Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > Metin2 > Metin2 Main - Discussions / Questions
You last visited: Today at 09:31

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!


GameForge direkt an Goldverkauf beteiligt?

Closed Thread
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2008
Posts: 12,369
Received Thanks: 2,168
GameForge direkt an Goldverkauf beteiligt?

Quote:
War Gameforge direkt an einem Goldseller beteiligt?



gulli liegen Dokumente vor, die den Publisher Gameforge in ein eher zweifelhaftes Licht rücken könnten. Die Dokumente belegen, dass der Betreiber von Spielen wie OGame, Ikariam oder Metin2 jahrelang in einer geschäftlichen Beziehung mit einem Goldseller stand. Entgegen der eigenen Vorgaben wurden im asiatischen Raum Umsätze mit virtuellen Gütern generiert. Auch mit den Produkten der Konkurrenz.

Anfang März wurde ein Rechtstreit zwischen dem Forum elitepvpers.com und dem deutschen Spielepublisher Frogster bekannt. (gulli:News berichtete) Den Forenbetreiben beziehungsweise ihren Usern wird vorgeworfen, "im geschäftlichen Verkehr" Gold, Accounts oder Software für das PC-Spiel Runes of Magic vertrieben zu haben. In einer Stellungnahme hatten sich die Betreiber des Forums sehr deutlich von den juristischen Vorwürfen distanziert. (gulli:News berichtete) Das Karlsruher Browserspiel-Unternehmen Gameforge (GF) besitzt mit 80 Prozent die Mehrheit der Aktien am Publisher Frogster.

Die Wisotzki Group, die als investigativer Informationsdienstleister im Auftrag des Internetforums elitepvpers.com Recherchen bezüglich des Verfahrens gegen den Spielepublisher Frogster anstellt, ist bei ihrer Arbeit auf interessante Neuigkeiten gestoßen. Ein Informant meldete sich und behauptete er habe einige prekäre Informationen über das Unternehmen Gameforge, die er an die Öffentlichkeit bringen möchte.

gulli:News liegen Informationen vor, die beim Publisher Gameforge zahlreiche Fragen aufwerfen dürften. Die Aktiengesellschaft, die mit dem Betrieb zahlreicher Online-Rollenspiele und Clientbasierter Spiele weltweit über 200 Millionen User bedient, befand sich allem Anschein nach zwei Jahre in einer geschäftlichen Beziehung mit einem sogenannten „Goldseller“. Unter den uns vorliegenden Dokumenten befinden sich Verträge, die eine ehemalige Zusammenarbeit des Unternehmens mit einem solchen Verkäufer von virtuellen Waren belegen.

Gemeint ist das Internetportal ingameparadise.de. Die Seite ist derzeit offline, sie wird aber bald von den neuen Eigentümern wieder in Betrieb genommen. Auf dieser Webpräsenz wurden seit 2004 virtuelle Güter für Dutzende Onlinespiele ohne die Einwilligung der jeweiligen Betreiber angeboten. Auch Ingame Items von Spielen, die von Gameforge höchst selbst betrieben werden, hatte man bei ingameparadise.de im Sortiment.

Für gewöhnlich werden solche Verkäufe von Online-Spiel-Betreibern nicht geduldet. In aller Regel wird die Beschaffung von virtueller Währung von Dritten als unfair und vor allem geschäftsschädigend beurteilt und dementsprechend sanktioniert. Der Informant gab uns gegenüber bekannt, Gameforge hätte den Shop im Gegensatz zu den üblichen Geschäftspraktiken als eine zusätzliche Einnahmequelle angesehen.

Wie der ehemalige Gold-Seller angab, wurde er, einige Monate nachdem er sich mit ingameparadise.de selbstständig machte, von Gameforge kontaktiert. Uns von ihm zugesendete Dokumente beweisen, dass der Karlsruher Publisher Interesse an einer verdeckten geschäftlichen Beziehung mit ingameparadise.de hatte.

