Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Gaming News > Gaming News - DE
You last visited: Today at 04:37

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Internetprovider beginnen zum 12 Juli das Urheberrecht zu überwachen

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 20
Join Date: Feb 2006
Posts: 1,936
Received Thanks: 1,857
Internetprovider beginnen zum 12 Juli das Urheberrecht zu überwachen

Letzten Juli haben Comcast, Cablevision, Verizon, Time Warner Cable und andere Internetprovider bekannt gegeben, dass sie zugestimmt hätten eine Politik einzuschlagen, welche darauf abzielt, Kunden vom illegalen Download von Musik, Filmen und Software abzuschrecken. Seitdem hielten sich die Internetprovider sehr bedeckt in Bezug auf ihre Maßnahmen gegen Internet-Piraterie.

Doch während einer Podiumsdiskussion vor einer Versammlung von US-Verlegern hier und heute sagte Cary Sherman, CEO des Verbandes der Musikindustrie in den USA (RIAA), dass die Mehrheit der teilnehmenden Internetprovider bereit sei, das Programm zum 12 Juli in Kraft zu setzen.

Unterstützer behaupten, dass es sich hierbei um das effektivste Anti-Piraterie Programm aller Zeiten handeln könnte. Da Internetprovider die Schrankenwärter des Internets sind, seien sie der Theorie nach in der besten Position, um illegalen Datenaustausch zu bekämpfen. CNET brachte im vergangenen Juni die Nachricht, dass die RIAA und ihre Gegenstücke bei der Handelsgruppe der großen Filmstudios es geschafft hätten, die Sache durchzusetzen – mit Unterstützung des Weißen Hauses.

Sherman teilte den Anwesenden auf dem jährlichen Treffen der Vereinigung der amerikanischen Verleger mit, dass die Planer immer betont hätten, dass die Einrichtung eines solchen Anti-Piraterie Programms ein ganzes Jahr dauern könnte. Weiterhin machte er gegenüber CNET deutlich, dass dieser Prozess nicht so einfach sei, wie das bloße Umlegen eines Schalters.

„Jeder Internetprovider muss seine Infrastruktur weiterentwickeln, um das System zu automatisieren”, so Sherman. Dies sei notwendig „um eine Datenbank aufzubauen, sodass Wiederholungstäter im Auge behalten werden können und damit klar ist, ob es sich um den ersten oder bereits um den dritten Hinweis handelt. Jeder Internetprovider muss dies auf unterschiedliche Weise angehen, abhängig vom Aufbau seines jeweiligen Netzwerkes. Manche haben diese Arbeiten bereits fast abgeschlossen, andere sind hingegen noch ein wenig weiter von der Fertigstellung entfernt.“

Das Programm, im allgemeinen als „gestaffelte Rückmeldung” bezeichnet, verlangt von Internetprovidern, dass sie ein oder zwei belehrende Hinweise an die Kunden verschicken, welchen vorgeworfen wird urheberrechtlich geschützte Inhalte illegal heruntergeladen zu haben. Wenn ein Kunde damit nicht aufhört, wird der Internetprovider dazu aufgefordert einen Bestätigungsbescheid zu versenden, in dem die Kunden dazu aufgefordert werden zu bestätigen, dass sie die bisherigen Hinweise erhalten haben.

Zu diesem Zeitpunkt werden die beschuldigten Kunden auch darüber informiert welche Risiken sie eingehen, wenn sie das Raubkopieren fortsetzen. Wird ein Kunde erneut als Raubkopierer markiert, so kann der Internetprovider den Druck weiter erhöhen. Teilnehmende Internetprovider können aus einer Liste an Strafmaßnahmen, oder „Minderungsmaßnahmen“, wie die RIAA es nennt, wählen, welche das Drosseln der Verbindungsgeschwindigkeit des Kunden oder das Sperren des Internetzugangs beinhalten, bis der Anschlussinhaber zustimmt das Raubkopieren einzustellen.

Die Internetprovider können auf Minderungsmaßnahmen verzichten, sofern sie dies wünschen und nicht einer der Provider hat zugestimmt, den Dienst dauerhaft zu kündigen.

Die Partnerschaft mit den großen Internetprovidern war Jahre lang in der Mache und das Abkommen pumpte eine Menge an Zuversicht in den Unterhaltungssektor. Nachdem das Weiße Haus, sowie die Landes- und Bundesgesetzgeber ihre Unterstützung für das Abkommen zum Ausdruck gebracht hatten, glaubten die Anführer bei RIAA und der Filmbewertungsvereinigung von Amerika (MPAA), dass sie nun genug Schwung hätten, um eine Anti-Piraterie Gesetzgebung im Kongress durchzusetzen.

Natürlich lagen sie damit falsch. Der Stop Online Piracy Act und Protect IP Act wurden dabei in erster Linie durch den Techniksektor zum Entgleisen gebracht. Es wird interessant sein zu sehen, wie der Techniksektor reagiert, wenn erst einmal der Internetzugang beschuldigter Raubkopierer gesperrt wird.
Attached Thumbnails
Internetprovider beginnen zum 12 Juli das Urheberrecht zu überwachen-zensiert-2.gif  



Vyndariel is offline  
Thanks
29 Users
Old   #2
 
elite*gold: 0
Join Date: Apr 2010
Posts: 2,350
Received Thanks: 930
Betrifft das irgendwie uns?
Und heißt zum Beispiel das auch P-Server runterladen verboten ist?


