Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > World of Warcraft > WoW Private Server
You last visited: Today at 05:49

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Für alle die einen PServer starten

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 115
Join Date: May 2010
Posts: 206
Received Thanks: 89
Thumbs up Für alle die einen PServer starten

Herzlich Willkommen in der PServer "Szene".

Du und dein Team haben sich dazu entschieden einen PServer anzubieten weil du/ihr der Überzeugung seid, dass euer Server rockt.

Dieser Beitrag soll zum einen das Aussagen was hier viele Denken und zum anderen dir/euch helfen nicht immer alle Anfängerfehler von 1000 anderen PServer-Neulingen zu wiederholen. Manche Dinge sind sicher nicht immer "nett", spiegeln jedoch die kalte und unbeschönigte Realität wieder, also lass/t dich/euch nicht verunsichern und nehmt einige Punkte für euer Projekt mit, ihr könnt nur gewinnen.




Euer Projekt


Ihr habt einen Server sowie auch eine Homepage erstellt, ihr habt beides getestet und wisst wovon ihr redet bzw. wisst was ihr anbietet und welche Funktionen auch wirklich gehen.
Es ist keine Schande, wenn man ein fertiges CMS benutzt, irgendein Standard-Template welches schon 20 andere Projekte benutzen und „ nur“ die letzte TrinityCore benutzt. Wenn das alles zutrifft müsst ihr euch im Klaren sein, dass ihr euch von x anderen Servern NICHT unterscheidet und die Wahrscheinlichkeit, dass ihr hier entweder ignoriert oder sogar auseinander genommen werdet und als "Projekt was innerhalb der ersten 2 Monate ohnehin wieder Down ist" abgestempelt werdet.
Zitat von Speed93: "die Leute erwarten heute mehr, als ein 0815 Server." (und das ist so).
Punktet mit einem guten Team und engagiert euch in anderen Communitys nicht nur hier bei EPvPers im PServer-Bereich.
Ihr habt ein TS und ein Forum? Das ist gut, haben aber fast ALLE andere PServer auch.

Ihr müsst euch bewusst sein, dass ihr für euer Projekt verantwortlich seid. Wenn ihr ernsthaft ein Projekt leiten wollt, gibt es Vor- und Nachteile (Man soll es kaum glauben!).

Es ist witzig wenn man mit ein paar Leuten „just-for-fun“ einen WoW-Server aufmacht um in der WoW-Welt sich Admin Rechte zu geben und alles das erhält, was man als "normaler Spieler" nie sehen würde. Wenn ihr ein Projekt veröffentlicht, dann gibt es aber auch Pflichten, was euch so vielleicht zu Beginn nie klar war, aber es gibt sie.

Ihr habt einerseits die Verantwortung gegenüber dem Hosting (Die wollen ihr Geld rechtzeitig haben für ihre Dienstleistung). Da gibt es Teammitglieder die Informiert werden wollen. Es gibt früher oder später Spieler die euch ihre Daten anvertrauen (E-Mail-Adressen, Benutzernamen, Passwörter,...), die Support brauchen und einfach nur Spielen wollen. Spieler sind wie das Blut in den Adern und ohne diese macht ein Projekt kein Sinn, stillstand, tot. Und ganz wichtig hierbei ist auch "ohne ein gutes Team ist selbst die beste Projektleitung nichts. Zitat von VanoHD" Also geht sorgsam mit euren Teammitgliedern um.

Ihr müsst euch gegenüber den Spielern verantworten, wenn ihr euch falsch verhaltet. Ihr müsst euch gegenüber den Spendern verantworten, wenn der Server geschlossen wird. Ihr müsst euch gegenüber andere PServer beweisen, welche ein Faires nebeneinander erwarten (Keine Fremdwerbung usw...).
Wenn ihr die ersten 2 Monate überstanden habt und ihr euch bewusst seid, dass es nicht nur Spaß ist beginnt das Projekt aber erst. (Viele haben hier schon aufgegeben, haben auch kein Bock mehr und machen den Server dicht. Davon könnt ihr euch im Bereich der PServer-Vorstellungen selbst überzeugen).

Wenn ihr bis hierhergekommen seid möchte ich euch erstmals meinen Respekt aussprechen. "Nicht viele haben sich bis hier her durchgebissen".




