Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 00:28

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Hatred: Geht der Amoklauf-Simulator zu weit?

Reply
 
Old   #76

 
elite*gold: 83
Join Date: Nov 2013
Posts: 2,870
Received Thanks: 2,697
Ich finde auch, dass das zu weit geht. Und man kann es nicht mit GTA vergleichen.
Jeden der hier schreibt "bei GTA macht man doch das gleiche" kann ich nicht verstehen ... also ich weiss ja nicht wie ihr GTA / GTA Online spielt aber ich laufe nicht nur durch die Straßen und töte alles. Im Story Mode habe ich GTA 5 2x durchgespielt und habe da fast nur die Story gespielt oder bin mit Autos rumgefahren ... Online siehts bei mir nicht viel anders aus: Ich habe mein Geld zwar mit Missionen verdient bei denen man durchaus Leute tötet aber trotzdem geht es mir nicht darum. Meistens gehts mir da einfach darum auch ein bischen mit Freunden durch die Straßen zu fahren und spaß zu haben ... klar klaut man sich auch mal einen Panzer und schießt ein bischen rum aber auch das ist nicht das gleiche.
In Hatred hat man ja wirklich nur diese eine Möglichkeit: Alles töten.



rollback is offline  
Old   #77


 
elite*gold: 11152
The Black Market: 341/0/0
Join Date: Jun 2013
Posts: 5,050
Received Thanks: 678
Mal diesen ganzen Amoklaufquatsch außer Acht gelasssen:

Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, was die Langzeitmotivation bei diesem Spiel sein soll. Keine Ahnung ob ich für so ein Game Geld ausgeben würde.


JimPanse87 is offline  
Old   #78

 
elite*gold: 68
Join Date: May 2010
Posts: 4,551
Received Thanks: 5,365
Quote:
Originally Posted by JimPanse87 View Post
Mal diesen ganzen Amoklaufquatsch außer Acht gelasssen:

Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, was die Langzeitmotivation bei diesem Spiel sein soll. Keine Ahnung ob ich für so ein Game Geld ausgeben würde.
Das ist ein Spiel für zwischendurch wenn du gerade mal schnetzeln willst.(wie in Dead Island cira wenn du da nur Zombies tötest)

In Allgemeinen habe ich nix gegen das Spiel, ich will es mir auch kaufen. Es wurde schon oft bestätigt das Spiele alleine, keinen Amokläufer alleine hervor rufen. Die Medien regen sich jetzt darüber auf, weil es zu viele Leute gibt die unnötig Hass auf Spiele dieser Art haben, das sie damit jetzt aber top Werbung machen, das scheinen sie zu vergessen. :P
Ob ich jetzt in Outlast zusehe wie ein Typ Männer zu Frauen umoperiert, in GTA mit Auftrag Menschen töte(was meiner Meinung nach genauso krank ist, als wenn man einfach durch die Gegend läuft und um sich schießt), das macht alles keinen Unterschied, ein Spiel ist zum spielen da, egal welchen Inhalt es hat.
.Raizel# is offline  
Old   #79
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2013
Posts: 2,095
Received Thanks: 506
1) Das Spiel ist ziemlich schlecht gemacht. Die Perspektive, Animationen + Effekte sind derbe für die Mülltonne - da kann sicher niemand "Trainieren".

2) Spiele sind nicht dafür verantwortlich das irgendjemand irgendwas macht.
Spiele entstehen nicht aus dem Nichts, sondern aus den Gedanken, Fantasien, Träume und Gedankeninhalten von Menschen. Die Inhalte der Spiele entstehen aus den Inhalten die wir Menschen ohnehin Präsent haben - obs euch gefällt oder nicht.
Die Spiele sind lediglich ein Spiegel von dem was wir als Menschen nunmal sind und tun.
Spiele beeinflussen nicht uns Menschen, sondern wir Menschen die Spiele und worum es darin geht. Spiele machen keinem zum Mörder oder sonstwas.

