Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 15:25

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Gewalt in Spielen: Diskussionen in Großbritannien

Reply
 
Old   #76
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2009
Posts: 201
Received Thanks: 14
Ich bin mir ziemlich sicher das folgendes gemeint ist, es wird ja gesagt das kinder das immer nachmachen mit treten schlagen usw. Das kommt von diesem Smackdown oder wie das auch heißt . Habe es auch schon oft gesehen das Kinder das nachmachen...



trunksbrohm is offline  
Old   #77
 
elite*gold: 70
Join Date: Aug 2008
Posts: 1,068
Received Thanks: 362
Ab dem Nachahmen von Situationen aus Videospielen, hab ich aufgehört zu lesen.

Frage an euch: Habt ihr bock mit mir Herr der Ringe "Nachzuahmen" 1 Situation bitte, die Letzte Schlacht da, mit den Orks usw. Wer bock hat Ork zu spielen Pn Me.

Dat Auge is schon Vergeben.


mizuomi is offline  
Old   #78
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2010
Posts: 3,704
Received Thanks: 603
Das einzige Problem ist die Sucht. Egal welches Spiel, sogar nach Facebook sind wir süchtig, wir Kinder werden davon süchtig und ****** unsere Schulnoten. Nichts anderes.
Tütensuppe is offline  
Old   #79
 
elite*gold: 0
The Black Market: 341/0/0
Join Date: Jun 2010
Posts: 9,855
Received Thanks: 512
Quote:
Eine andere Lehrerin erzählte davon, wie Kinder in Zeitlupe aus dem Fenster eines Autos hechten und sogar mit ihren Bewegungen das spritzende Blut imitieren.
So eine Situation ist im jungen Alter völlig normal, wobei man die Schuld solcher "Spielerei" auch nicht unbedingt bei Videospielen suchen sollte, da dabei der Fernseher eine große Rolle spielt, viele Kinder haben freien Zugang zum Fernseher, möglicherweise sogar einen im Zimmer, somit können sie sich anschauen was sie wollen, und dass Sie das dann auf dem Pausenhof nachspielen ist völlig normal...

Bei den Spielen kann man die Schuld aber auch nicht bei den Eltern suchen, man sollte eher dort nachschauen wo die Kinder das Spiel herhaben... zB Steam, jedes Kind kann sich dort mittel PaySafeCard o.Ä. ein Spiel kaufen, indem es einfach ein Fake Alter eingibt...

Mein Fazit: Das Nachspiele von Gewaltsituationen auf dem Pausenhof ist völlig normal, streiten auch, wenn sie sich nicht unbedingt den Schädel einschalagen...


aenigma. is offline  
Thanks
1 User
Old   #80
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2012
Posts: 278
Received Thanks: 146
Spiele sollen verboten werden, aber was ist mit dem Islamischen Krieg? Ich denke weniger das die vor dem Krieg zB cod etc. gezockt haben. ~.~

Und meine Eltern wissen wirklich nicht viel von Technik, und die FSK/USK (Wie auch immer der Schmarren heißt) Interessiert sie eigentlich wenig da ich ja eigentlich so gut wie 16 bin.
Ich Rechne das so:
12= Spiele ab 12/16
16= Spiele ab 12-16+2=18

