Register for your free account! | Forgot your password?

You last visited: Today at 19:38

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Seid mal ehrlich !!

Reply
 
Old   #16
 
elite*gold: 50
Join Date: May 2008
Posts: 2,216
Received Thanks: 1,821
Quote:
1.Das Skillsystem joar was will man da Schon groß zu sagen außer das es kompletter müll ist mal ehrlich Waffenabhängige skills ?
Waffenabhängige Skills machen aus meiner Sicht viel Sinn, den schließlich soll die Waffe auch eine Bedeutung haben.

Bestes negativ beispiel ist z.b. Diablo 3. Deine Waffe ist völlig irrelevant, allein der Schaden ist wichtig mit sehr wenigen Ausnahmen (z.b. das nahkampf eben kein range ist, das Bo beim Monk etc. irgendwie alles sehr mies gemacht, die Waffe ist eben einfach ein Haufen Stat Punkte, aber keine echte Waffe, da man sowieso mit seinen Skills angreift).

Von daher, der Gedanke Skills auf Waffen zu legen ist eine gute Sache, aber grundsätzlich ein anderer Ansatz als das bissher der Fall war.

Gleiche Sache ist z.b. League of Legends und alle anderen Dota Spiele.

Man kauft sich zwar Waffen, aber die sind auch völlig irrelevant nur Stat Punkte. Ob man jetzt 6 Äxte rumträgt oder 6 Rüstungen, das sind nur Stat Punkte, letztlich auch eine unschöne Sache, aber das Spielprinzip leidet darunter ja nicht wirklich (den letztlich sollen es ja auch nur Statpunkte sein).

Quote:
jeder hat die gleichen skills okay vorausgesetzt er benutzt die gleiche Waffe was ja gar nicht so selten ist ... was ich damit sagen will ist das die individualität
Im prinzip kannst du viel frei wählen, die meisten nutzen aber tatsächlich kaum alle ihre Skills, sondern kloppen nur die ersten paar Skillz mehr oder weniger sinnlos rein.

Wer die Skillz tatsächlich "sinnvoll" benutzt und nicht bei jedem Cooldown sofort drückt, wird sehen das man sehr viel Komplexität hat.

Bestes Beispiel für diese reduzierte Komplexität ist Schach. Man hat nur wenige Figuren, Schach würde natürlich noch weitaus komplexer wenn man das Schachbrett vergrößert und 1000 verschiedene Figuren mit nochmal anpassbaren "Skills" und Werten hinzufügen würde. Aber das Spiel würde dadurch komplett überladen, es ist komplex genug und braucht das nicht, auch wenn es Zeitweiße ganz witzig ist mit Komplexität komplett überfahren zu werden.

Quote:
die man in GW 1 hatte dadurch das man sich seine leiste komplett selber bauen konnte sowie skillen (gut die meisten würden sagen kann man ja immer noch) einfach genommen worden ist ..... man kann es gar nicht mehr mit dem 1sten teil vergleichen und das hat mich als eingefleischter GW1 pvpler echt enttäuscht.
Das ist immer so eine Sache mit dem "es bleibt wie im ersten Teil".

Sicher, ich wünsche mir meist von einem nächsten Teil auch einfach nur das es das gleiche bleibt wie vorher und ein paar negative Aspekte entfernt, positive Ausgebaut und einfach mehr Content geboten wird, mit u.U. schönerer Grafik. Im Prinzip wärs das ja schon.

ABER auf lange Sicht will man das auch nicht, man probiert lieber neues aus, versucht "grundlegende" Sachen neu anzugehen, die sich dann selbst entwickeln müssen.

Wieder ein Beispiel ist die Technik rund um den Computer. Irgendwann kommt man an den Punkt an dem man grundlegende Dinge hinterfragen muss und zu Alternativen Ansätzen einfach die Technik neu strukturieren muss.

viele "alte Hasen" finden Neuerungen erstmal schlecht (das ist auch immer ein zeichen das man einfach Alt wird) , man hat sich so gut mit dem alten zurecht gefunden, da ist es erstmal ungewohnt etwas neues zu tun bei dem das ganze alte nicht mehr funktioniert, man fühlt sich eben wieder wie ein Noob.

Aber irgendwo ist das ja auch was schönes. Man kann viele neue Sachen ausprobieren, ist nicht im Trot des Einheitsbrei gefangen, auch wenn man das aus seinem alten denken übernimmt und die neuen Möglichkeiten erstmal gar nicht erkennt.

Quote:
Ich habe in GW 2 alle klassen mit allen Waffen und möglichen Skillbäumen getestet und muss sagen ... ja einfach crap du rennst einfach nur rein und mit glück gewinnst du wenn dein Gegner echt ne Flachpfeife ist und alleine ist sobald ein 2ter kommt haste ehh geloost daher pvp einfach nur gezerge .....
Das ist im Fussball auch so wenn alle kein Plan haben was sie machen. Erst wenn die Leute wirklich als Team arbeiten wird es deutlich komplexer und nicht alle rennen auf den Ball zu, man muss auch mal den Ball abgeben und Kombinationen spielen.

Guild Wars 2 bietet einige Möglichkeiten an Kombinationen von Klassen durch die Kombo Fields und überhaupt durch das anpassen der Teams, nicht nur des eigenen Character.

In der Hinsicht ist es gar nicht so verschieden zu GW1 , den dein Team muss sitzen, es muss genau das tun was es soll, die aller meisten ignorieren das erstmal und gehen komplett auf Glascannon und drücken alle Skills.

