Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 23:55

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Kolumne: Der Free2Play-Trend - Fluch oder Segen?

Reply
 
Old   #46
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2008
Posts: 8
Received Thanks: 1
@.Iscariot
Naja der erste Guild Wars teil war auch 1x kaufen dann für immer zocken ich denk mal das das spiel Guild Wars 2 ansich genauso is es gibt zwar ein itemshop im game aber dieser ist nur für decos oder gimmicks die gut/lustig sind klar es gibt teils items im shop die vorteile bringen wie xp-boost oder schon frühzeitg taschen für mehr platz aber dies ist minderwertig da du im weiteren spielverlauf später die gleichen sachen freischaltest. Guild Wars 2 sowie der vorgänger sind wharscheinlich die einzigsten MMORPG die dazu tendieren diese Genre gute reputation zu bringen ob andere Publisher das gleiche hingriegen ist was anderes.
Edit: Reputation für die 1x kaufen games MFG



ahauhell is offline  
Old   #47
 
elite*gold: 2
Join Date: Jul 2010
Posts: 695
Received Thanks: 251
Zu dem was du geschrieben hast: Wenn du wirklich 14 Jahre alt bist, muss ich sagen Respekt. Für dein Alter hast du eine wirklich gute gewollte Rechtschreibung und sachlich auch alles Perfekt.

Doch ich bin der Meinung, dass Free to Play eher Verluste für die Publisher bedeuten würde. Der geistige Eigentumsschaden wäre zwar geringer, weil es keine bzw. kaum Raubkopien geben würde, aber dadurch das viele Spieler meist nur 10-25€ ausgeben und meiner Meinung nach vielleicht 10-20€ über 50€ bleibt trotzdem Verlust. Und wenn man mal so sieht, die Spieler die nur 10-20€ zahlen und die Server somit mehr belasten, weil sie einfach kein Geld mehr ausgeben müssen/wollen, dabei enstehen ja auch kosten.. Dafür ist ein Free 2 Play Game langlebiger, das Spiel wird nicht so schnell outdated..

Zudem wäre Free 2 Play ein Schritt zurück in die Vergangenheit. Spiele würden von den Anforderungen so angepasst, dass eine große Masse diese Spielen kann. Das heißt, dass es niemals Free 2 Play Titel geben wird, die wie Battlefield 3 aussehen. Auch ein Mw3 (von der Grafik her) in naher Zukunft auch nicht erwarten. (Und nach mancher Meinung soll dies auch nicht wirklich schwer sein zu erreichen.)

Außerdem finde ich es sowieso kacke, wenn ich weiß, dass wenn ich jetzt 50€ in das Game stecke und nach einem Monat ist das, was ich mir gekauft habe entweder schon aufgebraucht, oder einfach "altmodisch", weil schon neue Inhalte gekommen sind.

Noch nie wahr die Raubkopiezahl meiner Meinung nach so hoch. Ich kenne keinen Menschen, der sich noch nie etwas illegales gedownloadet hat... Ob das nun traurig sein soll, frag ich mich, ich glaube eher, das ist die Schuld der Publisher.. Ich meine, ich habe viele Lieblingstitel die ich mir kaufen würde.. MOH, Crysis, alles drum und dran .. und alles kostet zum Start des Spiel über 60€.. was soll so ein Mist? Ich weiß noch wo man damals sein cs 1.6 noch für 20€ oder so gekauft hat und daran saß man länger fest als an anderen homospielen wie Call Of Duty mit 3,5 Stunden Kampagne.. sauber.


Metin2?WTF! is offline  
Old   #48
 
elite*gold: 0
The Black Market: 156/0/0
Join Date: Jul 2012
Posts: 1,229
Received Thanks: 253
Kommt auch drauf an, Leute mit wenig/garkeinem Skill kaufen sich natürlich im ItemShop bei bspw. Combat Arms.Ich habe dieses Spiel ein paar Monate gespielt, nie Geld ausgegeben und trozdem hatte ich immer eine K/D von 24-10 pipapo.
Meistens waren es die Leute, die extrem gute Item Shop (op gunz) Waffen besaßen.

