Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 00:39

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

Advertisement



Blizzard bückt sich für China - Der Skandal geht um die Welt #BoycottBlizzard

Discussion on Blizzard bückt sich für China - Der Skandal geht um die Welt #BoycottBlizzard within the Gaming News - DE forum part of the Gaming News category.

Reply
 
Old   #1

 
elite*gold: 35
Join Date: Jul 2012
Posts: 1,584
Received Thanks: 1,143
Blizzard bückt sich für China - Der Skandal geht um die Welt #BoycottBlizzard

Skandale gibt es in der Gaming-Welt immer wieder welche. Doch keiner scheint aktuell solch große Züge zu ziehen, wie jener um Blizzard. Der Bann eines Hearthstone-Großmeiters, der sich Live im Stream positiv zu den Protesten in Hongkong aussprach, mobilisiert die Massen um den gesamten Globus herum und zeigt: Gamer sind mehr als nur vom echten Leben ausgegrenzte Pickelgesichter. Sondern eine Gemeinschaft, die für offene Werte, freie Länder und gegen diktatorische Regimes kämpfen.


Kommentar

Was genau ist denn eigentlich passiert? Wer es nicht oder nur am Rande durch etliche Memes und Aussagen, die klare Kante zeigen, mitbekam, hier die Zusammenfassung: Am 8. Oktober wurde es offiziell: Blizzard verbannt den eSports-Spieler Ng "blitzchung" Wai Chung von allen Turnieren für ein Jahr, zudem behalten sie sich vor, das Preisgeld aus Season 2 nicht auszuzahlen. All das nur, weil sich blitzchung in einem Twitch-Livestream-Interview wie folgt geäußert hat: „Befreit Hongkong – Die Revolution unserer Generation!“ – Der Leitspruch der Protestanten in Hongkong, die sich für ein freies Hongkong und gegen die Unterdrückung und Einflussnahme des sozialistisch-autoritär regierten Chinas auf ihr Land einsetzen. Im folgendem Screenshot könnt ihr die offizielle Begründung von Blizzard zum Ban nachlesen:


Eine sehr, sehr vage gehaltene Regel, denn so ziemlich jede Aussage kann und wird irgendwie irgendwen verletzen. Dass dies bewusst so formuliert wurde, ist kein Zufall. Denn Blizzard hat so ziemlich die alleinige Entscheidungsfreiheit, ab wann sie empfinden, dass eine Aussage gegen jene Regel verstößt, oder nicht.

Gefeuert wurden ebenfalls die beiden Caster des Events, also die Interviewer von blitzchung, die aber, laut Rod Breslau (Anm. d. Autors.: eSport-Insider und Consultant) auf Twitter nicht wussten, welche Aussagen blitzchung tätigen würde.

Doch Blizzard war noch nicht am Ende. Es folgten zwei Statements von ihnen. Davon eines auf Chinesisch, eines auf Englisch. Und wie einst bei einem NBA-Skandal (Anm. d. Autors.: Auch hier wurde jemand gefeuert, der sich positiv zu den Hongkong-Protesten äußerte!), gibt es feine Unterschiede zwischen beiden Versionen. Nämlich im letzten Satz. Dieser fehlt auf Englisch gänzlich. Dieser lautet: "Wir werden immer die Ehre unseres Landes respektieren und verteidigen."


Das Internet läuft Sturm. Regelrecht und wahrhaftig. Und nebst unzähligen Gamern und Gaming-Größen, äußern sich auch Politiker entsetzt darüber, wie sich BlizzardActivision im Fall blitzchung verhält. Doch noch deutlich Aussagekräftiger sind die Reaktionen innerhalb von Blizzards eigenen Mitarbeitern. Mehr als ein Dutzend versammelten sich am Dienstagnachmittag um die berühmte Orc-Statue am Hauptquartier in Irvine und öffneten ihre "Umbrellas", ihre Regenschirme. Die "Umbrella-Revolution" oder auch die als "Umbrella-Movement" bekannten Protesten aus dem Jahre 2014, bei denen die Menschen sich gegen eine Änderung am Wahlsystem versammelten und die Straßen blockierten.

"Think Globally" and "Every Voice Matters" – Das sind die Grundwerte, auf denen Blizzards Fundament angeblich aufgebaut wurde. "Jede Stimme zählt." Das soll laut Blizzard heißen, dass jeder Mitarbeiter immer ihre eigene Meinung kundtun darf, man anderen zuhört, respektvoll miteinander umgeht und Kritik annehmen sollte. "Denkt Global", soll laut eigener Aussage bedeuten, dass es über den Planeten verteilt viele Menschen gibt, die Blizzard-Spiele spielen. Man "respektiert die kulturelle Vielfalt, die Menschen einzigartig macht und [wir] sind bestrebt, unsere globale Gaming-Community zu erweitern und zu unterstützen."