N Wunder das Pacman nicht nicht verboten wird da es auf Kanibalismus geht ;/

Und jedes Kind reagiert anders auf das Spiel, es gibt auch 30 Jährige die sich so etwas zu herzen nehmen. ^-^
Facebook ist einfach nur wie 'n Ameisenhaufen, da gammeln gestalten rum ._.
Meine Schwester sitzt locker 3-4Std. in FB ~
selman96 is offline  
Old   #81
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2009
Posts: 318
Received Thanks: 26
Kann man sehen wie man will. Ich spiele auch Ballerspiele und bin die ruhe in Person :-). Naja aber wenn sie ja wie oben genannt wurde mit zeitlupe aus dem Fenster hechten dann müssen es kleinkinder gewesen sein und dann find ich das tatsächlich zu jung ;-). Ich mach ja auch nicht direkt alles nach was ich sehe D:
Marvoko is offline  
Old   #82
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2005
Posts: 56
Received Thanks: 32
Ich verstehe die ganze Debatte nicht. Sicherlich liegt das Hauptaugenmerk, hinsichtlich der Erziehung, bei den Eltern. Aber diese sind, meiner Meinung nach, immer seltener in der Lage, dies konsequent nachzugehen. Dies mag zum geringen Teil am Desinteresse der Eltern liegen, zum anderen aber sicher auch, und das wird der größere Teil sein, an die immer geringere Zeit die vorhanden ist, um das Kind "ordentlich" erziehen zu können. Die Belastungen im Job, die Sorge um die Zukunft für sich und die eigenen Kinder etc. tragen sicherlich dazu bei und da ist defintiv der Staat gefordert. Das fängt bei der fehlenden Unterstützung bei den Tagesmüttern an, die hier in Deutschland ja einen schweren Stand haben, und endet bei der Suche nach einer geeigneten Kindertagesstätte und Schule. Ich glaube, dass viele Eltern mehr Zeit für die Erziehung des Kindes aufbringen würden, dies aber schlicht nicht können, weil die Familie ernährt werden will. Außerdem steigt die Zahl der Alleinerziehenden ja jährlich, so dass der Zustand des "Nichtzeithabens, um die Existenz sichern zu können" weiter ansteigt. Ebenso habe ich bisher noch keinen Kurs für Eltern in den Volkshochschulen etc. gesehen, die Interessierten die Möglichkeiten der Kontrolle des Internets etc. bei den eigenen Kindern nahebringen. Auch da sehe ich Nachholbedarf. Denn wir alle wissen, dass es genug Möglichkeiten gibt den Internetzugang soweit zu beschränken, dass es keinen Zugriff mehr auf gewaltverherrlichende Inhalte etc. gibt. Andererseits muss man aber auch feststellen, dass die meisten Kinder und Jugendlichen daran kein Interesse hätten, denn mittlerweile, so kommt es mir vor, ist man "unten durch", wenn man nicht den oder den Shooter gespielt hat oder **** "X" gesehen hat. Und das die Jugend mehr und mehr abstumpft ist ein Fakt. Da spielen aber sicherlich mehr Dinge rein, als nur Computerspiele. Games als Werk des Teufels zu verdammen ist sicherlich kein Argument. Damit wird die Verantwortung von A nach B geschoben. Und es steht fest, dass jeder, ja, auch ihr werten Leser, in der Verantwortung steht. Ob Staat, Eltern und die Heranwachsenden, jede der genannten Parteien sollte sich mal überlegen, was man ändern kann und sich nicht für sich das Recht herausnehmen, nur ausschließlich den anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben!

Danke für eure Aufmerksamkeit
DerPessimist is offline  
Thanks
1 User
Old   #83
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2010
Posts: 618
Received Thanks: 108
Gewalt ist überall, im TV, im Internt , in Spielen, Kinder sollten selbst entscheiden was sie machen und aus ihren Fehlern lernen, wenn dabei jemand mal eine verpasst bekommt, dann ist das halt so, kein Kind ist so dumm und springt aus einem hechtenden Wagen, für wie blöd werden die kids eigentlich gehalten? Ich würde ihnen mal etwas mehr vertrauen entgegen bringen, sowie Privatsphäre! , (also ich rede gerade von 10+ jährigen) bei kleineren Kindern würde ich eher sagen , kauft ihnen Lego oder Barbypuppen und keine xbox 360 xD
Endagus is offline  
Thanks
1 User
Old   #84
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 208
Received Thanks: 10
heute ist es schlicht und einfach zu locker an verbotene sachen zu kommen... dort wo ich wohne muss ich nur 2-3 leute auf der strasse fragen und mindestens einer hat zigaretten die er mir verkauft... das gleiche mit videospielen, ich kann solche leute gleich fragen ob sie in den laden gehen und mir das game kaufen, viele leute machen es
-c333- is offline  
Old   #85
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2012
Posts: 59
Received Thanks: 14
Wie sie alle übertreiben, frueher haben wir auch Pokemon nachgemacht und haben uns dann gegenseitig geschlagen/getreten oder sonst was.
Heutzutage hat fast jedes Spiel einen gewaltaehnlichen Inhalt, unmoeglich alles zu verbieten!
Die sind doch krank!
Fearless™ is offline  
Old   #86
 
elite*gold: 430
Join Date: Jul 2006
Posts: 330
Received Thanks: 42
Berlin (RPO). Erstmals seit 2004 ist die Jugendgewalt in Deutschland gesunken. Dies geht Medienberichten zufolge aus der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) hervor. Danach verringerte sich im vergangenen Jahr die Gewaltkriminalität, die von jungen Leuten im Alter zwischen 14 und 18 Jahren verübt wurde, im Vergleich zu 2007 um fast sechs Prozent