Euer Server


Euer Server sollte sich von den ganzen anderen "Standard" Servern abheben. Trinity runterladen, compilen, Config einstellen, Raten erhöhen und starten IST NICHTS BESONDERES! (Entschuldigt, aber das musste einmal gesagt werden).

Ihr habt alle Zeit der Welt, ihr dürft natürlich auch länger als eine Woche an eurem Projekt arbeiten, ein paar Bugs fixen, euch mit C++, MySQL, PHP, CSS und HTML auseinander setzen. Im Internet gibt es hunderte Foren in denen 1000e "How To's" stehen, Millionen Leute, die sich damit bereits auseinander gesetzt haben... Also verschont alle PServer-Spieler mit einem "standard-Trinity-Server" (Hört sich kacke an, ist aber so... das Team von Trinity ist spitze, danke an eure gute Arbeit an dieser Stelle).

Informiert euch in der Szene, was gibt es schon, was wird gesucht usw. (Ich weiß, hierzu gibt es kaum Informationen im Netzt... Youtube, elitepvpers, hunderte Voteseiten usw.).

Fangt klein an, spielt mit euren Kollegen den Server und besorgt euch Testspieler. Ihr müsst nicht den gesamten Content durchspielen, das ist mittlerweile auch für ein kleines Team fast unmöglich, aber die Grundlagen sollten stehen und je nach Erweiterung (TBC, WOTLK, CATA) sollten die Instanzen, die Berufe, die BGS und die Spells einigermaßen funktionieren. Derzeit ist es ein Unding einen TBC Server auf zu machen, auf dem BT nicht funktioniert, oder einen WOTLK-Server auf dem ICC nicht geht (oder nicht mal Spielbar gemacht worden ist mit etwas Custom stuff)... Das geht doch nicht, wenn man WOTLK spielen will, will man natürlich auch den LichKing legen...

Eure Raten sind stimmig, Gold und XP stehen zueinander in der richtigen Relation (Oh ich bin LVL 50 hab aber kein Gold um meine Fertigkeiten zu lernen... o.O) das macht doch keinen Sinn oder?
Ehrlichkeit hält am längsten! Wenn es Probleme gibt, dann versteckt euch nicht hinter irgendwelchen Lügen. Sagt euren Spielern einfach was Sache ist, dann wissen sie direkt Bescheid und sind nicht irgendwann sauer weil ihr ja immer was anderes gesagt habt (Lüge: "Wir arbeiten unter Hochdruck an ICC" - Realität ist aber, dass ihr LOL mit euren Kollegen zockt, niemanden gefragt habt wie das geht und auch keine Ahnung habt wie man überhaupt irgendwas fixt... früher oder später merken das Spieler und sind sauer. Wenn ihr von Anfang an sagt: "Das wird noch dauern bis ICC vernünftig läuft, aber hier gibt es den NPC xy der euch Quests gebt damit ihr trotzdem an die Items kommt". Hierbei werden sicher auch ein paar Spieler "gehen", aber die verbliebenen Spieler freut es, dass es wenigstens eine Alternative gibt.)

Euer Server ist wie ein kleines Bot welches man immer und immer wieder in den sicheren Hafen schippern muss. Wenn es ein Problem gibt muss man sich darum kümmern, sonst geht der Server irgendwann mal in den ganzen Problemen unter.


Besucht auch den von Crazy





Beginner Guid, Quellen von foxyfoxtrod:




Windows vs Linux, Erfahrung von Kent Brockman





Eure Vorstellung hier auf ElitePvPers


Bevor ihr euren Server hier Vorstellt müssen folgende Dinge "erledigt" sein:
- Richtlinien von Gordge durchgelesen?

- Euer Server ist bereits vorhanden (Der Server läuft bereits!)

- Homepage ist geprüft, alles funktioniert (Acc-Erstellung, ...)

- Ihr habt einen Link zu EPvPers auf der Startseite eingebaut (Die Startseite ist die Seite auf der man kommt wenn man eure URL/IP im Browser eingibt)

- Ihr habt einen Text vorbereitet und ein paar Bilder/Videos gemacht

- Ihr kennt eure Raten und gebt diese auch den Interessenten hier Preis (Du kaufst ja auch keinen Mustang von einer Person die du noch nie gesehen hast ohne zu wissen wie das Auto ausgestattet ist bzw. ob es überhaupt Räder/Türen oder sogar einen Motor hat)

- Behauptet nicht Dinge von eurem Server oder von eurem Team von denen ihr nicht absolut wisst , dass es stimmt (Dies und jenes funktioniert zu 100% obwohl ich es gar nicht weiß. Bitte verzichtet direkt auf solche Prozentangaben... diese sagen nichts aus... Sagt doch lieber "diese Spells funktionieren alle (Spoiler Spells), diese Instanzen wurden getestet und sind Spielbar (Spoiler) diese Startgebiete funktionieren (Spoiler mit Angaben zu den wichtigsten Quests) usw.).

