Register for your free account! | Forgot your password?

You last visited: Today at 00:21

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

D3 langweilt mich ....

Reply
 
Old   #61
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2011
Posts: 65
Received Thanks: 13
Quote:
Originally Posted by hehelol View Post
Mir fehlen auch viele Dinge, am meisten ein townportal.
Drück doch T. Es gibt wirklich keinen Grund verbrauchbare TPs zu verwenden.



Mit persönlich macht Diablo 3 Spaß, aber ich spiele nur im Coop-Modus. Man freut sich doch jedes mal, wenn einer einen kühlen neuen Skill oder ein hübschen Gegenstand hat.



Bob.Ross is offline  
Old   #62
 
elite*gold: 30
Join Date: Dec 2009
Posts: 10,853
Received Thanks: 4,490
Quote:
Originally Posted by Rainvair View Post
Kann es sein, dass einige User hier die Kritik an Diablo 3 persönlich nehmen weil sie das Spiel toll finden und andere nicht? Traurig.

Meiner Meinung nach hat Diablo 3 einige sehr gute Erneuerungen. Z.b. Dass der alte Cain stirbt (darauf habe ich Jahre gewartet.) oder dass man sich 0 mit den Synergien der Skills auseinander setzen muss und das statten war ja eh unnötig, voll scheiße wenn man sich einmal verskillt. Den Leuten, welche trotz der Vercasualisierung ein anspruchsvolles Gameplay suchen, Mobs vor die Nase zu setzen die One-Hitten ist auch sehr innovativ und ein ausgereiftes Spielprinzip.
Ich hoffe 1-2 Leute nehmen diesen Post persönlich, mich würde es auch sehr freuen wenn sich Leute über diesen Post aufregen, die Diablo 2 nicht gespielt haben und trotzdem eine direkte Meinung zu den Veränderungen von Diablo 2 und 3 haben. Aber vor allem würde ich mich über Posts wie "Verpiss dich doch in die Diablo 2 Sektion omg -.- Rofl *___*" freuen, es würde zeigen, welche Kinder sich Diablo 3 kaufen.
Man könnte ja auch die Meinung eines Anderen einfach hinnehmen und normal mit ihm diskutieren. Warte..nein..
Versteh sowieso nicht wo das Problem sein soll.
Diablo 3 ist bei weitem kein schlechtes Spiel. Storymäßig machts nicht viel falsch und Gameplaymäßig kommt Diablo-feel auf.
Außerdem muss man bedenken, dass zwischen Diablo 2 & 3 knapp 12 Jahre liegen. Soll man jetzt einfach alle Spielelemente übernehmen? Dann beschweren sich wieder alle darüber, dass es zu wenig Neuerungen gäbe.


Noxian is offline  
Old   #63
 
elite*gold: 50
Join Date: May 2008
Posts: 2,216
Received Thanks: 1,821
Ein paar dinge die mir grad so einfallen, den vieles hat seine vorteile und auch Nachteile.

Enthält u.U. Spoiler, also lesen oder lesen lassen ^^

+ Town Portal immer verwendbar (nachteil es wird unterbrochen, das suckt derb)

+ Identifikation ständig verfügbar (nachteil es wird unterbrochen und dauert zeit, das suckt genauso, dann gleich ohne und alle sind Identifiziert, total unnötig der Zeit verbrauch)

+ Skillung "jederzeit" änderbar (klar aber wenn man den lvl 60 buff will kann man nicht umskillen, oder muss eben wieder bei 0 stacks anfangen). Das umschalten macht meistens auch keinen Sinn, den in aller Regel hat man seinen main Build und das wars dann. Wenn überhaupt unterscheidet man zwischen dem Cookie Cutter AoE Build un dem Single-Target Dmg für Bosse ; aber eine Funktion um solche Skill-Builds abzulegen und schnell und einfach zu wechseln gibts nicht, man muss jeden Skill einzeln umlegen und Rune wählen, das geht an sich schon "fix" ist aber genauso unnötig, eine Funktion für Skill-Builds wäre echt nicht zu viel verlangt (mit denen könnte man Builds auch einfacher sharen, Guild Wars zeigt wie das geht und es ist wirklich super).

