Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Off-Topics > Off Topic
You last visited: Today at 15:42

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!


Nebenjob + Kleingewerbe - Familienversicherung

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2016
Posts: 306
Received Thanks: 85
Nebenjob + Kleingewerbe - Familienversicherung

moin, bin aktuell arbeitslos und unter 25, somit familienversichert.

In Planung sind:

1. Minijob
2. gleichzeitig ein Kleingewerbe.

Da es sich finanziell nicht lohnen würde mich eigenständig zu versichern, frage ich mich ob ich dann trotzdem noch familienversichert sein kann???




Double Cup is offline  
Old 05/20/2016, 22:54   #2

 
elite*gold: 33
The Black Market: 195/0/0
Join Date: Feb 2011
Posts: 5,121
Received Thanks: 2,315
warum gehst du überhaupt arbeiten?


m0re. is offline  
Old 05/20/2016, 22:58   #3
 
elite*gold: 25
The Black Market: 100/0/0
Join Date: Mar 2016
Posts: 1,178
Received Thanks: 1,169
War sowas von klar dass Du arbeitslos bist
Ich meine wer arbeiten geht müsste wenigstens etwas selbstständig können und diese Fertigkeit besitzt Du nicht
Paxxe is offline  
Thanks
1 User
Old 05/20/2016, 23:23   #4
 
elite*gold: 3
Join Date: Jul 2006
Posts: 3,058
Received Thanks: 1,237
Quote:
Originally Posted by Double Cup View Post
moin, bin aktuell arbeitslos und unter 25, somit familienversichert.

In Planung sind:

1. Minijob
2. gleichzeitig ein Kleingewerbe.

Da es sich finanziell nicht lohnen würde mich eigenständig zu versichern, frage ich mich ob ich dann trotzdem noch familienversichert sein kann???

da ich keine ahnung davon habe, würde ich dir empfehlen einfach mal bei deiner versicherung nachzufragen.. die werden dir sicherlich sehr gut dabei helfen können

wenn du jetzt nur den minijob hättest, wäre das thema easy, aber mit dem kleingewerbe keine ahnung


Renegade91 is offline  
Thanks
1 User
Old 05/21/2016, 10:36   #5
 
elite*gold: 60
The Black Market: 130/0/0
Join Date: Apr 2014
Posts: 1,985
Received Thanks: 228
Da ein Minijob keine Festanstellung ist, hat er erstmal nichts mit der Versicherung zu tun. Bei mir ist ein ähnlicher Fall, ich habe noch einen Minijob und gleichzeitig ein Gewerbe. Mir wurde von Steuerberater gesagt, dass ich noch Familienversichtert sein kann. Aber ich glaube nur bis 25. Bin erst 19 :3
EinEpischerApfel is offline  
Thanks
1 User
Old 05/21/2016, 12:25   #6
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2016
Posts: 306
Received Thanks: 85
Quote:
Originally Posted by EinEpischerApfel View Post
Da ein Minijob keine Festanstellung ist, hat er erstmal nichts mit der Versicherung zu tun. Bei mir ist ein ähnlicher Fall, ich habe noch einen Minijob und gleichzeitig ein Gewerbe. Mir wurde von Steuerberater gesagt, dass ich noch Familienversichtert sein kann. Aber ich glaube nur bis 25. Bin erst 19 :3
Kleingewerbe oder normales? Und du zahlst auch davon keine Sozialabgaben?
Double Cup is offline  
Old 05/21/2016, 13:29   #7
 
