Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Metin2 > Metin2 Main - Discussions / Questions
You last visited: Today at 05:29

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!


Wie man garantiert NICHT in Verbindung gebracht wird? Übergreifender Bann verhindern!

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 7
Received Thanks: 1
Question Wie man garantiert NICHT in Verbindung gebracht wird? Übergreifender Bann verhindern!

Hey Epvp Forum,

ich habe sehr lange keine Bots benutzt, möchte aber nun wieder aktiv werden. Vorweg: Ich habe die SuFu genutzt, zwar ähnliche Threads gefunden, aber keinen der meine Frage beantwortet hat.

Folgende Situation:

Ich möchte unter keinem Umstand in Verbindung zum Botten gebracht werden. Ich möchte nur ein Angelbot nutzen und die Muscheln bzw. das Yang auf meine Haupt-Accounts übertragen, ohne dabei das Risiko einzugehen gebannt zu werden. Die Charaktere werde ich ohne Bot auf Level 30 leveln. Um das Risiko überhaupt erwischt zu werden gering zu halten, werde ich natürlich auch die notwendigen Bedingungen für das Angelbotten beachten. (max. 2 Stunden am Tag Angeln, Anti-Bann Einstellungen, etc.)

Meine Frage lautet nun: Wie kann ich vorgehen, damit meine Haupt-Accounts im Falle eines Bannes der Botter-Accounts nicht auch gebannt werden?

Mir stehen 3 Computer zur Verfügung, bzw. 1 PC und zwei Laptops. Die Geräte laufen alle über den selben Router, jedoch könnte ich dazu noch einen anderen Internetanschluss bei einem Freund nutzen. Die IP-Adressen werden täglich von dem Router automatisch geändert, können aber auch manuell jederzeit gewechselt werden.

Meine Theorie:

Ich erstelle auf einem Laptop die gewünschte Anzahl an Accounts, welche ich zum Angelbotten nutzen möchte. Jeder Account erhällt eine eigene E-Mail Adresse.
Auf dem zweiten Laptop wiederhole ich diesen Vorgang, die dort erstellen Accounts sollen als "Zwischenhändler" dienen.
Den PC benutze ich wie gehabt für meine Haupt-Accounts und Läden.
Als nächstes reboote ich den Router, damit jedes Gerät eine neue IP-Adresse besitzt.
Anschließend ziehe ich die Charakter von meinem PC aus auf Level 30 und reboote den Router erneut.
Vom ersten Laptop aus lasse ich dann den Angelbot täglich 2 Stunden laufen.
Den zweiten Laptop benutzte ich um die Muscheln von den Angelbot-Accounts auf den "Zwischenhändler"-Account zu transferieren. Dies tue ich indem ich die Muscheln fallen lasse und mit dem Zwischenhändler aufhebe.
Nun transferiere ich die Muscheln vom Zwischenhändler am zweiten Laptop auf meine Verkauf-Accounts am PC.
Diesen Vorgang wiederhole ich täglich. Der Router rebootet die Internetverbindung täglich automatisch, somit werden die Spuren verwischt (?).

Für mich stellen sich folgende Fragen:

- Ist es egal, ob ich immer den selben Router benutzte? Oder wäre es sinnvoll einen der drei Schritte vom Internetanschluss des Freundes durchzuführen?
- Der DNS-Server des Routers bleibt ja immer der gleiche, kann dies von der GF eingesehen werden?


Was haltet ihr von meiner Vorgehensweise? Was würdet ihr anderes machen? Sollte ich auf der sicheren Seite sein, wenn ich wie beschrieben vorgehe?


Ich bedanke mich im Voraus für Antworten!


Mit freundlichen Grüßen

milchrockthat



milchrockthat is offline  
Old 10/22/2015, 07:32   #2

 
elite*gold: 25717
The Black Market: 116/0/0
Join Date: Jul 2014
Posts: 648
Received Thanks: 77
Ehrlich gesagt zu viel Aufwand für Metin2.

Du solltest einfach nicht gleichzeitg mit Main und Bots online sein.


TiteQ is offline  
Old 10/22/2015, 15:11   #3
 
elite*gold: 1
Join Date: May 2009
Posts: 478
Received Thanks: 150
Also ich habe ganz ehrlich in der Mitte aufgehört, weiterzulesen.

Mach dir doch nicht so viele Gedanken, gehs einfach an.

