Register for your free account! | Forgot your password?

You last visited: Today at 22:48

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Goldwaschen

Reply
 
Old   #1
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2009
Posts: 5
Received Thanks: 0
Goldwaschen

Wie wascht ihr eurer Gold?
Kenne ja schon einige.
Würde mich interessieren welche ihr nutzt um nicht gebannt zu werden.

mfg



Rinoko is offline  
Old   #2
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
"Goldwaschen".. brauch ich nicht, ich lagere das Gold einfach in ner Gildenbank die einem Main gehört auf dem ich nicht botte, wenn die bot accs gebannt werden, ist das gold noch da.. man brauch kein gold zu "waschen".


Cambios is offline  
Old   #3
 
elite*gold: 0
Join Date: Jul 2009
Posts: 117
Received Thanks: 32
Das stimmt doch aber nicht ganz. IP Bans sind doch allgegenwärtig.

Eine aktive VPN zu nutzen ist eine Art von "Wäsche" nur nicht unbedingt die direkte "Goldwäsche".


Außerdem folgendes: Wie transportierst du das Gold zu deinem Mainchar auf die Bank? Per Post? Dann garantiere ich dir bei einem Ban ist dein gesamtes Gold vom Main Char weg. Auch wenn der Main vielleicht nicht gebannt wird.

Die Gildenbank ist eine gute Möglichkeit, aber auch das ist eine Form von "Wäsche". Blizzard kann nur mit Aufwand das Geld von der Gildenbank löschen. Denn sie können nicht pauschalisieren das alles Geld auf der Bank auch nur von dir kommt! Aber auch das ist abprüfbar.

Eine Form der Geldwäsche ist Auktionshaustraden (Gebühren muss man natürlich in Kauf nehmen). Indem du mit deinem Mainchar BOE-Items z.B. über das Auktionshaus von deinem Botaccount kaufst. Sollte das so erfolgt sein, KANN Blizzard dein Gold NICHT löschen. Denn es existiert auf diese Art und Weise keine direkte Beweislage gegen den Spieler.

Handel P2P ist ebenfalls gefährlich. Wird einfach als Goldkauf abgetan, wenn keine Gegenleistung erfolgt ist und eine Botaktion auf einem der beteiligten Accounts nachgewiesen werden kann.


Grundlegend hast du aber recht: "Goldwäsche", wenn man es so nennen kann, ist im Großen und Ganzen sinnlos. Denn wenn du Auktionshaus tradest, ist das Botten kaum noch lukrativ, aufgrund des massiven Gebührenaufwands. Desweiteren: Solltest du entdeckt werden und es besteht tatsächlich eine "komische" Verbindung zu deinem Main Account - bist du eh am *****. Das Risiko ist ja nie weg.

[EDIT]: Die einzige Form der Geldwäsche die gut funktioniert und verschleiert aber keine 100% Lösung ist, ist das aufsplitten der Geldsummen auf viele verschiedene Spieler, die dann mit deinem Mainchar traden. Also Handel über 3. und 4. Personen. - schwerer nachvollziehbar. Am besten über Freunde und keine potentiellen Botaccounts.


Quelle? Meine eigene Erfahrung! 2x bereits in ÄHNLICHER Art und Weise passiert.


Grüße,
Vece
Vecelinus is offline  
Old   #4
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Quote:
Originally Posted by Vecelinus View Post
Das stimmt doch aber nicht ganz. IP Bans sind doch allgegenwärtig.

Eine aktive VPN zu nutzen ist eine Art von "Wäsche" nur nicht unbedingt die direkte "Goldwäsche".


Außerdem folgendes: Wie transportierst du das Gold zu deinem Mainchar auf die Bank? Per Post? Dann garantiere ich dir bei einem Ban ist dein gesamtes Gold vom Main Char weg. Auch wenn der Main vielleicht nicht gebannt wird.

Die Gildenbank ist eine gute Möglichkeit, aber auch das ist eine Form von "Wäsche". Blizzard kann nur mit Aufwand das Geld von der Gildenbank löschen. Denn sie können nicht pauschalisieren das alles Geld auf der Bank auch nur von dir kommt! Aber auch das ist abprüfbar.

