Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > General > Main
You last visited: Today at 17:22

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!


MMORPG Bereich in Epvp stirbt?

Reply
 
Old   #1
Community Manager






 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2013
Posts: 5,074
Received Thanks: 704
MMORPG Bereich in Epvp stirbt?

Hey

Ich habe eine kleine Pause von Epvp gemacht, da ich mein altes Spiel und somit meine Sektion in Epvp verlassen habe. Nachdem ich nun wieder da bin und mich einwenig zurecht gefunden habe, ist mir eine kleine Sache aufgefallen. In einigen Sektionen des MMORPG Bereichs in Epvp herscht keine Aktivität oder nur noch sehr geringe Aktivität. Einige Bereiche (beispielsweise der Bereich von Forsaken World) wird nur noch genutzt um Accounts anzubieten (Ja, es gibt einen Trading Bereich für Perfect World Spiele), und selbst diese Art des Regelverstoßes fällt nicht mehr auf, weil diese Verkaufsthreads keine Antworten erhalten. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob mir das schon früher aufgefallen ist, aber was denkt ihr, woran liegt das? Ist Epvp für den Normalen Gamer eines kleinen MMORPGs (lass es nun Forsaken World oder ein anderes eher kleines nicht Tripple A Spiel sein) nicht attraktiv genug oder sterben die Spiele einfach zu schnell aus, sodass sie gar keine Chance haben eine Community wie Metin2, WoW oder sonstige auf Epvp aufzubauen? Oder ist es doch eher so das viele der Spieler von kleinen Spielen gar nicht genau wissen was Elitepvpers ist, oder das ihr Spiel gar eine Sektion dort hat?


Ich würde mich einfach mal über eine Einschätzung von euch allen freuen und bin mal gespannt, was ihr denkt. Auf eine nette Diskussionsrunde


P.S. Forsaken World habe ich genommen, da diese Sektion als bestes Anschauungsobjekt dienen kann.



kovuus is offline  
Old 01/16/2017, 23:27   #2
 
elite*gold: 0
The Black Market: 105/0/0
Join Date: May 2016
Posts: 8,674
Received Thanks: 1,629
Naja immer mehr Gamer wechseln zu bekannteren Spielen, ich muss sagen von den genannten Game die zu aufgezählt hast kenne ich kein einziges außer Metin2.


悪地城 is offline  
Old 01/16/2017, 23:36   #3
failing on a final level
 
elite*gold: 46330
Join Date: Jun 2009
Posts: 28,794
Received Thanks: 25,055
Spiele kommen und gehen, so ist das eben. Wenn ein Spiel stirbt, sterben gewisse Zeit später auch die Foren dazu; in einigen Fällen bleibt noch das eine oder andere Forum als Zuflucht für die letzten treuen Fans übrig, aber das hängt auch davon ab, ob das Spiel sich weiterhin spielen lässt (wenn die Server abgeschaltet sind und Privatserver nicht existieren eher schwierig).

Kann man nix machen.
MrSm!th is offline  
Thanks
1 User
Old 01/17/2017, 05:50   #4
Community Manager






 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2013
Posts: 5,074
Received Thanks: 704
Quote:
Originally Posted by 悪地城 View Post
Naja immer mehr Gamer wechseln zu bekannteren Spielen, ich muss sagen von den genannten Game die zu aufgezählt hast kenne ich kein einziges außer Metin2.
Das ist mir auch schon aufgefallen. Außerdem habe ich gemerkt das viele Spieler immer öfter ein B2P offline Spiel, sei es nun Skyrim oder sonstiges, einem MMORPG vorziehen. Ich weiß nicht wie ihr/du das seht, aber auch viele MMORPG YouTuber beklagen seit Jahren, dass sie immer weniger Aufrufe erhalten, da auch keine guten und auf lange Sicht ausgelegten Spiele mehr erscheinen.

Quote:
Originally Posted by MrSm!th View Post
Spiele kommen und gehen, so ist das eben. Wenn ein Spiel stirbt, sterben gewisse Zeit später auch die Foren dazu; in einigen Fällen bleibt noch das eine oder andere Forum als Zuflucht für die letzten treuen Fans übrig, aber das hängt auch davon ab, ob das Spiel sich weiterhin spielen lässt (wenn die Server abgeschaltet sind und Privatserver nicht existieren eher schwierig).

Kann man nix machen.