MW3 regelt, gibt es auf Elitepvpers für 10€ und macht 'n riesen Spaß.
ix' is offline  
Old   #49
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2012
Posts: 936
Received Thanks: 40
da kauf ich mir lieber ein spiel


MrJerry2500 is offline  
Old   #50
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2012
Posts: 315
Received Thanks: 11
f2p ist nicht immer Mist. Manche Spiele, in denen man sich das erarbeiten kann, wofür Geld ausgeben werden könnte gehen ja noch. Aber es gibt ja auch welche bei denen man nur das Ziel erreichen kann wenn man Geld ausgibt, und sowas ist reine Abzocke wenn in der Werbung steht: z.b. "Erschaffe dein Reich das alle anderen unterwerfen wird - Spiele es jezt kostenlos!"..
IMaximoI is offline  
Old   #51
 
elite*gold: 150
Join Date: Apr 2012
Posts: 202
Received Thanks: 87
f2p ist aber erfolgreicher. Würde niemand die überteuerten Items kaufen, gäb es kein f2p. Es liegt also an euch und nicht an den Publishern.
Würde niemand Geld für Zusatzzeug ausgeben, wär alles so wie früher.
Elwing is offline  
Old   #52

 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2008
Posts: 8,640
Received Thanks: 5,455
Eindeutiger Fluch! Es ist nur ein Schein, dass das Spiel umsonst ist. Denn wenn man erst richtig gut dabei ist merkt man dass doch so einiges leichter ist wenn man mal das ein oder andere im Itemshop kauft. Ich tendiere schon seit längerem auf Vollpreis Spiele, ohne monatl. Abo's, weil man garantiert nie solch große Nachteile hat wie bei F2P Spielen.
Garuga is offline  
Old   #53

 
elite*gold: 12
Join Date: Aug 2011
Posts: 213
Received Thanks: 33
Man kann nicht wirklich entscheiden, was besser ist. Free 2 Play hat oft die Probleme, dass zu einem die Spiele nicht hochwertig programmiert wurden und daher sehr viele Bugs enthalten. Bei den Free 2 Play Spielen ist es wichtig das die Publisher auf die Community hören und daher mit dieser auch recht eng zusammen arbeiten sollten. Bei vielen Free 2 Play Spielen, hauptsächlich MMOFPS gibt es das große Problem mit den Hackern, denn ich denke das Hacken ist eine gute Alternative für Spieler, die kein Geld haben oder es nicht ausgeben möchten für den Itemshop. Wenn wir Crossfire oder andere MMOFPS mal genauer anschauen, dann gibt es ganze Hackerwellen, die das Spiel verunstallten. Kommen wir nun zu den Pay 2 Play Spielen. Wie schon ganz oben beschrieben haben diese Spiele das Problem mit den Raubkopien, das Problem dabei ist, dass viele erst das Spiel testen möchten... Aber habt ihr in letzter Zeit irgendein Pay 2 Play Spiel gesehen, dass eine Demo anbietet ? Es ist verständlich das ich zuerst ein Spiel testen möchte bevor ich es mir kaufen möchte, vorallem wenn es keinen Multiplayer hat.

