Register for your free account! | Forgot your password?

Go Back   elitepvpers > News & More > In Other News - DE
You last visited: Today at 12:35

  • Please register to post and access all features, it's quick, easy and FREE!

 

Brexit: Großbritannien verlässt die EU

Reply
 
Old   #16


 
elite*gold: 45
Join Date: May 2010
Posts: 1,314
Received Thanks: 342
Schöner Artikel !

Auf jeden Fall wird der Brexit einige unvorhersehbare Probleme mit sich bringen und ich hoffe, dass die EU auch was Import/Export betrifft alles regeln kann.

Lg.



.SimplyDope is offline  
Old   #17


 
elite*gold: 214
Join Date: Mar 2006
Posts: 818
Received Thanks: 304
Die wahren Verlierer des Austritts sind die Finanzmärkte und wer nicht nur ARD und ZDF Stalkt und die Tagesschau in sich pfeift als wäre es der Zaubertrank von miraculix, der wird das auch früher oder später merken =)


Neo2k4 is offline  
Old   #18
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,874
Received Thanks: 384
Quote:
Originally Posted by Navox1 View Post
Warum postet man einen politischen Artikel auf epvp?
Ich mein wenn man sich 5 von den ersten 6 Antworten hier durchliest sieht man das die meisten zu 98% keine Ahnung vom Thema haben aber hauptsache einen Beitrag verfassen ohne Inhalt/mit Dünnschiss als Inhalt.


Das England weg ist ist gut, seit 1985 haben die nur rumgemeckert, nie was beigetragen aber alles haben wollen.


Einer der Gründe warum die ausgetreten ist war, das die Rechten/Brexit-Befürworter versprochen haben das die wöchentlichen 350Millionen Pfund statt an Brüssel nun ins Gesundheitssymstem gehen usw ( jedoch sind 350Millionen für "normale" EU-Staaten, GB hatte wie immer nen Sonderstatus und musste "nur" 100Millionen zahlen).

Was kommt paar Stunden nach dem Austritt raus: Brexit-Politiker distanzieren sich von der Aussage!

Schottland und Nordirland trennen sich jetzt wahrscheinlich von GB damit sie in der EU bleiben.
Es wird vermutet das in den ersten Jahren jeder Aushalt durchschnittlich 13.000 Pfund verliert.

Insgesamt: GB ist am Arsch und der EU gehts ohne GB deutlich besser.
Quote:
Originally Posted by Feb View Post
Wenn wir ehrlich sind war Großbritannien nie wirklich ein wahrer Teil der EU.
Quote:
Originally Posted by ᎤᏇᏞ View Post
Hinsichtlich der Beiträge von Mitgliedsstaaten zum Haushalt ist dem zu widersprechen. Wie aus folgender Statistik zu entnehmen ist, hat Großbritannien 2014 11,34 Milliarden Euro in den Topf gezahlt, was fast der Hälfte des Beitrages Deutschlands entsprach. Somit war Großbritannien mitunter einer der wichtigsten Geldgeber.

Quote:
Originally Posted by .SimplyDope View Post
Schöner Artikel !

Auf jeden Fall wird der Brexit einige unvorhersehbare Probleme mit sich bringen und ich hoffe, dass die EU auch was Import/Export betrifft alles regeln kann.

Lg.
Quote:
Originally Posted by Neo2k4 View Post
Die wahren Verlierer des Austritts sind die Finanzmärkte und wer nicht nur ARD und ZDF Stalkt und die Tagesschau in sich pfeift als wäre es der Zaubertrank von miraculix, der wird das auch früher oder später merken =)


Haben alle den Grundgedanken der Europäischen Union vergessen? Es geht nicht um Wirtschaft oder das freie Reisen.. Es geht um Frieden!