Ja, diese böße Jugend..
Stromkasten™ is offline  
Old   #87
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2011
Posts: 57
Received Thanks: 10
Meiner Meinung nach wird leider wieder maßlos übertrieben!
Die Eltern sind dran schuld ich vermute mal, das sie sehr wohl wissen was ihre kinder sich da ansehen!
Es gibt einen Grund warum Spiele wie GTA4, oder MW3, oder Battlefield ab 18 sind!
Es mag möglicherweise einem 13 jährigen (z.B.) nicht so schlimm vorkommen doch es gibt auch kinder die das anders sehen, und mit so etwas nicht klarkommen!
Die kinder die etwas auf dem Spielplatz nachamen sollten das nicht tun , aber sie können besser damit umgehen als ein kind das mit so etwas bis zu seinem 15 lebensjahr nicht in berührung kommt!
Das gleiche gilt (leider auch) für ******!
Die meisten Kinder im alter von 10 jahren gucken schon welche und masturbieren, aber andere würden das nie machen!
Es ist einfach eine Sache der Verarbeitung!
Mfg, Miwo ;D
miwolegendär is offline  
Old   #88
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2010
Posts: 57
Received Thanks: 7
Spiele die gewalttätigen Inhalt haben, müssen nicht zwangsläufig gewalttätig machen.

Was sie aber machen, sie setzen die Hemmschwelle dafür herunter.

Nicht umsonst verwenden viele Armeen inzwischen Computerspiele um ihren Soldaten nicht nur Taktik zu lehren, sondern auch die Angst vor das Schießen auf Menschen zu nehmen - sprich die Hemmschwelle zu senken.

In meiner Ausbildungszeit beim Heer (80er Jahre) wurden wir gezielt darauf trainiert die Scheu zu verlieren einen Menschen zu töten.
Damals simulierten wir das in der Natur oder am Schießstand.

Viele dieser Mechanismen finde ich in heutigen Computerspielen wieder. Was aber nicht dazu führen muss, das jetzt alles potentielle Mörder rumlaufen.
Aber wie gesagt, es fördert das man früher bereit ist aggressiv zu werden, als vorher.
nadrag is offline  
Old   #89
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2012
Posts: 1,750
Received Thanks: 218
Wieder mal Amerika <.<
RaLiGht is offline  
Old   #90
 
elite*gold: 395
The Black Market: 105/0/0
Join Date: Mar 2012
Posts: 7,730
Received Thanks: 656
Das sollte einem mitlerweile am ***** vorbei gehen solche sachen.
Selbst wenn irgendwas passieren sollte, dass man Spiele nur dann kaufen kann wenn man vorweisen kann das man die dem entsprechende Alterbeschränkung erreicht hat bringt das doch nichts.
Ich bin mit 12 angefangen zu rauchen, es gibt immer welche die es dir kaufen können.
Oder man hat halt den Pass eines Elternteiles in den Automaten gesteckt.
Das wird doch eh niemals was, selbst wenn es durchgesetzt wird.

Und an den Eltern liegt es nicht!
Sie können nich ständig am ***** kleben bleiben und immer genau gucken was man macht, sowass sollte ein Lehrer nicht verlangen.
Es sind Kinder und sie brauchen ihre Freiheit


.Alexis™ is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Iran-Israel-USA-Großbritannien
Iran-Israel-USA-Großbritannien Was haben diese Länder gemeinsam?! In der Zukunft könnte es ein Krieg sein. Israel Großbritannien und die USA...
15 Replies - User Submitted News
Teamspeak 3 meint ich komme aus großbritannien nach Hotspotshiel deinstallation.
Tach Leute. Wie der Titel schon sagt meint TS3 nach der deinstallation von hotspotshield das ich aus großbritannien komme was natürlich nicht der...
18 Replies - Technical Support
Skyrim Alterseinstufung in Großbritannien bekannt
Die Alterseinstufung von Skyrim in Großbritannien wurde jetzt von dem BBFC auf 'Freigegeben ab 15 Jahren' festgelegt, als Kommentar ist noch...
4 Replies - User Submitted News
Gewalt in Videospielen
Hiho, aus einem Gespräch zwischen mir und Limited über Gears of War, wurde schlussendlich eine kleine Diskussion über die Gewalt in Videospielen....
73 Replies - Consoles
Gewalt in Videospielen ? Y/N ?
Ja , dieses Thema bekommt man nur zu oft zu hören . Vielen dreht es dabei wie ihn Gears of War das Genick um , andere stimmen Kopf nickend mit einem...
0 Replies - User Submitted News



All times are GMT +1. The time now is 15:25.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.