Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > World of Warcraft > WoW Main - Discussions / Questions
You last visited: Today at 16:43

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Wie sichert man einen Account-Trade ab?

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Wie sichert man einen Account-Trade ab?

Hallo, da ich mir in naher Zukunft einen WoW Account kaufen will. Wollte ich euch fragen wie ich mich da (auch rechtlich) absichern kann, damit ich nicht abgezockt werde/der Verkäufer sich den Account zurückholt. Was muss ich bei einem Account-Trade alles beachten?

Gruß



Barney® is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 22
Join Date: Oct 2007
Posts: 1,418
Received Thanks: 467
1.) Lichtbildausweis verlangen
2.) Adresse, Name, Telefonnummer (diese auch überprüfen mit einem Anruf)
3.) Mit ihm per Skype o.ä. telefonieren und auch Video-Chat (damit man sehen kann das derjenige auch der ist, welcher auf dem Ausweis drauf ist!)
4.) Alles Screenen was den Trade betrifft
5.) Je nachdem wie sicher der andere Partner ist First geben/verlangen
6.) Request a Trade (der andere muss unbedingt annehmen!!)
7.) Evtl. per Teamviewer den Account zeigen lassen (ob er diesen auch wirklich besitzt etc.)
7.) So eine hohe Summe niemals per PSC/Ukash/Skrill bezahlen sondern nur per Paypal oder Banküberweisung
8.) Von ihm eine Bestätigung aushändigen lassen das der Trade sicher über die Bühne geht und das er diesen Account dir um diesen Betrag per z.B. Banküberweisung verkauft (inkl. Reallife-Daten natürlich)

Ansonsten kann ich noch diesen Thread empfehlen:

Gruß,
Egoistic


Egoistic is offline  
Thanks
1 User
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Danke für deine ausführliche Antwort!
Habe dazu noch ein paar Fragen:
1. Mit Lichtbildausweis, meinst du da ein Foto vom Personalausweis des Verkäufers?
2. Warum ist es deiner Meinung nach besser mit Banküberweisung/Paypal zu zahlen?
3. Was meinst du genau mit einer Bestätigung des Verkäufers? Kannst du da mal ein Beispiel geben, ich versteh nicht genau was du meinst.^^ Und mit Real-Life-Daten meinst du in dem Fall Adresse,Telefonnummer, Name, Persokopie?

Dann habe ich noch eine Frage: Angenommen ich bezahle mit Überweisung, da ist ja das Geld auch nicht direkt auf dem Konto des Verkäufers drauf, also müsste ich ja 1-2 Tage warten. Kann ich da schon im vornherein irgendwas vom Verkäufer verlangen um mich abzusichern? Und falls er mir dann die Accountdaten nicht aushändigt, auch wenn das Geld auf seinem Konto ist, wie kann ich dann vorgehen?

LG

PS: Der Thread den du gepostet hast ist echt hilfreich, danke dafür!
Barney® is offline  
Old   #4
 
elite*gold: 22
Join Date: Oct 2007
Posts: 1,418
Received Thanks: 467
1.) Lichtbildausweis ist bsp. ein Führerschein, Personalausweis, Reisepass etc.
2.) Da man, wenn man per Banküberweisung/Paypal zahlt, man das Geld, sofern der Verkäufer dich ernsthaft versucht zu betrügen, du das Geld Rückbuchen kannst bzw. bei der Banküberweisung seine Kontodaten und somit empfindliche Daten von ihm hast.
3.) Mit einer Bestätigung des Käufer meine ich, dass dir der Verkäufer eine "Kaufsbestätigung" übergibt(meist schriftlich), da man dann einen Beweis hat, wo der Verkäufer bestätigt das du den Account gekauft hast. Das hat man z.B. wenn man ein Gebrauchtauto kauft o.ä.
4.) Ja, zu Reallife-Daten zählen Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum usw.

Wie bereits oben schon erwähnt kannst du, wenn du das Geld überwiesen hast, er dir jedoch nicht die Daten aushändigt rechtliche Schritte einleiten, sowie das Geld Rückbuchen. Die Rückbuchung bei Paypal bspw. dient genau dazu, um nicht auf Betrüger hinein zu fallen. Leider jedoch nutzen das System sehr viele, um jedoch andere damit zu Betrügen.

Du kannst prinzipiell den Verkäufer eine Buchungsbestätigung (Das du das Geld überwiesen hast) senden damit dieser sieht das du auch wirklich das Geld sendest & ihn dann fragen ob er dir die Daten aushändigt. Das liegt aber meist beim Verkäufer selbst überlassen, denn er hat immerhin, auch wenn du es gesendet hast, ein Risiko bei der ganzen Geschichte. z.B. ist es bei Ebay so, dass du erst alle Daten bekommst, sobald das Geld auch wirklich eingetroffen ist.

Gruß,
Egoistic


Egoistic is offline  
Thanks
1 User
Old   #5
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Danke nochmals für deine ausführliche Antwort.
Nur noch eine letzte Frage.
Kann man, wenn der Verkäufer den Account nach, sagen wir mal einem halben Jahr recovert, immernoch rechtliche Schritte einleiten? Und wie sollte das denn dann aussehen, soll ich dann zur Polizei und sagen "die Person so und so hat ihren Account recovert" oder was

lg
Barney® is offline  
Old   #6
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2012
Posts: 389
Received Thanks: 110
Sehr viel Text in diesem Thread, ist es aber nicht so das man sich nicht absichern kann?
Rechtlich gibt es rein garnix über Accountverkauf und zweitens, kann jeder Erstbesitzer eines Accounts den Account ohne weiteres zurückholen.