Klar ist aber, kommt dir ein Spieler entgegen der tatsächlich "sinnvoll" seine Skills benutzt, haut der auch mal im 3 gegen 1 alle weg. Als Guardian sind auch 5v1 Kämpfe die man gewinnt keine seltenheit, wenn man einfach seine Skills sinnvoll einsetzt und die Gegner stupide nur alle ihre Skills aktivieren.

Was wichtig wird ist das man im PvP deutlich flexibler mit seinen Waffen umgeht als man das aus anderen MMO gewohnt ist.

Man wechselt seine Waffe sehr oft, eigentlich immer wenn es geht.

Viele offensive Angriffe setzen darauf das man seine Waffenset wechselt um die Kombo zu verlängern, genauso Defensiv eingesetzt um Punkte zu halten etc.

Außerhalb des Kampfes kann man auch seine Waffen und seine Traits austauschen (die auswählbaren, nicht Punkte umverteilen).

Im WvW "richtig" gemacht gibt das ordentliche Vorteile. Sieht man seine Gegner kann man seine Waffen und Traits "vor" dem Kampf anpassen damit man einen vorteil erzielt.

Als Guardian z.b. hat man den Trait auf 50% Fallschaden. Den schaltet man hinzu, springt hinunter und wechselt ihn direkt wieder weg (bzw. wiederbelebt die anderen die sterben wenn sie runterspringen in einer rezz-Wave).

Viele Spielereien möglich, an die kaum einer denkt der seine Waffe "nie" wechselt.

Um das besser im Spiel zu integrieren wäre es wohl angebracht das man "skill-sets" abspeichert und schnell auswählbar macht, bzw. die Waffen einfacher außerhalb des Kampfes austauschbar macht (in Guild Wars 1 gab es nach einer Weile ja auch diese Waffensets um Energie zu konservieren oder zu bekommen, bzw. ein set mit Schild gegen Elementarschaden usw. usw. das gibt kleine vorteile, aber noobige Spieler wissen das gar nicht).

Quote:
2.Keine Heilerklasse gut sicher ein Aspekt mit dem man sich anfreunden könnte ... sicherlich ich persönlich aber iw nicht !! Ich meine man hatte schon immer selfheals auch in GW 1 aber das man die Healklasse einfach mal so weglässt sorry geht mal gar nicht !!
Finde ich eine gute sache das es keine "reinen" Healer gibt.

das Spiel ist deutlich schneller, ein reiner Healer wäre einfach nicht sinnvoll.
Wenn ein healer "notwendig" ist, leidet das ganze Spiel darunter, da man einfach nichts tun kann ohne diese spezielle Klasse zu haben.

So wie es ist kann man das Spiel genießen, unabhängig der Klassen. Im PvP sieht das natürlich anders aus.

Bestimmte Skillungen sind sehr starke Heiler und Supporter, das erfordert aber ein gehöriges umdenken, da man Healing Power benötigt und jeder "im Team" die Widerstandsfähigkeit erhöhen muss. Ordentlich gemacht ist die heilung stark, aber nicht so hoch das es komplett alle Offensiven Taktiken aushebelt (was ja durchaus der fall ist bei reinen healern, die so extrem heilen das nichts mehr geht).

Sinn von heilung ist letztlich das man den Schaden von Condition Dmg aufhebt, den Spike Schaden kann man nur etwas reduzieren, muss aber hauptsächlich durch Buffs / Ausweichen / Debuffs (blenden, schwäche) geregelt werden.

Insgesamt ist es deutlich komplexer wenn es "richtig" gespielt wird, anstatt das man einfach allen schaden durch einen universal "Heal" regeln kann (oder eine Klasse die einfach überladen wird mit allen Defensiven Skills).

Die Aufteilung ist letztlich eben eine Alternative Herangehensweiße. Wer die alte Idee bevorzugt kann das ja tun, hat ja jahre lang gut funktioniert (wird jetzt eben langweilig).

Quote:
3.Die PVE Story einfach mal mega flach die "Questdialoge" mit dieser gegenüberstellung einfach nur langweilig .......
Durchgehend sicher kein Meilenstein der Story erzählung, aber viel kommt auch eben nicht durch die Mainquest, das schöne ist die Welt an sich, alle reden etwas das ganze funktioniert als Einheit.

Eine starke Story mit vielen hochwertigen Sequenzen kostet viel geld, sieht man an Swotor, muss aber eben nicht äquivalent Spielspaß bieten.

Von 1-6 würde ich der Guild Wars Story insgesamt eine 3 geben. Sie ist ok, nichts besonderes, nicht groß inszeniert, aber eben auch nicht schlecht. Tut seine Sache, ein paar Missionen fand ich klasse, ein paar sehr flach.

Quote:
4.Gruppe macht einfach kein sinn mehr... geht man in die Gruppe macht ne quest zählt sie trotzdem nicht für jeden ....
Gruppen sind ja nur dazu gedacht mit Freunden besser spielen zu können und sich eben sieht wo/wer rumrennt, Party Chat, auf karte Zeichnen etc. etc.

Wirklich "wichtig" ist das nicht. Man kann Guild Wars durchgehend alleine spielen im PvE. Die Dungeons benötigen natürlich eine Gruppe und ein paar optionale Gruppen Events sollte man wohl auch eher nicht alleine machen, wobei hier ja so oder so immer ein paar Leute finden lassen (spielt man zu extremen Zeiten könnte man über einen Serverwechsel nachdenken, damit man eben die zeitverschiebung loswird).

Quote:
1.Wunderschön gestaltete Welt sowie Kampfanimationen davon war ich echt beeindruckt springen schwimmen wurde hinzugefügt auch echt Hammer
Durchaus schön. Aber es gibt noch Dinge die ich mir wünschen würde. Man kann z.B. nicht an Mauervorsprüngen hinauf klettern, sich hochziehen. Auch fände ich ein Deckungssystem ganz cool, also die Richtung stimmt, die Bewegungsfreiheit ist gut, aber es geht noch einiges mehr.