Diese beiden Grundwerte stehen nebst der Orc-Statue in Irvine, doch die Mitarbeiter Blizzards haben diese nun überklebt, unkenntlich gemacht. Eine große Firma der westlichen Welt, die für eine offene Gemeinschaft in einer kulturell vielfältigen Welt steht, darf nicht den Profit über die Freiheit von Meinung und Presse stellen.

Doch das tun sie. Das Problem an Chinas Markt ist: Wer hier, zum Beispiel ein Videospiel, veröffentlichen will, muss zwangsweise mit einem chinesischem Unternehmen kooperieren. Da gäbe es zum Beispiel Tencent, sehr bekannt und NetEase. Mit beiden Firmen kooperiert Blizzard, während NetEase die Veröffentlichung in dem autoritärem Staat übernimmt. 5 % der Firmenanteile gehen dabei an Tencent, die offizielle Konzernmutter in China.

Während sich Blizzard also vor China duckt, tief die Kiefer spreizt und ¥-Samen schluckt, zeigt jemand gänzlich anderes aktuell couragierte Haltung im Internet. Tim Sweeney, CEO und Mehrheitsaktionär von Epic Games. Ob er beziehungsweise seine Firma, an der Tencent stolze 40 % Aktienanteile besitzt, Spieler oder Content-Creator verbannen wird, wenn sich diese zu politischen Themen, spezifisch auch Meinungsfreiheit und Menschenrechte äußern, bannen? Nein, sagt er. Niemals wird das passieren, solange er die Kontrolle über die Firma als Gründer, CEO und Mehrheitsaktionär ist.

Auf eine hypothetisch gestellte Antwort eines Users: "Also, sagen wir, der Fortnite-Streamer Tfue würde "Befreit Hongkong" sagen, würdest du nichts unternehmen?", auf Twitter antwortet Sweeney unmissverständlich direkt: "Genau."

#BoycottBlizzard lautet ein aktueller Hashtag der Spielergemeinschaft, die teils keine Schmerzgrenze kennen. Sie meinen es ernst und löschen reihenweise ihre Accounts. Das scheint nun nach mehreren hundert Aussagen und Beweisbildern auf Twitter, dazu geführt zu haben, dass Blizzard die Möglichkeiten deaktiviert hat, sich zu verifizieren. Jedoch ist solch eine Verifizierung nötig, um seinen Account zu löschen. User berichten auch, dass sogar die Einsendung des Personalausweises vom Support abgelehnt wird. Dass Blizzard damit in der EU die GDPR-Gesetze bricht, scheint ihnen im Anbetracht des Profites aus China egal zu sein.

Der Skandal ist noch längst nicht am Ende, es bleibt nun abzuwarten, ob und wie Blizzard reagiert. Im Zuge dieser vielen Tatsachen werde ich nun folgendes erledigen:

Attached Thumbnails
Blizzard bückt sich für China - Der Skandal geht um die Welt #BoycottBlizzard-blizzardchinasmall-2.png  



Toshio Riko is offline  
Thanks
16 Users
Old 10/10/2019, 08:46   #2



 
elite*gold: 363
The Black Market: 204/0/0
Join Date: Apr 2012
Posts: 1,236
Received Thanks: 156
Danke für den Post, ist wirklich Klasse geworden!


Bücherwurm is offline  
Thanks
1 User
Old 10/10/2019, 10:21   #3



 
elite*gold: 69
Join Date: Jun 2019
Posts: 165
Received Thanks: 73
Kann blizzard irgendwie verstehen. Politik hat nichts in so einem Event zu suchen. Doch dass sie sie so hart durchgreifen und sogar die Caster feuern die soweit ich das gehört habe nicht wussten was er sagt und auch nicht darauf eingegangen sind und sofort Werbung geschaltet haben ist lächerlich.

Und diese ganzen Leute im Internet die übelst haten um sich wichtig zu finden und denken das sie was gutes machen aber in echt nicht ein haar krümmen würden um irgendwas umzusetzten (zumindestens die meisten) ist low.

Wann hat einer von euch sich mal vorher für die Freiheit in hongkong eingesetzt?

