Register for your free account! | Forgot your password?

You last visited: Today at 03:28

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Bzgl. "Levelservice verarscht"

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2006
Posts: 434
Received Thanks: 1
Leider war der Thread schon geschlossen. Daher rolle ich das hier noch einmal auf weil ich der Meinung bin, jeder sollte wissen wie die PayPal-Geschichte wirklich funktioniert:

- Man zahlt über PayPal und nimmt umgehen (innerhalb weniger Minuten) die "bezahlte" Leitung in Anspruch. Paypal wird das Geld in den nächsten Tagen vom Konto abziehen.
- Die Leistung wird erbracht. Wenige Tage später wird abgebucht und man holt sich das Geld wieder zurück, indem man Widerspruch gegen die Abbuchung einlegt.

Nun der Knackpunkt: Der Dienstleister (im Thread war es ein Levelservice) muss hier garkeinem hinterherrennen, denn der hat sein Geld schon bekommen und zwar von PayPal. Wenn ihr bei PP bezahlt, dann streckt Paypal euch das Geld bis zu dem Zeitpunkt vor, bis von eurem Konto abgebucht wurde. D.h. im Endeffelt:

-> Ihr sagt Paypal das sie von eurem Konto abbuchen dürfen
-> Paypal bezahlt für euch SOFORT die Dienstleistung und kümmert sich DANACH erst, das Geld WIRKLICH von euch einzuholen

Sollte Paypal das Geld von euch NICHT bekommen, wird Paypal euch Mahnungen zukommen lassen, 2-3 mal versuchen abzubuchen und nach weiteren Fehlschlägen Inkassobüros / Rechtsanwälte einschalten. Wenn ihr dann noch nicht reagiert, habt ihr nach einigen Monaten einen gelben Brief vom Amtsgericht in eurer Nähe im Briefkasten.

Der Dienstleister ist schon lange aus dem Schneider, der hat sein Geld. Nicht ihm habt ihr das Geld weggenommen, sondern Paypal.



Vaneth is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2006
Posts: 1,562
Received Thanks: 10
Jup, wollte vorhin auchnoch posten, ging aber eben nicht mehr. Ich wollte eig. nur darauf hinaus, dass der Power Leveler sein Geld schon längst erhalten hat und derjenige der die Arschkarte in seinem Blatt hat, nur derjenige ist, der die Zahlung an PayPal storniert hat, also im Grunde der Betrüger. Andernfalls wäre es aber, nur so nebenbei, denke ich, trotzdem zu einer Anzeige wegen Betrug gekommen. Im Grunde ist Powerleveling eine Serviceleistung und warum sollte nun der "Powerleveler" keine Anzeige erheben? Vll. denken manche, dass Powerleveln, cheaten, usw. illegal ist, was aber nicht der Fall ist, denn man verstößt damit im Grunde nur gegen die von Blizzard erstellten (Benutzer)Richtlinien, gegen keine AGBs, geschweige denn Gesetze.

edit : Rechtschreibung ist schon was tolles..


Carnege is offline  
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2004
Posts: 1,325
Received Thanks: 107
noch ne kleine anmerkung:
jemand aus meiner alten gilde hat ne levelservice benutzt und dann den acctount verriegelt und alles was der plvlers erwirtschaftet hatte so abgenommen, daraufhin hat der plvler den account bei blizz gemeldet, ergebnis sein account wurde gesperrt nur so am rande ;-)

Also im Grunde f***ste dich gleich 2 mal selbst ins knie...
NoName is offline  
Old   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2005
Posts: 546
Received Thanks: 8
Paypal wird rechtlich gegen Betrüger vorgehen. Es ist (fast) so wie der TE es sagt. Mein Bruder hat für Paypal gearbeitet, und unter anderem wurden Fälle von Betrügern, die der allgemeinen Meinung waren, das Paypal so leicht zu hintergehen ist, bearbeitet. Es ging da zwar meistens um Ebay Auktionen, die sind im Prinzip aber das Gleiche. Das Geld wird von Paypal an den Verkäufer geschickt, nachdem sie an die Bank des Käufers den Antrag auf die Überweisung eingeschickt haben. Somit betrügst du nicht den Verkäufer sondern den Mittelsman, nämlich Paypal. Was von der Paypal Homepage meistens zitiert wird, sind Richtlinien die in Kraft treten, wenn Ebay noch mit von der Partie ist. Sollte in einem Absatz nur einmal Ebay drin stehen, könnt ihr diesigen meist komplett vergessen, wenn alles ohne Ebay geregelt wurde.

Auch die verbreitete Meinung, Powerleveling sei illegal, stimmt nicht. Wie oft gesagt es verstößt zwar gegen die AGBs von Blizzard (Accountsharing), aber diese Richtlinien sind als Spielregeln zu sehen. Dich verhaftet auch keiner weil du Mensch Ärger dich nicht, einer Figur den Kopf absägst (wobei das glaub ich gar net in den Spielregeln steht, aber ihr wisst was ich meine).

Just my 2 Cents :X


pwnzomg is offline  
Old   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2005
Posts: 248
Received Thanks: 4
Wollt kurz anmerken

myS4D's Kumpel ist er selbst, hat er mir im rl.exe erzählt und will ihn nu hiermit bissl ärgern =)

greez Blinkx
Blinkx is offline  
Old   #6
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2006
Posts: 810
Received Thanks: 318
Quote:
Originally posted by Blinkx@Nov 2 2006, 06:33
Wollt kurz anmerken

myS4D's Kumpel ist er selbst, hat er mir im rl.exe erzählt und will ihn nu hiermit bissl ärgern =)

greez Blinkx
LoL?