Quote:
2.Levelerhöhung auch keine schlechte Änderung
Ich finde die Sache mit dem Level immer etwas Augenwischerei.

Ob es nun 20, 60, 80, oder 9999 sind, völlig irrelevant.

Spieler regen sich in der regel nur auf das es entweder zu schnell, zu langsam oder sonstwie blöd ist. Das level ist einfach total egal, es dient nur dem zweck dem Spieler vorzulügen das die investierte Zeit einen Fortschritt bewirkt, man wird "stärker" (die Gegner aber auch und man wird sowieso runtergestuft in gebieten, also in dem Sinne ist das Level so egal, man hätte es gleich weglassen können, alle sind gleich stark, von anfang bis zum ende, macht alle Skalierungen irrelevant).

Aber Spieler mögen es, sie wollen ein Level sehen, warum auch immer.

Quote:
3.Die Änderung des Bezwingertitels echt gut gemacht auch die täglichen dynamischen Herausforderungen TOP
Das Karte Aufdecken ist sicherlich super. Das Motiviert einen locker 1-2 Wochen durchgehend zu spielen damit man alles hat.

Problematisch sind hier die verbuggten Sachen die das behindern. Das trübt diesen doch sehr positiven Punkt und macht es teilweiße ernüchternd und ärgerlich.

Was ich ebenfalls sehr gut fand sind mehrere "Ebenen". Also ein Unterirdische, eine normale und eine Überirdische. Für diverse Jumping Puzzle wurde das sehr sehr gut umgesetzt. Man ist teils in tiefsten Höhlen und höchsten Höhen unterwegs, das ist klasse.

Leider gibt es einfach nicht "viele" dieser Unterschiede, in der Regel bewegt man sich dann doch auf einer Ebene, da könnte man mehr machen.

Quote:
Naja im Grunde überwiegt mir persönlich eher das negative schade eigentlich ...
Das ist generell immer der Fall. Menschen merken sich negative Sachen einfach immer eher als positive.

Das kommt locker auf ein 10 zu 1 Verhältnis hinaus.

Selektive_Wahrnehmung

Bestätigungsfehler

Man konzentiert sich auf einen hype, erwartet viel zu viel, auch wenn es klar ist das es niemals so extrem ist.

Insgesamt macht Guild Wars für mich sehr sehr viel wirklich richtig, geht neue Wege die natürlich noch ausgebaut und aufpoliert werden müssen, aber grundsätzlich richtig sind als alternative Ansätze, anstatt das immer gleiche zu bekommen.

Quote:
Schreibt mal eure meinungen dazu !!
Done.



TheOnlyOne652089 is offline  
Thanks
16 Users
Old   #17
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 2,041
Received Thanks: 442
Zu deinem 1. Negativ Punkt, ich selbst mag die Waffenskills hier, auch wie sehr die Taktik umschlagen kann durch einen Waffenwechsel, doch trotzdem bin ich ebenso extrem enttäuscht das der Taktikaspekt so extrem runter gesetzt wurde....
zum 2. Punkt, wurde schon oft gesagt Wächter / Ele. Das hier so viele schreiben, dass eine Heilerklasse nicht benötigt wird verstehe ich nicht. Spielt mal öfters Dungeons, ihr werdet auf einen guten Heal- Wächter nicht verzichten wollen
Beim 3. Punkt muss ich dir ebenfalls zu stimmen, die Story war für mich eig. eher eine Qual, erzeugt 0 Spannung / Mitgefühl / Spaß.... Dazu kommen noch die vielen Questsbug ( welche denke ich sowieso bald endgültig ausgemerzt werden! )
so jetzt noch zum 4. Punkt Ich habe mit einem Gildenmitglied die ganzen 80er Quests zusammen gemacht und jeder zählte auch für ihn Gruppen machen schon sinn, sind aber nicht mehr so notwendig wie z.b.in GW1.

Alles in allem finde ich GW2 echt ein sehr gutes Spiel! Mir gefällt das Konzept mit den Events und den Herzquests. Allerdings muss Arenanet noch viel tun.... Es ist noch extrem verbuggt und der Sinn von Bossen will mir noch nicht einfallen, keine besondere Waffe oder sonstiges und in der Zeit wo man bei einem Boss mal etwas gutes bekommt, hat man wo anders 50G gefarmt...
Würde man mich fragen welches Spiel mir mehr Spaß macht / gemacht hat würde ich klar mit GW1 antworten, allerdings hat GW2 ja noch etwas Zeit


azziraal is offline  
Old   #18
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 647
Received Thanks: 156
Quote:
Originally Posted by azziraal View Post
Quests zusammen gemacht und jeder zählte auch für ihn Gruppen machen schon sinn, sind aber nicht mehr so notwendig wie z.b.in GW1.
Ähm sicher das wir das gleiche gw1 gespielt haben? "Gruppen" würd ich das in gw1 nicht bezeichnen er "dein hero build" ...

Und in gw2 sind gruppen viel wichtiger als in gw1 ;-)
Hier kanst du nunmal nicht mit Helden etc ind Verliese gehen
eddi233 is offline  
Old   #19
 
elite*gold: 50
Join Date: May 2008
Posts: 2,216
Received Thanks: 1,821
Quote:
Originally Posted by eddi233 View Post
Ähm sicher das wir das gleiche gw1 gespielt haben? "Gruppen" würd ich das in gw1 nicht bezeichnen er "dein hero build" ...