Eine Form der Geldwäsche ist Auktionshaustraden (Gebühren muss man natürlich in Kauf nehmen). Indem du mit deinem Mainchar BOE-Items z.B. über das Auktionshaus von deinem Botaccount kaufst. Sollte das so erfolgt sein, KANN Blizzard dein Gold NICHT löschen. Denn es existiert auf diese Art und Weise keine direkte Beweislage gegen den Spieler.

Handel P2P ist ebenfalls gefährlich. Wird einfach als Goldkauf abgetan, wenn keine Gegenleistung erfolgt ist und eine Botaktion auf einem der beteiligten Accounts nachgewiesen werden kann.


Grundlegend hast du aber recht: "Goldwäsche", wenn man es so nennen kann, ist im Großen und Ganzen sinnlos. Denn wenn du Auktionshaus tradest, ist das Botten kaum noch lukrativ, aufgrund des massiven Gebührenaufwands. Desweiteren: Solltest du entdeckt werden und es besteht tatsächlich eine "komische" Verbindung zu deinem Main Account - bist du eh am Arsch. Das Risiko ist ja nie weg.

[EDIT]: Die einzige Form der Geldwäsche die gut funktioniert und verschleiert aber keine 100% Lösung ist, ist das aufsplitten der Geldsummen auf viele verschiedene Spieler, die dann mit deinem Mainchar traden. Also Handel über 3. und 4. Personen. - schwerer nachvollziehbar. Am besten über Freunde und keine potentiellen Botaccounts.


Quelle? Meine eigene Erfahrung! 2x bereits in ÄHNLICHER Art und Weise passiert.


Grüße,
Vece
Normalerweise sollte man erbottetes Gold & Mainchar gannzzzz weit auseinander halten, es ist ne ziemlich Doofe idee das gold was du durchs erbotten bekommst aufn Mainchar zu packen, und schon garnicht größere Summen..das fällt auf. Grundlegend mache ich es z.b so das ich Farmen lasse bis meine Taschen voll sind, dann klatsch ich es ins auktionshaus, lass weiter farmen..das Gold was dadurch entsteht packe ich direkt auf die Gildenbank, und nunja,das gold verkaufe ich dann weiter. Für kleinigkeiten & spielereien wie mounts oder so.. da musste halt aufpassen das du nicht zuviel aufeinmal nimmst, fällt wie gesagt in den logs auf. GM´s nehmens aber scheinbar nicht so ernst mit Kontrollieren, ich hab sogar mein Char so verbuggt mal beim Exploit suchen das er in die tiefe stürtze, nen disconnect erzeugte,wieder in der luft spawnte, wieder in die tiefe flog usw, so das ich nen Gm anschrieb damit er das wieder fixt, und das war aufm Acc wo ich echt ständig bot laufen haben lies, und auch enorm viele auktionen hatte etc, und solche erlebnisse hatte ich schon oft mit GM´s^^ Wird aber sicherich nicht pauschal für alle gelten.. Naja ich zumindestens bin bis jetzt Bann frei,und das seit gut 3 Jahren mit 3 Accs & obwohl ich eigendlich ziemlich übertreibe^^ Man muss halt bisschen vorsichtig sein, und ne portion glück gehört natürlich auch dazu.. im groben und ganzen ist das gold aber in den meißten fällen sowieso schon längst wieder weg bis blizz das mal prüft oder bannt, und bis dahin hat man das geld für neue accs..alles halb so wild.
wobei es natürlich fies ist wenn der main acc dann weg ist.. gel?


