Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > World of Warcraft > WoW Main - Discussions / Questions
You last visited: Today at 07:15

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Käufer bezahlt mit gehacktem Paypal ACCOUNT was tun ?

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2013
Posts: 224
Received Thanks: 8
Käufer bezahlt mit gehacktem Paypal ACCOUNT was tun ?

Paypal - Käufer bezahlt mit gehacktem Account.

servus Leute wusste nicht wo ich sonst diesen Tread auf machen kann.

Bräuchte dringend eure Hilfe !!!.

Habe Wow Gold an wem verkauft per Paypal. Alles so weit so gut bis ich heute auf einmal die E-Mail bekommen habe das der Käufer angegeben hat "unbefugten Zugriff auf sein Konto" so jetzt habe ich das Gold natürlich gleich ihm ingame übergeben. Hatte schon mal wer so einen Fall und weiß was zu tun ist ?

Grüße Fanatic200.



fanatic200 is offline  
Old   #2

 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2010
Posts: 544
Received Thanks: 76
Anzeige erstatten und hoffen.

Allgemein würde ich im Internet nur noch Paypal Zahlungen annehmen wenn eine Perso Kopie & Bankauszug / Führerschein etc als Beweis da sind.

Passiert leider viel zu oft.


Schwoad is offline  
Old   #3
 
elite*gold: 6
Join Date: Nov 2010
Posts: 702
Received Thanks: 44
wie heißt der typ? /pm please
zozosexy is offline  
Old   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2013
Posts: 2,095
Received Thanks: 506
Kannst du sogesehen nichts mehr tun, Paypal wird dir auch nicht helfen weil das ne Virtuelle Währung ist = kein Käuferschutz.

Habe es selbst schmerzlich lernen müssen vor ner ganzen Weile das sich da Paypal 0 drum schert und dem Betrüger dann das Geld zusteckt. Zeig den Typ an, und hoffe das beste. Mehr kannst du da nicht tun.

grüße


Crossside is offline  
Old   #5
 
elite*gold: 6
Join Date: Apr 2012
Posts: 753
Received Thanks: 145
Nimm die Anschrift mal ganz schnell raus -> Datenschutz.
Anzeige erstatten & das ganze seinen Weg gehen lassen. PayPal will tatsächlich in Zukunft virtuelle Waren anders behandeln, aber da ist noch nichts fix.
DreamRe4per is offline  
Old   #6

 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2009
Posts: 422
Received Thanks: 703
Soll ich mal vorbeifahren ? XDD

Ist 10 Minuten von mir weg.

MFg
.ǷýrΘ is offline  
Old   #7

 
elite*gold: 0
The Black Market: 181/0/0
Join Date: Jul 2008
Posts: 2,781
Received Thanks: 497
Es ist durchaus Möglich, dass der Paypal Account wirklich gehackt wurde. Was machst du, wenn derjenige nachweislich noch nie etwas mit WoW zu tun gehabt hat?
Paypal wird oft und gern missbraucht. Nicht immer steckt wirklich der Eigentümer hinter dem Betrug.
ClOuDy. is offline  
Old   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2007
Posts: 939
Received Thanks: 519
Quote:
Originally Posted by ClOuDy. View Post
Es ist durchaus Möglich, dass der Paypal Account wirklich gehackt wurde. Was machst du, wenn derjenige nachweislich noch nie etwas mit WoW zu tun gehabt hat?
Paypal wird oft und gern missbraucht. Nicht immer steckt wirklich der Eigentümer hinter dem Betrug.
Das ist glaube ich vollkommen egal, er ist für sein Account verantwortlich. Wenn er dann sich Trojaner runterlädt, ist derjenige selber schuld. Es ist doch auch so, dass wenn jemand zu dumm ist sein Wlan zu verschlüsseln, er dafür auch haftet - falls jemand damit Mist macht. Oder jemand bekommt die Daten von einem Root Server, verwendet den um Erotik runterzuladen, dann wird der Besitzer angezeigt, egal wie asexual er im Moment ist.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass auch wenn PayPal hier für den Kunden entscheidet, dass es ein Gericht nicht unbedingt tun würde. Hier ist derjenige schließlich - der den Trojaner runtergeladen hat, mitverantwortlich für einen eventuell großen Schaden. Derjenige hat fahrlässig gehandelt - also beim ausführen der "ichgebedir100euro.exe", so einfach wäre das.