Und in gw2 sind gruppen viel wichtiger als in gw1 ;-)
Hier kanst du nunmal nicht mit Helden etc ind Verliese gehen
Das ist eben dem MMO Gedanken geschuldet.

GW1 war Instanz basiert und demnach ein SinglePlayer im PvE.

Das fand ich auch gut, einfach loszocken mit seinen helden, selbst mit den verkackten NPC der ersten Stunde war das völlig ok.

Ich hab wirklich selten mit echten Spielern in der Gruppe gespielt, wenn überhaupt mal ein paar "mitgenommen" für Missionen, oder die härteren Gebiete in denen man eben auch einfach keine NPC mitnehmen konnte (und dann auf Helden auf 4 man limitiert war, also 2 Spieler mit jeweils 3 Helden war schon mindestens nötig, später konnte man dann ja alles mit Helden zuknallen und sogar seine anderen Character in die Gruppe als Helden einladen, das war schon wirklich cool, einfach von der Möglichkeit her, obwohl es das Spiel natürlich dimensionen einfacher macht).


Das gleiche mit den Skillz die dann eben die Builds erlaubt haben mit vielen nekros / Geistern etc. etc. das war auch dem geschuldet das die Helden einfach ziemlich blöd waren und nur sehr wenige Skillz sinnvoll eingesetzt haben, beim Nekro war das eben perfekt, energie, minion master, und hoher Spike schaden.

Aber Melee Helden z.b. waren ja komplett fürn arsch, weil sie so unfassbar verblödete Wege laufen und selten sinnvoll angreifen können. Genauso waren Unterbrecher auf Helden natürlich viel zu krass, wurde scheinbar auch hart generft (den davor kam ja wirklich gar nichts durch).


So gesehen war Guild Wars wie ein altes RPG , man baut sich seine Gruppe und FaceRolled dann alles tot, war ja in baldurs Gate und co. das gleiche wenn man mal stark genug geworden ist.


Wenn im WvW sagen wir anstelle von 4 Maps , 12 existieren würden (keine Borderlands, da reichen 3 Server aus, aber reine umkämpfte Gebiete) wäre das schon deutlich schöner, da könnte man die Spieler auch eher verteilen.

Man könnte es ja sogar (schlagt mich dafür) eine Map wie Dota aufbauen, also 2 Camps und einfach nen haufen NPC auf Wege strömen lassen, Spieler kommen eben dazu.

Damit so etwas gut funktioniert muss die Performance hochgeschraubt werden, sie muss einfach "stabil" sein, damit man das Spiel auch genießen kann. Ist ja generell ein Problem in MMO , man hat einfach viel zu viele Spieler und sobald es anfängt zu laggen ist es aus mit dem Spaß (was aber schnell der fall ist).


Fast alles in GW2 kann man gehörig aufwerten mit mehr Tiefgang, die Konzepte sind aber schon ziemlich in Ordnung, der feinschlief muss eben kommen.


TheOnlyOne652089 is offline  
Thanks
3 Users
Old   #20
 
elite*gold: 185
Join Date: May 2008
Posts: 3,646
Received Thanks: 603
Ich hatte zwei Wochen lang jede Menge Spaß,
dann hatte ich kein Ziel mehr, das mich gereizt hätte.

Ich bin aber nicht vom Spiel enttäuscht, da es noch genug zu machen gäbe, ich aber dazu keine Lust habe.
epiTR is offline  
Thanks
1 User
Old   #21
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 2,041
Received Thanks: 442
GW 1 ist für mich nicht nur Story sondern auch Unterwelt(sc) oder Riss des Kummers, was für die "besseren" Sachen schon Pflicht war.
Dazu kommt noch, dass man jede Mission normal abschließen kann, dann noch mit Boniaufgaben und dann noch mal im Hardmode. Im hardmode haben euch bei vielen Missionen die Helden zu 95% nicht gereicht
azziraal is offline  
Old   #22
 
elite*gold: 50
Join Date: Sep 2010
Posts: 846
Received Thanks: 223
Ich finde das Skillsystem in der Hinsicht gut, dass es etwas komplett neues bietet.

Aber deine Kritik ist gut geschrieben, und ich habe GW1 noch nicht gespielt, daher kann ich es auch nicht so vergleichen wie du.
Der Anbieter is offline  
Old   #23
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2010
Posts: 13
Received Thanks: 1
Mir gefällt das System auch sehr gut und auch wenn man durch die Weapon-Skills ein wenig eingeschränkt ist, macht das eine gewisse Dynamik in Kämpfen. Habe als Thief eine offensive und eine Control-Waffenkombi, die man während des Kampf wechslen kann und das find eich ziemlich gut. Außerdem ist in Hinblick auf Slot-Fähigkeiten und Eigentschaften schon eine immense Individualität möglich.
Mir gefällt auch das System ohne Tank und Heal gut. Wenn es nicht gerade ein Event-Champion ist, bekommt man alles gut durch kiten tot, ohne selber zu sterben.
Auch gefällt mir das Ini-System.
Bisher bin ich noch hellauf begeistert vom game.
Xlomion is offline  
Old   #24
 
elite*gold: 36
Join Date: Jul 2007
Posts: 418
Received Thanks: 95
Wall-of-Text inc:

1. sPvP / tPvP

-. Mir fehlt jegliche Individualität, es gibt pro Klasse ~3 Builds die viable sind.
-. Alle Stats sind auf dem Necklace, das erlaubt keine richtigen Variationen, ja man kann den Gem austauschen, aber auf dem sind ja nur geringe Stats.
-. Balance ist im moment ein Joke.