Rysja is offline  
Thanks
2 Users
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2007
Posts: 4,044
Received Thanks: 2,550
Quote:
Originally Posted by Rysja View Post
Betrifft das irgendwie uns?
Und heißt zum Beispiel das auch P-Server runterladen verboten ist?
Die Provider in Deutschland weigern sich, die Frage ist nur wie lange sie sich noch weigern.
Rainvair is offline  
Thanks
27 Users
Old   #4
 
elite*gold: 1
Join Date: Jun 2011
Posts: 317
Received Thanks: 42
Bald kommt's auch in Deutschland... Kann man protestieren wie man will, nur eine Frage der Zeit. :/


Miguelv6 is offline  
Old   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2012
Posts: 594
Received Thanks: 126
Quote:
Originally Posted by Rainvair View Post
Die Provider in Deutschland weigern sich, die Frage ist nur wie lange sie sich noch weigern.
Am besten solange, wie es geht..

Die Internatprovider sitzen halt am längerem Hebel.
[Gh]o0stT is offline  
Thanks
1 User
Old   #6
 
elite*gold: 70
Join Date: May 2011
Posts: 1,329
Received Thanks: 1,357
Muss man dann befürchtungen haben wenn man sich stream anschaut??
[M]assiv is offline  
Old   #7
 
elite*gold: 6
Join Date: Jul 2011
Posts: 4,901
Received Thanks: 977
In der Schweiz hat man auch schon darüber diskutiert, bloss das man es einsetzt, das kam nie in Frage <3
Shishihara is offline  
Thanks
4 Users
Old   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2011
Posts: 990
Received Thanks: 185
Also hat es bis jetzt oder ab Juli noch nichts mit uns zu tun ? Also kann ich im Juli locker noch ****** ziehen ? :P
.ManaKeks is offline  
Thanks
22 Users
Old   #9
 
elite*gold: 1368
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,079
Received Thanks: 463
Quote:
Originally Posted by .ManaKeks View Post
Also hat es bis jetzt oder ab Juli noch nichts mit uns zu tun ? Also kann ich im Juli locker noch ****** ziehen ? :P
Fang am besten jezt an, Obwohl ****** wohl kaum einen besitzer haben. Sonder die seiten verdienen mit Werbung genug Kohle.

Naya aber es heisst doch nicht das es bei jedem Provider durchgesezt wird oder? Weil dort steht mann kann sich weigern.
Ex User is offline  
Old   #10
 
elite*gold: 6
Join Date: Sep 2010
Posts: 650
Received Thanks: 346
bin grad zu Faul um mir das Durchzulesen, kann mir jemand mal den Inhalt zusammenfassen?
iRayzor is offline  
Thanks
6 Users
Old   #11
 
elite*gold: 1368
Join Date: Dec 2010
Posts: 2,079
Received Thanks: 463
Quote:
Originally Posted by Rаyzor View Post
bin grad zu Faul um mir das Durchzulesen, kann mir jemand mal den Inhalt zusammenfassen?
Im Juli wollen Internet Provider deine Download´s auf Illigalität prüfen. Immer wenn du was Illegales lädst speichert er das. Und wenn es öfters vorkommt wird deine Leitung Gedrosselt bzw. Offline gelegt.

Wenn ich das richtig verstanden hab ^^ Habs auch nur überflogen.
Ex User is offline  
Old   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Mar 2012
Posts: 21
Received Thanks: 1
Hmm mal hoffen das es noch lange dauert das es nach deutschland kommt...
iTzPaIn` is offline  
Thanks
1 User
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2010
Posts: 209
Received Thanks: 24
Bitte nicht in der Schweiz, bitte nicht in der Schweiz.....
SilverShark3 is offline  
Thanks
2 Users
Old   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2007
Posts: 226
Received Thanks: 65
so wie es da steht, scheint ja jeder provider sein eigenes sicherheitssystem zu entwickeln.

und bisher wurden ja auch nur die groesseren genannt.

sollte derart aehnliches telekom, vodafone, alice, 1&1 etc. ebenfalls einsetzen,
wuerde ich einfach zu hiesige noname-provider zurueckgreifen die derartige systeme nicht alleine einfuehren koennen.

so wuerde es vermutlich jeder machen, und die tollen, grossen provider muessten gaaanz viele verluste hinnehmen.

und wer will das schon ?
zant is offline  
Thanks
14 Users
Old   #15
 
elite*gold: 1
Join Date: Aug 2009
Posts: 2,508
Received Thanks: 741
Die User sitzen immernoch am längeren hebel

Da können gesetze kommen wie wollen, durch Anonymous und andere, wird eine Revolution nicht lange auf sich warten. Man kann uns kleine Bürger eben nicht umwerfen wie die Bauern beim Schach


Ghost ' is offline  
Thanks
4 Users
Reply

Tags
acta, ipred, pipa, sopa



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
youtube urheberrecht
Hallo mir wurde das passiert :/ schau bild! ImageShack&#174; - Online Photo and Video Hosting Das video wurde automatisch gelöscht! Im video habe...
6 Replies - Off Topic
Copyright? Urheberrecht?
Hi, wollte mal fragen, wie man die Copyright und Urheberrechtshinweise auf einer Website machen kann/soll/darf. Muss man Sachen, die man schützen...
7 Replies - Off Topic
Youtube Urheberrecht
Sers, Ich würde gerne ein paar Serien Ausschnitte bzw OST Soundtracks auf Youtube hochladen. Aber wie ihr ja alle wisst kommt einem dabei gerne mal...
10 Replies - Off Topic
Internetprovider
Hi all, sorry erstmal das ich hier schreibe aber habe kein Forum hier gefunden wo es passen würde&#33; Ich suche für meine neue Wohnung einen...
13 Replies - General Gaming Discussion



All times are GMT +1. The time now is 04:37.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.