+ Extra Schwierigkeitsgrad (tolle sache klar, im Prinzip hätten sie es auch weitaus übertriebener machen können und gleich noch ne Ladung mehr Schwierigkeitsgrade einführen können, den im Prinzip werden Gegner einfach stärker, spricht ja nichts dagegen das nahezu beliebig oft weiterzuspielen, damit wäre der Schwierigkeits Aspekt in jedem Fall mal endlos).

+ Events in den Missionen (super Sache das es ein paar besondere Events gibt, even wie Diablo 1 das auch gemacht hat mit den Events die nicht immer da waren. Nur blöd das die Events meist so lächerlich kurz und auch nur aus haue diese Gegner da um bestehen, ein paar andere sind natürlich deutlich interessanter, wie die time-attacks, man könnte das aber weitaus stärker ausbauen).

+ Schöne Gebiete (Die 2,5D Grafik ist durchaus schick, aber die Gebiete sind dadurch aus großen gebiets Klötzen random erzeugt, viele sind gar nicht random da sie Story bedingt immer gleich sind. Entsprechend ist der Random Generierte Level irgendwie gar nicht mal so random, im Prinzip ähneln sie sich sehr stark, Diablo 2 war in diesem Punkt massiv stärker und die level weitaus vielfältiger, die gebiete waren auch schlicht enorm größer, für den einen ein vorteil für den anderen ein nachteil.)

+ Interatkion mit dem gebiet (eine super Idee und in Akt 1 fühlt man sich noch so als wäre das relevant. Ab Akt 2 wirds schon irgendwie unnötig und die paar Dinge die umfallen sind total egal, den der Schaden ist irgendwie nicht wirklich brauchbar und das ganze einfach nicht konsequent genug verteilt. Eine wirklich tolle Interaktion mit der Umgebung ist es in jedem fall nicht, schmeckt einfach unausgegoren. Gerade die 2,5D Grafik hätte man dadurch aufwerten können das eben doch mal die Brücke unter den Füßen einstürtzt, anstatt nur irgendwie zu brökeln ohne einen Effekt. Ein paar Wände tatsächlich "einreisen" zu können wäre durchaus auch interessant, aber so bleibt es dabei das mal irgendetwas umfällt, was aber irgendwie doch total belanglos ist.)

+ Schmiede und Juwelier (Dafür gibts kein Würfel mehr, was ich als Rückschritt ansehe, den die Möglichkeiten des Würfels waren einfach viel größer und weil man ihn immer dabei hat einfacher zu nutzen, so muss man die dummen Charactere für teuer Geld aufrüsten und sich dann für material items holen ; das hätte der Würfel alles hinbekommen, einfacher, schneller, praktischer.)

+ Gegner KI (Irgendwie sehe ich keine KI, das einzige was passiert, Gegner rennen weg, was einem einfach nur auf den keks geht, wirkliche KI können die meisten ja auch nicht haben, die greifen ja nur normal an. Die Endbosse sind auch dumm wie brot, sie greifen eben nur mehr oder weniger zufällig an, von KI die irgendwie Entscheidungen trifft ist da nichts zu sehen. Das Spielkonzept spricht natürlich auch nicht gerade für eine schlaue KI, hätten die gegner ernstzunehmende Fähigkeiten und könnten wirklich etwas machen, dann wäre es wohl kein echtes hack&Slay mehr.)

