Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > Videos & Podcasts > e*pvp Podcasts > e*pvp Podcasts - DE
You last visited: Today at 11:53

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Charakterdienste rückgängig machen

Reply
 
Old   #16
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2010
Posts: 116
Received Thanks: 43
Quote:
Originally Posted by Asdrubael Nith View Post
Beim Tausch von Accounts könnte das anders ausgelegt werden. Den Vertrag mit Blizzard bist Du eingegangen. Blizzard hat ein Vertragsverhältnis mit Dir abgeschlossen.

Wenn Du den Account weitergibst, dann führst Du dem Account einen neuen Inhaber zu, ohne Blizzard hiervon zu unterrichten. Das aber muss gewährleistet sein, wenn zum Beispiel von dem Account Kreditkartenbetrug ausgeübt wird, wird Blizzard die Daten des Accountinhabers an die Strafverfolgungsbehörden weitergeben, also Deine Daten, obwohl du garnichts gemacht hast.

Blizzard könnte zwar die Daten umschreiben, aber das macht Blizzard prinzipiell nicht - und das dürfen Sie auch.
Ah okay, danke sehr



Rammsteiner__ is offline  
Old   #17
 
elite*gold: 1
Join Date: Aug 2008
Posts: 295
Received Thanks: 37
Hi Asdrubael Nith,

schön dein namen hier auch mal zu lesen^^ ( Kenne dich aus Darkwow )
Ich finde es gut das du uns mit solcher Informationen Fütters, das nimt vielen auch die furcht weg gegen blizz auch mal die Hand zu erheben
Mir ist das vor kurzem auch so ergangen...jetzt hab ich auch mal Blizz angeschrieben, bis jetzt noch keine Antwort aber denke mal das es nicht allzulange dauern wird...


LG


Matronia is offline  
Old   #18
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Ich war hier vor Darkwow
Asdrubael Nith is offline  
Old   #19
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2005
Posts: 41
Received Thanks: 2
Hallöchen,

habe mal den Test mit dem Idealfall gemacht: Charakterumbenennung vom 28.07.2010

Meine Anfrage bei denen:

Quote:
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Gebrauch von dem mir zustehendem Widerrufsrecht bezüglich folgender Charakterumbenennung machen (Copy & Paste aus Ihrer Email vom 28.07.2010):

-----------------------------------------------------------

Accountname: XXX
Registrierte E-Mail-Adresse: XXX

Realm, auf dem sich der Charakter befindet: XXX

Originalname des Charakters: XXX

Der neu ausgewählte Name: XXX

Tag und Zeitpunkt der Änderung: 28.07.2010 02:39:18

-----------------------------------------------------------

Ich weise vorsorglich auf folgenden Sachverhalt hin:
§355 BGB: "Das Widerrufsrecht erlischt spätestens sechs Monate nach Vertragsschluss [...] wenn der Verbraucher nicht [...] über sein Widerrufsrecht in Textform belehrt worden ist [...]"

Bitte bestätigen Sie mir den Widerruf separat per eMail. Vielen Dank.


Mit freundlichen Grüßen,

XXX
Antwort von Blizzard:

Quote:
Hallo XXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich des Fraktionswechsels.

Wie bereits während der Durchführung des Dienstes beschrieben, kann dieser, sobald einmal durchgeführt, nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass eine Rücksetzung des Dienstes nicht möglich ist.

Wir empfehlen Ihnen sich zukünftig frühzeitig über den von Ihnen gewünschten Dienst zu erkundigen um somit sicherzustellen, dass Sie den richtigen Dienst für die Änderung Ihres Charakters auswählen. Zudem wenden Sie sich bitte immer so schnell wie möglich an uns, wenn der falsche Dienst zur Änderung eines Charakters durchgeführt wurde.

Es besteht die Möglichkeit eine erneute kostenpflichtige Namensänderung durch zu führen. Zusätzliche Informationen bezüglich der Charakterumbenennung finden Sie in unserem Forum sowie in den FAQ unter:


Sofern Sie sich mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden erklären, möchten wir Sie bitten weitere Korrespondenz an die nachfolgende Anschrift zu richten:

Blizzard Entertainment Europe
Legal Department
TSA 60 001
78143 Velizy Villacoublay Cedex
France

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unserer Support FAQ, welche Sie hier einsehen können:

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns erneut zu kontaktieren.


Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, zögern Sie bitte nicht, uns erneut per E-Mail oder über die kostenlosen Rechnungshotlines, unter 0800 5890644 für Deutschland und 0800 362066 für Österreich, zu kontaktieren.
*{4240-40855}*

Mit freundlichen Grüßen

Blizzard Entertainment Europe

XXX
Account and Technical Services
Blizzard Entertainment Europe
Meine Antwort auf deren Mail:

Quote:
Hallo XXX,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Es handelt sich bei diesem Fall um eine Namensänderung und keinen Fraktionswechsel.

Ich verweise erneut auf §355 BGB Abs. 4: Es wurde nicht auf das Widerrufrecht nach §360 BGB und §246 BGB hingewiesen, daraus ergibt sich für mich nach §355 BGB Abs. 4 ein sechsmonatiges Widerrufrecht.

Ich wiederhole hiermit noch einmal meinen Widerruf und bitte Sie diesem zügig nachzukommen. Einen Grund für die Kontaktierung Ihrer Rechtsabteilung sehe ich nicht, da der Fall nach deutschem bzw. europäischen Recht eindeutig ist.

Sollten Sie meinem gesetzlichen Anspruch nicht nachkommen, sehe ich mich gezwungen an den Verbraucherschutz zu treten. Das daraus potentiell resultierende, negative Öffentlichkeitsbild steht sicher nicht in Interesse Ihres Unternehmens.

Ich bin sicher wir finden eine Lösung die beide Seiten zufrieden stellt und verbleibe bis dahin

mit freundlichen Grüßen,

XXX
Mal sehen was dabei herauskommt. Ich denke sie werden sich querstellen im Sinne von "Dann verklag uns doch." bzw. "Schreib uns Einschreiben die > 8 € kosten und habe damit mehr Ausgaben als Einnahmen durch den Widerruf" und damit hat sich die sache dann geregelt.
Aber zumindest machen sie's ja offensichtlich bei Vorfällen innerhalb von 2 Wochen.

Gruß


DenisK is offline  
Thanks
1 User
Old   #20
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Du könntest es noch immer durchsetzen. Wenn Du einen Anwalt einschaltest, kostet die Erstberatung zwischen 30-50 EUR. Sein Tätigwerden dürfte sich auf 150-300 EUR belaufen.

Damit schreibt er Blizzard dann an, und ich denke spätestens dann wird was passieren. Und dann kannst du von Blizzard auch alle Kosten wieder einfahren, da Du so oder so schon Recht hattest, aber Blizzard hier Ihre Stellung ausgenutzt hat und das Gesetz ignoriert hat, wodurch Du geradezu genötigt warst den Anwalt einzuschalten

BTW Deine Formulierung gefällt mir *gg*
Asdrubael Nith is offline  
Old   #21
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2006
Posts: 31
Received Thanks: 2
Habe auch versucht , 2 Charaktertransfers zurückerstattet zu bekommen, da ich mit einer Freundin auf einem neuen Server anfangen wollte und meinen Char gerade am transen war und sie es sich in letzter Minute anders überlegt hat -.- Ich hab also den Char von Server 1 nach Server 2 getranst und dann nochmals zurück von Server 2 nach 1 (Ja was man nicht alles für die Frauen macht -.-) Habe die Mail so formuliert wie in deinem Anfangspost und als Antwort erhielt ich gerade:

Quote:
Hallo XXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach einer Überprüfung des von Ihnen durchgeführten Charakterdienstes, freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass eine Rücksetzung des Charaktertransfers und des Volkswechsels möglich ist. Eine Erstattung der gezahlten Beträge können wir Ihnen jedoch nicht anbieten.

Damit die Rücksetzung von uns eingeleitet werden kann, möchten wir Sie zunächst bitten, den von Ihnen angeforderten Dienst komplett abzuschließen. Stellen Sie sicher, dass auch Änderungen am Charakter im Spiel vollständig abgeschlossen werden, bevor Sie uns erneut kontaktieren.

Bitte spielen Sie den Charakter aber danach nicht weiter, da dies eventuell die Rücksetzung behindern könnte. Nach der Rücksetzung des Charakters wird dieser wieder so erscheinen, wie er vor der anfänglichen Durchführung des Dienstes gewesen ist (derselbe Name, Fraktion, Realms, Volk etc.).

**********AUSSCHLIESSLICH FÜR CHARKTERTRANSFERS UND FRAKTIONSWECHSEL**********

Bitte beachten Sie zudem, dass eine erneute Durchführung des kostenpflichtigen Dienstes erst nach dem Ablauf der normalen Wartezeit von drei Tagen gestartet werden kann.