Und an alle die sagen Spiele wo man Leute tötet erschafft Amokläufer..
Dann frage ich euch ernsthaft - habt ihr damals zu Tetris Zeiten Leute gesehen die Tetris Steine von Hochhäuser warfen? Oder Leute die sich in ne Kugel gesetzt haben, Drogen eingeworfen, und damit rumgekullert sind und andere Kugeln aufgesammelt haben (Pacman)? Oder sonstwas das in der Richtung geht? Oder habt ihr nur weil ihr Space Invaders gezockt habt euch in Raumschiffe gehockt, und Aliens abgeknallt? Oder andere Raumschiffe?

Um mal eins Klar zu stellen..
Die Brutalität oder Darstellungsweise ist nicht härter geworden.
Die Spiele wie Space Invaders damals waren genauso "Grausam" (=garnicht) wie heutige Spiele auch. Nur weil sich unsere Möglichkeiten der Darstellung von Dingen verbessert, heißt es nicht das es Brutaler ist als vor 10 Jahren.

Ich glaube die Menschen kapieren einen wichtigen Faktor nicht - Spiele tun en Scheißdreck. Sie sind nur zur Unterhaltung. Nur weil jemand in einem Spiel ohne Probleme Leute umballern kann, heißt es nicht das er es ohne Probleme dann im Reallife tun kann.

Wer es mir nicht glaubt kann gerne ein Spiel spielen wo er sich Stundenlang den eigenen Finger abhackt. Nun schnappt euch anschließend ein Hackebeil und hackt euch euren Finger ab. Was? Könnt ihr nicht weil ihr euch nicht überwinden könnt? aber ihr habt doch trainiert im Spiel! Ihr seid doch Abgehärtet durchs Spiel!!!11einselff11 Keine Ausreden jetzt! Weg mitm Finger!

Nein.. ernsthaft. Die Diskusion darum das Spiele Menschen beeinflussen oder Abstumpfen lassen sind einfach Stupide. Wir Menschen sind es die Spiele in Handlung und Geschehnisse Beeinflussen, nicht umgekehrt. Die Menschen sind nunmal von ihren Grundzügen genau so wie sie in den Spielen dargestellt werden.
Es gibt nunmal Leute die in den Krieg ziehen, oder die andere Menschen ohne Grund umbringen, oder Leute die andere Leute vergewaltigen, oder Leute die mit nem Rennauto rumfahren und Rennen fahren, oder oder oder.. Kapiert ihr es nicht? Das sind wir Menschen. Das was wir tun & leben. Gäbs diese Spiele nicht, gäbe es andere Ausdrucksformen womit wir Menschen uns ausdrücken. Sei es Musik, Bilder, Gedichte, Tänze, Geschichten die man weitererzählt oder andere Formen des Ausdrucks.
Es sind lediglich Formen womit wir uns Als Menschen ausdrücken.. zeigen was wir sind.. miteinander sind.

Wenn ihr wirklich eine Veränderung ins Positive schaffen wollt dann Diskutiert nicht über unsere Ausdrucksformen (Spiele etc), sondern über die Grundelemente von uns.. wieso wir so sind wie wir sind, und wieso wir diese Dinge überhaupt in unseren Köpfen und Handlungen Präsent haben.

Amokläufer werden nicht durch die Ausdrucksform von uns Menschen zu Amokläufer, sondern durch Verhalten von anderne Menschen, durch Lebensumstände, durch Gedanken die sich im Kopf desjenigen abspielen, dadurch das er sich scheiße und missachtet / gehasst fühlt. Nicht dadurch das er ein paar Farbige Pixel auf dem Desktop rumschubst.


Crossside is offline  
Old   #80
 
elite*gold: 42
Join Date: Apr 2010
Posts: 1,746
Received Thanks: 612
Quote:
Originally Posted by Crossside View Post
2) Spiele sind nicht dafür verantwortlich das irgendjemand irgendwas macht.
Meh.
Würde ich mir ohne Spiele ein Poster/T-Shirt/Kaffetasse von Mario kaufen?
Wie wäre Gameone ohne Spiele entstanden?
Nicht, dass das oder ähnliche Spiele Grund für Morde wären, aber die Aussage ist einfach falsch.
Schwalli! is offline  
Old   #81
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2004
Posts: 1,546
Received Thanks: 25
Quote:
Originally Posted by Schwalli! View Post
Meh.
Würde ich mir ohne Spiele ein Poster/T-Shirt/Kaffetasse von Mario kaufen?
Wie wäre Gameone ohne Spiele entstanden?
Nicht, dass das oder ähnliche Spiele Grund für Morde wären, aber die Aussage ist einfach falsch.
was hat franchise und game one damit zu tun?

