bei dir aber relativ einfach herauszufinden sein:
Einfach die Pumpe immer auf min 50% laufen lassen, egal wie viel Auslastung dein PC hat. Dann sollte es, nach meiner Theorie, behoben sein. Ausprobierenswert ist es zumindest.
Ja ich habe eine Wasserkühlung, allerdings ist die sehr dumm (ein weiterer Grund, warum ich wechseln möchte). Diese ist so angeschlossen:
3 PWM Lüfter per splitter an einem CPU PWM Anschluss. Die Nicht PWM Pumpe per Splitter mit der LED der Pumpe an einem SATA Stromanschluss am Netzteil.
Pumpe läuft also immer auf 100% und lässt sich nicht steuern, aber immerhin ist sie leise.

Ja für mich klingt es auch merkwürdig und ich habe auch nur meine Beobachtung geschildert und meine Interpretation dazu geschrieben. Ich will auch nicht behaupten, dass es auf jeden Fall so ist und zwangsläufig an der Taktung liegt.
Ich werde es mal genauer beobachten und versuchen gezielt zu reproduzieren.
Generell ist mir nur aufgefallen, dass die CPU Temperatur Augenscheinlich nicht oder nur sehr wenig im Verhältnis zur Auslastung steht.
MegaCoolblood is offline  
Old 01/12/2021, 15:14   #12
 
elite*gold: 948
Join Date: Aug 2016
Posts: 3,912
Received Thanks: 7,607
Quote:
Originally Posted by MegaCoolblood View Post
Generell ist mir nur aufgefallen, dass die CPU Temperatur Augenscheinlich nicht oder nur sehr wenig im Verhältnis zur Auslastung steht.
Das kann eigentlich nicht sein. Es kann sein dass die Lüfter sehr langsam drehen und dann die CPU viel Leistung braucht, hochtaktet und schnell warm wird, der Lüfter braucht dann erstmal eine Zeit um hinterherzukommen, bzw die Wärme um sich im Kühlkörper auszubreiten.


Die Frage ist auch ob es wirklich wenige Sekunden sind.
Falls du eher Bruchteile von Sekunden(1 Refresh Intervall) meinst, ist das vollkommen normal und sinnvoll. Da hat die CPU halt eine kurze Leistungsspitze die sie abarbeitet, dementsprechend wird Leistung benötigt und die Temperatur bildet diese Spitze dann auch ab.

Alles aber auch nicht schlimm, solange die CPU dauerhaft unter 90° bleibt, muss du dir keine Sorgen machen.
kek is offline  
Thanks
1 User
Old 01/14/2021, 01:13   #13
 
elite*gold: 367
Join Date: Oct 2011
Posts: 233
Received Thanks: 630
Der Dark Rock Pro 4 ist da, die 3 neuen Gehäuselüfter auch, alles eingebaut. Der PC ist bedeutend leiser als vorher, Kühlung passt.
Zur Verbesserung der Lautstärke die Maximalgeschwindigkeit des Kleinen Lüfters auf dem Dark Rock Pro runtergeschraubt -> nochmal ein gutes Stück leiser.
Leider musste ich beim einbau den kleinen Lüfter der im push design vormontiert war nach hinten (pull) ummontieren, da es sonst eine Kollision mit dem RAM gegeben hätte.

Bei Cinebench im Multicore ist der Takt automatisch bei 3,8 GHz, die Temperatur bei Start geht kurz auf 65°C hoch und pendelt sich bei 62°C ein.
Im Single Core Taktet er mit 4,45 GHz hat beim Start kurzzeitig eine Temperatur von 75°C und pendelt sich bei 69°C ein
Da Single Core bei mir 3-4% CPU Gesamtauslastung bedeutet, erklärt dies vielleicht auch, warum meine CPU Gesamtauslastung nicht im Verhältnis zur Temperatur stand.
Attached Images
File Type: png Bild_2021-01-14_011701.png (223.7 KB, 11 views)
File Type: png Screenshot_4.png (168.6 KB, 11 views)
MegaCoolblood is offline  
Thanks
2 Users
Reply

Tags
cpu kühler, high end, quiet, silent


Similar Threads Similar Threads
[Selling] Dekaron Global ( Trieste ) High end / Middle End / Low End item Store! Mcs too!!!!
04/17/2019 - Dekaron Trading - 4 Replies
Hello dear Dekaron Players. I want to sell my items ( Gears ) I got alot of it. I got High end items and middle and items but i also got bad ones for a good price. I will list all the items i have and you can shoot me a offer. I will Mark all the expensive items so you will know it.
Pc Zusammenstellung, passt alles? Welches Netzteil und welche CPU Kühlung?
04/01/2016 - Hardware Discussions / Questions - 21 Replies
Hallo liebe epvp Community, ich bin schon lange hier und hab durch die ein oder anderen Beiträge von kompetenten Leuten auch ein bisschen gelernt aber dennoch nicht alles das ich mir sicher sein kann was ich mir da in meinen Pc baue. Ich habe auf Mindfactory schon mal etwas zusammengestellt die Teile würde ich sehr gerne benutzen. Da fehlt aber ein Netzteil sowie eine CPU Kühlung. Meine Fragen wären natürlich welches Netzteil, welche CPU Kühlung, man hat mir im bekannten Kreis gesagt...
Kühlung bei kleinem Raum
04/27/2014 - Hardware Discussions / Questions - 43 Replies
Huhu, habe mir mittlerweile dieses System hier ausgesucht (Danke an Krotus!!) Mir stellt sich jetzt die Frage, wie ich das optimal kühlen kann. Reicht der mitgelieferte CPU Kühler ? Welche Lüfter fürs Gehäuse ? Wir haben nen Altbau und habe mein Zimmer direkt unterm Dach. Da das Zimmer auch nicht recht groß ist, kann es hier ganz schön warm werden. Mein derzeitiger PC geht beim Zocken auf die 75°C und schaltet sich dann ab. Darauf hab ich absolut keinen Bock mehr !
Welche Festplatte/Laufwerke/Kühlung
11/01/2013 - Hardware Discussions / Questions - 5 Replies
Servus, Ein paar Komponenten habe ich schon zusammengestellt : https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/bask et_action/load_basket_extern/id/d77157220790d7f3aa 3356dd80cb0e01ceb69b526ac5e52c498 Jetzt brauche ich Hilfe bei folgenden Sachen: Kühlung/Lüfter - Gerne Wasserkühlung
Verkaufe Account mit 4x 80 + High End Gear und High End Gilde
09/24/2010 - World of Warcraft Trading - 2 Replies
So ich Verkauf Jeze ma meinen Wow Account Beinhaltet sind ein Deathknight LvL 80 High End Gear Titel Light of Dawn somit LK 25 Hc Kill 310% fliegen mit Icc 10er 25er fehlt noch 1 erfolg, drake uldu 25/10 Mt Gleichwertigen Tank Gear und wrathfull Gladi Gear Ebenso ist er in der World 129 Gilde KLÄN Zhazz Dann Pvp Schurke Mutilate



All times are GMT +1. The time now is 02:54.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

BTC: 33E6kMtxYa7dApCFzrS3Jb7U3NrVvo8nsK
ETH: 0xc6ec801B7563A4376751F33b0573308aDa611E05

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2020 elitepvpers All Rights Reserved.