Die sachliche Folgerichtung der europäischen Einigung steht neben der historischen Logik, die sich aus dem Ablauf und der Lehren der Geschichte ergibt. Im Jahr 1784 hatte der große Philosoph Immanuel Kant seine Schrift „Zum ewigen Frieden“ publiziert. In diesem großen Werk der europäischen Geistesgeschichte fordert er einen Friedensbund (foedus pacificum), der sich vom bloßen Friedensvertrag (pactum pacis) darin unterscheidet, „dass dieser bloß einen Krieg, jeder aber alle Kriege auf immer zu endigen sucht.“
Die europäische Union ist ein Friedensbündnis (pactum pacis) im Sinne von Immanuel Kant. Nach den grausamen Bürgerkriegen in den kriegerischen Jahrhunderten der europäischen Geschichte ist der europäische Friedensverbund heute eine unverzichtbare und schützenswerte Säule der Europäischen Integration.
OnlyLions is offline  
Thanks
5 Users
Old   #19
 
elite*gold: 0
Join Date: Aug 2008
Posts: 4,454
Received Thanks: 1,597
Freut mich für die Briten.
Ihre Entscheidung war richtig, auch wen sie knapp war.
Bin gespannt welches Land am nächsten aussteigen will.

Edit: Krieg unter den Ländern in Europa ist dank der Nato unwahrscheindlich. Wirtschaftlich wird es kaum Folgen haben, ausser für die Konzerne und den angestrebten, steigenden, wirtschaftlichen Gewinn.
Die grössten Verlierer sind die pseudointellektuellen Linken, welche ein Traum von einem einigen Europa nun endlich verabschieden müssen.


SuraKämpfer1 is offline  
Old   #20


 
elite*gold: 0
Join Date: May 2014
Posts: 2,099
Received Thanks: 516
Quote:
Originally Posted by Feb View Post
Wenn wir ehrlich sind war Großbritannien nie wirklich ein wahrer Teil der EU.
Das kannst du so nicht sagen. Dann würden viele andere Staaten auch nicht zu der EU gehören. Beispiel Griechenland.
Cyrok is offline  
Old   #21
dude in a bartender


 
elite*gold: 86
Join Date: May 2012
Posts: 9,880
Received Thanks: 1,384
Quote:
Originally Posted by Ki.Ka™ View Post
Haben alle den Grundgedanken der Europäischen Union vergessen? Es geht nicht um Wirtschaft oder das freie Reisen.. Es geht um Frieden!

Die sachliche Folgerichtung der europäischen Einigung steht neben der historischen Logik, die sich aus dem Ablauf und der Lehren der Geschichte ergibt. Im Jahr 1784 hatte der große Philosoph Immanuel Kant seine Schrift „Zum ewigen Frieden“ publiziert. In diesem großen Werk der europäischen Geistesgeschichte fordert er einen Friedensbund (foedus pacificum), der sich vom bloßen Friedensvertrag (pactum pacis) darin unterscheidet, „dass dieser bloß einen Krieg, jeder aber alle Kriege auf immer zu endigen sucht.“
Die europäische Union ist ein Friedensbündnis (pactum pacis) im Sinne von Immanuel Kant. Nach den grausamen Bürgerkriegen in den kriegerischen Jahrhunderten der europäischen Geschichte ist der europäische Friedensverbund heute eine unverzichtbare und schützenswerte Säule der Europäischen Integration.
Du hast ja recht mit der EU! Dass das der Grundgedanke der EU ist, aber du vergisst, dass GB nicht der EU beigetreten ist, sondern der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), die der direkte Vorgänger der EU ist. Im Vordergrund stand also die Wirtschaft für Großbritannien und nicht der Frieden. Alles andere ist nicht zugegebene Naivität.

Das gilt auch für Deutschland.
Feb is offline  
Old   #22
 
elite*gold: 0
Join Date: Jun 2011
Posts: 3,874
Received Thanks: 384
Quote:
Originally Posted by Feb View Post
Du hast ja recht mit der EU! Dass das der Grundgedanke der EU ist, aber du vergisst, dass GB nicht der EU beigetreten ist, sondern der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), die der direkte Vorgänger der EU ist. Im Vordergrund stand also die Wirtschaft für Großbritannien und nicht der Frieden. Alles andere ist nicht zugegebene Naivität.