menschen werden nicht wegen spielen zum mörder sondern durch die gesellschaft so einfach ist das
koji is offline  
Old   #82
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2013
Posts: 33
Received Thanks: 11
So viel Menschlichkeit in all euren positiven Kommentaren.

Es gibt keinen vernünpftigen Grund dieses Spiel zu kaufen und vor allem zu unterstützen. Natürlich ist es bloß ein Spiel, und in diesem geht es auch wie bei vielen anderen, um das Töten anderer Menschen - warum und weshalb spielt dabei keine Rolle.

Eine Rolle spielt es aber, den Menschen Respekt und Menschlichkeit entgegen zu bringen, die es miterleben mussten, einen geliebten Menschen durch solch eine Situation, wie sie in diesem Spiel beschrieben worden ist, verloren zu haben.

Manchmal muss man auf Dinge verzichten, die man liebend gerne tun wollen würde. Und Zivilcourage, die auch mit diesem Thema zu tun hat, wird auf der ganzen Welt leider nicht unbedingt groß geschrieben......
Austr4lia is offline  
Old   #83
 
elite*gold: 130
Join Date: Mar 2010
Posts: 3,411
Received Thanks: 1,606
Quote:
Originally Posted by MrDami123 View Post
Solang man keine Kinder töten darf, liegt doch alles im Rahmen des Gesetzes.
Das erzähl mal den Eltern der Kinder, die z.B. 2002 in Erfurt oder auch 2009 in Winnenden einen geliebten Menschen verloren haben.
Es gibt klare Grenzen & so ein Spiel überschreitet die eindeutig.

Es ist eine Sache, ob man etwas "witziges" simuliert, wie 'nen Flugzeug zu fliegen, 'nen Trecker zu fahren oder 'ne Ziege gegen ein Auto laufen zu lassen. Sowas kontrollieren wir selbst nicht in der Wirklichkeit und die meisten Spiele sind auch nicht darauf ausgelegt, 100% ECHT zu wirken, sondern einfach nur eine Art Gefühl für die Situation zu vermitteln.

Was genau will man denn bei einem solchen Spiel dann erreichen? Zeigen wie ein "kranker" Mensch tickt? Ob man Spaß dabei hat, so viele Menschen wie möglich umzubringen und das auch noch so realistisch zu gestalten, wie es die Technik möglich werden lässt? Ich finds ziemlich krank und geschmacklos.

CoD oder auch GTA verleihen im Endeffekt dennoch 'nen Gemeinschaftsgefühl "mit mehreren Leuten" eine Sache zu bestreiten, auch wenn man in solchen Spielen ebenfalls größtenteils mordet. Aber da feiert man einfach den Sieg und die Art des Spieles und nicht die Möglichkeit soviele Mitschüler "die man hasst" wie nur irgend möglich umzubringen.
Perfect Lie is offline  
Thanks
1 User
Old   #84
 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2009
Posts: 273
Received Thanks: 30
Und was ist mit Postal oder Manhunt?
Genauso Brutal und Verabscheungswürdig, aber da hat man auch nur kurz drüber diskutiert und das Thema ist in der versenkung verschwunden.
Klar war es nicht so realistisch weil man Katzen als Schalldämpfer benutzt hat und man Leute anpinkel konnte bis Sie sich übergeben, aber der Grundgedanke ist für mich sehhhr ähnlich.
Ich glaube auch das das Spiel hart an der Grenze ist, aber dennoch sehe ich das Spiel als eine Art Postal mit besserer Grafik.
Und wenn Menschen eh schon solche Gewaltphantasien besitzen und dann diese Spiel spielen, oder sich Kranke Filme anschauen.
Das kann natürlich ein Auslöser sein.
Aber genauso kann es ein Auslöser sein das mein von seinem "Peiniger" genau 1 mal zuviel gemobbt wurde.
mr sp00k is offline  
Old   #85
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2013
Posts: 2,095
Received Thanks: 506
Quote:
Originally Posted by mr sp00k View Post
Und wenn Menschen eh schon solche Gewaltphantasien besitzen und dann diese Spiel spielen, oder sich Kranke Filme anschauen.
Man muss das so sehen..
Wenn es schon soweit ist das ein Mensch solche Gewaltphantasien / Veranlagungen für nen Amoklauf im Kopf hat, dann ist es ohnehin zu spät.
Wenn dann schon ein einfaches Spiel dafür ausreicht um ihn zu triggern, dann erstrecht. Da hätte auch jede andere Sache das Fass überlaufen lassen können und ihn dann dazu bringen.