Cambios is offline  
Old   #5
 
elite*gold: 37
Join Date: Feb 2009
Posts: 615
Received Thanks: 144
Quote:
Originally Posted by Vecelinus View Post

Eine Form der Geldwäsche ist Auktionshaustraden (Gebühren muss man natürlich in Kauf nehmen). Indem du mit deinem Mainchar BOE-Items z.B. über das Auktionshaus von deinem Botaccount kaufst. Sollte das so erfolgt sein, KANN Blizzard dein Gold (NICHT) löschen. Denn es existiert auf diese Art und Weise keine direkte Beweislage gegen den Spieler.
Dies stimmt nicht, Blizzard kann wohl dein Gold löschen. Schon oft passiert.
Nelunia is offline  
Old   #6
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Quote:
Originally Posted by Nelunia View Post
Dies stimmt nicht, Blizzard kann wohl dein Gold löschen. Schon oft passiert.
Es ist lächerlich zu denken das Blizzard plötzlich das Gold nicht mehr verfolgen könne, nur weil man im Auktionshaus tradet.. wäre ja DIE Methode für Duper um ihr Gold zu waschen..ein Acc was reinstellen, anderer Acc kaufts, voila Gold gewaschen nach paar mal..nene so ises nicht.. Leute GM´s haben Tools und Schnittstellen womit sie Items, Gold usw verfolgen können, auch wenn ihr es Tradet oder sonstwie "sichern" wollt^^ Bedenkt bitte das jeder Trade Vorgang etc in ihren Logs stehen, mit ihren Tools sehen sie dann z.b "Charakter xyz hat Charakter xyz Goldmenge Z gesendet!" usw.. da braucht ihr euch keine Sorgen machen. Wenns soweit ist das Blizz euer Gold löschen möchte, dann packen sie das auch Aus dem Grund versucht mans ja soweit wie möglich erst garnicht soweit bringen zu lassen, das die darauf aufmerksam werden das man da bottet o.ä abzieht
Cambios is offline  
Old   #7


 
elite*gold: 5284
The Black Market: 175/0/1
Join Date: Jul 2012
Posts: 14,335
Received Thanks: 5,364
Blizzard kann alles nachverfolgen und ihr könnt euch um die richtige Antwort auch gerne boxen.
Blizzard legt wie in jedem anderen Spiel auch Tabellen an, welche jeden einzelnen Handel dokumentieren.
Beispielsweise:

FROMTOPRICEDATAITEM_IDTRANSACTIONS_NO
AB709/11/0139183193191
BC1409/11/0141019193192

Wie die Tabelle nun aussieht weiß ich nicht und ich habe auch keine Lust mich mit der Technik zu befassen (obwohl ich später doch gerne mal reinschauen würde), aber es wird sicherlich so sein.
Anders ist es ja auch nicht möglich Spielstände zu speichern.
Durch solche Logs können sie nachsehen was sie wollen und wann sie wollen.
Ob ihr nun 50x 10k Gold handelt (mit Strg + F für jeden Anfänger zu finden) oder ob ihr einmal 500k handelt (was natürlich auffälliger ist), das tut eigentlich alles nichts zur Sache.
Ich handel mein Gold so gut wie nie rüber, und wenn doch, dann nur in kleinen Batzen die ich derzeit brauche.

Liebe Grüße,
Insanity.
Insanity​ is offline  
Old   #8
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Quote:
Originally Posted by ιηѕαηιту View Post
Blizzard kann alles nachverfolgen und ihr könnt euch um die richtige Antwort auch gerne boxen.
Blizzard legt wie in jedem anderen Spiel auch Tabellen an, welche jeden einzelnen Handel dokumentieren.
Beispielsweise:

FROMTOPRICEDATAITEM_IDTRANSACTIONS_NO
AB709/11/0139183193191
BC1409/11/0141019193192

Wie die Tabelle nun aussieht weiß ich nicht und ich habe auch keine Lust mich mit der Technik zu befassen (obwohl ich später doch gerne mal reinschauen würde), aber es wird sicherlich so sein.
Anders ist es ja auch nicht möglich Spielstände zu speichern.
Durch solche Logs können sie nachsehen was sie wollen und wann sie wollen.
Ob ihr nun 50x 10k Gold handelt (mit Strg + F für jeden Anfänger zu finden) oder ob ihr einmal 500k handelt (was natürlich auffälliger ist), das tut eigentlich alles nichts zur Sache.
Ich handel mein Gold so gut wie nie rüber, und wenn doch, dann nur in kleinen Batzen die ich derzeit brauche.