+ Story (Ja, da kann man am meisten die Geschmäcker bedienen, aber allem in allem ist die Story gut präsentiert durch die vielen Möglichkeiten auf vorgefertigte Dialoge. Klar man kann selbst eigentlich nichts beeinflußen, die Geschichte läuft eben so wie sie soll, es passiert immer das gleiche und es gibt keine echten Story Äste. Das wäre wohl auch zu viel des Guten für ein hack&Slay ; aber irgendwie reizt mich der Gedanke das man wie in Diablo 1 am Ende als Held doch nicht der Strahlende Sieger ist, genau das fande ich an Diablo 1 absolut genial, es ist kein happy ending, es ist ganz klar ein Signal auf MEHR. In der Hinsicht erscheint das Ende von Diablo 3 als extrem mies, es bietet einfach nichts. Gerade der Dialog das Engel und Dämonen nicht verschieden sind kommt sehr gut. Ich habe mir innerlich gewünscht, das Imperious als ein Gegner antritt, gerade nach all dem Geschwafel das er dich töten will, das die Engel an sich ALLE für die Vernichtung der Menschen gestimmte haben, außer Tyrael, der in seiner menschlichen Form irgendwie extrem deplaziert wirkt, den ganz ehrlich Tyrael als echter Engel war ein richtiger positiver Eindruck. Story mässig erscheint es auch sehr dürftig wie der Himmel sich einfach so überrennen lässt, die haben doch nahezu die ganze Zeit geschafft die Hölle in Schach zu halten und dann zack sterben sie einfach ? Irgendwie ist dafür Akt 4 massiv zu kurz und wirkt einfach nicht richtig. Der Turm in Akt 4 hat viele Charactere aus der Vergangenheit von Diablo, das hätte man viel viel größer machen können mit deutlich mehr Leveln, den der Turm ist gigantisch groß und besteht dann doch nur aus einer handvoll level die über Teleporter verbunden sind. Das ist schwach, da hätte mehr kommen sollen. Diablo als Endkampf redet viel aber irgendwie wird es keinem Endkampf gerecht, dafür macht der Endboss einfach viel zu wenig. Es ist die Kombination aus allen Übel, dafür wirkt das ganze wie eine schlechte Kopie aus Diablo 1 (in der der Endboss mit einer Horde von anderen Gegnern daher kam). Sprich, man hätte Diablo ruhig ein paar harte Skillz geben können, ist ja lächerlich wenn die blauen Mobs stärker sind als der Endboss). In dem Sinne, Diablo halt, aber irgendwie fühlt sich der endboss einfach nicht an wie ein Endboss.).



Gibt noch mehr Punkte die man ansprechen könnte, aber das dürfte mehr als genug Stoff sein für ein paar Diskussionen.
TheOnlyOne652089 is offline  
Thanks
3 Users
Old   #64
 
elite*gold: 2
Join Date: Jan 2008
Posts: 933
Received Thanks: 130
Was mich nur gerade stört: Gestern Diablo besiegt, auch den Erfolg dazu bekommen und das Banner, vorhin eingeloggt und die Quest hat nicht gezählt? Wurde soweit zurückgesetzt wo Leah als Geist erscheint o.O


Uepsilon is offline  
Old   #65
 
elite*gold: 30
Join Date: Dec 2009
Posts: 10,853
Received Thanks: 4,490
Quote:
Originally Posted by TheOnlyOne652089 View Post

+ Gegner KI (Irgendwie sehe ich keine KI, das einzige was passiert, Gegner rennen weg, was einem einfach nur auf den keks geht, wirkliche KI können die meisten ja auch nicht haben, die greifen ja nur normal an. Die Endbosse sind auch dumm wie brot, sie greifen eben nur mehr oder weniger zufällig an, von KI die irgendwie Entscheidungen trifft ist da nichts zu sehen. Das Spielkonzept spricht natürlich auch nicht gerade für eine schlaue KI, hätten die gegner ernstzunehmende Fähigkeiten und könnten wirklich etwas machen, dann wäre es wohl kein echtes hack&Slay mehr.)
Die KI ist alles andere als "scheisse". Wenn du aufpasst und mal auf einen Fire Chain, Knockback, Mortar, Frozen triffst (o.Ä.), dann merkste ganz schnell dass dich die Gegner immer versuchen dich in eine unvorteilhafte Position zu bringen.
Noxian is offline  
Old   #66
 
elite*gold: 50
Join Date: May 2008
Posts: 2,216
Received Thanks: 1,821
Quote:
Originally Posted by Noxian View Post
Die KI ist alles andere als "scheisse". Wenn du aufpasst und mal auf einen Fire Chain, Knockback, Mortar, Frozen triffst (o.Ä.), dann merkste ganz schnell dass dich die Gegner immer versuchen dich in eine unvorteilhafte Position zu bringen.
Na gut wenn das "KI" ist.

Bei den Fire Chain sieht man es sehr deutlich, das kommt mir aber speziell eher so vor wie angesprochen "weglaufen" , es ist mehr nervig den Gegnern hinterher zu rennen als das die damit wirklich etwas erreichen, aber in der Hinsicht hast du recht.