elite*gold: 60
The Black Market: 130/0/0
Join Date: Apr 2014
Posts: 1,985
Received Thanks: 228
Quote:
Originally Posted by Double Cup View Post
Kleingewerbe oder normales? Und du zahlst auch davon keine Sozialabgaben?
Rechtlich gesehen gibt es kein "Keingewerbe". Es gibt nur ein Gewerbe und man kann die Kleinunternehmerregel unterzeichen. Somit musst du keine Umsatzsteuer ausweisen und kannst auch keine nachher einkassieren. Sozialabgaben zahlst du. Kirchensteuer, Sozi usw.
EinEpischerApfel is offline  
Thanks
1 User
Old 05/21/2016, 13:39   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2016
Posts: 306
Received Thanks: 85
Quote:
Originally Posted by EinEpischerApfel View Post
Rechtlich gesehen gibt es kein "Keingewerbe". Es gibt nur ein Gewerbe und man kann die Kleinunternehmerregel unterzeichen. Somit musst du keine Umsatzsteuer ausweisen und kannst auch keine nachher einkassieren. Sozialabgaben zahlst du. Kirchensteuer, Sozi usw.
nee ich meinte jetzt ob du davon Krankenversicherung usw. bezahlst oder ob du echt komplett familienversichert bist so wie wenn man zb. Schüler ist ^^
Double Cup is offline  
Old 05/21/2016, 13:51   #9
 
elite*gold: 60
The Black Market: 130/0/0
Join Date: Apr 2014
Posts: 1,985
Received Thanks: 228
Ja bin ich, aber der Steuerberate meinte, dass das nur bis 25 mögl. ist. Außerdem gehe ich ab September studieren, also ist das glaube ich nochmal was anderes wie bei dir.
EinEpischerApfel is offline  
Thanks
1 User
Old 05/21/2016, 14:35   #10
"Ich muss noch viel von dir lernen" - Sm!th'17




 
elite*gold: 2600
The Black Market: 152/1/0
Join Date: Dec 2010
Posts: 20,727
Received Thanks: 9,018
Also da Du arbeitslos bist, wird dir schonmal das Geld was Du verdienst vom Arbeitslosengeld abgezogen. Du musst also schonmal mindestens ca. 500€ im Monat verdienen, damit Du überhaupt mehr Kohle als vom Arbeitsamt fürs Nichtstun bekommst.

Kommen wir nun zur Krankenversicherung:
Um Familienversichert zu sein, darf dein Monatseinkommen (insgesamt aus allen Quellen) maximal 450€ betragen. Wenn Du also nen 450€ Job hast und dann nur 1€ mit deinen Gewerbe verdienst bist Du schon darüber und musst dich selber Krankenversichern und das das ist als Selbstständiger nicht günstig, da Du den vollen Beitrag (in der Gesetzlichen Versicherung 15%) alleine zahlen musst. Dann noch Pflegeversicherung usw. Also das geht dann schon richtig ins Geld. Dazu musst Du am Ende des Jahres noch Einkommenssteuer zahlen, wenn Du über ca. 7500€ verdient hast. Das ist aber nicht so mega viel, da die Prozentsätze echt gering sind, wenn man nicht direkt 10.000€ darüber ist.

Also Fazit: Ja, Du musst Dich selber versichern und kannst nicht mehr familienversichert sein.
Krotus is offline  
Thanks
2 Users
Old 05/21/2016, 15:00   #11
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2016
Posts: 306
Received Thanks: 85
Quote:
Originally Posted by Krotus View Post
Also da Du arbeitslos bist, wird dir schonmal das Geld was Du verdienst vom Arbeitslosengeld abgezogen. Du musst also schonmal mindestens ca. 500€ im Monat verdienen, damit Du überhaupt mehr Kohle als vom Arbeitsamt fürs Nichtstun bekommst.

Kommen wir nun zur Krankenversicherung:
Um Familienversichert zu sein, darf dein Monatseinkommen (insgesamt aus allen Quellen) maximal 450€ betragen. Wenn Du also nen 450€ Job hast und dann nur 1€ mit deinen Gewerbe verdienst bist Du schon darüber und musst dich selber Krankenversichern und das das ist als Selbstständiger nicht günstig, da Du den vollen Beitrag (in der Gesetzlichen Versicherung 15%) alleine zahlen musst. Dann noch Pflegeversicherung usw. Also das geht dann schon richtig ins Geld. Dazu musst Du am Ende des Jahres noch Einkommenssteuer zahlen, wenn Du über ca. 7500€ verdient hast. Das ist aber nicht so mega viel, da die Prozentsätze echt gering sind, wenn man nicht direkt 10.000€ darüber ist.