2. PvE

-. Quests sind Herzen und Events, nichts neues, nur neu Verpackt.
-. Skill Challenge's benötigen 0 Skill um sie zu erledigen.
-. "World(Map) Bosse" sind viel zu einfach, wenn ich ein Drachen seh muss der auch was können und nicht nur: Hier mal ein Fear dort mal paar Mobs spawnen etc, viel zu easy
-. Anti-Farm-Code verhindert das Farmen von Items für die Legendäre Waffe.

3. Personal Story

-. Einige Parts sind viel zu einfach, andere ohne 10x zu Sterben unmöglich, keine Balance!
(Bsp. mit meine Sylvari Ranger war ich schon mit Level 28 bei der Lvl 42 Story Quest, wärend ich mit meinem Human Thief ewig weit hinter meinem Level war.)
-. Das Ende (VORSICHT SPOILER):

Desweiteren bin ich von ArenaNet entäuscht, sie drohen mit Bans auf Exploits nach dem Karma Exploit, ich seh immernoch keine Bans für die Leute die CoF Exploited haben.
Sie haben absolut ihre Glaubwürdigkeit und ihren Ruf verloren, ich mein sie mussten bei Headstart/Release ja sogar das Forum dicht machen damit die Leute keine Negativen Comments hinterlassen, das sagt schon alles.
Akiyo is offline  
Old   #25
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2011
Posts: 254
Received Thanks: 35
Nenne mir mal ein MMO der keine negative Kommentare loescht...
Velgor is offline  
Old   #26
 
elite*gold: 50
Join Date: May 2008
Posts: 2,216
Received Thanks: 1,821
Post

Quote:
Originally Posted by Velgor View Post
Nenne mir mal ein MMO der keine negative Kommentare loescht...
Kritik ist willkommen und wird in aller Regel nicht gelöscht, da dafür kein Grund existiert.

Sinnloser Flame und absolute stumpfe Troll Whines braucht kein mensch und da ist jeder froh wenn der geistige dünschiss gelöscht wird.


Quote:
1. sPvP / tPvP

-. Mir fehlt jegliche Individualität, es gibt pro Klasse ~3 Builds die viable sind.
Ist in aller Regel schon mal richtig viel. Normal entwickelt sich genau 1 Build der allen überlegen ist.

Einzige Alternative dazu ist ein "MetaGame" das je nachdem was der Gegner tut einen Build favorisiert.

Wenn einfach "immer" alles möglich ist, ist dein Build sowieso völlig egal.

Von daher, um die 3 viable Builds, ist absolut in Ordnung, den letztlich kommt es auf dein Team an, nicht auf deinen Character alleine, solange alle ihren Job machen.

Von daher, kein wirkliches Problem, kann man sich eigentlich nicht aufregen.

Quote:
-. Alle Stats sind auf dem Necklace, das erlaubt keine richtigen Variationen, ja man kann den Gem austauschen, aber auf dem sind ja nur geringe Stats.
Der Sinn davon ist ja das man eben nicht wie im PvE auf zich Items seine Werte verteilt, sondern das übersichtlich in einem Item hat.

Für PvP eine gute Sache. Durchaus könnte man das verbessern in dem man den Spielern einfach Punkte zur Verfügung stellt die sie verteilen können, ohne "fixe" Items anzubieten.

Letztlich das gleiche, aber der Spieler "denkt" zumindest er hat mehr kontrolle.

Quote:
-. Balance ist im moment ein Joke.
Nunja, Katastrophal ist es nicht, aber wie in jedem Spiel ist auf geringem Niveau immer etwas wirklich extrem OP.

Gleiche Soße in Starcraft, wenn die Spieler einfach kack schlecht sind ist etwas einfach OP. Sobald die Spieler wissen was sie tun relativiert sich das wieder.

Einfaches Beispiel:

Ich spiele Guardian. Wenn ein Gegner einfach "sinnlos" auf mich einschlägt wird er immer verlieren, einfach weil seine Kombos nicht sitzen und er auch keine Punkte einnehmen kann. Meine Kombos töten die unfähigen Gegner ohne das sie irgendetwas tun können (perma Knockdown) , das wirkt enorm OP, aber auch nur solange die Spieler einfach keine Ahnung haben was sie machen.

In GW1 war man als Monk effektiv auch unbesiegbar im PvP, bis der Gegner mal geschnallt hat das man die Verzauberungen doch besser unterbrechen oder entfernen sollte.

Hach war das schön. Aber das funktioniert eben nur gegen komplette vollpfosten, von denen es mehr als genug gibt.


Balance ist demnach ein Ziel das in ständiger Bewegung bleibt, komplett ausgeglichen ist es niemals, nicht einmal Schach ist komplett Balanced, irgendwer fängt ja an.

Ich rechne sowieso erst mit sinnvollen PvP balance Fixes sobald die gröbsten Sachen beseitigt sind im allgemeinen Server Getummel.

1-2 Monate wird das in jedem Fall noch dauern, den es ist schlicht utopisch zu denken das Spiel wäre direkt in einem perfekten Zustand. Im PvP kann ja jeder das Spielen was er will. Wenn etwas OP ist, spiel es eben wenn du competitive sein willst, ansonsten muss man nach Lösungen suchen und nicht mit dem Kopf gegen die Wand rennen.

Quote:
2. PvE

-. Quests sind Herzen und Events, nichts neues, nur neu Verpackt.
Genau das war von Anfang an klar, letztlich ist aber genau das der springende Punkt der das ganze deutlich attraktiver macht.

Wenn ich heute ein Spiel sehe das mir einen NPC hinstellt der mir eine Wall of Text gibt die eh kein mensch ließt und dann ein sinnloses Ziel und die Gegner stehen nur rum und tun nichts, dann lehne ich das einfach ab.