Vergesst hier wohl wer die bösen sind und in paar wochen ist der sbitstorm vorbei und niemanden juckt hongkong mehr. Das einzige was die Internet community kann sind shitstorm.

China tötet politiker die für die Verhandlung zwischen China und Amerika verantwortlich sind nachdem sie scheitern. China lässt millionäre verschwinden und unterdrückt das volk.
BLIZZARD SIND DIE BÖSEN.
unlucky is offline  
Old 10/10/2019, 12:35   #4
 
elite*gold: 100
Join Date: Apr 2008
Posts: 667
Received Thanks: 887
Quote:
Originally Posted by unlucky View Post
Das einzige was die Internet community kann sind shitstorm.
Empörungsgesellschaft. Solangs was zu meckern gibt sind alle mit am Start. Egal über was oder wen, Hauptsache man kann seine Empörung über <Hier Opfer auswählen, das einen vorher noch nie interessiert hat> zum Ausdruck bringen.


florian0 is offline  
Old 10/10/2019, 14:30   #5
 
elite*gold: 34
Join Date: Nov 2009
Posts: 2,117
Received Thanks: 613
Quote:
Während sich Blizzard also vor China duckt, tief die Kiefer spreizt und ¥-Samen schluckt,
ich schmeiß mich weg haha

Hab keine Meinung dazu... zu viel Politik.
.smooth is offline  
Old 10/10/2019, 19:17   #6

 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2012
Posts: 1,731
Received Thanks: 204
Absoluter Bullshit. Blizzard hat in jedem belangen Recht. Punkt. Politischer Müll hat nichts in E-Sport zu suchen. Es steht im Vertrag. Der Spieler hat genau gewusst was passieren kann. Heutzutage sind alle nur noch am Heulen.

Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag ein Kommentar ist, da die eigene Meinung ja schon drastisch vertreten wurde. Fand ich recht unangenehm und aufdringlich. Wird wohl der Grund sein, warum ich die News so selten lese.
Jesse™ is offline  
Thanks
3 Users
Old 10/10/2019, 19:40   #7

 
elite*gold: 260
Join Date: Dec 2009
Posts: 27
Received Thanks: 4
Quote:
Originally Posted by Jesse™ View Post
Absoluter Bullshit. Blizzard hat in jedem belangen Recht. Punkt. Politischer Müll hat nichts in E-Sport zu suchen. Es steht im Vertrag. Der Spieler hat genau gewusst was passieren kann. Heutzutage sind alle nur noch am Heulen.

Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag ein Kommentar ist, da die eigene Meinung ja schon drastisch vertreten wurde. Fand ich recht unangenehm und aufdringlich. Wird wohl der Grund sein, warum ich die News so selten lese.
Bin ich selber Meinung, hätte keine andere Reaktion seitens Blizzard erwartet.
Pennerfarmer is offline  
Thanks
1 User
Old 10/10/2019, 22:11   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 1,923
Received Thanks: 2,874
in spätestens 2 wochen ist eh alles wieder vergessen
H@RDC0RE is offline  
Old 10/10/2019, 22:50   #9


 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2018
Posts: 528
Received Thanks: 69
Quote:
Originally Posted by Jesse™ View Post
Absoluter Bullshit. Blizzard hat in jedem belangen Recht. Punkt. Politischer Müll hat nichts in E-Sport zu suchen. Es steht im Vertrag. Der Spieler hat genau gewusst was passieren kann. Heutzutage sind alle nur noch am Heulen.

Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag ein Kommentar ist, da die eigene Meinung ja schon drastisch vertreten wurde. Fand ich recht unangenehm und aufdringlich. Wird wohl der Grund sein, warum ich die News so selten lese.
Politik hat nichts im eSport verloren? Wieso dürfen dann die LoL Caster nicht mehr Hong Kong sagen? Merkst du was? China unterdrückt auch Riot Games und auf so etwas sollte aufmerksam gemacht werden.
nusim6MV is offline  
Thanks
1 User
Old 10/10/2019, 23:31   #10
 
elite*gold: 75
The Black Market: 105/0/0
Join Date: Apr 2015
Posts: 2,844
Received Thanks: 279
warum lieben sich nicht alle menschen auf der welt

Fox is offline  
Thanks
1 User
Old 10/11/2019, 04:48   #11

 
elite*gold: 35
Join Date: Jul 2012
Posts: 1,584
Received Thanks: 1,143
Quote:
Originally Posted by Jesse™ View Post
Absoluter Bullshit. Blizzard hat in jedem belangen Recht. Punkt. Politischer Müll hat nichts in E-Sport zu suchen. Es steht im Vertrag. Der Spieler hat genau gewusst was passieren kann. Heutzutage sind alle nur noch am Heulen.

Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag ein Kommentar ist, da die eigene Meinung ja schon drastisch vertreten wurde. Fand ich recht unangenehm und aufdringlich. Wird wohl der Grund sein, warum ich die News so selten lese.
Da hast du absolut recht. Dieser Artikel ist ein Meinungsbeitrag, ein Kommentar. Ich habe tatsächlich vergessen, dies, wie sonst üblich bei mir, klar und deutlich zu machen im Thumbnail und noch einmal im Artikel. Der Fehler geht auf mich. Das wird verbessert.

Jeder hat zu dem Thema natürlich seine eigene Meinung. Und Blitzchung hat sich höchst professionell zu dem Skandal geäußert und akzeptiert die Strafe. Jedoch sollte man hier nicht vergessen, dass die Regel nicht das Äußern politischer Statements, sondern grundsätzlich alles verbietet zu äußern, was irgendwen irgendwie verletzten könnte oder "Blizzards Image schädigt".

Heißt, wenn ich als Bisexueller in einem eSports-Event eine LGBT-Fahne als Button trage (oder Armband etc.), verletzte ich ja damit homophobe Arschlöcher. Und davon gibt es ja leider ziemlich viele. Dieses Beispiel lässt sich von A bis Z weiterspinnen. (Oder anders: Wenn ich sage, dass ich die aktuelle Änderung im neuen Patch des Spieles, in dem ich professionell praktiziere, kritisiere, weil ich in einem Interview darauf angesprochen werde, dann verletzte ich ja irgendwie "das Image" von Blizzard UND verletzte gleichzeitig noch diejenigen, die anderer Meinung sind und mit solch objektiver Kritik nicht umgehen können.)

Dennoch, wenn dich Meinungsbeiträge nicht interessieren oder du findest, dass ich meine Meinung zu sehr in meinem Meinungsbeitrag vertrete, tut mir das leid, dich nicht vorgewarnt zu haben. Wird nicht wieder vorkommen. PS: Ich schreibe zu 99 % nur Meinungsbeiträge. Solltest du also wieder auf eine News klicken und meinen Namen sehen, dann kannst du getrost wieder gehen und musst dir das nicht antun.

Wünsche noch einen angenehmen Freitag und ein erholsames oder feucht-fröhliches Wochenende. Bye.
Toshio Riko is offline  
Thanks
1 User
Old 10/11/2019, 08:30   #12
 
elite*gold: 34
Join Date: Nov 2009
Posts: 2,117
Received Thanks: 613
Quote:
Originally Posted by nusim6MV View Post
Politik hat nichts im eSport verloren? Wieso dürfen dann die LoL Caster nicht mehr Hong Kong sagen? Merkst du was? China unterdrückt auch Riot Games und auf so etwas sollte aufmerksam gemacht werden.
Ja Politik hat nichts im esport zu suchen. ...
.smooth is offline  
Old 10/11/2019, 11:31   #13



 
elite*gold: 363
The Black Market: 204/0/0
Join Date: Apr 2012
Posts: 1,236
Received Thanks: 156
Quote:
Originally Posted by Jesse™ View Post
Absoluter Bullshit. Blizzard hat in jedem belangen Recht. Punkt. Politischer Müll hat nichts in E-Sport zu suchen. Es steht im Vertrag. Der Spieler hat genau gewusst was passieren kann. Heutzutage sind alle nur noch am Heulen.

Ich nehme mal an, dass dieser Beitrag ein Kommentar ist, da die eigene Meinung ja schon drastisch vertreten wurde. Fand ich recht unangenehm und aufdringlich. Wird wohl der Grund sein, warum ich die News so selten lese.
Das ist kein politischer Müll, das ist Realität.
Klar kann man eSport und Politik trennen, aber ich finde wenn man schon so eine Reichweite hat wie die Streamer oder eSportler, dann finde ich es vorbildlich, solche Thematiken seinen Fans mitzuteilen. Schließlich interessiert es die Fans unter anderem auch, was für Interessen ihr Vorbild/Idol sonst noch so hat.
Finde das gehört zur Meinungsfreiheit - und da steht Blizzards Vertrag definitiv nicht drüber
Bücherwurm is offline  
Thanks
2 Users
Old 10/11/2019, 11:47   #14