Sind wir mal ehrlich..
Es gibt auch Musik wo nur von Gewalt etc. gesungen wird, manchmal auch ziemlich heftig. Da sagt auch niemand das durch diese Lieder Amokläufer oder sonstiges gefördert wird, und das obwohl in vielen Texten viel Gewalt vorkommt. Und das obwohl ich Musik & Lieder viel mehr Stimulierend vom Einfluss her halte als Spiele es jemals sein könnten. Aber da sagt auch niemand was. Bei Geschichten oder Bücher wo sowas passiert sagt auch niemand was. Horrorfilme gibts genügend die extrem Krasse Gewaltdarstellung haben wo Leute im Blut von Menschen Baden, wo Kinder Leute in Wäldern zerstückeln usw.. da sagt auch niemand was dagegen von wegen es erzeugt sowas. Nur weil die Interaktive Seite bei Spielen hinzukommt solls jetzt aufeinmal Amokläufer züchten? Kommt schon.. das ist quatsch.
Wär das wirklich der Fall gäbs enorm mehr Amokläufe usw..
Das ist nunmal bei logischem Menschenverstand für jeden ersichtlich schätze ich (schaut euch an wieviele Jugendliche fsk 18 Spiele zocken).

Geht mal auf die Straße und fragt Kinder oder Jugendliche bisschen..

- Was zocken die so? Killerspiele obwohl sie keine 18 sind?
- Wieviele würden die Killerspiele spielen, würden sich zutrauen jemanden etwas anzutun was bei der Person zum Tod führen könnte, egal auf welchem Wege?

Ihr werdet merken das der % der euch sagen wird er würde es sich zutrauen wahrscheinlich extrem gering sein würde. Und selbst dieser Prozentsatz würde das ohnehin auch ohne Killerspiele tun da sie die Veranlagung haben, sei es durch Geistige Probleme, Stress (mobbing) oder sonstigem.


Klar, es ist jetzt nicht so das ich solche Spiele unterstützte und sage "joa find ich geil". Es ist natürlich nicht besonders Spitze und Respektvoll solche Spiele zu entwickeln, aber man muss mehrere Faktoren betrachten.

1) Es macht unglaublich Spaß manchmal seinen Frust an einigen Pixeln rauszulassen. Seid mal ehrlich.. wie oft hattet ihr schlechte Laune, wart auf jemand Sauer o.ä und habt dann ne Runde in nem Spiel rumgeballert um bisschen Frust abzulassen? Sicher viele hier. Das ist nichts verwerfliches, und ich bezweifle auch das diejenigen die das machen jemals nen Amoklauf starten.

2) Es sind nur Befehle in einem Computer die da ablaufen.
Wenn ihr am Computer den Abzug drückt wird dort kein echter Abzug betätigt, und es gibt auch keinerlei Schmerz o.ä den eine Person in einem Spiel wahrnehmen könnte. Das was Moralisch und Ethisch diesen Aufschrei erzeugt stammt nur daher, weil wir diesen Pixeln soviel Beachtung und Wichtigkeit zuschreiben. In wirklichkeit sind das nur Farbpunkte die sich abwechseln. Keine Menschen, Waffen, Blut usw.
Das muss man sich mal logisch klar machen bei dem ganzen.