Dafür gibt es auch schon gerichtliche Entscheidungen, jedoch eher auf Kreditkarten bezogen. Wobei ich hier mir vorstellen kann, dass die AGB hier von PayPal etwas zu sagen hat, bin mir aber nicht sicher wie gültig diese in Deutschland ist.
xmast is offline  
Old   #9
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2013
Posts: 224
Received Thanks: 8
Quote:
Originally Posted by ClOuDy. View Post
Es ist durchaus Möglich, dass der Paypal Account wirklich gehackt wurde. Was machst du, wenn derjenige nachweislich noch nie etwas mit WoW zu tun gehabt hat?
Paypal wird oft und gern missbraucht. Nicht immer steckt wirklich der Eigentümer hinter dem Betrug.
Lustiger weiße wurde mit der E-Mail schon mal jemand Betrogen also kannst du das ausschließen.
fanatic200 is offline  
Old   #10


 
elite*gold: 600
Join Date: May 2013
Posts: 331
Received Thanks: 29
Ich hatte auch schon mal eine Konfliktlösung bei PayPal.
In meinem Fall hatte eine Beschwerde bei der Luxemburgischen Bankenaufsicht was gebracht.
color0815 is offline  
Old   #11

 
elite*gold: 0
The Black Market: 181/0/0
Join Date: Jul 2008
Posts: 2,781
Received Thanks: 497
Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Das ist glaube ich vollkommen egal, er ist für sein Account verantwortlich.
Ja und Eltern haften für ihre Kinder. Nicht immer.

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Wenn er dann sich Trojaner runterlädt, ist derjenige selber schuld.
Klar, das steht an jeder Datei dran. Und wir leben auch in den 90ern, in denen man sich sowas auch nur auf Crack und Erotik-Seiten einfangen konnte.

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Es ist doch auch so, dass wenn jemand zu dumm ist sein Wlan zu verschlüsseln, er dafür auch haftet - falls jemand damit Mist macht.
Stimmt. Jeder muss sich eingehend informieren, bevor er WLAN benutzen darf. Daher auch die ganzen VHS-Kurse mit Pflichtbeteiligung für Menschen mit Internet.

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Oder jemand bekommt die Daten von einem Root Server, verwendet den um Erotik runterzuladen, dann wird der Besitzer angezeigt, egal wie asexual er im Moment ist.
Sowas von richtig. Anhand der secuellen Neigung kann man soetwas auch Auschließen.
Außerdem ist jeder selbst schuld, der einem Hacker seine Zugangsdaten gibt. Deren Eigenbemühung sowas zu bewerkstelligen kann vollkommen außer Acht gelassen werden.

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Hier ist derjenige schließlich - der den Trojaner runtergeladen hat, mitverantwortlich für einen eventuell großen Schaden. Derjenige hat fahrlässig gehandelt - also beim ausführen der "ichgebedir100euro.exe", so einfach wäre das.
Klar. Ich denke mir wie viele andere Menschen auf der Welt:
"Hey, heut lad ich mir einen Trojaner damit jemand andere Betrügen kann. Hoffentlich finde ich was passendes."

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Dafür gibt es auch schon gerichtliche Entscheidungen, jedoch eher auf Kreditkarten bezogen.
Joah Kreditkarte und Paypal sind ja Jacke wie Hose.

Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Wobei ich hier mir vorstellen kann, dass die AGB hier von PayPal etwas zu sagen hat, bin mir aber nicht sicher wie gültig diese in Deutschland ist.
AGB haben nur in wenige Länder irgendwas zu sagen. Zum Glück nicht in Deutschland.