Liebe Grüße,
Insanity.
nichts anderes sagte ich doch
Cambios is offline  
Old   #9


 
elite*gold: 5284
The Black Market: 175/0/1
Join Date: Jul 2012
Posts: 14,335
Received Thanks: 5,364
Quote:
Originally Posted by Cambios View Post
nichts anderes sagte ich doch
Ich vermute es so, da es bei Metin2 nichts anderes ist und das auf dem gleichen Konzept (das mit mySQL) basiert.

Liebe Grüße,
Insanity.
Insanity​ is offline  
Old   #10

 
elite*gold: 0
The Black Market: 181/0/0
Join Date: Jul 2008
Posts: 2,770
Received Thanks: 494
Blizzard kann/will nur eine gewisse "Strecke" des Goldes verfolgen. Wenn das Gold also schon durch den 10. Account oder so, kommen sie nichtmehr hinterher.
Die Zahl ist willkürlich ausgesucht...es könnte nach dem 5. schluss sein, oder erst nach dem 15.
ClOuDy. is offline  
Thanks
1 User
Old   #11
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Quote:
Originally Posted by ClOuDy. View Post
Blizzard kann/will nur eine gewisse "Strecke" des Goldes verfolgen. Wenn das Gold also schon durch den 10. Account oder so, kommen sie nichtmehr hinterher.
Die Zahl ist willkürlich ausgesucht...es könnte nach dem 5. schluss sein, oder erst nach dem 15.
Denke mir wenn en verdacht besteht schaun die auch gründlich
Werden ja nicht fürs faulenzen bezahlt die mitarbeiter.
Cambios is offline  
Old   #12


 
elite*gold: 5284
The Black Market: 175/0/1
Join Date: Jul 2012
Posts: 14,335
Received Thanks: 5,364
Quote:
Originally Posted by Cambios View Post
Denke mir wenn en verdacht besteht schaun die auch gründlich
Werden ja nicht fürs faulenzen bezahlt die mitarbeiter.
Das schauen sich keine Mitarbeiter durch.
Dafür gibt's Befehle (Querys).
Nachverfolgen kann man das sogut wie immer.
Insanity​ is offline  
Old   #13
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Quote:
Originally Posted by ιηѕαηιту View Post
Das schauen sich keine Mitarbeiter durch.
Dafür gibt's Befehle (Querys).
Nachverfolgen kann man das sogut wie immer.
Natürlich sind das Mitarbeiter (natürlich auch automatische Scripts) die das anleiern^^ Irgendwer muss ja das ganze starten und anschauen.
Allein schon wenn es Reports gibt z.b prüfen die das ja auch
Cambios is offline  
Old   #14
 
elite*gold: 0
Join Date: Oct 2012
Posts: 57
Received Thanks: 3
wie genau funktioniert das?? ich spiele auf einem p-server wo sowieso so gut wie nie GM on sind also sollte das bann wohl kein problem sein solang ich mich nicht von andern spielern erwischen lasse ^^
wie geht das mit der "goldwäsche", würde mich jetzt sehr interressieren!
fenriswolff is offline  
Old   #15
 
elite*gold: 104
Join Date: Oct 2012
Posts: 2,720
Received Thanks: 592
Hättest du den Thread gelesen wüsstest du das es nicht wirklich Möglich ist Gold zu waschen, und wenn jemand es möchte er das Gold ganz leicht nachverfolgen kann fenriswolff. Bei Privatservern gehts sogar noch einfacher.


Cambios is offline  
Reply



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
[WTS] 52 Hexer 500G Gildenbank zum Goldwaschen
Jetzt auf eBay, mein 52er Hexer mit 500Gold und eigener Gildenbank zum Goldwaschen und sehr viel Stoffen und Gegenständen. Klick My Ass Beste...
0 Replies - World of Warcraft Trading



All times are GMT +1. The time now is 22:48.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2016 elitepvpers All Rights Reserved.