Wenn es mal irgendwann in der Zukunft Künstliche Intelligenzen gibt die soweit entwickelt sind das sie selbst denken können, und eventuell auch Wahrnehmen was mit ihrem Körper etc. passiert.. und diese K.I´s dann in Computerspielen oder Simulationen benutzt werden.. DANN kann man darüber diskutieren ob "so ein Spiel okay ist". Denn dann gibt es wirklich einen Grund darüber zu streiten, weil dort wirklich Individuen (und seien sie nur in einem Computer) geschädigt werden.

Davor ist eine Diskusion über "Killerspiele" nur Geplänkel womit versucht wird sich vor dem wahren Problem zu drücken - Sozialen Problemen von Menschen.

grüße
Crossside is offline  
Thanks
1 User
Old   #86
 
elite*gold: 24
Join Date: Oct 2014
Posts: 553
Received Thanks: 133
Egal was ihr sagt. Über mir wurds auch schon erwähnt ich feier dieses Konzept wirklich und ich werde is mir auf jedenfall holen. Für mich fördert das nicht die Wut sondern lässt sie ab, wenn man einen Menschen in einem Spiel tötet tötet man vielleicht einen Menschen im realen Leben dafür nicht.

Ich finde die Idee gar nicht so übel.
.balisong is offline  
Old   #87
 
elite*gold: 80
Join Date: Jun 2012
Posts: 754
Received Thanks: 162
Ich glaube das Spiele ist einfach da um sein Frust raus zu lassen also mir gefällt es.Im Prenzip ist es auch nur ein Egoshoter nur mit ein Ziel alle töten und man steht auf der Bösen Seite
™KaitoKid™ is offline  
Old   #88
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2009
Posts: 123
Received Thanks: 33
Das Schöne ist ja: Es gibt keine schlechte PR.
Umso kontroverser die Ansicht des Spiels desto mehr Leute werden es kaufen und spielen.

Ich werd mir die Meinung zum Spiel jetzt mal klemmen, ich wollte nur mal loswerden dass das Spiel in seinem Plan absolut aufgehen wird. Die Entwickler sind übrigens auch nur Leute die Geld verdienen wollen, denen kommt die Kontroverse gerade recht um Publicity zu erzeugen. Einzig und allein fragwürdig ist der Nationalsozialistische Hintergrund einiger Programmierer des Spiels.

Liebe Grüße,
Vece
Vecelinus is offline  
Old   #89
 
elite*gold: 42
Join Date: Apr 2010
Posts: 1,746
Received Thanks: 612
Quote:
Originally Posted by ™îEndStaTioNx3™ View Post
.Im Prenzip ist es auch nur ein Egoshoter
Du weißt schon was ein "EGO" Shooter oder Spiel allgemein ist oder?

Quote:
Originally Posted by Vecelinus View Post
Einzig und allein fragwürdig ist der Nationalsozialistische Hintergrund einiger Programmierer des Spiels.
Die politische Orientierung der Entwickler spielt ja wohl gar keine Rolle.
Schwalli! is offline  
Old   #90
 
elite*gold: 0
Join Date: Sep 2014
Posts: 896
Received Thanks: 100
Quote:
Originally Posted by Schwalli! View Post
Wie wäre Giga ohne Spiele entstanden?
mal gefixxt, denn Gameone entstand aus Giga


Ammy' is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Mir geht das bald zu weit...
Hey Leute! Seit Monaten bin ich sau müde. Am Abend geh ich sehr früh schlafen, (22 Uhr xD) trotzdem bin ich in der Schule sau müde und am...
26 Replies - Off Topic
Es geht zu Weit!
Hey Leute gerade wieder so ein Thread mit einen "hack" der das windows system löscht -.-. Mir geht es zu weit wie soll man denn noch in der cf hack...
35 Replies - CrossFire
HarmonY geht zu weit!
Hey, Ich wollte nur mal sagen, das Project HarmonY zu weit geht. Das macht doch kein Spaß mehr, jedenfalls für mich nicht mehr! Alle Räume...
22 Replies - S4 League



All times are GMT +1. The time now is 00:28.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.