Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > General > Main
You last visited: Today at 13:27

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Neues im falle Japan Vulkan etc.

Closed Thread
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2011
Posts: 84
Received Thanks: 21
Neues im falle Japan Vulkan etc.

Verschlimmerte Lage in Japan - Kernschmelze begonnen +++ Vulkanausbruch

You must register and activate your account in order to view images.

Seit dem verheerenden Erdbeben, das am vergangenen Freitag in Japan einen Tsunami ausgelöst und nichts als Zerstörung und Zehntausende Tote hinterlassen hat (wir berichteten), erreichen uns immer mehr Hiobsbotschaften aus den Krisengebieten.

Vulkanausbruch

Möglicherweise bedingt durch das schwere Erdbeben am Freitag ist heute der Vulkan Shinmoedake ausgebrochen.

Nach über 50 Jahren hat er im vergangenen Januar der erstmals wieder Leben gezeigt und Asche und Gestein kilometerhoch in die Luft geschleudert. Der Vulkan, der im Südwesten Japans rund 1000 Kilometer vom Erdbebengebiet entfernt liegt, hat bis vor wenigen Wochen Aktivität gezeigt, war zuletzt jedoch wieder ruhig. Nun wurde der Zugang zu diesem Gebiet weiträumig gesperrt.
You must register and activate your account in order to view images.
Kernschmelze nicht aufzuhalten

Obwohl die Betreiber zunächst jede Möglichkeit auf eventuell auftauchende oder gar bereits bestehende Gefahren vehement verneint hatten und eine atomare Katastrophe als ausgeschlossen galt, befinden sich mittlerweile drei der insgesamt elf Kernkraftwerke aufgrund ausgefallener Kühlungssysteme in Alarmzustand. RTL-Fernsehberichten zufolge werden nicht einmal mehr weitere verheerende Explosionen ausgeschlossen.

Insbesondere das Kraftwerk in Fukushima erregt zur Zeit das weltweite Interesse. Informationen dringen nur gefiltert und oftmals widersprüchlich an die Öffentlichkeit; dennoch ist inzwischen nicht mehr abzustreiten, dass von dem stark beschädigten Kraftwerk eine große Gefahr für Menschen und Umwelt ausgeht. Im Umkreis von 20 Kilometern um das betroffene Atomkraftwerk wurden bislang Hunderttausende Personen evakuiert und in Notunterkünften untergebracht. You must register and activate your account in order to view images.
Durch die unzureichende Kühlung durch Stromausfälle und Erdbebenschäden hat in zwei der dortigen Reaktoren mit allergrößter Wahrscheinlichkeit eine Kernschmelze eingesetzt, die beinahe zwangsläufig zu einer nicht mehr kontrollierbaren Kettenreaktion führen wird (weitere Informationen hierzu findet ihr hier). Der Austritt der radioaktiven Stoffe Uran und Plutonium – letzteres ist bereits in geringen Mengen lebensgefährlich – ist dann nicht mehr zu verhindern. Bereits am Samstag hat im ersten der beiden besonders betroffenen Reaktoren eine Explosion stattgefunden, über deren Konsequenzen noch nicht ganz offen gesprochen wurde. Weitere Gefahr besteht durch angekündigte Nachbeben.

Fest steht, dass in etwa zwei bis drei Wochen eine radioaktiv belastete Wolke auch Deutschland erreichen wird. Experten erklärten jedoch dem Rundfunk, dass hieraus keine weitere Gefährdung mehr entstehen könne.

Ohne zu wissen, was in Fokushima nun noch passieren wird, werden bereits beunruhigende Vergleiche zu dem bislang dramatischsten Atomunfall der Geschichte in der Ukraine gezogen. „Ich gehe davon aus, dass es schlimmer wird als in Tschernobyl“, so Strahlenbiologe Edmund Lengfelder.

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Wenn Brennstäbe schmelzen - Wie gefährlich ist eine Kernschmelze?

You must register and activate your account in order to view images.
Am Freitag, den 11. März 2011, wurde Japan von einer der größten Naturkatastrophen in der Geschichte des Landes heimgesucht. Ein Erdbeben mit einer Stärke von 8,9 auf der Richterskala erschütterte das Land und führte zur Entstehung mehrerer Tsunamiwellen, welche mit Höhen von zehn Metern innerhalb weniger Sekunden die Küste und Orte in Küstennähe dem Erdboden gleich machten.