- Lasst eure Vorstellung von eurem Team gegen lesen und achtet auf Rechtschreibung und Grammatik (Ich habe in meinem Text sicher einige Fehler, bitte macht mich darauf Aufmerksam...).

- Euer Serverteam sollte wissen was in der Vorstellung steht. (Wenn ich aufgrund einer Vorstellung ein Projekt besuche und der Admin weiß noch nicht mal, dass es eine Vorstellung gibt geschweige denn was EPvPers ist, dann habe ich persönlich auch keine Lust mehr mich weiter mit dem Projekt/Server zu befassen... verständlich oder?).

- Achtet darauf, dass eure Leute aus der Testphase Online sind, 0 Leute (noch nicht einmal das Team) macht immer einen schlechten Eindruck nach einer Eröffnung.

- Wenn jemand euch kritisiert, dann nehmt das auf und versucht, wenn ihr das wollt, den kritisierten Punkt zu verbessern. (Seid froh um Kritik, das zeigt, dass Person XY sich mit euch befasst hat und ihm/ihr euer Server nicht am Ar*** vorbei geht. Werdet nicht ausfallend und benehmt euch nicht wie Kindergartenkinder. "Ah du findest meinen Server schlecht, was hast du denn so im Angebot?". Solche Aussagen sind unpassend und völlig irrelevant. IHR stellt euren Server vor, IHR wollt Spieler werben und NICHT die Person die euch kritisiert)


Der Worst-Case nach eurer Vorstellung
Soetwas passiert wenn ihr weder mit eurer Vorstellung, noch mit eurer HP, eurem Server oder eurem Team dem gerecht werden, was ihr versprochen habt.
Vielen dank an Whiteless der sich sehr ausführlich geäußert hat:


Die Wahrheit


Ihr bietet etwas an und müsst damit rechnen, dass ihr, wie alle anderen Anbieter, von Hackerangriffen, Datenklau, Mobbing, Androhungen, unangenehme Spieler, Problemen im Team und unschönen Ereignissen nicht verschont bleibt.

Es gibt hier nichts zu verschenken und (ich zitiere was einmal zu mir gesagt wurde) „es ist ein hartes Business geworden“ XD und das kann ich teilweise bestätigen. Entweder ihr seid gut oder ihr seid nichts. Es gibt viele kleine Server und wenige sehr große Server. Aber David hatte auch Goliat besiegt :-) Also Kopf hoch.

Projektleiter ist ein „Full-Time-Job“ zumindest wenn man etwas erreichen will und kein Personal hat.
Die Anforderungen der Spieler an einen Server haben sich in den letzten Jahren sehr verändert.

Es reicht nicht originell zu sein, es muss ein gut besuchter Server sein, schneller Support, viele Features. (Also wenn ihr 100mal in der Woche von 100 Spielern lest „Hier ist ja gar nichts los“ dann habt ihr trotz allem keine 100 Leute aufm Server, denn sie verschwinden dann. Also das richtige Timing ist hier gefragt).




Teammanagement


Ihr wollt es vielleicht jetzt noch nicht wissen aber "Teammitglieder kommen und gehen", ja ihr habt richtig gelesen. Ihr habt vielleicht vor einem halben Jahr mit eurem Projekt begonnen mit 3-4 Kollegen beim Bier in geselliger Runde, aber nach und nach entwickeln sich Menschen evtl. in verschiedene Richtungen.

Hier gibt es die drei bekanntesten Fälle:
- Es gibt den seltenen Fall, dass man eines Tages im TS sitzt und Teamkollege A sagt offen und ehrlich "Hey Jungs, passt mal auf. Ich habe keine Lust mehr auf WoW, ich gehe gerne mit euch Party machen aber ich bin raus" Teamkollege A verlässt das Team und missbraucht die Rechte nicht.