Insgesamt sind die Quests enorm vielseitig, es sind immer ein paar Perlen dabei die einfach mal etwas komplett anderes verlangen (man verwandelt sich in Tiere, bekommt spezielle Waffen, Schneeballschlacht gegen Kinder, dazwischen ein Event, alles großartig, viel besser als die scheiße aus bekannten MMO's, wobei auch Rift versucht hat etwas dynamisches zu machen, das funktioniert aber einfach so gut wie garnicht).

Quote:
-. Skill Challenge's benötigen 0 Skill um sie zu erledigen.
Da verstehst du das Wort einfach komplett falsch. Es ist keine enorm schwere Aufgabe, einfach ein stärkerer Gegner, oder ein Punkt in der Welt mit besonderer Energie, der demnach relevant ist.

Enorm schwer soll sowieso nichts sein das in der normalen Story passiert. Es soll ja spaß machen und es kommt eben einfach drauf an ob man underleveld in etwas reinläuft oder overpowered. MMO in dem Sinne sind eben wie Hack&Slay gestrickt, die schwierigkeit kommt in aller Regel einfach daher das man das benötigte Equipment nicht hat, oder sonstwie einfach zu schwach ist. Spielt man X stunden länger ist das gleiche kack einfach.

Echte Herausforderungen gibt es in den Dungeons durchaus. "Leicht" sind einige der Dungeons wirklich nicht, sogar bein hart unfair.

Die große Herausforderungen wartet dann natürlich auch im WvW , aber vielleicht deckt sich einfach einiges nicht mit deiner Erwartung, was es ja deshalb nicht schlecht macht.

Quote:
-. "World(Map) Bosse" sind viel zu einfach, wenn ich ein Drachen seh muss der auch was können und nicht nur: Hier mal ein Fear dort mal paar Mobs spawnen etc, viel zu easy
In aller Regel sind es einfach viel zu viele Spieler, was das ganze so einfach macht.

Wirklich "schwer" sollen die ja auch nicht sein, es sollen sich nur viele Leute zusammen finden um den Boss umzuhauen. Genau das machen die Bosse und damit ist ihr "Sinn" erzielt.

Natürlich könnte man auch einen extrem krassen Boss hinzufügen. Das hat aber immer den nachteil das der Content damit auf eine Zielgruppe zugeschnitten wird und der Rest diesen Content nicht machen kann.

Durchaus gebe ich dir aber Recht das es solche Instanzen und Events durchaus geben können sollte, einfach "selten" aber dann auch richtig beinhart. Vielleicht sogar einfach lang. Man stelle sich ein Event vor das sich über stunden erstreckt, über Karten hinweg, aber nur sehr selten auftritt. Problem dabei ist eben das solche "Mega events" die normalen Spieler beim Leveln behindern würden, da sie von der enormen Masse an gegnern, oder den mega Bossen einfach aufgehalten werden.

Das beist sich eben alles mit dem MMO gedanken, in Instanzen hingegen kann man so etwas ganz easy tun ohne andere zu stören.

Quote:
-. Anti-Farm-Code verhindert das Farmen von Items für die Legendäre Waffe.
Naja was du meinst sind eher "Exploit" ähnliche Events farmen. Ein sinnvolles farmen wird nicht behindert.

Wer länger als 2 Stunden am Stück pro Tag einfach "farmt" ist ohnehin schon ein spezialfall.

Recht hast du aber mit dem Gedanken das die Rezepte einiges an "Grind" vorraussetzen, schlicht weg weil es im moment keine alternativen dazu gibt.

Ich könnte mir vorstellen das man Marken aus dem PvP gegen benötigte Items für Legendäre Waffen eintauschen können sollte.

Genauso aus Dungeons usw.

Die Anforderungen müssen großzügiger verteilt werden. Ein Fokus auf Items die aus der Sicht der Spieler einen 2+ Stunden Grind pro Tag erfordern halte ich für nicht sinnvoll, den genau das wollte man ja eigentlich verhindern.

Quote:
3. Personal Story

-. Einige Parts sind viel zu einfach, andere ohne 10x zu Sterben unmöglich, keine Balance!
Das ist bekannt, demnach werden die Missionen auch teilweiße gefixt wie man aus den Patchnotes entnehmen kann.

Liegt aber auch daran das der Gedanke ist das die Leute nicht durchgehend von Mission zu Mission rennen sollen. Vielfalt ist gewünscht. Einfach mal Karten aufdecken, einfach mal Craften, einfach mal WvW machen, einfach mal nen Dungeon hier und da, dann mal ne Mission.

Die Leute sind aber überfordert, weil sie es nicht gewohnt sind. Eine Mission "muss" sofort angegangen werden.

Ein Fehler des Missionsdesigns ist es eben das es den Spielern zu einfach gemacht wird diese zu erreichen, die meisten kommen gar nciht auf die Idee sich WvW anzuschauen, oder zu craften, oder Karten aufzudecken. Viele meinen einfach das sie "keine EXP" bekommen in low level gebieten und diese erstmal meiden, bis sie gesagt bekommen, dass das gar nicht der Fall ist, was sie erstmal schockiert.


Aus meiner Sicht hätte man die "Level" einfach komplett streichen sollen, es gibt einfach keine Level, man ist einfach so stark und fertig aus.

Level sind zwar ein vorgetäuschter Progress, aber behindern eben auch vieles.

Quote:
-. Das Ende (VORSICHT SPOILER):
Da "muss" dir jeder Recht geben.

Ich dachte zuerst die Mission ist verbuggt, aber scheinbar ist sie das nicht.

Die Endbosse in GW1 waren "ok" , nicht großartig, GW2 versagt in seiner Story in dem Aspekt völlig.