Das gilt auch für Deutschland.
Das stimmt, dass sie der EWG beigetreten sind, aber dennoch stand dort im Vordergrund der Gedanke des ewigen Friedens und den unterstützt man sehr stark mit einer engen Handelsunion..
OnlyLions is offline  
Old   #23


 
elite*gold: 214
Join Date: Mar 2006
Posts: 818
Received Thanks: 304
Quote:
Originally Posted by Ki.Ka™ View Post
Haben alle den Grundgedanken der Europäischen Union vergessen? Es geht nicht um Wirtschaft oder das freie Reisen.. Es geht um Frieden!

Die sachliche Folgerichtung der europäischen Einigung steht neben der historischen Logik, die sich aus dem Ablauf und der Lehren der Geschichte ergibt. Im Jahr 1784 hatte der große Philosoph Immanuel Kant seine Schrift „Zum ewigen Frieden“ publiziert. In diesem großen Werk der europäischen Geistesgeschichte fordert er einen Friedensbund (foedus pacificum), der sich vom bloßen Friedensvertrag (pactum pacis) darin unterscheidet, „dass dieser bloß einen Krieg, jeder aber alle Kriege auf immer zu endigen sucht.“
Die europäische Union ist ein Friedensbündnis (pactum pacis) im Sinne von Immanuel Kant. Nach den grausamen Bürgerkriegen in den kriegerischen Jahrhunderten der europäischen Geschichte ist der europäische Friedensverbund heute eine unverzichtbare und schützenswerte Säule der Europäischen Integration.
Süß so naiv
Selbstverständlich hat man diesen Grundgedanken nicht vergessen und darauf setzt auch die Propaganda non stop ganz nach dem Moto: schämt euch ihr braunes pack eropa ist ein büdniss, welches nur dem Bürger dient bla bla bla."

Aber das Europa in Wahrheit eine Steueroase für stinkreiche Leute ist und dass die Finanzmärkte mittlerweile fast schon komplett das sagen übernommen haben bzw die stimmkraft der EU Bürger sich auf die Finanzmächte überträgt, daran mag keiner denken, denn ARD sagt ja was anderes.
Dieses vorgeheuchelte "ihr wisst alle garnichts" kotzt mich von solchen klugscheissern nur noch an sry

Warum sind die Regierungssprecher denn so geschockt, dass sie keine Antworten auf die Fragen von Herrn jung wissen (letzte ausgabe) na weil es Europa ordentlich am Geldbeutel erwischt hat, wären ein paar Leute abgekratzt du Terror oder sonst was, würden die ignoranten Pressesprecher von der Regierung nur so prahlen was jetzt für Schritte geplant sind um "das zu stoppen"

Es ist nunmal Fakt Geld hällt die Welt im Schwung.
Euro Rettung hilfspakete bla bla alles Schwachsinn neulich auf liveleak gab es ein wirklich sehnswertes Video wurde leider 2 tae späte gelöscht, da war eine cnn Reporterin live in einer videokonferenz mit einem börsenhai verbunden als Sie ihn gefragt hat, ob er optimistisch ist, was di eurorettung betrifft, daraufhin schmunzelte der Typ und meinte:
"Unser Job ist es Geld zu machen, der Euro ist uns egal, der stört uns nicht, wenn Europa zerbricht, stört uns das nicht, denn dadurch haben wir wieder neue Wege um Geld zu machen, Europa hat es selbst nicht in der Hand, sondern der Finanzmarkt, wir handeln so, dass wir Vorteile dadurch haben."
Daraufhin klappte der Mund der Reporterin runter und paar Sekunden später war das Bild schwarz, soviel zum Thema europa und der Mittelpunkt Mensch.

Siegmar Gabriel sagte heute auf ARD《《-- "wenn wir Europa retten wollen, dann müssen wir die Politik ändern und uns wieder für den menscenh und nicht für die Banken einsetzen."
Neo2k4 is offline  
Thanks
2 Users
Old   #24
 
elite*gold: 177
Join Date: Jan 2010
Posts: 5,729
Received Thanks: 1,099
Deren Pech. Früher oder später werden die Briten die wirtschaftlichen Konsequenzen spüren.