- Es gibt den wohl am weitest verbreiteten Fall. Teamkollege B kommt nicht mehr on, nach 3 Monaten entscheidet ihr euch ihm/ihr die Rechte zu entziehen. nach 3 Monaten und 2 Tagen meldet sich Teamkollege B und sagt: "Ich find es so assi von dir, nimmst mir einfach die Rechte ohne mir Bescheid zu geben!"

- Es gibt den "schlimmsten Fall" Teamkollege C und Teamkollege D sind für das Projekt sehr wichtig. Die beiden haben irgendwann verschiedene Ansichten wie der Server sein soll und irgendwann streiten sie sich. Teamkollege C verlässt das Team mit allen Daten und startet was eigenes, Teamkollege D hat eine Kopie der Daten, startet was Eigenes oder löscht sie einfach nur. Das Projekt ist dann erst mal zu Ende wenn es kein Backup mehr gibt... ce la vi...

Worauf ich hinaus will, ihr müsst als Team ab und an unangenehme Entscheidungen fällen auch wenn es um andere Teamkollegen geht. Wichtig hierbei ist nur, dass ihr/du als Entscheidungsträger jede Situation analysiert und unvoreingenommen eine Entscheidung fällt... Sehr unschön, aber jede "echte" Freundschaft verkraftet das.




Spenden und Spender


Ihr erstellt euren P-Server mit eurem Team weil ihr die Hoffnung habt damit Geld zu verdienen? Okay, bitte löscht alle eure Daten und bringt den Server nicht raus, denn das ist die falsche Motivation um in der Szene lange zu überleben. Es wird Woche, Monate wenn nicht sogar Jahre dauern bis ihr "Spenden" einfahrt (Wenn überhaupt). Ein Spendensystem bzw. überhaupt der Gedanke daran, sollte erst dann aufkommen, wenn alles andere steht.
Denkt daran, Spenden sind schön bringen aber weitere Pflichten mit sich und die Pflichten nennen sich "Spender" die natürlich auch etwas Aufmerksamkeit haben wollen und die es natürlich nicht gerne sehen, wenn ihr von jetzt auf eben alles dicht macht ohne eine Erklärung oder Begründung. Ihr steht also in der Pflicht...

(Als Beispiel: Es kommen heute noch Spender auf mich zu aus 2006/2007. Diese Spender haben auf einem unserer 2.3.x Server gespendet, haben sich 5 Jahre nicht mehr blicken lassen und wollen jetzt auf unserem 4.3.4er welcher 1. kein Funserver ist und 2. sich in der Closed-Beta befindet und somit keine Spenden vorgesehen sind ihre Spende ersetzt haben...)

Es muss klar geregelt sein wie ihr mit Spendern verfahrt. Ich musste irgendwann mal sagen, dass auf unserem 4.3.4er keine Spende (Weder aus 2012 noch aus 2004) ersetzt wird und es keine Spender geben wird.

Spender, Segen und Fluch zugleich?
Aus meiner Sicht finde ich es super wenn Leute etwas Spenden um die Sache am Leben zu erhalten, jedoch muss man hier vorsichtig sein. Das falsche Spendenkonzept kann zum Verhängnis werden! Nicht-Spender fühlen sich schnell gegenüber den Spendern benachteiligt und verlassen einen "Spenderüberfluteten Server", was auch verständlich ist.
Meist haben Serverleiter "Skrupel" davor Regelverstöße bei Spendern gleich zu bestrafen, wie bei den nicht Spendern... meist denkt man sich "Aber er hat ja gespendet" und schon sind nicht Spender, "Spieler zweiter Klasse". Lasst es nicht soweit kommen und behandelt jeden Spieler, egal ob Spender oder nicht, gleich. Die Regeln auf eurem Server gelten für alle gleich!

Buchhaltung ist nur was für Firmen!
Ein ganz klares NEIN! Dokumentiert die Ein- und Ausgaben, legt eure Rechnungen ordentlich in einem Ordner ab und schaut penibel darauf, dass ihr keinen Gewinn (Einnahmen minus Ausgaben = Gewinn) erwirtschaftet. Wenn es soweit kommen sollte, dass ihr Gewinn erwirtschaftet, meldet euch als Gewerbe oder Freiberufler an und Versteuert es ordnungsgemäß... Lasst euch beraten von einem Steuerberater! Wenn das Finanzamt zweimal klingelt, solltet ihr alles nachweisen können, sonst wird es unschön und sehr teuer.




