Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > World of Warcraft > WoW Main - Discussions / Questions
You last visited: Today at 19:24

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Ist das Ausgeben als eine fremde Person mit deren Erlaubnis strafbar?

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 430
Join Date: Aug 2009
Posts: 269
Received Thanks: 23
Ist das Ausgeben als eine fremde Person mit deren Erlaubnis strafbar?

Besonders beim Account-Sharing frage ich mich das.
Soweit ich das in Erinnerung habe ist es auf jeden Fall gesetzlich verboten sich als jemanden außer der eigenen Person auszugeben.
Die Frage ist nur, ob die Tatsache, dass gerade die "getäuschte" Person der Identitätsverschleierung zustimmt, theoretisch was daran ändert. (mal abgesehen von "wo kein Kläger da kein Richter")

Mit anderen Worten:
Wenn ich mit Blizzard schreibe und mir dabei irgendein Gefasel von wegen Anwalt und Umzug und was-weis-ich ausdenke; verstößt das gegen ein geltendes Gesetz obwohl die Person von der ich den Account habe diesem Vorgang in diesem Sinne zugestimmt hat?

Was meint ihr?



chaosbuster is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 201
The Black Market: 226/0/0
Join Date: May 2013
Posts: 2,248
Received Thanks: 182
du kannst deinen account an wen auch immer geben. es gibt ja kein gesetz das dir das verbietet. Kannst ja auch dein Tshirt, Playstationspiel, fahrrad an jeden verborgen/schenken/verkaufen den du möchtest

wieso willst du blizzard überhaupt etwas sagen dass ihr euch einen accoutn teilt/du den gekauft hast ect?


microxx is offline  
Old   #3

 
elite*gold: 5
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,634
Received Thanks: 489
Quote:
Originally Posted by microxx View Post
du kannst deinen account an wen auch immer geben. es gibt ja kein gesetz das dir das verbietet. Kannst ja auch dein Tshirt, Playstationspiel, fahrrad an jeden verborgen/schenken/verkaufen den du möchtest

wieso willst du blizzard überhaupt etwas sagen dass ihr euch einen accoutn teilt/du den gekauft hast ect?
100% falsch. Beim Anlegen eines Accountes, egal welches MMO, bestätigst du die AGB's und in denen steht, dass das Übertragen des Accountes nicht gestattet ist.
WoodiOul is offline  
Thanks
1 User
Old   #4
 
elite*gold: 201
The Black Market: 226/0/0
Join Date: May 2013
Posts: 2,248
Received Thanks: 182
leider nein liebe(r) Woodioul
du verstößt damit aber gegen KEIN GESETZ sondern nur gegen die benutzungsrichtlinien.
Das is so wie wenn du im schwimmbad vom beckenrand springst obwohl es in der hausordnung steht das man das nicht drarf.
wenn du gegen ein gesetz verstößt hast du mit staatlich organisiertem zwang zu rechnen, sprich die polizei wird kommen. wenn du deinen wow account verkaufst, verborgst, verschenkst kommt unter garantie keine polizei (weil es ja kein gesetz gibt das dir das verbietet)
Ich verwechselt alle AGB´s mit GESETZEN. Das ist nicht das selbe

Das einzige was zur zeit im rechtlichen graubereich liegt ist der verkauf von derartigen dingen. Auf ebay wird nie das Account/Gold ect verkauft sondern nur die investierte zeit. Damit bist du 100%ig auf der sicheren seite. Weil du kannst ja nix verkaufen was dir nicht gehört (und aus markenschutzrechtlichen gründen).