Und sollte es wirklich sein das der Account zurückgeholt wird, muss der Käufer klagen und ein Urteil erlangen was es bis dato nicht gibt.
Zudem würde bei solch einem ding, Blizzard den Account sofort permanent sperren und ihn nie wieder freigeben.

Versteht mich ned falsch, aber absichern kann man sich nicht, nicht rechtlich und auch nicht gegenüber Blizzard.

Kleines Edit:
Egoistic hat viele gute Tipps gegeben um solch einen Fall vorzubeugen
Encorey is offline  
Thanks
1 User
Old   #7
 
elite*gold: 22
Join Date: Oct 2007
Posts: 1,418
Received Thanks: 467
Da muss ich meinem Vorposter allerdings recht geben, absichern kann man sich nie zu 100%, ist auch im Realen Leben so, irgendwo gibt es immer eine Lücke.

Das mit dem rechtlichen würde ich nicht behaupten, da es hier um virtuellen Diebstahl geht. Egal ob Blizzard es erlaubt oder nicht oder Blizzard den Account dann bannt, hat das nichts damit zu tun, das diese Person einen virtuellen Diebstahl sprich gegen das Gesetz verstoßen hat. Blizzard hat zwar AGB's, dennoch gelten diese nicht für die Gesetze des Landes, sondern sozusagen interne Gesetze was das Spiel betreffen. Immerhin hat der Käufer für etwas gezahlt, welches ihm dann sozusagen gestohlen worden ist. Bsp. man kauft ein Auto, bezahlt es und es wird einem nach 1 Jahr vom Käufer gestohlen. Man kann Anklage bzw. eine Anzeige erheben, hat aber nichts damit zu tun ob es nun ein Audi, BMW o.ä. ist. Sprich das ist irrelvant in diesem Fall. Ansonsten könnte man sich indem Absichern, dass man auf ein Bild bietet und der Verkäufer den Account gratis dazugibt. Dann hat man zwar vllt. die AGB's von Blizzard umgangen, aber ob man dann noch Anzeige erheben kann wegen einem Bild ist fraglich.

Zudem ob der Käufer, welcher den Account vor einem halben Jahr erstanden hat und dieser dann wieder vom Verkäufer zurück geholt wird, handelt es sich prinzipiell um virtuellen Diebstahl. Das Problem wird nur folgender sein das der Verkäufer diesen Account erstellt hat, auf seinem Namen läuft und man nur die Kopie des Personalausweises o.ä. besitzt. Deshalb ist es auch von Vorteil das man eine "Kaufbestätigung" vom offiziellen Verkäufer hat, diese kann man nämlich in so einem Fall vorlegen um zu Beweisen das dieser ihn unrechtmäßig zurück geholt hat. Also im ganzen zusammen gefasst - Jaein, es ist immer eine Frage der Beweise welche Vorliegen und inwiefern das mit den AGB's des jeweiligen Spieles zusammen hängt.

Gruß,
Egoistic
Egoistic is offline  
Thanks
1 User
Old   #8
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Okay, die Kaufbestätigung wird mir also wohl nur jemand geben, der den Account nicht recovern/reclaimen will. Heißt sobald das Geld auf dem Konto des Verkäufers ist und er nicht wirklich daran interessiert ist mir den Account zu verkaufen, kann er abhauen und ich steh blöd da!?
Barney® is offline  
Old   #9
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2012
Posts: 389
Received Thanks: 110
Ungefähr so ist es, natürlich wie gesagt gibt es dann noch Möglichkeiten, aber diese sind eben langwierig.
Die Tipps von Egoistic befolgen, nur so kannst du das Risiko gering halten.

Grüße
Encorey is offline  
Thanks
1 User
Old   #10
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Was denn für Möglichkeiten?^^
Barney® is offline  
Old   #11
 
elite*gold: 28
Join Date: Sep 2011
Posts: 4,219
Received Thanks: 1,225
ein tipp: lass die finger vom acc kaufen. Kauf dir für 4€ Battlechest und spiel selbst hoch..
tykila is offline  
Old   #12
 
elite*gold: 0
Join Date: Jan 2010
Posts: 675
Received Thanks: 30
Bringt es was wenn man dem B.Net Account einen Authenticator zufügt?

lg
Barney® is offline  
Old   #13
 
elite*gold: 6
Join Date: Nov 2010
Posts: 689
Received Thanks: 44
frag am besten nen anwalt ( wir sind alle laien.. xD)


zozosexy is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
SICHERT EUCH DIE CHANCE AUF EINEN VON DREI IPOD - HILFE FÜR UNSER ABI - T-SHIRT!
Hallo Leute, Es gibt zurzeit einen C&A Wettbewerb für Abi-Tshirts, wodurch man einen Abi-Ball finanziert bekommt. Das Facebook-Voting hat schon...
6 Replies - Trading
SICHERT EUCH DIE CHANCE AUF EINEN VON DREI IPOD - HILFE FÜR UNSER ABI - T-SHIRT!
Hallo Leute, Es gibt zurzeit einen C&A Wettbewerb für Abi-Tshirts, wodurch man einen Abi-Ball finanziert bekommt. Das Facebook-Voting hat schon...
5 Replies - Freebies
Trade my 2 Steam Accounts für einen LoL Account.
hey, Ich tausche meine beiden Steam Accounts gegen ein guten LoL(League of Legends) Account. Bei Interesse bitte mein Skype adden oder eine PN an...
2 Replies - League of Legends Trading



All times are GMT +1. The time now is 16:43.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2016 elitepvpers All Rights Reserved.