Schlusswort


Wenn ihr das alles einmal geschafft habt, läuft die Zeit und es wird sich herausstellen ob euer Projekt/Server/Team sich weiter Entwickelt und wächst, oder wie eine Blume vertrocknet (Weil das Team sie nicht mit Wasser versorgt hat).

(Man könnte auch sagen, legt euch zuerst eine Zimmerpflanze zu, wenn diese mehrere Jahre noch lebt könnt ihr mit einem Haustier anfangen und wenn ihr euch um das kümmern könnt, könnt ihr mal mit einem Projekt anfangen :-) )

Natürlich kann man jetzt über diesen Beitrag diskutieren und mit dem Finger auf mich/ mein Projekt zeigen. Kann man ja machen... Die bessere Reaktion wäre (aus meiner Sicht) ein paar Dinge mit zu nehmen und die Entscheidung einen PServer anzubieten sich noch einmal gut zu überlegen.

Nachtrag: Egal was ihr macht und egal wie viele Leute euch entmutigen wollen... macht euer Ding und habt spaß daran. Lasst euch nicht von negativer Hetze oder ewigen "Totsagen" entmutigen und probiert mal etwas neues aus.
Erwartet nicht zu viel von anderen Personen aus der Szene und ermutigt euch in eurem Team untereinander, da kann man sich ggf. viel Frust ersparen.

Grüße
Tulba
P.S. Biete gerne Startups oder anderen Projekten meine Hilfe an, je nachdem wie ich Zeit habe.



Tulba is offline  
Thanks
26 Users
Old   #2


 
elite*gold: 78
Join Date: Sep 2012
Posts: 4,066
Received Thanks: 2,894
Perfekt beschrieben, besser hätte man es nicht ausdrücken können :x.

Ein Privat Server allgemein zu erstellen ist nicht nur mal eben etwas aufen Root hauen und fertig.. Nein da steht viel Nerven arbeit hinter..


DK ACE is offline  
Thanks
1 User
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2013
Posts: 114
Received Thanks: 22
Einfach auf den Punkt gebracht, besser hätte man es wirklich nicht beschreiben können. wie Armageddon ᵀᴹ schon sagte, es steht viel Arbeit & Nerven dahinter.

Ein kleines Zitat von mir noch hinzugefügt: ohne ein gutes Team ist selbst die beste Projektleitung nichts.
VanoHD is offline  
Thanks
1 User
Old   #4

 
elite*gold: 240
Join Date: Oct 2012
Posts: 219
Received Thanks: 79
Quote:
Originally Posted by Armageddon ᵀᴹ View Post
Perfekt beschrieben, besser hätte man es nicht ausdrücken können :x.

Ein Privat Server allgemein zu erstellen ist nicht nur mal eben etwas aufen Root hauen und fertig.. Nein da steht viel Nerven arbeit hinter..
In der Tat.. Ergänzend dazu könnte man einige Quellen mal erörtern:


- Ist auf Englisch, aber finde ich ziemlich gut beschrieben! Bei C++ ist es heut zu Tage so geworden, dass nur noch auf Funktionalität geachtet wird, aber niemand achtet auf Qualität and Standhaftigkeit seiner Scripte. Wenn ihr etwas programmiert und es funktioniert nicht, dann sucht nicht den Fehler, sondern schreibt die Funktion komplett neu. Einfach aus dem Grund, weil Sachen dauernd zu überschreiben führt zur Übersichts- Verlierung und anschließend copy + pasted ihr euch irgendwelche zwielichtigen Scripte aus dem Netz, von dem ihr keine Ahnung habt, wie sie funktionieren - Wichtig ist nur, dass! An dieser Stelle sollte gesagt sein: Nur ein fauler Programmierer ist ein guter Programmierer! Es ist daher keine Schande sich fertige Sachen zu suchen, aber achtet darauf, dass sie auch genau das tun, was ihr möchtet. Es ist zum Beispiel unnötig eine Schleife zu erstellen, die bis 100 Zählt, wenn ihr doch nur bis 10 zählen müsst.