Knochback sehe ich nicht was die Gegner das tolles machen, die schlagen randomly eben zu und treffen mich "irgendwie", Mortar ist für Nahkämpfer wohl ein Witz, die treffen einen niemals damit (bei Fernkämpfern durchaus).

Froze ist auch ziemlich "random" wo die Kugeln platziert werden ; Schänder ist klar, das wird immer unter einem gecastet, genauso wie Verseuchung.
Die Deathray Kugeln sind gefühlt auch komplett random platziert.

Bei der Flammenspur ist es endlos "annoying" wenn die Gegner weglaufen, das geht einem einfach nur sowas von auf die Eier, das gibts gar nicht (tolle Ki ist das nicht, das nervt einfach nur).



Als KI würde ich bezeichnen wenn die Gegner einen tatsächlich umkreisen, die Phasenbestien z.B. machen das automatisch, da sie sich hinter/vor dich teleportieren und autoamtisch einen Surround hinbekommen (gerade wenn man weglaufen will).

Aber die aller meisten Gegner machen eben nichts, die sind stur im drauflaufen Modus und haben gar keine KI.
TheOnlyOne652089 is offline  
Old   #67
 
elite*gold: 130
Join Date: Oct 2010
Posts: 484
Received Thanks: 113
Diablo 3 hat mich persönlich schon ziemlich enttäuscht. Die Gegner (Zombies und diese Stachelviecher) wurden nahezu 1:1 von Diablo 2 übernommen und die Bosse am Ende der Akte sind auch nichts anderes als geistloses Draufhauen. Überhaupt kommt mir das Spiel recht kurz vor, wenn man sich nur den normalen Schwierigkeitsgrad ansieht. Ebenfalls schwach finde ich das "Skillsystem". Bei Diablo 2 konnte man wenigstens noch so halbwegs was falsch machen, aber jetzt schaltet man alle paar Level irgendwelche Runen zu Skills die man eh nicht durchgehend verwendet. Die Klassen sind auch ziemlich unbalanced und der zwanghafte Onlinemodus durch Battle.net ist jetzt auch nicht das Wahre. Wie dem auch sei, sobald ich Diablo 3 mit nem Kumpel durch hatte, hab ich direkt wieder Diablo 2 installiert und ein bisschen Nostalgie aufleben lassen. Hätte ich nicht Diablo 3 in dem tollen Jahrespass bekommen, hätte ich mich wahrscheinlich ziemlich geärgert dafür Geld ausgegeben zu haben.
고조선 is offline  
Old   #68
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 11
Received Thanks: 2
Irgendeiner meinte: Dann geh doch und spiel Diablo 2 wieder. Das Game gibts noch.

Facepalm*

Zu den anderen Kindern möchte ich sagen. Klar, es ist euer erstes Diablo und verteidigt es. Ich habe selbst die letzte Woche viel gezokkt und hab Spass an meinen Lvl54 Wiz.

Das Spiel ist toll und gut so wie es ist, doch fängt man an es mit seinem Vorgänger zu vergleichen sieht es alt aus. Leider. Rein technisch ist die Grafik von D2 weit aufwändiger als D3. Ja, ihr werdet lachen, aber in d2 ist alles von Hand selbst gezeichnet. War ne irre Arbeit, und wenn man es auf nen veralteten 17 Zoll Bildschirm sieht, sieht es auch heute noch sehr schön aus.

Das Spiel lässt einem fast "null" Raum für Individualität. Mein lvl54 wiz hat 100ap. gleich wie auf level1 ?!!!?!!! Bei den Gegenständen geht es nur um: mehr Stärke, Intelligenz... Tiefgreifendere Eigenschaften gibt es quasi garnicht mehr. So waren ganze Skills von anderen Rassen oder sonstige Eigenschaften auf den Items, welche einem irre viel Möglichkeiten zuließ. zb. die Bearadin (melee Wiz mit Bärenform von Druid)...

Mit dem Satz "Das Game ist zu leicht" ist womöglich nicht der Schwierigkeitsgrad gemient. Für mich fühlt es sich so an als würde man zuerst einen komplexen Roman lesen und dann auf ein seichtes Kinderbuch umsteigen..