Ich mein jetzt einen ganz anderen aus Xfire.
myS4D is offline  
Old   #7
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2006
Posts: 7,715
Received Thanks: 3,450
ich hab auch noch ne anmerkung an aprisma :

natürlich ist es möglich wenn man selbst eine überweisung veranlasst hat diese zurückbuchen zu lassen kostet aber extra eine "aufwands entschädigung" an die bank wo sich die gebühren dafür zwischen 80 und 100 ? drehen sollte man also überlegen
Sui2k is offline  
Old   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2005
Posts: 2,375
Received Thanks: 15
Ich kann mir schwer vorstellen, dass es in Deutschland anders ist als in Österreich.

Ich wollte einmal in Ö eine Überweisung rückgänig machen.
Auf die Idee bin ich nur gekommen, weil ich einmal von einem Unbekannten 2000? überweisen bekommen habe, welche ebenfalls wieder retour gingen.

Die Bank hat mir trotz meines vehmenten Auftretens die Überweisung NICHT rückgängig gemacht.
Sie können nur Überweisungen rückgängig machen, die die Bank aus eigenem Verschulden falsch überwisen haben.

Sonst könnte ja jeder nach einer bezahlten und erfolgten Diensleisung wieder sein Geld zurückholen.
JohnDS is offline  
Old   #9
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2006
Posts: 434
Received Thanks: 1
Quote:
Originally posted by JohnDS@Nov 2 2006, 20:01
Ich kann mir schwer vorstellen, dass es in Deutschland anders ist als in Österreich.

Ich wollte einmal in Ö eine Überweisung rückgänig machen.
Auf die Idee bin ich nur gekommen, weil ich einmal von einem Unbekannten 2000? überweisen bekommen habe, welche ebenfalls wieder retour gingen.

Die Bank hat mir trotz meines vehmenten Auftretens die Überweisung NICHT rückgängig gemacht.
Sie können nur Überweisungen rückgängig machen, die die Bank aus eigenem Verschulden falsch überwisen haben.

Sonst könnte ja jeder nach einer bezahlten und erfolgten Diensleisung wieder sein Geld zurückholen.
Korrekt.

Wenn es ein Fehler oder Mißbrauch durch Dritte war, kann der der das Geld bekommen hat es idR behalten und die Bank kommt für die Kosten auf.
Vaneth is offline  
Old   #10
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2005
Posts: 2,375
Received Thanks: 15
Für welche Kosten kommt bitteschön die Bank auf wenn ich aus einem Fehler heraus es an den falschen überweise?

Oder was meinst du genau mit 'Fehler oder Mißbrauch durch dritte'?
JohnDS is offline  
Old   #11
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2006
Posts: 434
Received Thanks: 1
Mit Fehler meine ich Fehler von Seiten des Kreditinstituts.
Mit Mißbrauch meine ich Trojaner, Hacker bla fasel usw.
Vaneth is offline  
Old   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2005
Posts: 4,621
Received Thanks: 102
Ohne das ich mir nun den ganzen Thread durchgelesen habe, aber PayPal ist sehr pingelig indem Bereich, das merkt man aber nicht. Ihr könnt z.B das obere mit einen anderen Account machen und dann ein neues Konto errichten mit komplett anderen informationen etc. PayPal kann euch dann die kompletten kosten und den eigentlichen Stornobetrag wieder aufbrummen, sie haben sogar ein eigenes System dazu um Accounts miteinander zu makieren etc. Ich hab nämlich recht gestaunt als der nette Support automatisch mein Guthaben von einen anderen Account der 1 Jahr lang unbenutzt war auf mein aktuelles überweisen wollte.

@JohnDS: Eine falsche überweisung oder einen Einzug verursacht Stornogebühren die die Bank von der Person/Firma will die den Einzug getätigt hat, verlangt.
Maybe It's Maybelline is offline  
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2006
Posts: 434
Received Thanks: 1
Ich finde es halt nur heftig das PP alle 3-6 Tage erneut versucht den Betrag abzubuchen.
Vaneth is offline  
Old   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2005
Posts: 4,621
Received Thanks: 102
Irgendwie müssen alle ihr Brot bezahlen.
Maybe It's Maybelline is offline  
Old   #15
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2006
Posts: 434
Received Thanks: 1
Standart ist doch das ich es 1 - 2 mal versuche und dann mein Inkasso einschalte oder? :P


Vaneth is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Frage bzgl. "Accountverkauf"
Ein Freund und Ich haben gestern debatiert. Ich meinte - angenommen ich würde irgendeinem Heinz im ICQ vortäuschen meinen Account zu verkaufen (WoW,...
5 Replies - WoW Ask the Experts
[Info] Bzgl "Cellmt2" !!
Hi, jedes mal krieg ich pns mit " kannst du mir die daten zu cellmt2 schicken?" Info! Cellmt2 Ist down und wird nie wieder on kommen! -...
7 Replies - Metin2 PServer - Discussions / Questions



All times are GMT +2. The time now is 03:28.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.