 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2018
Posts: 528
Received Thanks: 69
Quote:
Originally Posted by .smooth View Post
Ja Politik hat nichts im esport zu suchen. ...
Richtig und trotzdem wird es von den Firmen selber gemacht, aber Spieler sollen dafür bestraft werden? Lächerlich
nusim6MV is offline  
Old 10/12/2019, 07:21   #15

 
elite*gold: 35
Join Date: Nov 2012
Posts: 1,447
Received Thanks: 2,188
Quote:
Originally Posted by -Bücherwurm- View Post
Das ist kein politischer Müll, das ist Realität.
Klar kann man eSport und Politik trennen, aber ich finde wenn man schon so eine Reichweite hat wie die Streamer oder eSportler, dann finde ich es vorbildlich, solche Thematiken seinen Fans mitzuteilen. Schließlich interessiert es die Fans unter anderem auch, was für Interessen ihr Vorbild/Idol sonst noch so hat.
Dann sollten wir uns mal die Frage stellen: Wo darf Blizzard die Grenze ziehen? Bannen wir jemanden dann nicht wenn er im Stream rechtsextreme Aussagen tätigt? Klingt extremst, aber du verstehst worauf ich hinaus will. Ähnliches Beispiel: Ein E-Sportler macht im Turnier die Aussage dass man doch Trump unterstützen soll. Total schwachsinnig, aber es wird Leute geben die da hinter stehen.

Blizzard hat hier aus guten Grund eine Klausel dafür und nicht (wie im Kommentar verfasst) um sich einfach irgendwas herauszusuchen wenn es ihnen gerade nicht passt. Es ist ein Unterhaltungsformat und dabei möchte ich den E-Sport genießen und nicht mit Politik konfrontiert werden. Sogar wenn es hier um ein tatsächlich wichtiges Thema geht.

Quote:
Originally Posted by -Bücherwurm- View Post
Finde das gehört zur Meinungsfreiheit - und da steht Blizzards Vertrag definitiv nicht drüber
Du hast einen Vertrag unterschrieben dich während des Turniers an bestimmte Regeln zu halten. Dies hat der liebe Blitzchung auch genauso unterschrieben.


Мarvіn is offline  
Thanks
1 User
Reply

Tags
activision, blizzard, china, hongkong, skandal



« PlayStation 5: Erscheint zum Weihnachtsgeschäft 2020! | - »

Similar Threads
[S]Die Stämme Acc. für die [#2414 SDS 2] Welt die noch bis 7.09 geht.[B]Bis 200eGold
08/26/2012 - Browsergames Trading - 4 Replies
^Topic regelt (: habe einfach mal bock eine Runde SDS 2 zu spielen , mit mehr Speed und da die Welt noch relativ lange läuft , ich aber den Anfang verpasst habe suche ich jetzt hier nach einem Account der rechtzeitig angefangen hat und circa unter den TOP 100-500 steht. Ich zahle bis zu 200eGold , ihr gebt First oder wir regeln es über eine Treasure. Ich will die Email/Email passwort/Benutzername zum Einloggen/Benutzernamen Passwort zum Einloggen. Ich will unbedingt alles haben ,was ich...
Skandal?! Für die einen ein Vorteil!
08/17/2012 - DayZ - 26 Replies
Moin liebe Community! Ich habe letztens ein Video gesehen und zwar das hier SKANDAL - Dayz HACK (ganz einfach) - YouTube So nun zu meiner Frage! Ist dies überhaupt möglich und müsste mann da dann nicht die ganze Zeit gegen irgend welche unsichtbaren Bäume rennen?! Und hat wer ne Ahnung welche Dateien er meint zum entfernen, weil mich das mal interessieren würde und nein ich würde dies dann nicht ausnutzen! Danke im Voraus MfG ascor
[Metin2] skandal BITTE LESEN, DAS GEHT AN ALLE BITTE ES IST WICHTIG !
07/09/2010 - Metin2 Private Server - 21 Replies
Also wie ihr besimmt mit bekommen habt ist NewSchool2 Down. es gibt ein Grunde die OVH oder wie das heißt gibt Metin2 Server an GF ab und die GF macht dan Anzeige 4 - 8000€ aber naja schaut es euch selber an. skandal.....



All times are GMT +2. The time now is 00:39.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

BTC: 33E6kMtxYa7dApCFzrS3Jb7U3NrVvo8nsK
ETH: 0xc6ec801B7563A4376751F33b0573308aDa611E05

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Terms of Service | Abuse
Copyright ©2019 elitepvpers All Rights Reserved.