Damit wir die Zurücksetzung des Dienstes für Ihren Charakter durchführen können, benötigen wir folgende Daten:
- Ihren Battle.net Accountnamen (bitte schicken Sie uns NICHT Ihr Passwort!)
- Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen
- Ihre vollständige Anschrift inkl. Postleitzahl
- die geheime Frage mit richtiger Antwort des Battle.net Accounts
- den World of Warcraft Accountnamen oder Nummer (z.B. WOW1, WOW2 etc.) auf dem der Charakter vorhanden ist
- die letzten 4 Stellen der Kontonummer oder Kreditkartennummer die für die Bezahlung des Dienstes verwendet wurde
- den originalen Namen des Charakters
- den originalen Namen des Realms auf dem sich der Charakter befunden hat

Geben Sie ebenfalls eine schriftliche Bestätigung an, dass die Rücksetzung des Charakters durchgeführt werden soll.

Seien Sie bitte versichert, dass jeglicher erhaltener Fortschritt des Charakters, seit der von Ihnen durchgeführten Änderung, nach der Zurücksetzung bestehen bleibt.

Beachten Sie zudem, dass es uns nicht möglich ist den Austausch eines kostenpflichtigen Dienstes (als Beispiel, den Austausch eines Volks- zu einem Fraktionswechsels) anzubieten. Sofern Sie den falschen Dienst gewählt hatten, können Sie den richtigen nach Rücksetzung des Charakters durchführen.

Sobald wir alle notwendigen Informationen von Ihnen erhalten haben, werden wir Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und Sie erneut per E-Mail kontaktieren.

Wir bedanken uns vorweg und sichern Ihnen eine schnelle Abwicklung Ihres Anliegens zu.

Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, zögern Sie bitte nicht, uns erneut per E-Mail oder über die kostenlosen Rechnungshotlines, unter 0800 5890644 für Deutschland und 0800 362066 für Österreich, zu kontaktieren.


Mit freundlichen Grüßen

XXX
Kundendienst
Blizzard Entertainment
EDIT: So habe Blizzard nochmals angeschrieben, die Situation geschildert , §355 BGB: "Das Widerrufsrecht erlischt spätestens sechs Monate nach Vertragsschluss [...] wenn der Verbraucher nicht [...] über sein Widerrufsrecht in Textform belehrt worden ist [...]" angegeben , doch anscheinend gilt dies alles nicht bei Charaktertransfers.

Quote:
Hallo XXX,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Leider können wir Ihnen die Kosten für diesen Dienst nicht mehr Erstatten. Wie bereits vor dem Transfer darauf hingewiesen wurde (), ist Blizzard nicht verpflichtet einen Transfer rückgängig zu machen bzw. zu erstatten. Aus Kulanz unseren Kunden gegenüber bieten wir einen kostenlosen Rücktransfer an.

Falls Sie damit nicht Einverstanden sein sollten so möchte ich Sie bitten, für weitere Fragen unsere Rechtsabteilung zu kontaktieren:

Blizzard Entertainment Europe
FAO: Legal Department
TSA 60 001
78143 Vélizy Villacoublay Cedex
France



Mit freundlichen Grüßen,

XXX
Account und technischer Support
Blizzard Entertainment Europe
Redrum1 is offline  
Thanks
1 User
Old   #22
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Vergesst nicht die Transaktions-IDs mit anzugeben, dann spart ihr euch evtl die Angabe von 1 Mio. anderer Daten. Ich überlege gerade ob es nötig ist die ganzen informationen anzugeben wenn man die Transaktions-IDs hat, weil eigentlich ein Widerruf schlichtweg hingenommen werden muss.

Wie auch immer, ich gehe mal davon aus dass es kein Problem ist die Fragen zu beantworten. Dementsprechend könnte man das als funktionierend bewerten. Allerdings komisch, dass hier immer wieder Hürden genommen werden müssen.

Haben noch andere Erfahrungen gemacht?