Fazit: Ein F2P Game kann, wenn der Itemshop, Engine etc. gut ist auf Dauer sehr viel Spaß machen (Beispiel: LoL). Doch die meisten F2P sind für den Papierkorb entwickelt worden. Die P2P Spiele bieten meist keine Demos mehr an und fragen sich dann noch warum es soviele Raubkopierer gibt. Wenn ich es so sagen darf es gibt kein Besser oder Schlechter bei beiden Seiten, was man aber sagen kann ist das die Entwickler mit dem Geld denken und nicht mit dem Gehirn (in den meisten Fällen)

Mfg

Probber
Probber is offline  
Old   #54
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2011
Posts: 73
Received Thanks: 7
Ich hoffe, dass das floppen wird. Ich hasse solche Scheisse. Nur noch online, keine Singleplayer mehr, man bezahlt mehr, als für einen Vollpreistitel, um eine Chance zu haben....
Ein♥fürSpiele is offline  
Old   #55
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2008
Posts: 8
Received Thanks: 1
F2P Games machen Monatlich meist mehr als P2P Titel wie Warcraft,Warhammer,The Secret World alleine weil es eine suchtgefahr da ist wie einer meiner Vorposter geschreiben hat es ist wie Glückspiel oder als würde man Drogen nehmen man bekommt einen "happines kick" nach dem man etwas mit dem items aus dem shop erreicht hat und wird dieses wiederhollt Kaufen wen man sich selbst bei soetwas nicht beherrscht ist man meiner meinung nach selber schuld z.B Metin 2 ich glaub das war bei ZDF die hatten eine Telefon Rechnung von ca.1600€ binn mir nicht sicher aber glaub das war nach nem Monat oder so. Das allein ist ein "beweis" das sie so ungefähr mehr Geld machen als P2P sonst würde es diese Art von Spiele erst garnicht existieren und währen schon früh ausgestorben
ahauhell is offline  
Old   #56
 
elite*gold: 1
Join Date: Jun 2011
Posts: 1,464
Received Thanks: 1,046
Ich bin eindeutig ein Fan von F2P. Ich hab nicht soviel Zeit zum Zocken und kann mir deshalb mit Geld einen Vorteil verschaffen. In Spielen wie WoW oder so, wäre ich wegen meines Zeitmangels hoffnungslos unterlegen.
UND3RW0RLD is offline  
Old   #57
 
elite*gold: 214
Join Date: Nov 2009
Posts: 1,428
Received Thanks: 777
Pay2Play Spiele sind nicht immer das Beste, wie ich finde. Selbst in Spielen, wie WoW und Battlefield 3 kann man sich einen Vorteil ergattern. In WoW kann man Gold kaufen, in Battlefield 3 schaltet man durch die DLC's neue Waffen usw frei und selbst im zuvor nicht erwähnten Diablo3 kann man entweder wenn man viel zockt Geld verdienen oder es auch für Items ausgeben.

F2P Spiele, wie LoL zeigen, was möglich ist. Aber auch Spiele, wie Counter Strike, Minecraft und das folgende Standalone DayZ zeigen, dass man für wenig Geld Spaß haben kann. Man muss nicht immer viel oder überhaupt Geld ausgeben um an einem Spiel Spaß zu haben. Nur die Publisher müssen erstmal richtig nachdenken, wie sie das machen, bevor sie ein F2P oder ein billiges Pay2Play Spiel rausbringen!

Grüße,
Pae.
Pae. is offline  
Old   #58
 
elite*gold: 130
Join Date: Mar 2010
Posts: 931
Received Thanks: 130
f2p kann man in die Tonne kloppen ganz klar ein Fluch
Sandman418 is offline  
Old   #59
 
elite*gold: 120
Join Date: May 2010
Posts: 3,608
Received Thanks: 988
Quote:
Originally Posted by Pae. View Post
Pay2Play Spiele sind nicht immer das Beste, wie ich finde. Selbst in Spielen, wie WoW und Battlefield 3 kann man sich einen Vorteil ergattern. In WoW kann man Gold kaufen, in Battlefield 3 schaltet man durch die DLC's neue Waffen usw frei und selbst im zuvor nicht erwähnten Diablo3 kann man entweder wenn man viel zockt Geld verdienen oder es auch für Items ausgeben.
einen vorteil ergattern ? in eigentlich allen spielen kann man sich einen vorteil ergattern wenn man jemanden geld gibt damit er etwas für einen tut (wie in wow für einen gold farmen)
bei bf3 ist es kein vorteil, die dlcs gehören zum spiel und sind kein item-shop oder sonstiges, es war schon vorher klar, dass man kein ganzes spiel kauft
aber bald kommt bf3 direkt mit allen dlcs (also premium) für 60€, irgendwann nächsten monat (weiß es nichtmehr genau)
natürlich kann man paar leute bezahlen, damit man diese dann auf nem leeren server die ganze zeit töten kann um so schneller waffen freizuschalten