Das schlimmste was passieren kann is das dein account eine strafe bekommt. Nur ist es schwer nachzuweisen dass nicht person xy hinter dem rechner sitzt sondern person yz.
Also wenn du das nicht rumerzählst ( oder sonst leichtsinnigen aktionen startest) wirst du keine strafe bekommen weils keiner weiß.....


microxx is offline  
Old   #5

 
elite*gold: 5
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,634
Received Thanks: 489
Quote:
Originally Posted by microxx View Post
leider nein liebe(r) Woodioul
du verstößt damit aber gegen KEIN GESETZ sondern nur gegen die benutzungsrichtlinien.
Das is so wie wenn du im schwimmbad vom beckenrand springst obwohl es in der hausordnung steht das man das nicht drarf.
wenn du gegen ein gesetz verstößt hast du mit staatlich organisiertem zwang zu rechnen, sprich die polizei wird kommen. wenn du deinen wow account verkaufst, verborgst, verschenkst kommt unter garantie keine polizei (weil es ja kein gesetz gibt das dir das verbietet)
Ich verwechselt alle AGB´s mit GESETZEN. Das ist nicht das selbe

Das einzige was zur zeit im rechtlichen graubereich liegt ist der verkauf von derartigen dingen. Auf ebay wird nie das Account/Gold ect verkauft sondern nur die investierte zeit. Damit bist du 100%ig auf der sicheren seite. Weil du kannst ja nix verkaufen was dir nicht gehört (und aus markenschutzrechtlichen gründen).

Das schlimmste was passieren kann is das dein account eine strafe bekommt. Nur ist es schwer nachzuweisen dass nicht person xy hinter dem rechner sitzt sondern person yz.
Also wenn du das nicht rumerzählst ( oder sonst leichtsinnigen aktionen startest) wirst du keine strafe bekommen weils keiner weiß.....
Ich verwechsel hier gar nichts, so geht das erstmal los. In Deutschland gilt die freie und uneingeschränkte Meinungsäußerung - warum hab ich dann leise zu sein, wenn der Lehrer es so will? Richtig, Hausordnungen. Und genauso ist es mit AGB's, hast du sie dir mal durchgelesen? Der Gesetzgeber gibt Standartrichtlinien vor, jeder Einzelne darf durch AGB's/Hausordnungen/etc das Ganze sensitivieren, so lange es sich im gesetzlichen Rahmen befindet.
Account-Sharing ist laut Gesetz nicht verboten, doch du akzeptierst mit dem Erstellen eines Accountes die AGB's und in denen steht immer, dass das Übertragen nicht geduldet wird.
WoodiOul is offline  
Thanks
1 User
Old   #6

 
elite*gold: 5
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,634
Received Thanks: 489
Quote:
Originally Posted by zozosexy View Post
regeln (gesetze whatever) sind da um sie zu brechen,
Lass mich raten, du bist Emigrant?
WoodiOul is offline  
Old   #7
 
elite*gold: 430
Join Date: Aug 2009
Posts: 269
Received Thanks: 23
Quote:
Originally Posted by WoodiOul View Post
Lass mich raten, du bist Emigrant?
Lass mich raten, du bist ein Vollidiot.

On topic: Account sharing ist nicht gesetzlich verboten; das ist klar. Die frage Ist nur wie das mit dem Ausgeben als eine Andere Person ist; darum ging es hier. Denn das ist gesetzlich verboten. Die Frage ist ob die Erlaubnis dahinter einen Unterschied macht.
chaosbuster is offline  
Thanks
5 Users
Old   #8

 
elite*gold: 5
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,634
Received Thanks: 489
Quote:
Originally Posted by chaosbuster View Post
Lass mich raten, du bist ein Vollidiot.