Ich verstehe was du meinst, mein Gedankengang war nur, dass vielleicht einige Spieler die sich nur in kleinen MMORPGs aufhalten, die vielleicht auch schon Jahre alt sind, gar nicht um die Existenz einer Sektion ihres Spiels wissen..? Aber wie oben schon erwähnt wechseln immer mehr Spieler zu bekannten Spielen oder offline B2P Spielen. Wie oben auch schon von mir angemerkt sind viele Spiele auch nicht mehr auf lange Sicht ausgebaut. Vor ca. 9 Monaten, glaube ich, war das Spiel Echo of Soul als kleiner Hoffnungsträger in allen Munden der Gaming Presse, nun spielt das Spiel fast keiner mehr. Dies erschwert es natürlich eine Sektion am Leben zu erhalten, oder ihr Leben einzuhauchen.


kovuus is offline  
Old 01/26/2017, 18:07   #5
 
elite*gold: 34
Join Date: May 2013
Posts: 1,398
Received Thanks: 167
Quote:
Originally Posted by kovuus View Post
Hey

Ich habe eine kleine Pause von Epvp gemacht, da ich mein altes Spiel und somit meine Sektion in Epvp verlassen habe. Nachdem ich nun wieder da bin und mich einwenig zurecht gefunden habe, ist mir eine kleine Sache aufgefallen. In einigen Sektionen des MMORPG Bereichs in Epvp herscht keine Aktivität oder nur noch sehr geringe Aktivität. Einige Bereiche (beispielsweise der Bereich von Forsaken World) wird nur noch genutzt um Accounts anzubieten (Ja, es gibt einen Trading Bereich für Perfect World Spiele), und selbst diese Art des Regelverstoßes fällt nicht mehr auf, weil diese Verkaufsthreads keine Antworten erhalten. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob mir das schon früher aufgefallen ist, aber was denkt ihr, woran liegt das? Ist Epvp für den Normalen Gamer eines kleinen MMORPGs (lass es nun Forsaken World oder ein anderes eher kleines nicht Tripple A Spiel sein) nicht attraktiv genug oder sterben die Spiele einfach zu schnell aus, sodass sie gar keine Chance haben eine Community wie Metin2, WoW oder sonstige auf Epvp aufzubauen? Oder ist es doch eher so das viele der Spieler von kleinen Spielen gar nicht genau wissen was Elitepvpers ist, oder das ihr Spiel gar eine Sektion dort hat?


Ich würde mich einfach mal über eine Einschätzung von euch allen freuen und bin mal gespannt, was ihr denkt. Auf eine nette Diskussionsrunde


P.S. Forsaken World habe ich genommen, da diese Sektion als bestes Anschauungsobjekt dienen kann.
Das Problem ist, dass es kaum noch etwas "neues" in dem Low Budget MMORPG Bereich gibt. Spiele wie Metin2, 4Story usw werden dann durch die Yang Farmer kaputt gemacht und es ist alles keine Errungenschaft mehr. Dadurch haben sich alle Metin2 Spieler zB auf die P Server verlagert, die an für sich kaum noch was mit Metin2 am Hut haben.

Meti2 hat weniger aktive Spieler als jeder einzelne TOP 3 P Server wie Shiro2
International eSports is offline  
Old 01/28/2017, 14:37   #6
Community Manager






 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2013
Posts: 5,074
Received Thanks: 704
Finde den Punkt, den du angesprochen hast sehr interessant: Personen wie Yang Farmer machen ein Spiel kaputt.
Da kann ich Dir zustimmen, muss Dir aber auch sagen das es schon das ein oder andere Spiel gibt, was ganz gutes angeboten hat in den letzten Monaten/Jahren, aber alle wurden so konzipiert das Bot using viel erbracht hat. Denke, wenn ein neues Spiel das Handels- und Farmsystem so umbauen würde, dass Bot using weniger bringt und das mit gutem Konzept verbindet, das ganze die Macher von MMORPGs eventuell als "Vorbild" dienen könnte, um die Sektion wieder zu beleben. Aber das umzusetzen ist kein Kinderspiel und teil meiner Ideen, die wohl nie umgesetzt werden oder in P2W enden....
kovuus is offline  
Old 01/28/2017, 23:18   #7
 