Früher musste man schon fast ein Freak sein um es in Diablo 2 etwas zu bringen. Machte sich im Internet schlau, Kalkulierte seinen Skilltree mit verwednung der Items, hatte Irre viel Möglichkeiten. Das Game ist für ein Diablo nur halbfertig.

Kinder würdet ihr D3 jetzt aus den Fingern legen und D2 anfangen wüsstet Ihr sofort was die Fans hier meinen.

Mein Vorredner ist eine Frau! :O No Ma´am. Das ist kein Farmville Forum
eisenkleid is offline  
Thanks
1 User
Old   #69
 
elite*gold: 130
Join Date: Oct 2010
Posts: 484
Received Thanks: 113
Quote:
Originally Posted by eisenkleid View Post

Zu den anderen Kindern möchte ich sagen. Klar, es ist euer erstes Diablo und verteidigt es. Ich habe selbst die letzte Woche viel gezokkt und hab Spass an meinen Lvl54 Wiz.

Das Spiel ist toll und gut so wie es ist, doch fängt man an es mit seinem Vorgänger zu vergleichen sieht es alt aus. Leider. Rein technisch ist die Grafik von D2 weit aufwändiger als D3. Ja, ihr werdet lachen, aber in d2 ist alles von Hand selbst gezeichnet. War ne irre Arbeit, und wenn man es auf nen veralteten 17 Zoll Bildschirm sieht, sieht es auch heute noch sehr schön aus.

Das Spiel lässt einem fast "null" Raum für Individualität. Mein lvl54 wiz hat 100ap. gleich wie auf level1 ?!!!?!!! Bei den Gegenständen geht es nur um: mehr Stärke, Intelligenz... Tiefgreifendere Eigenschaften gibt es quasi garnicht mehr. So waren ganze Skills von anderen Rassen oder sonstige Eigenschaften auf den Items, welche einem irre viel Möglichkeiten zuließ. zb. die Bearadin (melee Wiz mit Bärenform von Druid)...

Mit dem Satz "Das Game ist zu leicht" ist womöglich nicht der Schwierigkeitsgrad gemient. Für mich fühlt es sich so an als würde man zuerst einen komplexen Roman lesen und dann auf ein seichtes Kinderbuch umsteigen..

Früher musste man schon fast ein Freak sein um es in Diablo 2 etwas zu bringen. Machte sich im Internet schlau, Kalkulierte seinen Skilltree mit verwednung der Items, hatte Irre viel Möglichkeiten. Das Game ist für ein Diablo nur halbfertig.

Kinder würdet ihr D3 jetzt aus den Fingern legen und D2 anfangen wüsstet Ihr sofort was die Fans hier meinen.
Endlich jemand der versteht was hier über Diablo 2 und 3 geschrieben wird.
고조선 is offline  
Old   #70
 
elite*gold: 2
Join Date: Jan 2008
Posts: 933
Received Thanks: 130
Am allerdümmsten finde ich die Leute die bei Amazon eine negative Bewertung für das Spiel abgeben! Schaut euch mal an, da wird nur gejammert wie "Onlinezwang" "Server überlastet", es wird sogar über den aktuellen Preis gejammert. Da frag ich mich haben die negativ Bewerter alle einen mitlaufen?
Uepsilon is offline  
Old   #71
 
elite*gold: 0
Join Date: May 2012
Posts: 4
Received Thanks: 0
Auf Amazon kannst du eh nichts geben;
da sind ie ganzen kleinen Kiddies die mal ein Spiel kaufen und dann überrascht sind das die alles Online machen müssen.

Heutzutage ist fast jedes Spiel, zu mindestes teilweise mit Onlinepflicht!
de_seb is offline  
Old   #72
 
elite*gold: 130
Join Date: Oct 2010
Posts: 484
Received Thanks: 113
Quote:
Originally Posted by Uepsilon View Post
Am allerdümmsten finde ich die Leute die bei Amazon eine negative Bewertung für das Spiel abgeben! Schaut euch mal an, da wird nur gejammert wie "Onlinezwang" "Server überlastet", es wird sogar über den aktuellen Preis gejammert. Da frag ich mich haben die negativ Bewerter alle einen mitlaufen?
Wenn man mit dem Onlinezwang, der Serverbelastung oder dem Preis unzufrieden ist, darf man das wohl äußern. Ich bin auch der Meinung, dass diese Punkte negativ zu bewerten sind, da der Onlinezwang beispielsweise völlig unnötig ist. Blizzard hätte Diablo 3 einfach mit einer einmaligen Onlineaktivierung verbinden sollen und das Spiel, wie auch zuvor, in Single und Multiplayer trennen sollen. Außerdem ist der Preis für das Spiel schon ziemlich unangemessen wenn man das mal mit anderen Spielen oder gar dem Vorgänger vergleicht. Preis - Leistung ist da schon relativ mangelhaft.
고조선 is offline  
Thanks
1 User
Old   #73
 