Hast du deine Rechtsauffassung von Bernie und Ert?

Quote:
Originally Posted by fanatic200 View Post
Lustiger weiße wurde mit der E-Mail schon mal jemand Betrogen also kannst du das ausschließen.
Steht nicht in deinem Post, kann ich ja nicht wissen
ClOuDy. is offline  
Thanks
1 User
Old   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2015
Posts: 32
Received Thanks: 4
Sofort Anzeige erstatten
Elo4u© is offline  
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2007
Posts: 939
Received Thanks: 519
Quote:
Originally Posted by ClOuDy. View Post
Ja und Eltern haften für ihre Kinder. Nicht immer.
... usw
Haha, chill mal wieder Cowboy. Es gibt keine Pflichtbeteiligung für Menschen mit Internet an irgendwelchen Kursen. Das mit Wlan stimmt auf jedenfall zu 100 %. Hier nachzulesen:


"Klar. Ich denke mir wie viele andere Menschen auf der Welt:
"Hey, heut lad ich mir einen Trojaner damit jemand andere Betrügen kann. Hoffentlich finde ich was passendes.""

Das vielleicht nicht, aber wenn doch herausgestellt werden kann, dass dies leicht vermieden werden könnte, dann ist das einfach nur dummes und fahrlässiges Handeln. Die Leute die etwa eine Kreditkarte verlieren, denken ja auch nicht: "Hey, heute verliere ich eben meine Karte damit ..."? Trotzdem wird das Verlieren einer Kreditkarte in manchen Fällen als Fahrlässigkeit gehandelt.

"Joah Kreditkarte und Paypal sind ja Jacke wie Hose."

Stimmt. Aber das war ja auch nur ein Vergleich im Bezug auf die Fahrlässigkeit - siehe oben.

"AGB haben nur in wenige Länder irgendwas zu sagen. Zum Glück nicht in Deutschland.

Hast du deine Rechtsauffassung von Bernie und Ert?"

Na zum Glück bist du kein Anwalt, sag ich nur. Ich weiß jetzt nicht ob das ernst gemeint ist oder nicht, aber hättest du mal Rechtslehre gehabt, würdest du wissen, dass AGBs hier in Deutschland genauso gültig sind, soweit sie bestimmte Kriterien erfüllen, etwa den Kunden nicht grob benachteiligen usw. Ob alles darin gültig ist, kann dir nur ein Anwalt sagen, der das alles durchgeht. Das ist wie gesagt von AGB zu AGB unterschiedlich. Deswegen schrieb ich auch, dass ich nicht weiß, inwiefern man sich hier dann auf die PayPal AGB berufen kann, wenn derjenige auf Schadensersatz angeklagt wird.

Kannst du gerne hier nachlesen: http://www.webmasterpro.de/management/article/recht-agbs-die-allgemeinen-geschaeftsbedingungen.html"

Ab dem Teil "Unwirksamkeit".

Das mit der Sexualität war Ironie bzw. eine Metapher, kann ja nichts dafür wenn du das nicht verstehst. Warum greifst du mich gleich persönlich an? Hab ich einen tiefen Punkt in deinem Leben getroffen oder was? Hab erstmal vier Jahre Rechtslehre und dann reden wir weiter.

Edit: Hier bezüglich der Fahrlässigkeit, nicht dass du mir dann irgendwie sagst, ich labert ein Scheiß ohne Quellen:



Kann dir gerne noch mehr dazu schicken. Punkt ist, wer seine Daten an PayPal etc. übergibt, gehackt wird, dem kann Fahrlässigkeit unterstellt werden, infolge dessen könnte ein Schadensersatzklage folgen.
xmast is offline  
Old   #14

 
elite*gold: 0
The Black Market: 181/0/0
Join Date: Jul 2008
Posts: 2,781
Received Thanks: 497
Quote:
Originally Posted by xmast View Post
Hab erstmal vier Jahre Rechtslehre und dann reden wir weiter.
Du triffst deine Aussagen, als hättest du mal neben jemanden Gewohnt, der 4 Jahre Rechtslehre hinter sich hat.
Du gibts einfach nur flache Aussagen ab, die so absolut keine Gültigkeit haben.