Begonnen wurde diese Anfang 2005 mit einem privaten Treffen der damaligen Gameforge Geschäftsführer mit dem Informanten. Nach dessen Angaben wurden „beim Cafétrinken“ erste Rahmenbedingungen der fragwürdig erscheinenden Geschäftsbeziehung vereinbart. Nachdem er belegte, dass er mit seiner Internetseite monatlich einen Umsatz rund 5.000 Euro erwirtschaften konnte, drängte die Gameforge-Geschäftsfühung auf eine Beteiligung am Unternehmen.

Nach weiteren Gesprächen trafen die Beteiligten im April 2005 die Entscheidung, zusammen mit Gameforge ein neues Unternehmen mit dem Namen „Ingameparadise Limited“ zu gründen. Durch einen Kaufvertrag sollte der Informant das gesamte Ingameparadise-Projekt in dieses neue Unternehmen mit einbringen. Dies betraf die Domain, das Seitenlayout und weitere Rechte. Gameforge deckte im Gegenzug die Serverkosten für Ingameparadise Limited und finanzierte umfangreiche Werbekampagnen, wie der Redaktion der gulli:News mitgeteilt wurde.

Bedingung der auf zwei Jahre festgesetzten Beziehung war Gameforges Gebot mindestens drei seiner Spiele im Shop von Ingameparadise Ltd. anzubieten. Überdies musste die neu gegründete Firma während der zweijährigen Geschäftsbeziehung monatlich 50.000 Euro erwirtschaften. Auch legte man im Vertrag eine Verschwiegenheitspflicht fest. Bei einem Verstoß gegen diese, drohte dem Goldseller eine Strafe von 5.000 Euro.

Durch die Werbung, die Gameforge im Netz schaltete, konnte die Internetseite des neu gegründeten Gold-Seller-Unternehmens täglich Tausende Besucher verzeichnen, so die Angaben des Informanten. Zeitgleich wuchsen die Gewinne, erklärte er. Während der Publisher gegenüber seiner Community den Verkauf von virtueller Währung kritisierte, sollen Umsätze im fünfstelligen Bereich erwirtschaftet worden sein.

Die Community des Konzerns war bei der Ausübung des Geschäfts jedoch ein Hindernis. Da die Bannerwerbung, die man für das Ingame Paradise schaltete, Rückschlüsse auf das Gameforge Werbesystem zuließ, wurden einige Nutzer misstrauisch. Die Folgen waren die Beschwerden vieler Spieler, die nicht verstehen konnten, dass Gameforge für den offiziell doch so schädlichen Goldverkauf Werbung schaltete.

Nach Diskussionen mit einigen Communitymanagern kam die GF-Leitung zu dem Schluss, dass man den Vertrag, der April 2007 auslaufen sollte, nicht verlängern werde. gulli:News liegen E-mail-Verläufe vor, die diese Vorgänge zweifelsfrei belegen. Im Internet sind nur noch wenige Beweise zu finden, die einen derartigen Vorfall in der Community untermauern würden.

Nachdem sich die GF-Leitung nach Rücksprachen vom Geschäft zurückzog, zog sich auch unser Informant aus der Geschäftsbeziehung zurück. Die Firma Ingameparadise Ltd. gab er an einen asiatischen Geschäftskontakt ab.

Wir überlassen es den Lesern die hier beschriebenen Geschäftspraktiken zu bewerten. Vor allem weil nicht nur die virtuellen Güter der eigenen Firma sondern auch die der Konkurrenz (World of Warcraft, Guildwars, Lineage2, Everquest, Everquest2, O-Game, Ultima Online, Eve Online, Final Fantasy XI, Diablo2, Ragnarok Online, RF Online, Star Wars Galaxies, Inselkamp etc.) zum Verkauf angeboten wurden. Zumindest erscheint damit die eingangs erwähnte Klage der Gameforge-Tochter Frogster gegen das Internetforum Elitepvpers in einem anderen Licht. Den privaten Vertrieb von Gold und anderen virtuellen Währungen unterbinden zu wollen ist eine Sache. Eine wenn auch mittlerweile abgeschlossene direkte Beteiligung des Mutterkonzerns an einem Goldseller eine andere.