Dafür sind die Drachen ansonsten doch recht imposant und ein paar schicke Dungeon Bosse gibt es auch.

Warum gerade im Höhepunkt der Story ein besoffener Quest Designer gearbeitet hat versteht keiner.

Irgendwie das gleiche wie mit Mass Effect.

Bleibt zu hoffen das sie die Quest an paar Stellen überarbeiten, den im direkten Vergleich fand ich die Story mission auf der Insel hervorragend.
TheOnlyOne652089 is offline  
Old   #27
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2011
Posts: 254
Received Thanks: 35
Quote:
Originally Posted by TheOnlyOne652089 View Post
Kritik ist willkommen und wird in aller Regel nicht gelöscht, da dafür kein Grund existiert.

Sinnloser Flame und absolute stumpfe Troll Whines braucht kein mensch und da ist jeder froh wenn der geistige dünschiss gelöscht wird.
Trifft aber auch nicht immer die "schlechten" Kritiken.

Quote:
Ich rechne sowieso erst mit sinnvollen PvP balance Fixes sobald die gröbsten Sachen beseitigt sind im allgemeinen Server Getummel.
In PvP mag die Balance noch "halbwegs" stimmen nur merkt man das in PvE der unterschied mancher Klassen deutlich staerker auftritt.

Quote:
Wenn ich heute ein Spiel sehe das mir einen NPC hinstellt der mir eine Wall of Text gibt die eh kein mensch ließt und dann ein sinnloses Ziel und die Gegner stehen nur rum und tun nichts, dann lehne ich das einfach ab.

Insgesamt sind die Quests enorm vielseitig, es sind immer ein paar Perlen dabei die einfach mal etwas komplett anderes verlangen (man verwandelt sich in Tiere, bekommt spezielle Waffen, Schneeballschlacht gegen Kinder, dazwischen ein Event, alles großartig, viel besser als die scheiße aus bekannten MMO's, wobei auch Rift versucht hat etwas dynamisches zu machen, das funktioniert aber einfach so gut wie garnicht).
Kann ich nur zustimmen habe noch nie verstanden warum man bei jeder Quest immer 1 - 2 Seiten Text braucht das dann eh nur 1% der Spieler lesen, das war rausgeworfenes Geld. Es gibt in GW 2 schon recht viele gute Events, ich fand viele von den Asura recht amuesant (kennt einer die die am ende Tanzt?) man muss sich nur mal umschauen und nicht nur im 80ger Gebiet rum laufen und dann ueber zu wenig Abwechslung flamen.

Quote:
In aller Regel sind es einfach viel zu viele Spieler, was das ganze so einfach macht.

Wirklich "schwer" sollen die ja auch nicht sein, es sollen sich nur viele Leute zusammen finden um den Boss umzuhauen. Genau das machen die Bosse und damit ist ihr "Sinn" erzielt.

Natürlich könnte man auch einen extrem krassen Boss hinzufügen. Das hat aber immer den nachteil das der Content damit auf eine Zielgruppe zugeschnitten wird und der Rest diesen Content nicht machen kann.
Hatten sie aber trotzdem besser machen koennen die Skalierung hoch schrauben bei mehreren Spielern etc.

Ich verstehe auch nicht warum der Sumpf- und Kristalldrache im Vergleich mit dem Eisdrache so schlecht inszeniert wurde, bei den ersten beiden ist es einfach nur stupides 2 min draufgeklope beim Eisdrachen muss man da schon mehr machen.

Quote:
Ich könnte mir vorstellen das man Marken aus dem PvP gegen benötigte Items für Legendäre Waffen eintauschen können sollte.

Genauso aus Dungeons usw.

Die Anforderungen müssen großzügiger verteilt werden. Ein Fokus auf Items die aus der Sicht der Spieler einen 2+ Stunden Grind pro Tag erfordern halte ich für nicht sinnvoll, den genau das wollte man ja eigentlich verhindern.
Ich finde es gut so das die legendaere Waffen etwas laengere Zeit brauchen bis man die hat, man muss ja nicht alles innerhalb eines Monats haben. Schließlich sind das ja eigentlich nur Skins die was "besonderes" sein sollen.

Quote:
Dafür sind die Drachen ansonsten doch recht imposant und ein paar schicke Dungeon Bosse gibt es auch.

Warum gerade im Höhepunkt der Story ein besoffener Quest Designer gearbeitet hat versteht keiner.
Hab zwar die Hauptstory noch nicht gemacht, finde auch das sie ganz gut ist wie sie ist waere sonst eh nur zu viel Geld drauf gegangen, nur haetten sie gerade beim Ende der Story sich echt mehr muehe geben koennen, sehr viele Spieler sind da doch schon recht enttaeusch darueber und lasst ein faden Beigeschmack uebrig wenn man ueber die Story nachdenkt.
Velgor is offline  
Old   #28
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 3,160
Received Thanks: 985
Quote:
Originally Posted by Garuga View Post
Mir gefällt das System sehr. Es ist nicht "stressig" (in dem Sinne dass es wieder nur ums leveln geht). Vorallem muss man nicht extrem viel Zeit reinstecken um mitzuhalten. An sich ist niemand overpowered (jetzt im Hinblick auf WvWvW)
Genau das mag ich an Guildwars 2 so sehr!
Dieses ohne Stress ab und an mal ein paar Level (2-3 am Tag sind bei mir der Fall, mehr nicht. Da macht das Starten des Spieles um so mehr Spaß, als wenn man schon alle 8 Charakter in einem Monat auf 80 knallt).

Dennoch muss ich sagen das die Dialoge ein wenig stumpf sind, aber das störrt mich eher wenig da es mir um den Inhalt der Story geht und der ziemlich gut umgesetzt wurde.