"Du bist erstmal verantwortlich/Schuld"
Nein eben nicht. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich und das wüsstest du, hättest du besagte Erfahrung.

Entweder bist du zu faul, es richtig zu schreiben, oder du hast in dem Kurs nur geschlafen.

Aus dem Grund hab ich geschrieben "Eltern haften für ihre Kinder".
Ist eine schöne Weisheit, aber trotzdem nicht richtig so. Genauso wie deine ganzen Aussagen.

Du kannst niemanden zwingen, sich am PC auszukennen. Demnach ist die Schuld nicht immer direkt klar. Bei dir anscheinend schon.
Wir lassen das ab hier, berate die Leute ruhig falsch.
ClOuDy. is offline  
Thanks
1 User
Old   #15
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2007
Posts: 939
Received Thanks: 519
Quote:
Originally Posted by ClOuDy. View Post
Du triffst deine Aussagen, als hättest du mal neben jemanden Gewohnt, der 4 Jahre Rechtslehre hinter sich hat.
Du gibts einfach nur flache Aussagen ab, die so absolut keine Gültigkeit haben.

"Du bist erstmal verantwortlich/Schuld"
Nein eben nicht. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich und das wüsstest du, hättest du besagte Erfahrung.

Entweder bist du zu faul, es richtig zu schreiben, oder du hast in dem Kurs nur geschlafen.

Aus dem Grund hab ich geschrieben "Eltern haften für ihre Kinder".
Ist eine schöne Weisheit, aber trotzdem nicht richtig so. Genauso wie deine ganzen Aussagen.

Du kannst niemanden zwingen, sich am PC auszukennen. Demnach ist die Schuld nicht immer direkt klar. Bei dir anscheinend schon.
Wir lassen das ab hier, berate die Leute ruhig falsch.
Ich habe im Gegensatz zu dir wenigstens aussagekräftige Quellen. Mit "Eltern haften für ihre Kinder" kenne ich mich auch bestens aus, danke.

Und wenn jemand sich nicht mit einem PC und den Gefahren auskennt, ja, dann ist er im Grunde selber schuld. Aber siehe ruhig in meinen Quellen nach. Unwissenheit schützt auch nicht vor Strafe. Und ich habe auch nirgends geschrieben, dass eine solche Klage zu 100 % erfolg bringt. Wenn du dir etwas Mühe gegeben hättest, könntest du das ebenfalls nachlesen - Quellen.

Du greifst mich hier wieder persönlich an . Ich bin faul? Fass dir mal an deine eigene Nase, du schreibst hier fast schon göttliche Argumentationen ... Das ist ja wie die ganze Kritik: "Du bist scheiße, weil ... halt". Oder eben deins: "Deine Aussagen haben keine Gültigkeit ... weil ich es halt so sage". Und ich soll faul sein? Außerdem ... was heißt hier bitte, berate Leute falsch? Im Grunde werden diese so oder so nicht einen Anwaltsbrief selber verfassen können, von daher gilt so oder so: Ab zum Anwalt und nachfragen. Aber bitte zu einem der sich mit Internetrecht auskennt.


xmast is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Paypal - Käufer bezahlt mit gehacktem Account.
servus Leute wusste nicht wo ich sonst diesen Tread auf machen kann. Bräuchte dringend eure Hilfe !!!. Habe Wow Gold an wem verkauft per...
1 Replies - Off Topic
#Gebannt wegen gehacktem Account
Heyho Guild Wars 2 Spieler, ich habe mir Guild Wars 2 kurz nach Erscheinung gekauft und etwas gespielt, jedoch nicht mit gw2 warm geworden, nun...
9 Replies - GW2 Main - Discussions / Questions



All times are GMT +2. The time now is 07:15.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.