Also Fazit: Ja, Du musst Dich selber versichern und kannst nicht mehr familienversichert sein.
ok danke ^^


Double Cup is offline  
Reply



« DHL Adresse vertippt | PayPal 2tes Konto Frage »

Similar Threads
Was ist bei einem Kleingewerbe alles zu beachten?
10/27/2014 - Off Topic - 14 Replies
Hallo, ich hab vor mein Hobby zum Beruf zu machen, wie man so schön sagt. Ich repariere gerne Smartphones und kaufe sie günstig an, privat in meiner Stadt habe ich schon viele günstige Handys gefunden und verkauft, mit Gewinn natürlich. Da mir dies spaß macht, habe ich mich beschlossen oder werde ich versuchen mein Geld zu machen. Ein Klein(-Gewerbe) habe ich vor zuerstellen beim Ordnungsamt, mit der Begründung das ich sowieso nicht mehr Umsatz machen werde als dir vorgegebenen...
E-Recht - Forum mit Webung ->Kleingewerbe->Abmahnung
08/18/2014 - Off Topic - 11 Replies
Hallo Leute, eigentlich wollte ich ein Forum eröffnen. Dabei wollte ich natürlich alles richtig machen und habe mich erkundigt das ich ein Kleingewerbe anmelden muss wenn ich Werbung schalten möchte ( ja die Serverkosten wollen auch bezahlt werden ). Nun habe ich gelesen das ich bei jeden kleinen Fehler im Impressum oder AGB Strafen in vier bis fünfstelligen Bereich erhalten könnte. Ein "abmahnsicheres Impressum + AGB" soll lauf einer Webseite über 650€ kosten. Jetzt meine...
Wohngeld bei Kleingewerbe? Biete E*GOLD
12/26/2013 - elite*gold Trading - 2 Replies
Hallo, ich wohne noch bei meinen Eltern und gehe zur Schule. Wir bekommen Wohngeld und nun möchte ich ein Kleingewerbe anmelden, da ich ihm Internet Geld verdiene. Wie ist das nun mit dem Wohngeld? Verlieren meine Eltern dann den Anspruch darauf? Bringt ja nicht viel, wenn ich mit meinem Gewerbe 100€ verdiene und wir dann dafür kein Wohngeld mehr bekommen. Zahle E*Gold für vernünftige Hilfe!
Kleingewerbe Ausgaben via Paysafecard
08/07/2013 - Off Topic - 0 Replies
Hallo suche wen der mir nen 2-3 Fragen beantworten kann, es handelt sich um ein Kleingewerbe. Bei Paypal kann man die Ausgaben/Einnahmen ja einfach erkennen. Wie ist das bei ner Paysafecard, sagen wir ich kaufe via Paysafecard ein, wie kann ich diese Paysafecard nachweislich zu meinen Ausgaben rechnen ? Evtl indem ich ne Rechnung vom gegenüber beantrage oder via kassenbong??
kleingewerbe (unter 17.500) im jahr
07/18/2013 - Off Topic - 20 Replies
So habe hier 2-3 Fragen an Leute die Ahnung haben. Bitte nur konkrete Antworten, Antworten wie "ich denke," helfen mir nicht weiter. 1. gibt es einen bestimmten GEWINN/Jahr betrag wo ich keine Steuern zahlen muss? 2. Kommen noch andere kosten auf mich zu im bezug auf Anmeldung vom Gewerbe (ka ob es Gebühren für das führen eines Gewerbes gibt ). 3. Spielt der Umsatz eine Rolle oder nur der Gewinn ?



All times are GMT +1. The time now is 15:42.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2018 elitepvpers All Rights Reserved.