An deiner Stelle würde ich einfach so lange botten, bis du wirklich genug davon hast und dann aufhören damit. Dann solltest du in Ruhe mit deinem Main weiterspielen können.
Daacher is offline  
Old 10/22/2015, 15:26   #4
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 7
Received Thanks: 1
@Daacher: Ich bin damals genau so vorgegangen wie du es beschrieben hast: Einfach ohne viele Gedanken zu machen angefangen zu botten. Und was hatte ich davon? Mein Main wurde gebannt. (Obwohl die Bots und der Main nie gleichzeitig online waren, soviel zu TiteQ)

Und genau deswegen möchte ich mir nun etwas mehr Gedanken machen, um dies zu verhindern.

Klar, denkt ihr nun bestimmt, wenn mir so viel an meinem Main liegt, sollte ich einfach gar nicht botten. Aber wieso sollte ich mir nicht ein bisschen dazu verdienen, wenn es eine Möglichkeit gibt, ohne dabei aufzufliegen?

Daher frage ich euch um euren Rat, weil ich selber einerseits nicht allzu viel Ahnung von der Materie habe und andererseits nicht mehr wirklich up to date bin, was das Botten betrifft.


milchrockthat is offline  
Old 10/22/2015, 15:36   #5
 
elite*gold: 330
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,816
Received Thanks: 1,288
Es reicht, wenn alle Chars eine eigene E-Mail haben. Wenn du keinen IP-Bann willst, beantrage bei der GF IP-Sharing (falls das für Metin2 relevant ist).
MaxChri is offline  
Old 10/23/2015, 00:53   #6
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 7
Received Thanks: 1
@MaxChri: IP-Bann in dem Sinne gibt es gar nicht bzw. ergibt auch gar keinen Sinn, denn sobald du den Stecker von deinem Router ziehst und wieder neu einsteckst, erhällst du eine neue öffentliche IP-Adresse.

Edit: Es bringt nichts, mehrere Geräte vom gleichen Internetanschluss aus zu nutzen. Die öffentliche IP-Adresse (welche von der GF eingesehen werden kann), ist bei jedem Gerät von einem Internet Anschluss gleich.

Somit ist es nicht möglich, Items von den Botter-Accounts auf die Main- oder Verkaufs-Accounts zu übertragen, ohne dadurch eine von der GF einsehbare Verbindung herzustellen. (Welche natürlich erst im Falle eines Bannes überprüft werden)

Die GF geht u.a. bei einem Bann folgendermaßen vor: Es werden auch alle Accounts gesperrt, die von der selben IP-Adresse aus aktiv waren.

Bottet man nun beispielsweise, zieht den Stecker vom Router um eine neue IP-Adresse zu erhalten, kann man zwar den Main-Account ohne Probleme wieder einloggen. Jedoch muss man die erbotteten Items irgendwie auf den Main übertragen. Das ist mit einem Internetanschluss nicht möglich, denn man kann nicht verhindern, dass die Botter-Accounts und der Main-Account, wenn auch nur sehr kurz, die selbe IP-Adresse besitzen.

Daher benötigt man einen zweiten Internetanschluss, um Items von den Botter-Accounts auf den Main-Account zu übertragen, ohne dabei die selbe IP-Adresse zu haben.

Ob und inwieweit die GF Handelswege nachvollziehen kann, kann ich nicht beantworten. Das wäre die nächste Frage, um mit Sicherheit keine Verbindung zwischen Botter-Accounts und Main-Account zu erstellen.

Kann sich jemand dazu evtl. äußern?
milchrockthat is offline  
Old 10/23/2015, 10:21   #7
 
elite*gold: 400
Join Date: Dec 2007
Posts: 6,576
Received Thanks: 6,298
Um das IP-Problem zu eliminieren:
Lass die Bots in einer VM laufen. Die komplette VM lässt du nur über ein VPN ins Internet, somit haben alle Anwendungen, welche in der VM laufen eine andere IP als die deines Hauptrechners.

Wie das mit dem Trading am besten funktioniert weiß ich nicht, da ich das Spiel seit Jahren nicht mehr wirklich angerührt hab
Mi4uric3 is offline  
Old 10/23/2015, 10:25   #8

 
elite*gold: 25717
The Black Market: 116/0/0
Join Date: Jul 2014
Posts: 648
Received Thanks: 77
Wenn du um alles in der Welt botten willst, ohne gebannt zu werden:

Botte 3-4 Wochen. Mach Cash.
Dann Transfer des Yang über den Internetanschluss deines Freundes auf einen Middlechar.
Und dann auf deinen Main.

Und dann zockste eben mit deinem Main-Account wieder paar Wochen.