On topic: Account sharing ist nicht gesetzlich verboten; das ist klar. Die frage Ist nur wie das mit dem Ausgeben als eine Andere Person ist; darum ging es hier. Denn das ist gesetzlich verboten. Die Frage ist ob die Erlaubnis dahinter einen Unterschied macht.
Nein, es ist Identitätsdiebstahl.
WoodiOul is offline  
Old   #9
 
elite*gold: 430
Join Date: Aug 2009
Posts: 269
Received Thanks: 23
Jetzt wüsste ich nur noch gerne ob du das sagst "weil das doch logisch ist" oder ob du wirklich bescheid weißt.
Wäre schön wenn du mir den betreffenden Paragraphen zeigen könntest zum Beispiel.
chaosbuster is offline  
Old   #10

 
elite*gold: 5
Join Date: Jan 2012
Posts: 1,634
Received Thanks: 489
Quote:
Originally Posted by chaosbuster View Post
Jetzt wüsste ich nur noch gerne ob du das sagst "weil das doch logisch ist" oder ob du wirklich bescheid weißt.
Wäre schön wenn du mir den betreffenden Paragraphen zeigen könntest zum Beispiel.
Google einfach mal "Identitätsdiebstahl".
WoodiOul is offline  
Old   #11

 
elite*gold: 7
Join Date: Mar 2008
Posts: 403
Received Thanks: 93
Ist ne gute Frage, hab mich jetzt mal bisschen damit beschäftigt.. Meine erste Frage war eigentlich welcher Paragraph es verbietet sich als jmd anderes auszugeben und so wie es aussieht ist es gar nicht in einen speziellen § geregelt. (Verbessert mich und sagt mir den § falls ich falsch liege.)
Zum Begriff Identitätsdiebstahl dies ist ja nur ein Oberbegriff für mind. 10 verschiedene Straftatbeständen. (Von Stalking, Carding, Phishing u.s.w bis hin zum Abgreifen, von realen Ausweispapieren ist da alles dabei.)
Ich weiß zwar nicht genau was du Blizzard sagen willst. Aber solange du keine andere Straftat begehst (die Blizzard arbeiter dann mit den namen deines kollegen beleidigen/betrug oder sonst was zu machen) solltest zumindest vom rechtlichen Teil keine Probleme haben dich als er auszugeben. Was Blizzard aber machen könnte wäre den Account ausschließen, weil ihr ja gegen ihre AGB's vorstoßen habt.
xXxion is offline  
Thanks
1 User
Old   #12
 
elite*gold: 201
The Black Market: 226/0/0
Join Date: May 2013
Posts: 2,248
Received Thanks: 182
es würde uns helfen wenn du uns sagst(auch gerne per pm) warum du blizzard sagen willst das du jemand anderes bist.

Angenommen du hast den account deines freundes weil der nicht mehr spielt und nun sagen der account is gesperrt bis wir einen lichtbildausweis sehen dann gehst her und fragst deinen freund ob er dir einen lichtbildausweis zur verfügung stellt (bzw selbst hinschickt) und das wars auch schon. dann wird der account entsperrt und du kannst spielen.
das aller aller schlimmste was passieren kann wenn du den account deines freundes verwendest is das er permanent gesperrt wird. nicht mehr und nicht weniger.
also keine angst die polizei wird deswegen nie bei dir vorstellig werden.
microxx is offline  
Thanks
1 User
Old   #13
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2007
Posts: 84
Received Thanks: 8
Mal unabhängig davon worum es geht, ist es grundsätzlich strafbar sich als jemand anderes auszugeben. Wenn die Person als die du dich ausgibst dir sogar noch dabei hilft (stellt dir z.B. ihren Ausweis zu Verfügung), macht sie sich ebenfalls strafbar.

Außerdem darf man nicht vergessen zwischen Strafrecht und Zivilrecht zu unterscheiden. Verstoße ich gegen irgendwelche AGB aber nicht gegen geltenes Recht, fällt das unter Zivilrecht.
IceTray is offline  
Old   #14

 
elite*gold: 7
Join Date: Mar 2008
Posts: 403
Received Thanks: 93
Quote:
Originally Posted by IceTray View Post
Mal unabhängig davon worum es geht, ist es grundsätzlich strafbar sich als jemand anderes auszugeben. Wenn die Person als die du dich ausgibst dir sogar noch dabei hilft (stellt dir z.B. ihren Ausweis zu Verfügung), macht sie sich ebenfalls strafbar.