elite*gold: 2
Join Date: Jan 2008
Posts: 933
Received Thanks: 130
Dennoch wirft das ein schlechtes Licht. Gegen negative Bewertung wie "Erwartungen untertroffen" oder ähnliches, dagegen hat ja keiner was sondern das ist einfach die Meinung des Bewerters aber nur bewerten um sich über die Serverprobleme Luft zu machen find ich mal als kindisch.

@ Der Baum

Onlinezwang - wusste man aber vorher das das so sein wird also warum im nachhinein darüber aufregen?
Serverbelastung - klar wusste man wieviel das Spiel vorbestellt haben, hier ist aber der massive Sturm ausschlaggeben die das Spiel nicht vorbestellt hatten (trotzdem hätte Blizz seine Hausaufgaben besser machen können, hatten ja genug Zeit!)
Preis - also ich hab 45 Euro bezahlt, find ich angemessen, das der Preis jetzt so hoch ist wird wohl an Angebot/Nachfrage liegen (wobei ich fast nich glauben kann das es einen Keymangel gibt)
Uepsilon is offline  
Old   #74
 
elite*gold: 0
Join Date: Dec 2007
Posts: 7,027
Received Thanks: 2,013
Der der meint, dass die Weglauf-KI keinen Sinn hat hat nicht gestern mit mir gespielt wo mich ein Elite-Monster schön in einem engen Raum zu 3 Champions und 10 weiteren Mobs gelockt hat. Da hab ich erstmal gestaunt und dutzend Versuche gebraucht bis ich die Meute da getötet habe. Naja was reg ich mich auf, anscheinend suchen hier so einige nach dem Sinn des Lebens und beschweren sich dann, dass sie es nicht in DiabloIII gefunden haben.
Unick is offline  
Old   #75
 
elite*gold: 94
Join Date: Nov 2011
Posts: 329
Received Thanks: 499
Ich denke, das viele nur zum Ende (letzten 1-2 Jahre), wenn überhaupt, Diablo II gespielt haben, mit Expansion, Runen, höheren Drops und ggf. schon Respecs und dann wahrscheinlich auch nur fix durchgerusht paar Baalruns und vlt. ein bisschen UT, wenn überhaupt.

Das Diablo III dort nicht ganz mithalten kann ist klar, sollte es auch garnicht, es ist etwas neues, was dann vielleicht andere Spieler anlocken kann, Diablo II hatte vor 11 Jahren auch noch nicht diese Massen Features, die es jetzt hat.

Ich denke wenn in 2-4 Jahren ein AddOn für D3 kommt wird sicher deutlich nachgebessert, siehe WoW zum Start und WoW jetzt, auch ein totaler unterschied.

Ausserdem muss man auch sehen, das Diablo III keine monatlichen Kosten mitbringt und dafür doch schon eine sehr hohe Langzeitmotivation mitbringt.

Hingegen finde ich das neue Skillsystem super, man kann leichter variieren z.B. zwischen Solo und Gruppe, leichter andere Skills testen (vor 2 Jahren musste man in D2 immerhin neu leveln um was zu testen) oder selbst für einen Boss die Skills wechseln.


vony is offline  
Thanks
1 User
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Stelle mich zu verfügung Metin PSever´s zu Testen einfach ein Pn an mich
Wie der Name schon sagt möchte ich gerne PSever Testen daa ich selber früer ein hatte in metin2.de ein lvl 77 char habe und auch Gm erfahrung habe...
2 Replies - Metin2 PServer - Discussions / Questions



All times are GMT +1. The time now is 00:21.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy | Abuse
Copyright ©2017 elitepvpers All Rights Reserved.