Oder du kaufst einfach Yang. ^^

100% safe bist du sowieso nicht.
TiteQ is offline  
Old 10/28/2015, 16:43   #9
 
elite*gold: 330
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,816
Received Thanks: 1,288
Quote:
Originally Posted by milchrockthat View Post
Die GF geht u.a. bei einem Bann folgendermaßen vor: Es werden auch alle Accounts gesperrt, die von der selben IP-Adresse aus aktiv waren.
Sowas meinte ich mit einem IP-Bann. Und ja sowas wird durchgeführt.
Die Handelswege werden mit sql logs festgehalten. Egal mit wem du handelst, mit wem du schreibst - (fast) alles wird geloggt. Werden in dieser Hinsicht gewisse Merkmale festgestellt, so können mit entgültiger Sicherheit beide Accounts gesperrt werden.

Quote:
Originally Posted by Mi4uric3 View Post
Um das IP-Problem zu eliminieren:
Lass die Bots in einer VM laufen. Die komplette VM lässt du nur über ein VPN ins Internet, somit haben alle Anwendungen, welche in der VM laufen eine andere IP als die deines Hauptrechners.

Wie das mit dem Trading am besten funktioniert weiß ich nicht, da ich das Spiel seit Jahren nicht mehr wirklich angerührt hab
Wird bei einem Report vom GM erfasst und folglich hast du deinen IP-Bann
MaxChri is offline  
Old 10/29/2015, 10:41   #10
 
elite*gold: 400
Join Date: Dec 2007
Posts: 6,576
Received Thanks: 6,298
Quote:
Originally Posted by MaxChri View Post
Wird bei einem Report vom GM erfasst und folglich hast du deinen IP-Bann
Versteh ich nicht ganz, warum automatisch ein IP-Bann?
Der Main-Account wäre dann aber trotzdem sicher, der hat ja eine andere IP
Mi4uric3 is offline  
Old 11/03/2015, 14:17   #11
 
elite*gold: 94
Join Date: Jul 2015
Posts: 91
Received Thanks: 21
habe 3 sätze gelesen und gemerkt das du müll laberst
dann lass die muscheln einfach vor deinem haupt char fallen und fertig und man bannt nur wenn man beim botten erwischt wirst da die gms beweisbilder brauchen.
Aber die neuen bots sich automatisch ausloggen wenn ein gm da ist egal ob er unsichtbar oder nicht ist werden diese meist nicht gebannt und laufen trotzdem überall rum einfach m2bob nehmen und gut ist e
ChilleXx is offline  
Old 11/06/2015, 16:26   #12

 
elite*gold: 55
Join Date: Oct 2012
Posts: 1,619
Received Thanks: 233
Also ganz so einfach sehe ich das nicht.
Versuche nie gleichzeitig mit dem Main und deinem Botchar on zu sein.
Was du machen könntest, wäre die Items fallen zu lassen vom Botchar, auszuloggen, Router Neustarten. Auf separatem PC mit neuer IP einloggen auf Main und Items aufsammeln.
Die Methode birgt bloß die Gefahr dass die Items geklaut werden.


Red_John is offline  
Reply

Tags
angelbot, bann, ip adresse, m2bob, metin2


Similar Threads
ip bann verhindern
12/22/2012 - Metin2 Main - Discussions / Questions - 6 Replies
nein, nicht bei epvp sondern bei mt2 ;) soll man einfach proxy/ vmware nutzen? will nämlich yang+eq laden machen :D und wäre doof, wenn mein main mitgebannt wird, wenn jmd pezt... und in den abg´s steht, man darf bloß mit einer ip online sein, was...
Firefox - Dieser Verbindung wird nicht vertraut
05/13/2012 - Technical Support - 6 Replies
Ich habe ein Problem und zwar kann ich nicht auf addons.mozilla.org zugreifen um mir Greasemonkey herunterzuladen. http://i.epvpimg.com/I5D3b.jpg Habe die Seite schon zu Ausnahmen hinzugefügt, die cert8.db aus meinem Firefox Ordner gelöscht...
IP Bann verhindern
04/10/2012 - General Gaming Discussion - 7 Replies
Hey leute bräuchte schnell mal paar infos :D was muss ich alles tun damit das meine feste ip nicht gebannt werden kann. Reicht es wenn ich über einen proxy spiele? und welches proxy programm? und ein besonderer proxy? oder muss ich noch mehr...
Bann verhindern?
02/01/2012 - Metin2 Main - Discussions / Questions - 10 Replies
Hey! ich habe von nem kumpel erfahren, dass es nun wieder einigermaßen möglich ist zu botten, also dachte ich mir fange ich doch mal wieder damit an! Ich habe das letzte mal vor einem jahr metin2.de gespielt und damals war es so, dass man einen...



All times are GMT +2. The time now is 05:29.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2018 elitepvpers All Rights Reserved.