Außerdem darf man nicht vergessen zwischen Strafrecht und Zivilrecht zu unterscheiden. Verstoße ich gegen irgendwelche AGB aber nicht gegen geltenes Recht, fällt das unter Zivilrecht.
§ bitte welcher Regelt, das ich mich Strafbar mache, sobald ich jemand sage ich bin jmd anderes. Erst wenn er mit dem Namen des kollegen Unterschreibt o. ä. ist es Urkundenfälschung, aber mit einen anderen Namen gegenüber Dritten aufzutreten ist nicht strafbar.
Allerdings stünde dem wahren Namensinhaber ein Unterlassungsanspruch zu.
xXxion is offline  
Thanks
1 User
Old   #15
 
elite*gold: 430
Join Date: Aug 2009
Posts: 269
Received Thanks: 23
Quote:
Originally Posted by microxx View Post
es würde uns helfen wenn du uns sagst(auch gerne per pm) warum du blizzard sagen willst das du jemand anderes bist.

Angenommen du hast den account deines freundes weil der nicht mehr spielt und nun sagen der account is gesperrt bis wir einen lichtbildausweis sehen dann gehst her und fragst deinen freund ob er dir einen lichtbildausweis zur verfügung stellt (bzw selbst hinschickt) und das wars auch schon. dann wird der account entsperrt und du kannst spielen.
das aller aller schlimmste was passieren kann wenn du den account deines freundes verwendest is das er permanent gesperrt wird. nicht mehr und nicht weniger.
also keine angst die polizei wird deswegen nie bei dir vorstellig werden.
Ist jetzt schon ein Bisschen länger her, auch weil ich dachte, dass sich nichts mehr tut, aber es kann ja nicht schaden da nochmal Klarheit zu schaffen.

Es ging mir hauptsächlich darum, ob ich mich strafbar gemacht hätte, wenn ich im Sinne von Personen die mir ihre Accounts verkauft haben, mit Blizzard geredet hätte.

Nehmen wir mal an, ich würde was von wegen "sie hören von meinem Anwalt; ich werde diese Schikane (berechtigte Accountsperrung) nicht hinnehmen!" sagen und Blizzard wüürde dem früheren Eigentümer dann irgendwelche Schwierigkeiten machen; vielleicht schicken sie ihnen auch nur irgendwas von wegen, man soll sich mit ihren Anwälten in Verbindung setzen.

Die Frage ist dann ob ich in so einem Falle, für irgendwelche Folgeschäden und -kosten, die sich daraus ergeben (keine Ahnung; der Eigentümer hat erstmal Schiss und holt sich einen Anwalt bla bla) haftbar gemacht werden kann, oder ob der frühere Besitzer sozusagen, das Recht im Sinne seines Accounts zu handeln an mich abgetreten hat, beziehungsweise ob die Verantwortung sowieso durch sein Übertreten der Nutzunsbedingungen letztendlich auf ihn zurück fällt.

Ist wahrscheinlich sowieso Pille Palle und wahrscheinlich würde Blizz nie bei sowas Schwierigkeiten machen, aber ich denke die Aufklärung des Prinzips schadet nie und ne Anzeige braucht denke ich auch niemand

In diesem Sinne könnt ihr ja nochmal antworten wenn ihr lustig seid.

lg


chaosbuster is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
[S] Person die Ip herrausfindet und mir daten über eine Person gibt
Hi Topic regelt addet mich skype: ProgameYouself
9 Replies - elite*gold Trading
Eine Frage zu DHL und deren Versicherung...
Servus Leute, ich habe in letzter Zeit 2 Teile verkauft. Eine Nintendo Wii und einen PC. Beide Teile über DHL versicherter Versand verschickt....
20 Replies - Off Topic



All times are GMT +1. The time now is 19:24.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2016 elitepvpers All Rights Reserved.