Durch das Beben wurden auch die elf Atomkraftwerke des Landes in Mitleidenschaft gezogen und bei den japanischen Bürgern steigt immer mehr die Angst vor einer nuklearen Katastrophe. Die schlimmste Situation, die ein Atomkraftwerk treffen kann, ist ein Stromausfall, denn dann versagt die Kühlung der Brennstäbe im Reaktorkern und alle vorhandenen Sicherheitsvorkehrungen fallen aus. Genau diese Situation ist bei den Kernkraftwerken Fukushima 1 und Fukushima 2 eingetreten. Der Tsunami, welcher durch das Erdbeben entstand, zerstörte die Stromgeneratoren von Fukushima 1, welche das Kühlsystem mit Energie versorgten.
You must register and activate your account in order to view images.
Ein verbrauchter Brennstab wird in einen Sonderbehälter umgepackt.

Die Frage, die sich nun alle stellen: „Ist es zu einer Kernschmelze gekommen? Wenn ja, wie gefährlich ist eine Kernschmelze?“ Das ist eine Frage, die sich der ein oder andere unter euch sicherlich auch schon gestellt hat. Wir wollen versuchen, euch dieses Thema kurz und bündig zu erklären:

Zu einer Kernschmelze kann es, wie eben beschrieben, kommen, wenn in einem Atomkraftwerk der Strom ausfällt und die Kühlung der Brennstäbe nicht mehr gewährleistet ist. Ein Brennstab in einem Kernreaktor ist eine Röhre, welche für die Kernspaltung mit Brennstoff gefüllt wird. Der Brennstoff wird meist in Tablettenform (Pellets), bestehend aus Urandioxid oder Plutoniumdioxid, in den Brennstab gefüllt. Wenn die Kühlung ausfällt, erhitzen sich die Brennstäbe im Reaktorkern und im schlimmsten Fall beginnen die Metallhülsen der Brennstäbe zu schmelzen. Darauf folgt das Schmelzen des Uran- oder Plutoniumbrennstoffes, was zu einer unkontrollierten Kettenreaktion führt.
You must register and activate your account in order to view images.
Ein Lagerbecken für Atomare Brennstäbe

Wenn der Reaktordruckbehälter noch unter Druck steht, kann es bei einer Reaktion mit Wasserdampf zu einer Explosion kommen und atomares Spaltmaterial würde über die Luft in die Umwelt gelangen. Es kann aber auch dazu kommen, dass sich das bis zu 2.000 Grad Celsius heiße Gemisch durch die Schutzhülle des Reaktorkerns frisst, ins Grundwasser sickert und so in die Umwelt gelangt. Von dort aus kommen die radioaktiven Stoffe überall hin. Strahlung von radioaktiven Stoffen trägt kurzfristige oder mittelfristige Folgen mit sich: Ein Mensch, der mit einer hohen Dosis an Radioaktivität bestrahlt wird, stirbt binnen weniger Stunden oder Tage. Bei Menschen, die einer nicht so hohen Strahlung ausgesetzt waren, liegt die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, um ein Vielfaches höher.

(( Quellen @ TB ))



xPOWx is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 26
Join Date: Nov 2007
Posts: 32,788
Received Thanks: 12,050
Wen es interessiert der verfolgt sicherlich die aktuellen Geschehnisse - ansonsten gibts im OT ein Thema zum reden.

#closed


Kazaaa is offline  
Closed Thread



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Monster falle
hay,leute hab ein riesiegen raum gebaut mids.50*50 und die decke ist 4 blöcke hoch alles licht ist weg aber es spawn keine mobs als boden hab ich...
23 Replies - Minecraft
TintenFisch falle bauen
ehm ja habe eine wichtige frage ab was für einer wasser tiefe spwanen tintenfische schnell antworten
23 Replies - Minecraft
[problem]abo falle
hi leute! Ich habe mich heute auf einer seite registriert, bei der man nur e-mail angeben musste. Kurz darauf bekam ich eine e-mail,dass ich 60 euro...
21 Replies - Off Topic
ebay offensichtliche falle
123
14 Replies - Metin2 Main - Discussions / Questions
jmd will tauschen. falle?
seinen blanken 82er krieger gegen meine rek+9 mit 32%dss und boni. er meint er könnte die email usw auf meine ändern sodass er nicht mehr...
8 Replies - Metin2 PServer - Discussions / Questions



All times are GMT +1. The time now is 13:27.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.