Edit: Zensiert bitte die Namen der Blizzard-Mitarbeiter!
Asdrubael Nith is offline  
Old   #23
 
elite*gold: 19
Join Date: Sep 2007
Posts: 1,525
Received Thanks: 1,058
Meine Frage wäre: Habe vor ca 2-3 Wochen einen Fraktionstransfer abgeschlossen und auch schon diverse Sachen gefarmt.
Wenn dieser Rückgängig gemacht wird und ich wieder Allianz bin, wird dann auch das gesamte Equipment resetted? Das wäre wirklich nicht toll. Ich will eigentlich nur das Geld zurück, weil der Transfer ne Fehlentscheidung war ;D

MfG
Alisami is offline  
Old   #24
 
elite*gold: 42
Join Date: Jun 2008
Posts: 5,427
Received Thanks: 1,883
Mal schauen wie lange es dauert, bis Blizzard seine AGBs anpasst
MoepMeep is offline  
Thanks
1 User
Old   #25
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2005
Posts: 41
Received Thanks: 2
2. Antwort kam ja fix:

Quote:
Hallo ***,

vielen Dank für Ihre erneute E-Mail.

Da wir leider nur ein grundliegendes Wissen in Sachen Rechtskunde besitzen würden wir Sie wie die Kollegin bereits mitgeteilt hat bitten, dass Sie sich mit unserer Rechtsabteilung über Ihren Fall unterhalten, vielleicht wäre es sinnvoll sich über den Paragraphen 312d BGB zu informieren sowie einen weiteren Kostenpflichtigen Dienst anzufordern um nocheinmal die Bestimmungen lesen zu könnnen, hierzu muss der Dienst nicht abgeschlossen werden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns erneut zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Blizzard Entertainment Europe

***
Account and Technical Services
Blizzard Entertainment Europe


Kontakt:


Bitte fügen Sie Ihrer Antwort immer den vorangegangenen Schriftverkehr bei.
Falls euch noch was zu einfällt antworte ich gerne nochmal drauf, mir ist es aber letztendlich egal. Ich wollte es nur mal ausprobieren, da ich den Char eh bald transen werde und da neu benennen kann.
Kommt wohl so wie ich's erwartet habe: Solang es nichts ist was großes Aufsehen verursacht und bei dem die Masse der Meinung ist einem sei großes Unrecht geschehen, drehen es große Konzerne so lange hin und her bis man nciht mehr machen kann außer sich unmengen von Problemen zu machen um dann irgendwann sein "Recht" zu gesprochen bekommen zu kriegen, nachdem man weit mehr persönliches rein gesteckt hat als einem lieb ist.
Aber sollte jemand von euch wirklich klagen wollen - wäre interessant zu sehen worin es letztendlich resultiert.
DenisK is offline  
Old   #26
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Hallo DenisK,

schreibe dem Mitarbeiter bitte höflichst, dass 312d BGB nur dann gilt, wenn ein gesondertes Feld vorhanden ist, in dem Du ausdrücklich verlangst, dass Blizzard mit der Maßnahme / Dienstleistung sofort, also umgehend, beginnt.

Das findest Du häufig bei der Bestellung von Telefonanschlüssen, ist und war aber bei Blizzard nie der Fall. Ein einfaches Feld "Ich habe die Bestimmungen zur Kenntniss genommen" reicht NICHT aus.


Alisami: Du darfst alles mitnehmen! Es wird nichts geändert! (Steht auch in einer von den gequoteten Mails hier)

MoepMeep: Das bringt nur insofern etwas, dass Blizzard dann eine zweiwöche Widerrufsfrist "inplementiert". Und hey, das ist immernoch besser als garnichts
Asdrubael Nith is offline  
Old   #27
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2005
Posts: 41
Received Thanks: 2
Beziehst du dich dabei auf folgenden Absatz?

Quote:
(3) Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch dann, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.
Ich möchte ungerne eine Antwort nur mit einer Behauptung schreiben, die ich nicht durchn Quote bekräftigen kann.
DenisK is offline  
Old   #28
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Richtig. Zumindest Blizzard bezieht sich auf den Absatz 3 aus 312d BGB. Allerdings lässt sich dieser wie oben schon genannt nur durchsetzen, wenn es ein separates Bestätigungsfeld gab in dem der Dienstleister (Blizzard) unabhängig vom Akzeptieren der AGB explizit darum gebeten wurde mit der Ausführung sofort zu beginnen.

Diese Abfrage war nicht vorhanden, weswegen 312d BGB Abs. 3 nicht angewendet werden kann. Das ist alleine schon dadurch der Fall, weil Blizzard garkeine ordnungsgemäße Belehrung zur Verfügung stellt.