Quelle:



TheOwnWay is offline  
Thanks
34 Users
Old 03/10/2011, 13:02   #2
 
elite*gold: 1284
The Black Market: 143/2/2
Join Date: Feb 2011
Posts: 2,786
Received Thanks: 211
Ja hab ich auch vorhin starr wie ein Brett als ich das gelesen hab
Wusste es doch schon immer Gameforge verkauft Yang :P


BigKingxxxL is offline  
Old 03/10/2011, 13:23   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2008
Posts: 12,369
Received Thanks: 2,168
Jetzt, wo es bewiesen ist, das eine wirklich große Firma an Goldverkauf beteiligt ist, kann man doch fast schon riechen, das diese nicht die einzigen sind.
TheOwnWay is offline  
Old 03/10/2011, 13:24   #4
 
elite*gold: 10
Join Date: Oct 2010
Posts: 523
Received Thanks: 51
Das ist echt krass.
Teilweise war es wirklich klar, das Gameforge an sowas beteiligt ist.
Und dann meinen sie bei Metin2 "Seht ihr einen Yangkäufer? Screen und ins Forum"..
Sowas ist dreist.
Soviele Goldseller wie es doch gibt, dann müsste man überall 24/7 Farmen um das ganze Yang bei metin2 auf jedem Server zu haben.
Und nichteinmal dann wäre das ganze abgedeckt.


.#Agumon.♥ is offline  
Old 03/10/2011, 13:32   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2009
Posts: 538
Received Thanks: 242
Schlimm..
EmRe. is offline  
Old 03/10/2011, 13:32   #6
 
elite*gold: 1
Join Date: Jan 2011
Posts: 109
Received Thanks: 12
War auch eigtl. klar^^
.xH0uzz3x. is offline  
Old 03/10/2011, 13:34   #7
 
elite*gold: 50
Join Date: Feb 2009
Posts: 2,173
Received Thanks: 1,765
Als Wisotzki Group das gestern Abend angekündigt hat, war mir sofort klar, dass es sich nur um Gameforge handeln kann...
Neon™ is offline  
Old 03/10/2011, 13:44   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2011
Posts: 901
Received Thanks: 113
Ich hab einmal bei igvault yang geshoppt...
sagten sie haben kein yang ...1 stunde später 1kkk? ^^...
GM hilft .
cREANy0 is offline  
Old 03/10/2011, 13:45   #9
 
elite*gold: 23
Join Date: Mar 2010
Posts: 512
Received Thanks: 131
Gameforge ist der grund wieso ich also Geld für yang ausgegeben hatte -.- Weil es so sein musste. Echt erbärmlich , die verdienen auch so genug
.cLibz is offline  
Old 03/10/2011, 13:46   #10
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2008
Posts: 4,552
Received Thanks: 1,670
Wen das wirklich so ist, verliert die GF eine Menge Spieler
SuraKämpfer1 is offline  
Old 03/10/2011, 13:48   #11
 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2009
Posts: 968
Received Thanks: 213
Lol war vor 10 min kurz im board
Im allgemeinen Bereich gab es einen Thred mit der Überschrift GameForge und die Yanseller, glaub ich
Als ich auf den thread geklickt hatte , war der zugang schon versperrt.
Voll die otto´s
EDIT: guckt hier
Martinp is offline  
Old 03/10/2011, 13:53   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2010
Posts: 5,370
Received Thanks: 1,990
So, ich erweitere dies einmal.