Mich persönlich juckt deren Austritt nicht, die haben nichts wo ich jetzt sagen müsste "oh das wäre mir wichtig."
mastermo is offline  
Old   #25

 
elite*gold: 358
The Black Market: 1022/0/0
Join Date: Oct 2012
Posts: 12,463
Received Thanks: 725
Ziemlich viele sprechen ja mittlerweile auch von "Bregret". Also viele bereuen die Entscheidung. Selbst Schuld, wenn man sich davor nicht informiert. Hab gestern auch gelesen, dass nach dem Brexit viele erstmal gegoogled haben "What is the EU".
Ranodrol is offline  
Thanks
1 User
Old   #26

 
elite*gold: 4808
Join Date: Feb 2014
Posts: 1,689
Received Thanks: 152
Danke für den Artikel!
BosniaWarlord is offline  
Old   #27

 
elite*gold: 15000
Join Date: Oct 2010
Posts: 214
Received Thanks: 52

Der einzige Beitrag den ich nicht bereue gelesen zu haben.
$_Azrael is online now  
Thanks
2 Users
Old   #28
 
elite*gold: 38
Join Date: Mar 2014
Posts: 862
Received Thanks: 149
Quote:
Originally Posted by shive View Post
oml lmao

Quote:
Originally Posted by Feb View Post
Wenn wir ehrlich sind war Großbritannien nie wirklich ein wahrer Teil der EU.
Das hat sich auch so gezeigt, dass die das nicht sein wollten.

Quote:
Originally Posted by SuraKämpfer1 View Post
Freut mich für die Briten.
Ihre Entscheidung war richtig, auch wen sie knapp war.
Bin gespannt welches Land am nächsten aussteigen will.

Edit: Krieg unter den Ländern in Europa ist dank der Nato unwahrscheindlich. Wirtschaftlich wird es kaum Folgen haben, ausser für die Konzerne und den angestrebten, steigenden, wirtschaftlichen Gewinn.
Die grössten Verlierer sind die pseudointellektuellen Linken, welche ein Traum von einem einigen Europa nun endlich verabschieden müssen.
Quote:
Originally Posted by mastermo View Post
Deren Pech. Früher oder später werden die Briten die wirtschaftlichen Konsequenzen spüren.

Mich persönlich juckt deren Austritt nicht, die haben nichts wo ich jetzt sagen müsste "oh das wäre mir wichtig."
Mich juckt das auch nicht und ganz im Ernst, kein Wunder hat Brexit real wurde wenn die nur am heulen sind weil wegen EU cash$$$blakekz.
Ariana is offline  
Old   #29
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2013
Posts: 928
Received Thanks: 69
*Gefällt Cameron*
Meliō. is offline  
Old   #30
 
elite*gold: 0
Join Date: Feb 2014
Posts: 90
Received Thanks: 7
danke fur artikel


poomassacre is offline  
Reply

Tags
brexit, eu, united kingdom



« Previous Thread | Next Thread »

Similar Threads
Brexit, eure Meinung.
Am 23. Juni entscheiden die Briten über ihre Mitgliedschaft in der Europäischen Union. Nachdem sich Lager der Brexit-befürworter füllt, verlassen...
10 Replies - Polls
Großbritannien - Was ist interessant ?
Servus Leute, ich muss eine ca. 1 stündige Präsentation über irgendein beliebiges Thema bzgl. Großbrit. droppen allerdings habe ich keine Ahnung...
9 Replies - Off Topic
Braucht man ein Visum für Großbritannien??
Guten Tag, unsere Klasse wollte in paar Monaten eine Woche nach England fliegen. Da ich aber noch kein Deutschen Pass besitze ist meine Frage ob...
5 Replies - Off Topic
Iran-Israel-USA-Großbritannien
Iran-Israel-USA-Großbritannien Was haben diese Länder gemeinsam?! In der Zukunft könnte es ein Krieg sein. Israel Großbritannien und die USA...
15 Replies - User Submitted News
Skyrim Alterseinstufung in Großbritannien bekannt
Die Alterseinstufung von Skyrim in Großbritannien wurde jetzt von dem BBFC auf 'Freigegeben ab 15 Jahren' festgelegt, als Kommentar ist noch...
4 Replies - User Submitted News



All times are GMT +1. The time now is 12:35.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

Support | Contact Us | FAQ | Advertising | Privacy Policy
Copyright ©2016 elitepvpers All Rights Reserved.