elite*gold: 56
Join Date: Apr 2012
Posts: 18,412
Received Thanks: 2,718
Ich persönlich finde es ziemlich naheliegend, dass Spiele wie Metin2 nicht mehr an den Erfolg anknüpfen können, den sie vor vielen Jahren vielleicht noch gehabt haben. Aus meiner Sicht sterben diese Spiele nicht hauptsächlich wegen sogenannter Yang-Farmer, die nichtsdestotrotz einen negativen Einfluss auf den Erfolg eines Spiels haben können, das zweifle ich nicht an, aus, sondern weil sie eben Pay2Win-Spiele sind. Aus welchem Grund sollte man denn viel Zeit in ein Spiel wie Metin2 investieren, wenn zu Beginn bereits vorausgesetzt wird, dass man, zumindest für den weiteren bzw. späteren Spielverlauf, Geld zu investieren hat, um Fortschritte im Spiel machen zu können, die ohne Investition nur langfristig und zeitintensiv erreicht werden können? Stattdessen investiere ich lieber meine Zeit in ein Spiel, egal ob Buy2Play oder Free2Play, das ohne ein Pay2Win-Konzept daherkommt und in welcher die gleichen Rahmen- bzw. Spielbedingungen herrschen, ohne dass durch etwaige Mikrotransaktionen in das Spielgeschehen eingegriffen wird.
Pyrolex is offline  
Old 01/28/2017, 23:37   #8
 
elite*gold: 26
Join Date: Nov 2007
Posts: 32,804
Received Thanks: 12,066
Quote:
Originally Posted by Pyrolex View Post
Aus welchem Grund sollte man denn viel Zeit in ein Spiel wie Metin2 investieren, wenn zu Beginn bereits vorausgesetzt wird, dass man, zumindest für den weiteren bzw. späteren Spielverlauf, Geld zu investieren hat, um Fortschritte im Spiel machen zu können, die ohne Investition nur langfristig und zeitintensiv erreicht werden können? Stattdessen investiere ich lieber meine Zeit in ein Spiel, egal ob Buy2Play oder Free2Play, das ohne ein Pay2Win-Konzept daherkommt und in welcher die gleichen Rahmen- bzw. Spielbedingungen herrschen, ohne dass durch etwaige Mikrotransaktionen in das Spielgeschehen eingegriffen wird.
Scheinbar gibt es aber genug Leute welche lieber ständig Geld ausgeben statt F2P oder P2P (Abo ftw) Spiele zu spielen, sonst würde sich das ganze pay2win Modell nicht rentieren.

Es ist eben leichter sich mit Geld "nach oben" zu kaufen statt selbst etwas zu erspielen. Und nein, Zeit ist kein maßgeblicher Faktor, auch diesen könnte man entsprechend anpassen damit man eben nicht unmengen an Zeit invesiteren muss um "oben" mitspielen zu können.
Kazaaa is offline  
Old 01/29/2017, 00:02   #9
 
elite*gold: 56
Join Date: Apr 2012
Posts: 18,412
Received Thanks: 2,718
Quote:
Originally Posted by Kazaaa View Post
Scheinbar gibt es aber genug Leute welche lieber ständig Geld ausgeben statt F2P oder P2P (Abo ftw) Spiele zu spielen, sonst würde sich das ganze pay2win Modell nicht rentieren.

Es ist eben leichter sich mit Geld "nach oben" zu kaufen statt selbst etwas zu erspielen. Und nein, Zeit ist kein maßgeblicher Faktor, auch diesen könnte man entsprechend anpassen damit man eben nicht unmengen an Zeit invesiteren muss um "oben" mitspielen zu können.
Natürlich gibt es solche Spieler, sonst wären die offiziellen Server von Spielen wie Metin2 schon längst abgestellt worden. Was das Pay2Win-Modell betrifft, muss man jedoch ambivalent an die Sache herangehen. Würde sich dieses Konzept tatsächlich rentieren, dann müssten Spiele wie Battlefield Heroes, Xblaster oder NFS World, um einige wenige zu nennen, die über ein P2W-Konzept verfügten und sich dadurch finanzierten, immer noch online sein. Das sind sie aber nicht, insofern ist es falsch zu pauschalisieren und zu behaupten, ein P2W-Modell rentiere sich.

Und nein, auch hier ist es blödsinnig zu pauschalisieren und zu sagen, man könne den Faktor "Zeit" anpassen, um "oben" mitspielen zu können. In BFH wurden unter anderem Waffen verkauft, die ohne Geld zu investieren nicht erworben werden konnten und über bessere Eigenschaften verfügten als eben die kostenlos erhältlichen Waffen. Wie gesagt, das hängt alleinig vom jeweiligen Spiel ab. Eine Pauschalierung erscheint mir auch hierbei alles andere als sinnhaft.
Pyrolex is offline  
Old 01/29/2017, 00:32   #10
 
elite*gold: 290
Join Date: Jan 2011
Posts: 4,075
Received Thanks: 2,519
Einige Bereiche sterben aus, andere sind es bereits. Das liegt aber nur daran das die Spiele zu Grunde gehen, nicht mal weil sie vielleicht zu altmodisch sind, sondern auch weil einfach einige Publisher keine Interesse mehr am Spiel und der Community haben.