zu diablo 3 - ich finde es doch eher ne abzocke mit dem echtgeld, aber irgendwie muss man auch einsehen, dass es leute gibt die
lange arbeiten = viel geld verdienen = wenig zeit zum zocken haben
und leute die
kurz arbeiten = wenig geld verdienen = viel zeit zum zocken haben
einnige firmen wollen eben denen die viel arbeiten das geld "abnehmen" und ihnen dafür helfen weiterzukommen

ich muss aber ehrlich sagen zum thema bigpoint: reinste abzocke, der einzige weg die meisten bigpoint spiele zu spielen ist durch stundenlanges (langweiliges) farmen oder durch bots
zumindest solange man keine lust hat hunderte von € in das spiel zu investieren
TheDarkness (SC2) is offline  
Old   #60
 
elite*gold: 6
Join Date: May 2008
Posts: 837
Received Thanks: 793
Free to Play an sich ist nicht verkehrt aber es harpert an der Umsetzung.
League of Legends hat es gut vorgemacht und dort Funktioniert das Modell auch aber die meisten anderen Spiele Publisher wollen einfach nur ihr Geld verdienen.

Nehmen wir als beispiel einfach mal die Gameforge.
Habe momenten in der Nostalesektion das Problem das ich den Kiddys da erklären muss was Inflation ist da diese in diesem von der Gameforge vertretenen Spiel grade voll im gange ist. Und statt dies einzudämmen unterstüzen sie es auchnoch.

Das spiel ist Schlampig gecodet was aber wohl nicht an der Gameforge liegt wobei das spiel auch eig ein Hackshield besitzen sollte worauf die Gameforge aber verzichtet. Warum wohl ? Natürlich wegen des Geldes und deswegen kann man den Schlampigen Code auch recht gut in Olly betrachten. Dann ist der Support fürn ***** jemand der das spiel ne weile gespielt hat und sich das Spiel mal in Olly angeguckt hat weiß mehr über das Game als die GMs die noch dazu auchnoch Korrupt sind und sich ein dreck um Lücken scheeren.

Eine Lücke ist zum beispiel das die Logindaten im Clienten im Klartext gespeichert werden und sich auchnoch einen Pointer teilen. Diese beiden Variablen werden sogar nach dem Logout noch erhalten und erst dann geändert wenn man sie mit anderen Logindaten überschreibt.

Und dann macht euch mal ein Bild von der Qualität der meisten Free2Play games oder sollte ich eher sagen Pay2Win Games ?

Den Spiele Publishern reicht es einfach alle Lücken die nicht bekannt werden unter den Teppich zu kehren und die Spieler sollen dann in einer gespielten Sicherheit weiterspielen.

MfG Atze


Atzenkeeper is offline  
Reply

Tags
f2p



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
GW2 - Segen oder Fluch für NCSoft?
Ahoi liebe MMORPG-Fans! Die Frage steht bereits im Titel. Glaubt ihr, dass Guild Wars 2 eher ein Fluch oder ein Segen für den Publisher (am Erfolg...
54 Replies - GW2 Main - Discussions / Questions
Kolumne: Die Casualisierung von Videospielen - Fluch oder Segen?
Wer kennt das nicht? Man ist ein treuer Spieler einer Spielereihe und bestellt sich bereits kurz nach der Ankündigung die Fortsetzung. Die...
73 Replies - Gaming News - DE



All times are GMT +1. The time now is 23:55.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.