Vergleich dazu AG Wuppertal 32 C 152/08: "Nach Auffassung des Gerichts ist jedoch eine Kenntnis des Widerrufsrechts Voraussetzung dafür, dass das Widerrufsrecht gemäß § 312 d Abs. 3 erlöschen kann."

Jaja, Blizzard denkt sich das immer so einfach
Asdrubael Nith is offline  
Old   #29
 
elite*gold: 19
Join Date: Sep 2007
Posts: 1,525
Received Thanks: 1,058
Quote:

Hallo X,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich des Fraktionswechsels.

Wie bereits während der Durchführung des Dienstes beschrieben, kann dieser, sobald einmal durchgeführt, nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass eine Rücksetzung des Dienstes oder eine Verkürzung der Wartezeit, für eine erneute Durchführung des Dienstes, nicht möglich ist.

Wir empfehlen Ihnen sich zukünftig frühzeitig über den von Ihnen gewünschten Dienst zu erkundigen um somit sicherzustellen, dass Sie den richtigen Dienst für die Änderung Ihres Charakters auswählen.

Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, zögern Sie bitte nicht, uns erneut per E-Mail oder über die kostenlosen Rechnungshotlines, unter 0800 5890644 begin_of_the_skype_highlighting 0800 5890644 end_of_the_skype_highlighting für Deutschland und 0800 362066 begin_of_the_skype_highlighting 0800 362066 end_of_the_skype_highlighting für Österreich, zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Blizzard Entertainment Europe
***
Blizzard Customer Support



Bitte fügen Sie Ihrer Antwort immer den vorangegangenen Schriftverkehr bei.
Ich habe das mit dem 6-Monatigen Widerrufsrecht erwähnt. Aber der Support erwähnt dieses Recht nichtmal. Antwort kam innerhalb von 3h btw, sehr nice
Alisami is offline  
Old   #30
 
elite*gold: 0
Join Date: Nov 2007
Posts: 952
Received Thanks: 1,325
Erneut darauf hinweisen, ich formulier Dir mal eine Antwort vor:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Fraktionswechsel bietet Blizzard eine Dienstleistung an. Mit Verweis auf §§360 BGB Abs. 1

"Die Widerrufsbelehrung muss deutlich gestaltet sein und dem Verbraucher entsprechend den Erfordernissen des eingesetzten Kommunikationsmittels seine wesentlichen Rechte deutlich machen."

unterrichte ich Sie daher erneut, dass keinerlei Widerrufsbelehrung erfolgt ist. Der Gesetzgeber sieht hier vor, dass ein Widerruf für immer möglich ist. Vergleich dazu: §§355 BGB Abs. 4 Satz 3

"Abweichend von Satz 1 erlischt das Widerrufsrecht nicht, wenn der Verbraucher nicht entsprechend den Anforderungen des § Abs. 1 über sein Widerrufsrecht in Textform belehrt worden ist [...]"

Wie bereits festgestellt wurde, bin ich von Blizzard nicht über mein Widerrufsrecht unterrichtet worden. Aufgrund dieses Umstandes bitte ich nunmehr um zügige Bearbeitung meines Widerrufs.


Mit freundlichen Grüßen,

***"


Asdrubael Nith is offline  
Thanks
2 Users
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
MODs rückgängig machen
Moin leute. ich habe mir jetzt für warrock einen blood mod geholt. leider gefallt mir der net. wie kann ich das jz wieder rückgängig machen, so...
4 Replies - WarRock
Bilder bearbeitung rückgängig machen
Also der Titel passt vielleicht ned so ganz ^.^. Also wollte fragen ob man Bilder die bearbeitet sind rückgängig machen kann. Also beispiel:...
4 Replies - Off Topic
File Extraktor <-> rückgängig machen
Tag liebe e*pvperS habe ne kurze Frage und zwar kann man das entpacken der epk dateien wieder rückgängig machen und wenn ja wie? thx im vorraus
2 Replies - Metin2 PServer - Discussions / Questions
NOPs rückgängig machen?
#include <iostream> #include <windows.h> using namespace std; BYTE test = {0x90, 0x90, 0x90,}; int main() { HWND window = NULL;
10 Replies - General Coding
Permbann Rückgängig machen?
hiho, mein account wurde am 20.5. permanent gebannt. Hab gebottet mit gliderelite 5-6h täglich. hab nen 70er fullt4 schurken nen 65er krieger und...
7 Replies - WoW Bots



All times are GMT +1. The time now is 11:53.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.