- Die wohl bekannteste HTML Quelle aller Zeiten. Sehr übersichtlich, allerdings gehen Sie hier nicht so sehr auf die Funktionen ein, wie ich finde. Viele Sachen sind auch Depraced (Veraltet), werden aber nicht als solche Präsentiert. Wenn ihr eine echte, qualitativ hochwertige Website haben möchtet, dann holt und lest das Buch "HTML 5 von Addison Wesley". Ich habe das hier liegen und finde es echt spitze. Es ist in Deutsch und beschreibt alle Funktionen (wirklich alle) im einzelnen und liefert auch ziemlich gute Beispiele, in wie fern man HTML 5 mit PHP oder Javascript verbinden kann. Wenn ihr eure Website fertig habt, dann lasst sie überprüfen mit mit dem .

Ebenfalls von W3C gibt es ein sehr schönes PHP Tutorial, in denen zwar auch wenig auf die Funktionsweise eingeganen wird, aber es liefert lediglich Beispiele, die auch Qualitativ hochwertig sind und hier kann man immer mal nachlesen, wenn man Hilfe Braucht -


SQL.. Zu sql kann man soviel sagen: Es wird euer bester Freund werden! Mit SQL werden die Meisten Bugs behoben. Ihr müsst nicht die gesamte TC Datenbank Struktur auswendig können, aber ihr solltet unbeding wissen, wo ihr die Struktur nachlesen könnt (, - weniger Übersichtlich, aber teilweise besser beschrieben) - Was die Abfragen angeht: Benutzt auf keinen Fall Navicat. Navicat hat oftmals arge Probleme mit dem Umgang von Styled querys. Grund dafür ist einfach ein Fehler in Navicat.

In einer Styled Query könnt ihr zum Beispiel eine Entry definieren:

Code:
SET @ENTRY := 200000;
Diese Entry kann später immer wieder verwendet werden um a) Anderen zu ermöglichen diese Scripte auf einfache Art und Weise anzupassen, da man die query selbst nicht bearbeiten muss und b) es sieht einfach viel schöner aus und c) wenn ihr einen Fehler gemacht habt und eine Entry falsch geschrieben habt, dann ist es ziemlich einfach die Query neu zu machen, indem ihr einfach die Entry Zahl ändert.

Eure Query könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Code:
(@ENTRY+1, 8869, 'Verengcer', '', 1, 1, 31, 31, 4, 2, 2, 30, 1, 2000, 0, 15595),

- Stellenweise gibt es hier schöne Templates, Scripte, Datenbanken uvm! Ihr seid nicht zum Kauf verpflichtet, aber reinschauen lohnt sich alle Male. Auch die Cata Section wird nach und nach immer voller!

- Eine Benutzeroberfläche für alles, was mit der Datenbank zu tun hat. HeidiSQL hat kein Problem mit den styled queries und kann unbedenklich genutzt werden! Außerdem ist es wesentlich schneller, als Navicat dazu kostenlos und wird regelmäßig updated.

- Wer das nicht kennt und hat ist verloren! Notepad++ bietet einen Editor mit tausend verschiedenen Anpassungs- Möglichkeiten, außerdem lassen sich hiermit auch ziemlich schnell und einfach Querys erstellen. Zusätzlich dazu bietet es Syntax Highlighting (Die Befehle färben). Was hierbei nur wenige wissen, ist das Notepad++ unter andere unter Auto-completion verfügt. Zum Beispiel öffnet ihr Notepad++ mit einer SQL Datei und schreibt einfach mal "INS" drückt STRG+LEERTASTE und schaut, was passiert


foxyfoxtrod is offline  
Thanks
2 Users
Old   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2011
Posts: 528
Received Thanks: 198
@Tulba Damit hast du auf alle Fälle den Nagel auf dem Kopf getroffen.

Besondere Zustimmung gibts für diesen Satz:
Quote:
es ist ein hartes Business geworden

Ergänzend würde ich gerne noch hinzufügen:
Windows ist zwar anfänglich richtig Benutzerfreundlich, jedoch fällt das geklicke einen auf die Füße wenn man schnell agieren muss.
Linux hat den entscheidenden Vorteil: Wenn man einmal den Bogen raus hat ist man dort wesentlich schneller als im Windows.
Gut man hat die Powershell, aber es ist einfach nicht das selbe...
Unter Linux kann man schnell mal virtuelle Netzwerkinterfaces hinzuschalten oder abschalten.
Unter Windows... naja, klick, klick, klick... Reagiert nicht mehr -.-
Auch kann Python als "ScriptSprache" unter Linux sehr mächtig sein und ist dabei sehr einfach zu lernen.
Unter Windows kam mir Python sehr beschnitten vor -.-
C# ist auf Windows was tolles, benötigt aber einen Compiler und VC#.