Ich bin von Guildwars 2 ein absoluter Fan geworden und denke das sich in den nächsten Erweiterungen einiges zum positiven noch ändern werden. Aber ich hoffe das sie es sich nicht mit den Erweiterungen versauen wie z.B. World of Warcraft. Ich mochte "WoW", aber seit WotLK und Cataclysm habe ich nur noch ein müdes lächeln für Blizzard übrig, denn so einen (Padon bezüglich meines Ausdruckes der nun folgen wird) Scheiß habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen bzw. gespielt. Und mit Pandora hauen sie jetzt noch eine Erweiterung raus, die ihnen noch mehr Spieler kostet. Ich denke "WoW" wird nicht untergehen, aber es wird sich irgendwann nicht mehr lohnen das Spiel auszubauen, denn irgendwann werden alle das Abonnement für das Spiel kündigen und seit mal ehrlich, jeden Monat 12,99€ und dann auch noch die Erweiterungen für 20-30€ zusätlich kaufen?

Tut mir Leid das ich ein wenig vom Thema abgekommen bin, nur das ist meine Meinung warum Guildwars2 bisher endlich mal wieder ein gutes Spiel ist, denn mit seiner sehr angenehmen Atmosspähre und den schönen Gebieten kann man auch mal was anderes tun, außer nur Monster zu erschlagen und Geld zu farmen. Bezüglich des Berufsystems ist Guildwars2 auch ein wenig besser als die Vorgänger, denn sie haben sich auch mal Gedanken gemacht und auch Dinge genommen dies es damals und jetzt noch in der Realität gibt/gab.

Mfg
.Bloodseeker is offline  
Thanks
1 User
Old   #29
 
elite*gold: 432
The Black Market: 355/0/0
Join Date: Aug 2009
Posts: 8,604
Received Thanks: 1,064
War am anfang etwas erschrocken, war nicht ganz was ich mir so gedacht hab.
Aber Level 15 dachte ich mir: Wow, was war da denn los? Geiles Game.
Jetzt Starte ich das Game, will schnell auf Level 80, aber werde durch die Geile Welt, Events etc gestört

Finde das Skillsystem ganz gut, mal was neues anderes und nicht dieser normale kak.
Auch schade finde ich, das man als Ele keine bzw so wenige Buffs hat, sprich mehr Angriff etc.
Wozu ist denn ein Magier sonst da? Trotzdem ganz gut.
Was mich vielleicht etwas stören könnte, was ist wenn man Level 80 erreicht hat?
Man hat sein ganzes Eq im PvP schon fertig, muss nichts machen.
Im WvWvW ist man aufs Team angewiesen, egal wie gut du bist, es reichen paar Vollidioten und du bist weg. Aber kann noch werden.

Von Entäuschung kann ich nicht sprechen, finde das ganz gut so, paar Verbesserungen und geiles Game.
.QaDusch is offline  
Old   #30
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2008
Posts: 220
Received Thanks: 21
Was mich am meisten am gesammten MMO Genre nervt sind die spieler, die immer und immer rumheulen, wie schlcht doch alles ist, seht jedes Spiel als ein einziges Individuum, dann ist es nämlich gar nicht schlecht, den hier gehts um Guild Wars 2 und so wie Guild Wars 2 ist, so ist es gewollt, den es ist anders wie Guild Wars 1 und anders als alles bisher da gewesene und nur weil man hier Mobs Killen kann ist es kein WoW...dann müsste Battlefield 3 ja auch von WoW abgekupfert sein,...den da töte ich ja auch Mobs (Mitspieler),....

Davon mal abgesehen, es ist erfrischend endlich mal was zu spielen, was nicht mit WoW vergleichbar ist, den eigentich ist es genau das warum ich GW2 spiele und die Leute die denken PvP in GW2 ist langweilig, weil man nichts imbasuperdupperoberaffengeilerkillerroxxor Items farmen kann, dem sei gesagt, die kann man auch in Spielen wie BF3 und co auch nicht farmen, aber sie werden zu massen gespielt, warum regt man sich also in GW2 darüber auf? Wemm es nicht passt, da habe ich einen Tip, wer Itemspirale geil findet, weil er dadurch sein fehlendes Ego kompensieren kann, Blizzard hat da ein neues Addon,....da kann man jetzt T666 farmen und Pokemon Online zeitgleich spielen.....


Insanity.TM is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Was ist das Beste was euch je passiert ist ? SEID EHRLICH :D
^Topic ;D Ja ich fang dann mal an :D Das beste was mir je Passiert ist, ist das ich auf die Com Epvp aufmerksam geworden bin und mich nun hier...
60 Replies - Off Topic
Mal ganz ehrlich !!!
Es lohnt doch eigentlich gar nicht mehr auf dieser Seite noch nach handelbaren Accounts zu suchen, denn sie ist inzwischen so voll von Scammern und...
6 Replies - Last Chaos Trading
*-Impact-* ist er ehrlich?
hey wollen traden kann mir vllt jmd sagen ob impact ehrlich ist schreibt mal plz ^^:):):):):)
12 Replies - Last Chaos Trading
Also mal ehrlich...
Hey epvp Langsam geht es auf die nerfen dauernt kommen so 0815 root server? was bringt es euch? mal ganz erhlig meint ihr mit nem billigen server...
20 Replies - Metin2 PServer - Discussions / Questions
OMG??? FAKE oder EHRLICH?
KLICK HIER Schaut euch das Video mal an und was ist das? Profi oder Magie(Unglaubwürdig)?
10 Replies - Off Topic



All times are GMT +2. The time now is 19:38.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.