Beispiel 4Story, hunderttausende Spieler, nun wenige tausende (größtenteils auf den PServern) weil der Entwickler sich überhaupt nicht mehr kümmert.

Es liegt teilweise auch an dem Verhalten/Alter der kompletten Gamercommunity, viele suchen sich was neues oder die Leute die ein bestimmtes (altes) Spiel mit ihrer Gilde gesuchtet haben sind nun die Leader ihrer Familen =P

Auch die Aktivität der Leute die was besonderes beitragen können ist zurückgegangen (irgendwann ist leider Ende), also warum dann auch noch rumstöbern wenn es eh nichts zu holen gibt? Ich bin mal so frech und behaupte das ein Großteil mehr auf das Nehmen bestand, zumindest heutzutage.

Und ich denke eher weniger das epvp wirkliche Konkurrenten hat, zumindest was Bots/Hacks und Trading betrifft. Es fehlen einfach die Spieler die heutzutage einfach zu alt dafür sind, kenne das aus persönlicher Erfahrung und von denen mit welchen ich vor einigen Jahren über einige Jahre hinweg hunderte Raids gelaufen bin.

War eine schöne Zeit, denke das geht vielen bei anderen Spielen auch so, aber es ist klar das irgendwann der "Endpatch" erscheint der ca.8 Jahre Spielzeit beenden wird.


Bzw. zum Thema P2W-P2P, ein Hauptargument ist sehr oft "Warum soll ich da jeden Monat Geld hinblättern?". Die Logik dabei ist dumm aber simple, man glaubt man schafft es in dem F2P MMO xyz weit zu kommen aber kommt dann doch in die Versuchung. Und was kommt am Ende raus?, man hat für seinen fertigen Char genauso viel ausgegeben wie 2 Jahre Abopreis (meistens doch mehr..).
Exa! is offline  
Old 01/29/2017, 21:35   #11
Moderator



 
elite*gold: 1074
Join Date: Apr 2012
Posts: 3,203
Received Thanks: 1,554
Ich hab diesen Effekt auch mitbekommen. Meiner Theorie nach liegt das am Zeitaufwand bzw. Suchtfaktor von MMORPGs. In Spielen wie LoL und Overwatch, also in rundenbasierten Spielen, hat man nicht das Gefühl etwas zu verpassen, wenn man mal 2-3 Tage nicht zockt. MMORPGs haben jedoch die nette Eigenschaft, eine "bessere" Welt für den Spieler zu erschaffen, die auch noch durch Gildenmitglieder und tägliche Raids etc. den Spieler mehr in das Spiel reinziehen.
Das ist halt was ganz anderes als mal ne Runde LoL zu zocken. Klar, diese Spiele kann man auch 10 Stunden am Tag suchten, aber es hat einen deutlich niedrigeren Suchtfaktor, weil man für das lange Spielen nicht so stark belohnt wird, womit man einen erheblichen Vorteil gegenüber anderen Spielern hätte.
Und das verhält sich dann wie eine Kettenreaktion. Wenn ein MMORPG immer weniger und weniger Spieler hat, werden kaum noch Leute mit dem Spiel anfangen, wenn sie sehen, dass die Playerbase immer kleiner wird. In beiden MMOs, die ich gespielt hatte, gabs früher viel mehr Spieler als heute, womit die Spiele tatsächlich langsam aussterben


Moneypulation is offline  
Reply



« Aktueller E*Gold Kurs | Scammed »

Similar Threads
[Suggestion] eSport Bereich in ePvP.
Guten Tag, Ich hätte die Idee, dass man vllt. in den Bereichen wie "LoL" oder "Call of Duty" einen eSport Bereich aufmacht wo man eventuell auch...
10 Replies - Suggestions & Feedback
Honorbuddy stirbt und stirbt dann 100x hintereinander
Hallo, wen mein Honorbuddy Questet geht das meistens eine Zeit lang gut doch dann stirbt er und das meist in der nähe einer PAT und dann respamt er...
15 Replies - WoW Bots
Bew0rbung ooô für Bereich epvp*artists
Hi @all oô Ähmm also ich stell mich mal vor xD' Also man nennt mich "Drakemirrow" oder "Epic" wem was besser passt. xD Also ich bin oder versuche...
21 Replies - Joining e*pvp



All times are GMT +2. The time now is 17:22.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2018 elitepvpers All Rights Reserved.