Naja, wer den Schritt mit Linux wagen möchte, kann sich gerne die Mühe machen diese Threads durchzulesen:
Hier wird recht einfach einmal die APF-Firewall und Fail2Ban beschrieben
Dort kann man schnell lesen, wie man den SSH-Dienst auf seine Bedürfnisse anpasst:
In diesen Thread haben die Jungs und Mädels recht verständlich erörtert wie man ein Linux grundlegend einrichten kann.
Das Forum dort ist öfters mal ne Fundgrube, wenn man etwas braucht

Und weils grad passt SQL-Backup-Script ohne TableLocking:
Kent_Brockman is offline  
Thanks
2 Users
Old   #6
 
elite*gold: 115
Join Date: May 2010
Posts: 206
Received Thanks: 89
Erst einmal ein dickes Dankeschön an die PLs/SLs hier. Ich habe eure Anmekrungen eingepflegt und ich denke da wird sicher noch einiges dazu kommen.

LG
Tulba
Tulba is offline  
Old   #7

 
elite*gold: 240
Join Date: Oct 2012
Posts: 219
Received Thanks: 79
Quote:
Originally Posted by Tulba View Post
Erst einmal ein dickes Dankeschön an die PLs/SLs hier. Ich habe eure Anmekrungen eingepflegt und ich denke da wird sicher noch einiges dazu kommen.

LG
Tulba
Hallo. Erstmal ein nettes Dankeschön für die Einbindung im Hauptpost! Dazu eine kleine Nebenbemerkung: Du hast vergessen die Links mit aufzunehmen.
foxyfoxtrod is offline  
Old   #8
 
elite*gold: 115
Join Date: May 2010
Posts: 206
Received Thanks: 89
Kleines Update:
- Links sind nun alle drin (bitte PM wenn ich einen vergessen habe)
- kleines Zitat von Speed93 eingepflegt (hat gerade super gepasst :-) )

LG Tulba
P.S. Falls ihr noch andere Anregungen habt, gerne Posten :-)
Tulba is offline  
Thanks
2 Users
Old   #9
 
elite*gold: 115
Join Date: May 2010
Posts: 206
Received Thanks: 89
Update: "Die Spenderfrage" bzw. Buchhaltung Ja auch für Spenden!

Ein bisschen cleanup usw.
Tulba is offline  
Old   #10
 
elite*gold: 115
Join Date: May 2010
Posts: 206
Received Thanks: 89
Hi,

aus gegebenen Anlass, bzw. der Anlass ist immer da :-)
#Vote for Sticky
Tulba is offline  
Old   #11
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2011
Posts: 79
Received Thanks: 12
Du hast es auf den Punkt gebracht
#vote for sticky
Otomay is offline  
Old   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 4
Received Thanks: 0
Ganz klar,
#Vote for Sticky
vincebee is offline  
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2010
Posts: 42
Received Thanks: 20
#vote for Sticky

Sehr schön beschrieben, sehr ausführlich und hoffentlich wegweisend für einige Projekte die in Zukunft erscheinen mögen.
AlvinX2 is offline  
Old   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2010
Posts: 1
Received Thanks: 0
Nice Tulli, da hast du dir aber ziemlich viel mühe gegeben.
#Vote for Sticky
Daleri is offline  
Old   #15
 
elite*gold: 196
Join Date: Nov 2011
Posts: 130
Received Thanks: 19
#vote for sticky


Ravalay is offline  
Reply

Tags
pserver erstellen, pserver veröffentlichen, pserver vorstellung



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
[B]iete einen Riesengeschäft an alle die einen Youtube Acc Creator besitzen [100 E*G]
Wie der Titel schon sagt biete ich jeden der einen Youtube Account Creator und YTbot besitzt einen Riesengeschäft. Jeder der mir 2.000 Abos in...
12 Replies - elite*gold Trading
Hätte gern alle Files in einer .rar die ich für einen Pserver mit Xampp und so brauch
Hätte gerne das mir jemand alles was ich für einen vernünftigen P-Server auf meinem Rechner wo auch weltweit Personen mitspielen können in einer .rar...
6 Replies - Flyff PServer - Discussions / Questions



All times are GMT +2. The time now is 05:49.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.