Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > General > Main
You last visited: Today at 13:20

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Jugendgewalt

Reply
 
Old   #1

 
elite*gold: 92
Join Date: Jul 2005
Posts: 12,323
Received Thanks: 2,916
Nabend zusammen,



"Krawalle in Kreuzberg und Tempelhof
Berlin: Jugendliche gehen auf Polizisten los - Angst vor "sozialer Eskalation"


Ein heißes Thema mit sicherlich sehr vielen Ursachen und Wirkungen, über die eine Diskussion in einem eigenen Thread lohnt!

Haltet ihr eine Eskalation der Gewalt und Krawalle, ähnlich denen in Frankreichs Vorstädten auch in Deutschland für möglich? Wie sollte die Gesellschaft und die Politik darauf reagieren, wie kann man Jugendgewalt sinnvoll begegnen?
Was haltet ihr von dem ganzen? Mich würd mal die Meinung von ein paar Leuten hier aus dem Board interessieren

mfg



invisible is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2006
Posts: 814
Received Thanks: 5
Was mich besonders mal wieder ankozt ist dass es wieder heisst "gegen araber und türken" Wenn die sich net benehmen und Krawall machen was sollen die polizisten tun? Sind eh schon ein Polizei und Überwachungsstaat geworden...! Das gläserne Haus...Deutschland

Und dass Krawall gemacht wird bei den zuständen ist klar...und dass es in Kreuzberg anfängt hätte man sich auch denken können


<GM>[Dobermann] is offline  
Old   #3
 
elite*gold: 20
Join Date: Jul 2004
Posts: 5,473
Received Thanks: 1,993
Sorry da hab ich kein Mitleid.

Was ich am härtesten fand , war folgendes...... bei den 1. Mai krawallen in Berlin (die einen linken politischen Hintergrund haben) , war jeder 2. der randalierer ein Türke , die wahrscheinlich gar keine Ahnung haben worum es in dieser Aktion geht,geschweige den von Politik ahnung haben , hauptsache mal Steine werfen und Autos kapput machen....
djpromo is offline  
Old   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2005
Posts: 50
Received Thanks: 2
Jo, es heisst immer wieder die tuerken und araber, alles schwachsinn. Die polizisten haben genau das gleiche bei deutsche gemacht :/


Hamtaro is offline  
Old   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2006
Posts: 271
Received Thanks: 2
Quote:
Originally posted by djpromo@Nov 23 2006, 23:59
Sorry da hab ich kein Mitleid.

Was ich am härtesten fand , war folgendes...... bei den 1. Mai krawallen in Berlin (die einen linken politischen Hintergrund haben) , war jeder 2. der randalierer ein Türke , die wahrscheinlich gar keine Ahnung haben worum es in dieser Aktion geht,geschweige den von Politik ahnung haben , hauptsache mal Steine werfen und Autos kapput machen....
Du hast meine volle Zustimmung&#33;

Ich geh seit 4 Jahren zum 1. Mai....und bekomm jedesmal das kotzen wenn ich irgendwelche Vollspacken mit nem IQ eines Sonntagsbrötchens seh die schön auf der "Fi*** den Staat" Welle reiten,aber eigentlich nur n Affen machen wollen.

Quote:
Augenzeugen hatten berichtet, die Polizisten seien gegen junge Männer arabischer und türkischer Abstammung unverhältnismäßig hart vorgegangen.
Währ ich streifenbulle in Tempeltown ect. würd ich nicht anders mit genau denen umgehen.Ich bin wirklich alles andere als Rassistisch aber insbesondere in Berlin kocht die Welle langsam über.Und das einige Cops am 1. Mai auch ihr ganz persöhnliches Armageddon ausleben weiß sicherlich jeder der schonmal da war.
chenk is offline  
Old   #6

 
elite*gold: 92
Join Date: Jul 2005
Posts: 12,323
Received Thanks: 2,916
Hier eine interessante Studie mit Statistiken, die auch die kürzlich veröffentlichete Studie der Bundesregierung zum Thema Sicherheit ein bißchen stützt. "Der Anstieg der Jugendgewalt fällt in Wirklichkeit schwächer aus, als die polizeilichen Daten es signalisieren".
Das beinhaltet jedoch nicht die Härte der Gewalt bzw. die Qualität und Brutalität. Hier schätze ich, dass die Polizei - die ja durch die GDP aussagt, die Sicherheits-Studie sei in den Ergenissen geschönt - eher den Durchblick hat als Statistiker. Nun, aber hier kann sich jeder sein eigenes Bild machen.



Übrigens muss ich hinzufügen das ich auch schon einige male bei der 1.Mai "Kundgebung" war, zwar nur als quasi Zuschauer aber reicht ja, nichtsdestrotrotz finde ich das sich das ganze heute mehr und mehr ritualisiert hat und entsprechend von großer Medienpräsenz begleitet wird. der ehemals politische kontext ist dabei allerdings nur noch schwer zu erkennen.


invisible is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »



All times are GMT +1. The time now is 13:20.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.