Ich sage, dass alles was oben steht zutreffen kann.
zudem kommt noch das Hinterfotzigste und zwar:

Die Gameforge sperrt Accounts,
die sehr oft am Itemshop beteiligt waren,
es jedoch nach geraumer zeit nachgelassen haben,
sie geben als Grund: Nicht bezahlte Telefonrechnung an,
was jedoch in den meisten fällen nicht stimmen tut.
Dazu ein Fall wie es bei mir war:

Ich spielte auf Server 5 Anfang Antharos,
nachdem ich auf Mosha leergeräumt wurde,
ich hieß Niemand und war anfangs Platz 1,
später platz 3,
was aufsehen im Team sorgte.
ich lud 6 Monate lang ca 100-200€ via PSC auf,
keiner hatte meine Kontaktdaten!
Mein Account wurde wegen nicht bezahlter Telefonrechnung gesperrt,
ich schrieb den Support an,
sagte denen dass es nicht sein kann, sie legten mir jedoch eine verschlüsselte teleonnummer hin (Ungefähr so: 02646/**5*92*)
ich konnte diese telefonnummer der Stadt Cux-hafen zuordnen,
ich selber wohnte zu der zeit in itzehoe (ca 200 kilometer).

Dann wurde ich nach 2 tagen aufgefordert,
eine Entsperrgebühr von 50€ zu zahlen,
mein Account sollte Dan Frei geschaltet werden.

Einzelfall?

Nein, dieser Fall trifft bei ca 10 Spielern aus den alten top 30 der Rangliste anfangs Antharos zu, jedoch auch Server-übergreifend.
ich kann dies auch beweisen, via E-Mail Sitzungen.

Zudem ist es fraglich, warum man schon in den erstem Monat der neueren Servern Yang kaufen konnte, in son hohen mengen, die man sich selbst als Community nicht zusammen farmen konnte.

ich werfe der Gameforge betrug vor, ich bin auch wirklich am Überlegen, ob ich doch nochmal zum Anwalt gehe, den das ist wirklich Hinterfotzig.
Masters of Hardcore is offline  
Thanks
8 Users
Old 03/10/2011, 13:56   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2009
Posts: 968
Received Thanks: 213
die arme gameforge
ich wäre ja jetzt dafür, mal das board bisschen zuzuspammen mit diesen nachrichten, damit wir die augen dieser "Gameforge-liebenden" mal öffnen
Martinp is offline  
Old 03/10/2011, 14:08   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 140
Received Thanks: 9
Ciao Gameforge !

das ist erst der anfang..
oOTechnoOo is offline  
Thanks
2 Users
Old 03/10/2011, 14:14   #15
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2010
Posts: 5,370
Received Thanks: 1,990
um an der Diskussion teil zu nehmen, nutzt bitte diesen Link.

Close request.


Masters of Hardcore is offline  
Closed Thread



« [Nach einem Jahr wieder da] Fenstermodus geht nicht ?! Löwe? | [Suche] Middleman Service ! »

Similar Threads
777 Goldverkauf.
12/29/2010 - Last Chaos Trading - 1 Replies
Huhu. Verkaufe hier 777 LastChaos Katar gold. es müsste erstmal genug auf Lager sein. 1,5kkk für 10€ psc , ohne PW ! 4,5kkk für 25€ psc , ohne pw ! mfg.
[GM]Code: Reich direkt wechseln / Gilde direkt...
10/14/2010 - Metin2 PServer - Discussions / Questions - 4 Replies
Hey Leuts. Habe ne frage bin aufn P server.. und wollte fragen obs geht direkt des reich zu wechseln mitn code oder halt die gilde direkt zu wechseln ohne 1 tag zu warten -.- Pls Antwort
[Bitte beteiligt euch]In welchem Mod seid ihr am besten?
03/31/2010 - Combat Arms - 12 Replies
1. One Man Army Sniper onlyNormal 2. Elimination Sniper OnlyNormalAndere



All times are GMT +2. The time now is 09:31.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2018 elitepvpers All Rights Reserved.